wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 2 Abende im Beacon Theatre, 17. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Play All Night: Live at the Beacon Theater 1992 (Audio CD)
Zum 20jährigen Bandjubiläum hatten sich die Allman Brothers 1989 nach rund acht Jahren Pause wieder zusammengerauft und mit "Seven Turns" (1990) und "Shades of two Worlds" (1991) zwei starke Alben vorgelegt, auf denen Warren Haynes den Platz des zweiten Gitarristen eingenommen hatte. Beide Alben wurden betourt, und auf "1st Set" (1992) und "2nd Set" (1995) konnte man hören, wie kraftvoll und aus einem Guss die revitalisierte Band interagierte.

Die letzte Allman Brothers-Live-CD "One Way out" (2003) liegt auch schon wieder elf Jahre zurück, und bis die Band eine aktuellere Einspielung vorlegt, freue ich mich über diese Veröffentlichung der Klasse-Bandbesetzung mit Dickey Betts und Warren Haynes an den Gitarren.

You don't love me, End of the Line, Blue Sky, Nobody knows, Get on with your Life, Revival, Dreams und Whipping Post und kennt man schon so oder ähnlich von "1st Set" und "2nd Set" sowie Midnight Rider von "Mycology" (1998). Bisher ungehört sind die Liveversionen von Statesboro Blues, Low down dirty mean, Seven Turns, Come on in my Kitchen und Hoochie Coochie Man. Come on in my Kitchen und Seven Turns kommen unplugged zum Einsatz, während es Jessica und Elizabeth Reed, die dort in Unplugged-Bearbeitungen vorlagen, hier in den vollen Bandversionen gibt.

Auf ihren bisherigen Live-Alben waren die jeweils besten Einspielungen fast immer einzeln, als gesonderte Tracks zu hören gewesen. Aufgenommen am 10. und 11.3.1992, sind die besten Songs beider Auftritte diesmal zu einem einzigen Konzert (61:35, 77:52) zusammengemischt worden. Für "1st Set" und "2nd Set" hatte die Band auf eine größere Auswahl an Konzerten zurückgegriffen, was aber keinesfalls bedeutet, dass die vorliegenden Aufnahmen qualitativ schlechter wären. Dank stärkerer Kompression klingt der Sound der Doppel-CD fetter als auf "1st Set" und "2nd Set". Auch wenn die Band das Album (nach einer kurzen, aber originellen Einleitung aus Les Brers in A Minor, High Falls und Jessica) mit dem Statesboro Blues beginnt und mit Whipping Post beendet, sucht sie ganz bewusst nicht den Vergleich zu "At Fillmore East", dazu ist ihre Herangehensweise an die Songs zu neu und zu frisch. Warren Haynes hat in Interviews betont, wie wichtig es ihm immer war, sich zwar von Duane Allmans Slide-Einlagen inspirieren zu lassen, sie aber nicht Ton für Ton zu kopieren.

Nichts gegen Derek Trucks, aber als schöne Ergänzung zu "1st Set" und "2nd Set" zeigt "Play all Night" einmal mehr, dass Warren Haynes sich als absolut würdiger Nachfolger von Duane Allman nicht zu verstecken brauchte, wie er auch nach Dickey Betts' Ausstieg 2000 weiterhin unter Beweis stellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.02.2014 08:37:39 GMT+01:00
Spreewilder meint:
Hallo grüß dich,

schöner Bericht über die CD im Beacon Theater. Weniger schön ist es, dass Gregg Allman die Band, zum Jahres Ende auflösen wird. Anlässlich dieser Entscheidung plane ich eine The Allman Brothers Band - Tributenacht in der Nähe von Berlin.

Mehr Infos gibts hier: info@musikistdasbeste.de / www.facebook.com/groups/allmans

Beste Grüße
Torsten

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.02.2014 18:39:53 GMT+01:00
Hallo Torsten,

danke Dir, auch für die Info!
Ich weiß selber erst seit ein paar Tagen von der Absicht, die Almman Brothers Band aufzulösen. Da kann ich ja froh sein, dass ich sie 1990/1991 noch, im Paket mit den Beach Boys und Manfred Mann's Earth Band, in Gießen live gesehen habe!
Viel Erfolg für Dein Projekt!

Viele Grüße, Toby

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2014 15:26:20 GMT+01:00
Hi Torsten, das ist eine tolle Idee, die ich auch schon hatte; allerdings wollte ich das bei mir machen, sende Dir gleich eine Nachricht über die von Dir hier angegebene Gruppen-Adresse; Gregg scheint im Moment ja nun sehr mit dem Biopic beschäftigt, vielleicht soll das dann den Kreis schliessen ! Gruss vom Rosenthaler !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.03.2014 09:52:05 GMT+01:00
Spreewilder meint:
Grüße dich Rosenthaler,

ich erwarte gerne deine Nachricht...in der Dreams Gruppe bei Facebook. Lass uns einen oder eben auch zwei Allmans Tributeabende, für alle die nicht rüber fliegen können oder wollen organisieren.

Grüße Torsten
(info@musikistdasbeste.de)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Toby Tambourine
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Ort: Gießen

Top-Rezensenten Rang: 487