Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen All you need is LOVE, 11. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Love Special Edition (CD + DVD) (Audio CD)
Ich bin immer skeptisch, wenn "neue" Beatles-Aufnahmen angekündigt werden; aber die beiden Mittneunziger-Singles Free as a Bird und Real Love haben den Mythos nicht, wie von mir zuerst befürchtet, zerstören können, und vom Remix der '99 veröffentlichten "Yellow Submarine"-CD bin ich sehr angetan.

Fakt ist: bei Giles und seinem Vater George Martin sind die vorliegenden Remixes in genau den richtigen Händen, und die beiden Ex-Beatles sowie die Witwen der beiden anderen haben das Projekt ja auch abgesegnet und unterstützt. Die (mindestens!) 26 Songs lassen sich (mit fließenden Übergängen) in zwei Kategorien einteilen: die einen wurden "nur" neu abgemischt, und mit den anderen wurde bei der Gelegenheit experimentiert und herumgespielt unter der Prämisse, ausschließlich von den Beatles selbst aufgenommene Sounds und Bänder zu verwenden.

Habe ich seit über 30 Jahren Beatles-Hören IMMER NOCH Aha-Erlebnisse, so ist "LOVE" eine wahre Fundgrube beim Stöbern, so als hätte ein Maler mit breiter Farbpalette unzählige kleine Farbtupfer in seinem Gemälde untergebracht, die sich nur bei intensiver Betrachtung offenbaren: War das nicht der Anfangsakkord von A hard Day's Night, und da der Schlussakkord von A Day in the Life, nur rückwärts...? Und war das nicht das Schlagzeug-Break aus The End, und da das Gitarrenlick aus While my Guitar...? War der Bläsersatz aus Got to get you into my Life oder der aus Savoy Truffle...? Und das die Piccolo-Trompete aus Penny Lane...? Und so geht das endlos weiter; ich bin sicher, ich habe noch nicht 10% dessen entdeckt, was Giles Martin auf diesem Album alles untergebracht hat, wie allein schon der Amazon-Trailer vermuten lässt!

Zur ersten Kategorie: einige Songs wurden, ganz im Sinne der o.g. "Yellow Submarine"-Remixes, auf dem neuesten digitalen Stand abgemischt und klingen nun einfach besser oder arbeiten vorher im Original-Mix vergrabene Details deutlicher heraus: bei Revolution z.B. kann man Georges und Johns Gitarren jetzt zum ersten Mal getrennt in Stereo genießen! Origineller Einfall, ein paar Takte von Blackbird mit Yesterday zu verknüpfen. Bei Help! wurde lediglich Georges Gitarrenlauf gedoppelt und übers Stereopanorama gelegt. I want to hold your Hand wird gekürzt und von einer Ansage aus (vermutlich) einem der Hollywood Bowl-Konzerte eingeleitet, und Songs wie Lucy in the Sky, All you need is Love, A Day in the Life und Something klingen jetzt deutlich transparenter. Besonders beeindruckend, was (dank der digitalen Möglichkeiten, frühe Takes mit späteren "Reduction Mixdowns" zu synchronisieren) für ein vielschichtiger und phantastischer Stereo-Mix aus I am the Walrus geworden ist - Welten entfernt vom '67er Original, vor allem wenn man bedenkt, dass die zweite Songhälfte fast 40 Jahre lang nur als Monomix vorlag!

Zur zweiten Kategorie: Genial die Idee, den Gesang und ein paar Streicher von Within you without you über den Rhythmus von Tomorrow never knows zu legen; den Schlussteil von I want you an Mr. Kite dranzuhängen; das Medley aus Drive my Car, What you're doing und The Word; oder Musik und Gesang von Good Night und Octopus's Garden zu kombinieren... Richtig ausgetobt hat sich Giles Martin bei Strawberry Fields forever, das nicht nur aus unzähligen Zwischentakes zusammen gesetzt ist, sondern in der Ausblende eine Vielzahl weiterer kleiner Songzitate unterbringt.

Für die spätestens seit "Anthology 2" bekannte Demo-Version von While my Guitar gently weeps schrieb George Martin (wie schon 41 Jahre zuvor für Yesterday) ein Streicherarrangement, sein letztes für einen Beatles-Song. Der Acapella-Mix von Because (hier mit leisem Vogelgezwitscher untermalt) war schon von Bootlegs und spätestens seit "Anthology 3" bekannt. Ein paar Takte aus Sun King werden (ganz im Sinne der Ausblende von Rain) rückwärts als Gnik Nus präsentiert; beim Hören habe ich jedesmal das Gefühl: wenn die Beatles damals schon die heutigen technischen Möglichkeiten gehabt hätten oder aber heute alle noch leben würden - sie wären beim Experimentieren zu ähnlichen Ergebnissen gekommen!

Was beim Hören befriedigt, ist neben der Fülle an Details, die es zu entdecken gibt, Giles Martins Respekt gegenüber den Original-Bändern; er hat es geschafft, sein Ego dem Geist der Beatles-Aufnahmen unterzuordnen und bei allen Spielereien sein Können immer in den Dienst der Sache zu stellen; in anderen Händen hätte das leicht schief gehen können. Mich persönlich hat das Experiment voll überzeugt, und ich hätte nichts gegen mehr davon (natürlich wurde hier nur ein Teil veröffentlicht)!

P.S. Über den 5.1-Mix auf der Audio-DVD-Ausgabe kann ich keine Angaben machen, da ich die entsprechende Anlage nicht besitze, nur so viel: Revolution und Back in the U.S.S.R., vermutlich aus Platzgründen auf der CD gekürzt, erscheinen hier in voller Länge.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Toby Tambourine
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Ort: Gießen

Top-Rezensenten Rang: 360