Kundenrezension

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut gezwitschert, aber..., 21. April 2010
Rezension bezieht sich auf: The Fear Is Excruciating (Audio CD)
Es ist Frühling und die Spatzen singen wieder! Hier anno 2010 auf dem dritten Album der Red Sparowes. Gespannt öffne ich das von aussen schön gestaltete Album und als erstes fällt mir die Kürze der Tracktitel auf. Nun gut, Silberling eingelegt und angehört. Sicherlich auch mit einer gewissen Erwartungshaltung bezüglich Soundspektrum und Instrumentierung. Die Red Sparowes habe ich insbesondere wegen der auf dem ersten Album eingesetzten Electric Steel Guitar geliebt, die im Kontext des Postrock einen sehr eigenständigen Sound generierte. Das fast völlige Fehlen dieses Instruments auf dem neuen Album fand ich etwas schade. Vermissen tue ich auch einen roten Faden, jeder Song wirkt alleinstehend, sich in die anderen nicht einfügend und in ihrer Kürze immer recht komprimiert und teilweise uninspiriert. Der vormals eher flächige Sparowes-Sound hat sich geändert, ich fühlte mich beim Hören an God Is An Astronaut erinnert. Fazit: Kein schlechtes Album, aber beim nächsten Release von den Red Sparowes werde ich dann doch vorher mal reinhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.08.2010 16:42:39 GMT+02:00
Markus J. meint:
Meiner Meinung nach kann man von Kunst bzw. Künstlern nichts erwarten. Das Werk einfach wirken lassen, damit ich nicht das verpasse was außerhalb meiner Erwartungen liegt. (Ist natürlich jedem selbst überlassen :) ).

Ich finde auch, ich als Hörer kann nicht wirklich sagen ob etwas "uninspiriert" ist. (Ohne inspiration wäre doch erst gar kein Song entstanden). Eigentlich muss man gar kein Grund haben etwas zu mögen oder nicht. Es ist in Sachen Kunst irgendwie nun mal so.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Wiesbaden

Top-Rezensenten Rang: 1.439.839