holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr unausgereiftes/fehlerhaftes Produkt, 20. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Garmin Virb Elite Action-Kamera, 010-01088 (Camera)
Hallo,

ich habe mir Mitte August eine GoPro Hero 3 gekauft, um Videos vom Rennradfahren aufzunehmen. Ich habe mir dann ein Programm geschrieben, das aus den Daten von meinem GPS Computer ein Overlay erstellt, das ich über das Video legen kann. Bei vollständig aufgezeichneten Touren war dies auch gut möglich, bei Teilabschnitten war es jedoch fast unmöglich, das Video mit den Daten korrekt zu synchronisieren.

Als ich dann gelesen habe, dass Garmin eine Action Cam veröffentlicht, die genau dieses Feature von Haus aus unterstützt, habe ich mich wirklich gefreut und meine GoPro Hero 3 zugunsten der Virb Elite verkauft.
Ich habe lange gewartet, bis man die Kamera endlich vorbestellen kann. Als die Möglichkeit zur Bestellung gegeben war, habe ich direkt bei Garmin bestellt und knapp eine Woche später wurde dann geliefert (aus England).

Ich habe die Kamera direkt voller Vorfreude ausgepackt und direkt zwei Sachen festgestellt:
Ich fand es durchaus positiv, dass für die Wasserdichtigkeit nicht ein extra Gehäuse benötigt wird wie bei der GoPro Hero.
Direkt negativ fiel mir hingegen das deutlich höhere Gewicht im Vergleich zur GoPro 3 auf, in Zahlen sind das sicherlich nur einige wenige Gramm, aber auffallen tut dies sofort. Auch ist die Kamera (bedingt durch die Funktionen des Geräts) größer als eine GoPro.

Ich habe die Kamera dann an meinem Fahrrad befestigt und wollte meine Sensoren (Herzfrequenz- und Trittfrequenzsensor) mit dem Gerät verbinden. Der Herzfrequenzsensor wurde erkannt, der Trittfrequenzsensor nicht. Ich habe im offiziellen Forum geschaut und gelesen, dass dies wohl ein bekanntes Problem sei.

Das Menü ist zwar recht gut gelungen, doch ich wollte die Kamera über mein Tablet konfigurieren, also den App Store aufgerufen und nach der Virb App gesucht, für die sogar auf dem Karton ein Hinweis ist, d.h. mit der App wird geworben - Die App gibt es nur leider (Stand 20.11.2013) noch nicht, weder für iOS noch für Android. Das finde ich nicht nur schlecht, sondern eine regelrechte Frechheit, wenn man mit etwas wirbt, das es noch gar nicht gibt.

Ich habe also über diese zwei negativen Punkte erstmal hinweggesehen und bin mit dem Fahrrad losgefahren. Ich muss dazusagen, dass an diesem Tag das Wetter sehr bescheiden war, eine Luftfeuchtigkeit von gut 95%. Als ich wieder heimgekommen bin und die Videos bearbeiten wollte, stellte ich fest, dass diese allesamt total unbrauchbar waren (völlig unscharf!). Ich habe gedacht, dass dies vom Wetter abhängt und habe mir nichts weiter gedacht, gibt ja noch mehrere Tage.

Ich habe die Kamera dann am nächsten Tag wieder verwendet, an dem das Wetter echt schön war, komplett trocken und teils sogar sonnig. Ich habe wieder eifrig aufgezeichnet und musste mit großen Entsetzen feststellen, dass die Videos wieder allesamt total unscharf waren, kaum Kontrast, schwache Farben usw. Hier habe ich zum ersten mal gedacht, dass dies an der Kamera liegen muss.

Ich habe in Foren nachgefragt und dort wurde bestätigt, dass dies wohl an der Hardware liegt, es sah nach einem Fokusproblem aus. Nach mehrmaliger Aufnahme in einer Woche habe ich jetzt selbst eingesehen, dass dies so absolut keinen Wert hat, die Kamera ist so einfach Schrott. Ich habe die Kamera also gestern zu Garmin zu Reparatur geschickt.
Aber mal ehrlich, wenn ich ein neues Produkt sechs Tage später schon zur Reparatur schicken muss, da habe ich schon gleich keine Lust mehr, das Produkt wieder zurückzubekommen und auszuprobieren.

Die Kamera bietet in der Theorie echt gute Funktionen, doch in der Praxis muss man sagen, dass die Kamera noch sehr fehlerbehaftet ist. Die Software "Virb Edit" mit der man die GPS-Daten, Geschwindigkeit usw. als Anzeigen über das Video legen kann, ist zwar sehr einfach zu bedienen, aber ebenfalls noch sehr fehlerhaft bzw. schlicht unfertig. Ich konnte stellenweise meine Videos nicht mehr exportieren, da immer mit dem Fehler "Fehler beim Exportieren des Videos aufgetreten." abgebrochen wurde. Woran es genau lag, weiß ich nicht, da die Software keinerlei genaueren Angaben darüber macht.

Ich bin von der Kamera echt maßlos enttäuscht. Ich überlege mir echt, ob ich die von der Reparatur zurückbekommene Kamera nicht wieder verkaufe, da dies keine wirklich tollen Grundvoraussetzungen waren.

Daher: Garmin, dringend nachbessern!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.01.2014 03:02:07 GMT+01:00
Aus meiner Sicht ist gerade das integrierte Gehäuse ein enormer Nachteil bei einer Actioncam. Wenn ich bei einer "GoPro" bei einem Sturz, oder sonstigen Zwischenfällen, das Gehäuse beschädige, kann ich's für überschaubares Geld neukaufen. Geht das bei der "Virb" auch? Soweit ich bisher weiß, nämlich nicht.

Veröffentlicht am 07.02.2015 16:02:16 GMT+01:00
Bernd meint:
Die Gopro ist aber wasserdicht bis 40m, die hier hat nur IPX7 "Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen". Also darf es mal für 2sekunden in die Pfütze fallen ehe ds Teil kaputt geht ;-)

Man kauft sich auch keine Produkte direkt wenn sie frisch auf den Markt kommen und erwartet vollständige Funktion von Anfang an bei solch einem Funktionsumfang. Das sollte die Vergangenheit gezeigt haben. Wenn dann kauft man die zweite ausgereifte Generation.
‹ Zurück 1 Weiter ›