Kundenrezension

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das weibliche Quartett von „The Rarest Blooms“ hat seinen nächsten Auftritt!, 16. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Die widerspenstige Braut (Taschenbuch)
~Inhalt~

Verity Thompson führt an der Seite ihrer Freundinnen ein zurückgezogenes und zufriedenes Leben auf dem Land, ganz abseits der Londoner Society und kann dabei auch ihrem geliebten Hobby des Gärtnerns in Ruhe frönen. Doch diese heimelige Idylle wird eines Tages ziemlich abrupt gestört, als plötzlich niemand geringerer als der Earl of Hawkeswell vor ihrer Tür steht. Der hat sich vor zwei Jahren zwar den Titel als Veritys Ehegatte erwerben können, doch eine vorhandene Ehefrau hat er nie gehabt, denn seine Angetraute hat sich kurz nach dem Weg zum Altar einfach aus dem Staub gemacht und ist untergetaucht. Probleme gab es noch und nöcher für den Earl in dieser Zeit, denn nicht nur Veritys Geld für seine finanzielle Notlage fehlte ihm vorne und hinten, auch Gerüchte über eine Verbindung mit dem möglichen Tod Veritys machten ihm schwer zu schaffen…

~Einschätzung~

Das weibliche Quartett von „The Rarest Blooms“ hat seinen nächsten Auftritt! Nach Audrianna in „Ein skandalöses Rendezvous“ gibt’s nun ein näheres Kennenlernen mit Verity, auf die wir schon im Vorgänger einen näheren Blick werfen konnten. Normalerweise kommt ja jetzt die Passage, in der kurz erwähnt wird, dass wir besagte Romanfigur im Laufe der Story unter die Haube bringen, was sich hier aber irgendwie erledigt hat, da das für die gute Verity schon seit einiger Zeit gilt. In der Regel ist es ja eher so, dass wir mit der Hochzeit der Protagonisten den Schmöker zuklappen und damit die „und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende“ Phase einläuten. Hier satteln wir das Pferd aber mal von hinten auf, denn die Story beginnt zwei Jahre nach der Eheschließung und das, obwohl sich die beiden Turteltauben nicht wirklich kennen.

Madeline Hunter stellt uns mit Verity und Grayson zwei Hauptcharaktere vor, die völlig unterschiedlicher Herkunft sind. Sie eine reiche Bürgerliche. Er ein verarmter Adeliger. Da ist für uns Leserinnen mal ziemlich schnell klar, dass diese Ehe nicht unbedingt aus Liebe geschlossen wurde, sondern wohl finanzielle Not Anreiz für diese Verbindung war, was hier auch ein bisschen der Aufhänger der Story ist.

Unsere Hauptprotagonistin zeigt sich mit einer guten Portion Misstrauen ihrem Gegenüber ausgestattet und lässt das ihren Göttergatten in der ein oder anderen Szene auch recht deutlich spüren. Was mir hier auch wieder gut gefallen hat, dass Hunter ihren Romanfiguren jede Menge Zeit und Raum gibt, romantische Gefühle füreinander zu entwickeln, sodass man das als Leserin auch wirklich verständlich nachvollziehen kann.

Beide agieren gefühlsmäßig doch sehr mit angezogener Handbremse; da wird das Seelenleben unserer beiden Romanfiguren nicht wirklich überschäumend oder verträumt geschildert und auch in den Dialogen der beiden geht’s doch meist recht besonnen zur Sache. Insgesamt aber hat die Autorin die Reaktionen ihrer Hauptprotagonisten sehr stimmig und harmonisch aufs Papier gebracht. Gehört wohl auch irgendwie zum Schreibstil von Hunter, denn schon Audrianna und Sebastian aus dem Vorgänger haben da nicht mit überschwänglicher Emotionalität geglänzt. Im Umgang miteinander gefallen mir aber insgesamt Verity und Grayson doch noch einen Tick besser.

Meine persönlichen Highlights der Story aber waren eindeutig die Szenen, in denen das männliche Triumvirat – Summerhays, Castleford und Hawkeswell- durch die Szenerie flanieren und man sich als Leserin schon immer im Vorfeld freut, was das Trio so alles auf der Pfanne hat. Wenn die Drei sich dann auch noch verbal „bekriegen“, bleibt kein Auge trocken. Schlagfertig und mit scharfem Wortwitz gehen die Herren der Schöpfung ans Werk und sorgen damit für beste Unterhaltung. Tja, und irgendwie hat sich doch tatsächlich dieser liederliche Duke namens Castleford zu meinem heimlichen Favoriten entpuppt.

Last but not least muss man auch mal festhalten, dass die Herrschaften von LYX echt ein Händchen für die Cover-Gestaltung haben, denn was die da immer künstlerisch und farblich zaubern sind absolut optische Highlights. Auch dieser Schmöker macht da keine Ausnahme und präsentiert sich als echter Augenschmaus.

~Fazit~

Ein Regency der etwas leiseren Töne, der doch relativ unaufdringlich und diskret daherkommt und das emotionale Miteinander unseres Liebespaares doch eher schnörkellos zeichnet. Nichtsdestotrotz gibt’s auch gerade zum Finale hin einige wirklich romantische Highlights. Von mir gibt’s gute 4 von 5 Punkten für den verarmten Aristokraten samt seiner Bürgerlichen.

Mit Celia kommt dann im Juni 2013 die Dritte der „Rarest Blooms“ zum Einsatz und mal sehen, welch’ dunkle Vergangenheit die junge Frau in „Eine Lady von zweifelhaftem Ruf“ aufzuarbeiten hat. (AK)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.6 von 5 Sternen (11 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 179