Kundenrezension

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dank Crossover und Variabilität das bisher beste Album!!, 31. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Hydra (Audio CD)
Das 6. Album der niederländischen Symphonic Metal Band mit Gothic-Einflüssen ist auch ihr Bestes. Weil es für die ganz alten Fans erstmals seit der ersten EP Growls im Hintergrund bringt (bei "Silver Moonlight"), weil die angestammten Fans das bekommen, was sie lieben, epischen und symphonischen Hardrock und Metal, wenn auch noch kommerzieller und schließlich weil sie neue Wege gehen, Crossover mit Rap anbieten und somit auch neue Fans gewinnen werden. Das Werk ist abwechslungsreich, bombastisch, teilweise einfach nur wunderschön und wirklich clever mit illustren Gastsängern besetzt. Hervorzuheben ist hier die Vorabsingle “Paradise (What About Us?)” mit Ex-Nightwish-Sängerin Tarja Turunen, nur in Japan erschienen, aber eine tolle Zusammenarbeit zweier wundervoller Sängerinnen bedeutet, die sich auf einem Level begegnen. “Let Us Burn”, das sofort für bombastischen Sound im von den älteren CDs gewohnten epischen Stil darstellt. Guter Rhythmus, Hammer-Gitarren und die alles überstrahlende Stimme von der zauberhaften Sharon den Adel. "Dangerous" bietet dann harten Heavy Metal mit dem ehemaligen Killswitch Engage-Sänger Howard Jones, der sich ungewohnt harmonisch ins Duett mit Sharon begibt. Anschließend haut mich “And We Run” komplett aus den Latschen: einleitende Pianoklänge werden von Sharons Engelstimme in eine tolle Spannung verwandelt, der Bassdrum-Beat tut sein Übriges, schließlich wird mit einem Tempowechsel der sensationelle Refrain eingeläutet, der dann wie ein Orkan mit einem sensationellen Rap-Gewitter von Xzibit explodiert, von den Backings von Sharon veredelt. Linkin Park würden töten für einen solchen Song, der allein das Geld der CD wert ist. Der opernhafte Gesang von Tarja macht “Paradise (What About Us?)” zu einem weiteren herausragenden Stück, bevor mich die Ballade “Edge of the World” ob ihrer Zerbrechlichkeit und dem dramatischen Mittelteil wieder verzückt. Für die restlichen Songs fehlt der Platz, aber: kein Ausfall! Ein Top-Album!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.01.2014 12:04:09 GMT+01:00
Sichris meint:
"Hervorzuheben ist hier die Vorabsingle “Paradise (What About Us?)” mit Ex-Nightwish-Sängerin Tarja Turunen, nur in Japan erschienen, aber eine tolle Zusammenarbeit zweier wundervoller Sängerinnen bedeutet, die sich auf einem Level begegnen"
"Der opernhafte Gesang von Tarja macht “Paradise (What About Us?)” zu einem weiteren herausragenden Stück"

Sehr interessant zu sehen, dass hier offensichtlich "ohne" den Text zu lesen, sofort ein paar "hilfreich" Klicks getätigt wurden, nur weil 5 Sterne gegeben wurden. Denn wer diesen Beitrag durchliest, wird zumindest die unnötige Wiederholung bemerken, was den Titel "Paradise" betrifft. Hier hat sich jemand gar keine Mühe gegeben, weil ja "der Platz fehlt".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2014 16:59:16 GMT+01:00
Ein wenig darf ich mich aber schon gekränkt fühlen, oder? "Keine Mühe gegeben" tut mir echt weh!!

Ich habe das Album als Promo seit etwa 2 Monaten, und ankreiden kann man mir definitiv das "Für die restlichen Songs fehlt der Platz, aber: kein Ausfall!" Das liegt daran, dass es sich um die Heftkritik des Hardline Magazins handelt, für das ich Rezensionen schreibe, und da habe ich tatsächlich nur 1700 Zeichen zur Verfügung. Ich habe schon die einzelnen Songs bis Nr. 5 beschrieben, das 6. erwähnt, aber ich halte den Rest auch für absolut gute Songs, wie ich es eben auch geschrieben habe. Dass kein Platz hier wäre, ist natürlich Quatsch, aber wie gesagt, die gleiche Review erscheint auch demnächst im Heft, ich habe da auch ein Interview mit Sharon gemacht!

Die in Deinen Worten "unnötige Wiederholung" bezieht sich darauf, dass bei der ersten Erwähnung des Songs die Gästesänger erwähnt sind, wo ich eben die Zusammenarbeit mit Tarja "hervorhebe", und später bei der Einzelkritik der Songs wollte ich "Paradise" nicht einfach auslassen, zumal ich da eben auf den opernhaften Gesang eingehe.

Ich halte das Album für eine Granate, bei mir läuft besonders "And we run" seit Wochen rauf und runter!! Musikgeschmack ist immer subjektiv, auch unter diesem Gesichtspunkt sollte man Rezensionen lesen und entsprechend für sich bewerten.
Dass ich mit meinen Worten Deinen Geschmack oder Deine Meinung nicht getroffen habe, ist schade, aber nachvollziehbar. Man kann es nicht jedem Recht machen. Und ein "Hilfreich" kann ja auch nur bedeuten, dass es Leute gibt, die das Album noch nicht kennen, und denen es hilft, dass einzelne Songs (wenn auch nicht alle) etwas beleuchtet werden, wenngleich auch subjektiv!

Dennoch lasse ich die Aussage, mir "keine Mühe gegeben" zu haben, nicht unkommentiert gelten...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2014 17:18:08 GMT+01:00
S.H. meint:
@Sichris
Sie bemängeln doch fast jeden Kommentar hier. Nur aus Langeweile. Und auch oft dasselbe.

Keine Rezension, zu kurz und kein Bezug zum Artikel!

Katastrophale Rechtschreibung und Syntax! Deutsch lernen!!!!!
Kurs in Rechtschreibung, Grammatik und Syntax empfehlenswert!!

Letzten beiden Bemerkungen würde ich schon als übelste Beleidigung ansehen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: München

Top-Rezensenten Rang: 26.505