Kundenrezension

35 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Foto und Video Hybrid-Kamera, 8. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-GH3EG-K Systemkamera (16 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Live View) nur Gehäuse schwarz (Elektronik)
Ich halte die GH3 für die beste Foto und Video Hybrid-Kamera, die es momentan auf dem Markt gibt. Gegenüber den Vorgänger-Modellen GH1 und GH2 hat es erhebliche Verbesserungen und Weiterentwicklungen gegeben. Entscheidend ist für mich, dass die GH3 nun endlich eine naturgetreue Farbwiedergabe in Fotos und Videoaufnahmen zeigt. Bei der GH1 und GH2 hat es einen erheblichen Grünstich gegeben, der nur aufwendig durch nachträgliche Bild- und Video-Bearbeitung auszubügeln war. Dies ist nun mit der GH3 Geschichte.

Die JPEG Verarbeitung ist sehr gut und für viele Anwender werden die JPEG-Aufnahmen völlig ausreichend sein. Wesentlich verbessert hat sich auch die Low-Light Fähigkeit. Bei Fotos ist die Kamera bis ISO3200 ohne Einschränkungen in der Bildqualität zu nutzen - und auch ISO6400 gehen noch sehr gut - erst darüber hinaus muss man Qualitätsverluste hinnehmen. Das ist in Verbindung mit einem lichtstarken Objektiv auch für Kerzenlicht-Situationen völlig ausreichend.

Herausragend ist die Kamera im Video-Bereich. Es stehen nun drei verschiedene Codecs für Aufnahmen zur Verfügung. Full-HD Aufnahmen lassen sich mit 72Mbit/sec MOV All-I, 50Mbit/sec MOV IPB, und 24Mbit/sec AVCHD machen. Die Anmerkungen zum höheren Rauschen gegenüber der GH2 beziehen sich ausschließlich auf den 72Mbit All-I Codec. Aufgrund der hohen Bitrate haben viele Käufer zunächst diesen Codec genutzt und waren dann entsprechend enttäuscht als das Rauschen deutlich wurde, was sich im Internet in entsprechenden Kommentaren niederschlug. Von der Nutzung dieses Codecs ist abzuraten. Der 50Mbit/sec MOV und der AVCHD Codec dagegen sind sehr, sehr gut und geben saubere, scharfe und Artefakt-freie Full-HD Videos, die sich auch im Vergleich mit wesentlich teureren Video-Kameras sehen lassen können. Bei der Auswahl des Codecs muss man auch bedenken, was man mit dem Video-Material machen möchte. Der 50Mbit/sec MOV Codec benötigt zum Schneiden und Bearbeiten einen Hochleistungsrechner. Ich hatte zwar einzelne Clips noch gut auf meinem älteren Rechner mit Sony Vegas HD Premium bearbeiten können - aber nach dem Import von einstündigem Filmmaterial brach mein Rechner doch zusammen. Nun bin ich zum AVCHD Codec gewechselt, der weniger Speicher-hungrig ist und doch auch eine sehr gute Bildqualität liefert.

Auch im Video-Bereich hat sich die Low-Light Fähigkeit wesentlich verbessert. ISO800 sieht fantastich aus und auch ISO1600 geht problemlos. Bei den hohen ISO-Werten sollte man die interne Rauschunterdrückung ganz herunterfahren (-5) - dann ergibt sich eine feine Körnung, die aber nicht störend ist.

Schließlich ist aus meiner Sicht die Haptik fantastisch. Für die meisten Nutzer mit durchschnittlicher Handgröße wird die Kamera sehr gut in der Hand liegen, ohne dass man ungewollt Knöpfe oder Räder berührt. Eine hohe Vielzahl von variabel belegbaren Funktionsknöpfen sorgt für einen ausgezeichneten und individualisierbaren Bedienungskomfort. Man kann bis zu 5 Einstellungen als C1, C2, C3-1, C3-2 und C3-3 abspeichern und dabei die Funktionsknöpfe optimal für verschiedene Foto- und Video-Modi belegen. Die Benutzung der Kamera macht daher richtig viel Spass.

Als Nachteil sehe ich lediglich die Qualität des elektronischen Suchers. Die bisherigen Nutzer teilen sich diesbezüglich in zwei Lager und beurteilen den Sucher entweder besser bzw. schlechter als den der Vorgänger-Modelle. Aufgrund seiner Konstruktion muss man näher an das Okular um einen scharfen Einblick zu haben. Mir fällt es jedenfalls schwerer die Schärfe des Motivs zu beurteilen - als dies bei meiner GH1 der Fall ist. Es könnte aber sein, dass mit einem Firmware-Update noch Focus-Peaking nachgereicht wird, bei dem scharf-gestellte Bereiche optisch hervorgehoben werden. Dann würde sich dieses Problem erledigen.

Alles in allem bin ich mit der Kamera - trotz der Sucherproblematik - sehr zufrieden. Ich würde sie wieder kaufen. Es macht viel Spass mit ihr zu Fotografieren und zu Filmen und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Von daher 5 Sterne von mir - eine fantastische Hybrid-Kamera.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.01.2013 11:44:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.01.2013 11:45:03 GMT+01:00
Garfield meint:
Also war es doch keine Einbildung,
mit den "unnatürlichen und grünstichigen Farben", besonders auffallend beim BLAUEN Himmel, der bei Panasonic immer irgendwie "türkis" aussah !
Eigentlich eine Schande und UNGLAUBLICH, daß Panasonic dieses Problem auf einmal doch "still und heimlich" beseitig hat und vorher immer als Unsinn und übertrieben abgetan hat und trotz dieses Problems gewagt hat, Kameras weiter zu verkaufen.
Ich habe eine Panasonic damals genau wegen dieses Problems sofort wieder zurückgeschickt.

Veröffentlicht am 28.01.2013 20:09:33 GMT+01:00
Edler Ritter meint:
Ich habe viel davon gelesen, dass die GH3 Probleme mit dem Bildschirm und dem EVF haben soll. Angeblich ist der Flipscreen zu unscharf und es treten unschöne Grünstiche auf, die aber am Filmmaterial nicht zu sehen sind. Panasonic soll daraufhin den Hersteller der betroffenen Hardwarekomponenten gewechselt haben. Konnten Sie an der GH3 irgendwelche negativen Eigenschaften feststellen, die den EVF oder den Flipscreen betreffen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2013 20:30:39 GMT+01:00
E. Weinberger meint:
In den diversen Foren werden große Probleme mit dem Sucher /EVF berichtet. Hier treten starke Randunschärfen und Probleme für Brillenträger auf bzw. werden berichet.
Das hat mich auch alarmiert, als ich dies z.B. im Systemcamera-forum gelesen habe. Mein Exemplar zeigt diese Randunschärfe definitiv nicht. Es ist ein Einfluß der Position des Auges festzustellen, das einen gewissen Unschärfe bringt. Ich kann den gesamten Sucher nicht mit einem Blick aufnehmen, was wohl an einem Tunnelaufbau liegt. Man muß sehr nahe an den Sucher ran, um alles zu sehen. Ist man etwas weiter weg, so sieht man nicht das gesamte Sichtfeld :-( das stößt Brillenträger auf ...
Wenn ich die Beschreibungen der Probleme in den Foren nicht gelesen hätte, wäre es mir nicht aufgefallen.

Grüße, E. Weinberger

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2013 20:35:57 GMT+01:00
Der Flipscreen ist aus meiner Sicht sehr gut - scharf und gute Farbwiedergabe. Den Sucher empfinde ich tatsächlich aus problematisch. Die Scharfeinstellung per EVF ging für mich mit der Panasonic GH1 wesentlich besser für als mit der GH3. Ich habe auch gelesen, dass Panasonic mittlerweile den Zulieferer gewechselt haben soll, so dass die neuen Produktionsserien das Sucherproblem nicht mehr haben soll. Ich warte mal ab, ob sich dies bestätigt, wenn mehr Kunden die GH3 nutzen. Gegebenfalls werde ich dann über den Support einen Austausch des Suchers versuchen zu erreichen.

Aber wie ich oben schrieb - es gibt viele Nutzer, die mit dem EVF vollauf zufrieden sind. Und auch ich möchte die Kamera - trotz des Suchers - nicht mehr missen. Sie macht viel Spass.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2013 20:50:39 GMT+01:00
Edler Ritter meint:
Danke für den Hinweis. In dem Fall wird ein ausgiebiges Testen im Fachgeschäft unumgänglich sein. Ich hatte mit der GH2 schon zu viele produktionsbedingte Probleme, als dass ich Panasonic noch einmal "blind" vertraue.
Und der ALL-I-Modus bei 72 Mbit/s wird tatsächlich von einem Rauschen geplagt? Handelt es sich dabei um einen Nebeneffekt der erhöhten und unverfälschteren Bildqualität, oder hat man es auch hier scheinbar mit einem Bug zu tun?

Vielen Dank und freundliche Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2013 08:31:23 GMT+01:00
Bei dem All-I-Modus wird eben jedes Einzelbild vollständig verarbeitet und da reichen die 72 Mbit/s wohl noch nicht aus um eine 100%-ige Bildqualität zu ermöglichen. Wenn es möglich wird, die Firmware der GH3 mit einem Hack zu überarbeiten, wird bestimmt die Datenrate für diesen Codec erhöht werden und dann wird er sicherlich sehr gut aussehen. Aber das ist noch Zukunftsmusik. Von einem Bug würde ich aber nicht sprechen.

Veröffentlicht am 23.06.2014 13:50:13 GMT+02:00
O. wolf meint:
Da dürfte aber jede Vollformat Nikon Kamera egal ob D700 leider nur noch gebraucht aber auch eine D3 oder D4
genauso wie die Canon Vollformat Bodys und deren Besitzer nur müde drüber lächeln. Die Filmfunktion dieser Kamera an sich soll ja laut eines Test wirklich gut sein. Aber ich würde gerne mal Testbilder dieser Kamera bei z.B. 5000 Asa sehen nur mal so zum Spaß im Vergleich mit der von der Nikon D700 die nur " 12 Millionen Pixel hat. Soviel zum Thema Bildqualität und der Aussage beste Fotokamera ... . Sicherlich wird sie in Ihrem Bereich schon gut sein aber es sollte nicht immer so schamlos übertrieben werden.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bonn

Top-Rezensenten Rang: 32.789