Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein echter Hingucker und Handschmeichler, 16. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Motorola RAZR i Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, 8GB Speicher, micro-USB, Android Jelly Bean) schwarz (Elektronik)
Ich habe mein Razr i jetzt zwei Wochen, also basieren meine Eindrücke eher auf einer Kurzzeit-Erfahrung, dennoch mein Senf dazu in den folgenden Zeilen.

Eigentlich hatte ich ein Galaxy S3, welches mir vor kurzem heruntergefallen ist. Zunächst schien es keinen Schaden davon getragen zu haben, doch 2 Stunden später, sponn das Display herum, bis es letztendlich nur noch schwarz blieb.

Es musste sehr schnell Ersatz her und schon wieder war ich unschlüssig, was für ein Gerät es nun werden soll (das S3 ist erst 3 Monate alt und ich brauchte damals schon lange um mich für das S3 zu entscheiden).

Mir war nur klar, dass ich nicht nochmal >=300€ ausgeben wollte und tendenziell eher wieder Richtung 4,5" gehen will, statt >=4,8".
Außerdem hätte ich gerne wieder etwas mehr Akkulaufzeit, als mit dem S3@Standardakku.

In der engeren Auswahl blieben zunächst das S4 Mini, Moto G und das Razr i.
Das S4 Mini flog raus, da ich ja diesmal etwas günstigeres kaufen wollte. Das Moto G hätte das Rennen gemacht, aber die 8GB Version hatte mir zu wenig Speicher und die 16GB Variante war zu dem Zeitpunkt noch nicht auf Lager (und es sollte ja schließlich schnell Ersatz her).

Also blieb das Razr i und nachdem ich dann noch diesen Artikel gelesen hatte, stand der Entschluss fest.

Das S3 ist nun ca. 2 Wochen im Einsatz und mein S3 wird wahrscheinlich nächste Woche von einem Bekannten repariert (er hat das lange Zeit beruflich gemacht und da das S3 noch ziemlich neu war, habe ich das Reparatur-Kit bestehend aus Display+Scheibe+Rahmen für 130€ gekauft).

Ich muss sagen, dass ich momentan dazu tendiere das Razr i weiterhin zu benutzen und stattdessen das reparierte S3 zu verkaufen...das hätte ich eigentlich nicht erwartet.

Die Nachteile des Razr i gegenüber dem S3 liegen klar auf der Hand:

weniger Rechenpower
niedrigere Display-Auflösung
schlechtere Kamera(s)
ältere Android Version

Dafür ergeben sich aber ein paar Vorteile, die mich mehr beeindruckt haben, als die Nachteile.
Das Razr i ist unglaublich gut verarbeitet und hat nur wenig Rahmen/Rand (so dass es noch kompakter wirkt, als viele andere 4,3" Geräte).
Die Materialien sind dank des Rahmens aus Flugzeugaluminium und Kevlar-Rückseite sehr wertig. Das Razr i ist zwar etwas schwer, aber das verstärkt nur das unglaublich gute Feeling in der Hand.
Das S3 fühlt sich dagegen klobig und billig an.

Die qHD Auflösung (statt 720p) entpuppt sich als nur geringfügiger Kritikpunkt, einfach weil man hier auch ein entsprechend kleines Display hat (die Pixeldichte ist also gerade noch zufriedenstellend für mich).

Die Akkulaufzeit ist ziemlich gut für ein Smartphone.
Ich brauche mir keine Gedanken machen, wenn ich das Gerät am Abend mal nicht auflade...bis zum Abend des Folge-Tages komme ich immer noch aus.

Die Kamera ist nicht so grausig, wie manche geschrieben haben. Sie ist zwar fern ab von der S3 Kamera, aber bei gutem Licht für Schnappschüsse ausreichend. Die Frontkamera hingegen ist mit seiner Auflösung (VGA) und der Bildqualität ziemlich mies. Bei Tageslicht reicht es allemal für eine Skype-Session, aber in geschlossenen Räumen mit mäßiger Ausleuchtung wird es schon arg grieselig.

Ich war am überlegen, ob ich evtl. das Razr i und das S3 wieder verkaufe, wenn das Moto G 16GB verfügbar ist, aber das Razr i ist weiterhin von den drei Geräten das, was sich in der Hand eindeutig am besten anfühlt und auch optisch den besten Eindruck hinterlässt.

Der Atom Single Core (+ HT) verrichtet seine Arbeit ganz gut. Ich spiele eigentlich nie auf meinem Smartphone und die normalen Alltagsaufgaben (surfen mit Chrome, Mails checken, Whatsapp, Facebook, Flipboard) meistert die CPU ohne nennenswerte Ruckler. Ab und zu gibt's mal ein paar Millisekunden Gedenkzeit, wenn man viele Anwendungen offen hat und auf den Home-Screen zurückwechselt, aber das könnte ein RAM Problem sein und fällt selten negativ auf.

Der Lautsprecher geht in Ordnung. Er ist nicht besonders laut, aber laut genug und Klanglich auch "unauffällig" (also weder besonders gut, noch schlecht). Als Vergleich: Das S3 klingt vom Lautsprecher her nur geringfügig besser.

Die Empfangqualität erscheint mit in allen Bereichen (WLAN, UMTS, GSM) etwas besser abzuschneiden, als beim S3 und auch die Übertragungsraten sind gut.

Das GPS ist schnell und genau. So war ich es schon vom S3 gewohnt (im Gegensatz zu einigen Smartphones mit Mediatek Chipsatz).
Musik-Streaming per Bluetooth an eine Logitech Boombox oder meinen BT Audioadapter im Auto funktionieren tadellos, auch wenn das Razr i nur BT 2.1 beherrscht.

Für ca. 200€ ist das Razr i daher immer noch einen Kauf wert, denke ich.
Wer möglichst viel Rechen-Power und Displayauflösung in dem Preisbereich sucht und dafür nicht ganz so viel Wert auf einen schmalen Rahmen und hochwertige Gehäusematerialien legt, der sollte sich evtl. eher das Moto G ansehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Enger, Herford

Top-Rezensenten Rang: 4.589