Kundenrezension

2.0 von 5 Sternen Im Schnitt getötet!, 14. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Reunion - Letzte Chance. Miese Aussichten. [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich kann die Euphorie der bisherigen Rezensenten leider nicht teilen. "The ReUnion" ist ein Paradebeispiel für einen Film, der durchaus hätte funktionieren können aber durch ein miserables Timing, eine zweifelhafte Spannungskurve und einen furchtbaren Schnitt regelrecht hingerichtet wurde.

Leider ist auch die Story eher unfreiwillig konfus und schwer nachzuvollziehen. Die drei entfremdeten Brüder erhalten das üppige Erbe erst, wenn sie zwei Jahre zusammen im Familienunternehmen arbeiten. Welches Familienunternehmen? Achso, das sollen sie erst selbst gründen - schon das wird nicht sofort klar, was aber wohl der deutschen Übersetzung geschuldet ist. Dann wird ein Kautionsflüchtling gejagt, der kurzerhand erschossen wird, man begibt sich auf die Suche nach einem entführten Millardär, der dann von einem mexikanischen "Geschäftsmann" gerettet wird und nachdem man jedes Vorhaben in den Sand gesetzt hat, jagt man am Ende noch zwanzig Minuten lang einen einzelnen Gauner und bringt ihn in einem "furiosen" Showdown zur Strecke, der so absolut NICHT furios ist, dass die Kollegen von Cobra 11 sich geschämt hätten, sowas als Episoden-Finale zu benutzen: Sprung an eine Helikopter-Kufe, runterrutschen am Seil, fertig. Und allein dieser Szene widmet man im Bonusmaterial ein 20-minütiges Making-Of. Au weia!

Generell hat man am Ende des 140 Minuten-Films (zu lang!) den Eindruck, keine wirklichen Actionszenen erlebt zu haben. Dabei stimmt das garnicht. Es gibt explodierende Hotelzimmer, sich überschlagende Jeeps (leider eine verpazte Szene, so dass man den Überschlag aus zwei Szenen zusammenschneiden musste, was leider aufgrund des furchtbaren Schnitts sofort auffällt), wilde Schießereien und mehr. Dass man am Ende dennoch das Gefühl hat, keine Action erlebt zu haben, liegt am tempoarmen Schnitt, den man einfach viel schneller und straffer hätte gestalten müssen. Und auch diverse Logikfehler in den Dialogen verwirren den Zuschauer mehr als nötig - fraglich, ob das ein Problem der dt. Synchro ist oder auch im O-Ton auftritt. Aber ich müsste mir dafür den Film nochmal anschauen und das will ich nicht :-/
Ach, und wer ist denn jetzt eigentlich der Oberschurke? Der bullige Mexikaner, der gleich nach 30 Minuten von John Cena (in den Rücken!) abgeknallt wird? Der Irre mit dem Laptop, der die ganze Zeit am häufigsten zu sehen ist? Oder etwa doch der Typ, der im "Showdon" zur Strecke gebracht wird, den ganzen Film über nicht wie ein "Oberschurke" inszeniert wird? Verwirrung.

Schade ist auch, dass Amy Smart, neben Cena das bekannteste Mitglied des Casts, nur zu Beginn und am Ende des Films für einige Szenen zu sehen ist. Sie hätte einen würdigeren Sidekick abgegeben, als diese blasse, zweidimensionale Latina, für die sich eigentlich niemand interessiert. Warum außerdem die Rettung des Millardärs, seine Wiedervereinigung mit der Familie und das Ins Reine kommen mit dem Sohnemann komplett unter den Tisch fallen gelassen wird, entzieht sich meinem Verständnis. Auch die Daseinsberechtigung dieses mexikanischen Patriarchen kommt nicht wirklich heraus. Stattdessen darf Amy Smart dann in der letzten Szene des Films noch einen Storytwist verraten, den es eigentlich nicht gebraucht hätte und der, trotz seiner Tragweite, völlig überflüssig und deplatziert wirkt.

Fazit: Wirres Script, konfuser Schnitt, null Spannung. "The Reunion" hat mich eher mit Kopfschmerzen zurückgelassen, als mich gut unterhalten zu haben. Der Film an sich, also das Rohmaterial und die Actionszenen, sind handwerklich solide gemacht und die (Anti-)Chemie zwischen Cena und seinen Filmbrüdern funktioniert durchaus - bringt aber alles nichts, wenn der Film am Schnittpult so zusammengefügt wird, dass er so gar nicht in Fahrt kommen will.

PS: Und Cena mit der deutschen Stimme von The Rock ist auch verwirrend ....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.11.2013 00:28:16 GMT+01:00
Die deutschen Stimmen in allen Filmen sind verwirrend, deswegen sollte man Filme auch auf Originalsprache ansehen :P
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.6 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 19,59 EUR 12,73
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 53.539