Kundenrezension

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es fehlt Richie Blackmore, 13. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Purpendicular (Audio CD)
Mag sein dass Richie Blackmore ein Kotzbrocken vor dem Herrn ist und mag sein dass Steve Morse ein brillanter Gitarrist ist, der die Meisten seiner Zunft locker an die Wand spielt, es ändert nichts daran, ihm fehlt das Quentchen Genie das es braucht, um ihn, so wie Richie Blackmore, zur Ikone werden zu lassen.
Steve Morse spielt die neuen Songs allesamt mit Biss und Würze, aber trotzdem, es geht der Schuss Brutalität, die Brise Abgedrehtheit ab, die den Sound von Deep Purple von den andere Bands unterschied.
Der Westcoasteinschlag der sich durch den neuen Gitarrensound breit macht, nimmt der Musik von ihrer rohen Wucht und damit von ihrer Klasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.08.2014 11:05:38 GMT+02:00
Der Gedanke drängte sich einem förmlich auf. Wird aber nicht nur an Morse gelegen haben, das dem Album so ziemlich alles abgeht, was ich an Purple sonst schätze. *Abandon* war ja auch nix. Erst als Don Airey eingestiegen ist, wurden die Alben meiner Meinung nach wieder besser.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2014 09:24:10 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.08.2014 09:24:34 GMT+02:00
Udo Kaube meint:
Komischer Weise wird aber gerade Purpendicular von der Musikpresse sehr gelobt. Habe ich nie so richtig verstanden ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2014 16:39:32 GMT+02:00
Tja, da gehts um viel Kohle, Arbeitsplätze. Heutzutage hängt vieles dran woran man als normaler Fan nicht unbedingt denkt. Der Presse war noch nie zu trauen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.08.2014 08:37:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.08.2014 08:38:47 GMT+02:00
Udo Kaube meint:
Desto mehr hat mich "Now what" überrascht. Das hört sich beinahe wieder wie "Deep Purple" an. Hätte ich der Rentnercombo echt nicht mehr zugetraut ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2014 13:56:35 GMT+02:00
Haste die "Nein" Drücker erkannt? Ich kann mir denken, wo das herkommt, wie paar kleine Kinder denen man die Schippe wegnimmt, wenn man mal was kritisches zu DP anmerkt...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.599.572