ARRAY(0xa3795c84)
 
Kundenrezension

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Gesamteinspielung, 21. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Sämtliche Klaviertrios (Ga) (Audio CD)
Als Beethoven sich erstmals mit der Gattung des Klaviertrios befasste, war dieselbe sehr jung und musste sich erst noch konsolidieren - was sie durch Beethoven auch erreichte.
Von seinen frühen Versuchen bis hin zum monumentalen Erzherzog Trio schaffte er einen gewaltigen, wichtigen und entscheidenden Schritt zur Etablierung des Klaviertrios.

Neben den sieben eigenständigen Klaviertrios existieren etliche andere Werke für Klaviertrio: Zunächst gibt es zwei Variationszyklen; eines über ein eigenes Thema op. 44 und eines über Wenzel Müllers Lied "Ich bin der Schneider Kakadu" op. 121a. Weiterhin arrangierte er seine zweite Sinfonie op. 36 für Klaviertrio und unter op. 38 sein Septett op. 20.
In der Tat existieren noch einige andere Klaviertrio Werke, welche alle auf diesem Box Set enthalten sind.

a) Die frühen Trios
So begann alles: Beethovens op. 1 - der Grundstein für alles Folgende, der Anbeginn seines veröffentlichten Schaffens. Und schon der erste Meilenstein: Die drei Trios sind zwar früh, dennoch lassen sie bereits den späten Meister ahnen.
Ein leichtes, unbeschwertes Thema erklingt zu Beginn des ersten Satzes des ersten Trios in Es Dur, dem zwar etwas die Fülle fehlt, der aber andererseits durch seinen Themenreichtum besticht. Es schließt sich ein wundervolles Adagio an, das zur Ruhe gemahnt.
Ein mediokres Scherzo macht einem furiosen Finale Platz, das voll und ganz befriedigt, auch wenn es etwas an Themenarmut leidet.

Nach einer spannenden Einleitung folgt im G Dur Trio ein zugegebenermaßen etwas enttäuschendes Allegro vivace, dem es an Einfall und Themenfülle fehlt.
Das Herz des Stückes ist allerdings der zweite Satz: Das Largo in Moll gedeiht wunderbar auf dem Boden, dem Beethoven ihm schafft. Das wuchtige Scherzo ändert daran nichts.
Ein fröhlich leichtes Presto beendet dieses Trio, das sich ohne Widerpart an das erste anfügt.

Das beste dieser drei frühen Trios ist ohne Frage das dritte in c moll.
Ein vollkommen appassioniertes Allegro eröffnet dieses frühe Meisterwerk, das - für Beethoven typisch - oft nach Dur moduliert. Das Andante des zweiten Satzes enttäuscht zwar etwas, aber es geht ja noch weiter:
Ein dämonisches Menuett mündet ins schnelle Finale, das wieder vollends an die Meisterschaft des ersten Satzes anknüpfen kann. Summa summarum ist dieses frühe Trio eines der schönsten, das je geschrieben worden ist.

Auch das sog. Gassenhauer Trio op. 11 zählt zu den frühen Trios, wobei es das am wenigsten gelungene dieser Serie ist. Es steht in B Dur.
Der erste Satz wirkt etwas gar statisch und verharrt unproduktiv hie und da auf dem Fleck. Auch mit dem Andante verhält es sich nicht anders, auch wenn dieses ungleich schöner und heilsamer ist.
Der eigentliche Kern dieses Trios aber ist das variierte Finale über ein mozartisches Thema, das bei Beethovens Zeitgenossen in aller Munde war, was den Beinamen "Gassenhauer" dieses Trios erklärt. Und Beethoven als Meister der Abwechslung gelingt hier eine wirkliche Meisterleistung.

b) Die mittleren Trios
Erst knapp zehn Jahre später, nämlich 1808, widmete sich Beethoven wieder intensiver dem Klaviertrio.
Das erste dieser unter op. 70 geführten Serie in D Dur ist Beethovens bekanntestes Klaviertrio, das sog. Geister Trio.
Gleichsam wie ein Poltergeist stürzt der erste Satz herein und entfaltet dann überraschenderweise ein recht zartes Thema, dass vor Leben strotzt. Dem zweiten Satz nun verdankt das Trio seinen Namen: Geisterhaft und gespenstisch entfaltet sich einer der schönsten langsamen Sätze Beethovens, dessen Themenfülle interessanterweise recht unergiebig ist.
Ein nicht ganz den Anschluss findendes Presto beendet dieses Trio.

Das Es Dur Quartett op. 70, 2 dagegen hält sich bedeckter und moderater, was ihm eleganten Glanz verleiht.
Eine bedächtige Einleitung in Moll lässt ein sich im Zaum haltendes Allegro folgen, dessen Thema vor Freude und Prahlerei nur so strotzt. Auch der zweite Satz lässt sich nicht lumpen: Heilsam und zufrieden zugleich kommt er daher und erfreut durchaus.
Ein schwer einzuordnendes Scherzo unterbricht diesen kontenten Handlungsstrang. Aber ein pralles, liebliches Finale lässt keinen Zweifel aufkommen: Es herrscht Freude und Wonne vor, die scheinbar daher rührt, dass alle Bedürfnisse befriedigt sind. Im Freudentaumel endet dieses vollkommene Trio.

c) Das Erzherzog Trio
Ob das letzte Klaviertrio nun der mittleren oder der späten Schaffensperiode Beethovens zuzuordnen ist, sei dahingestellt - Monumentalität steht contra leichten Zugang. Fest steht, dass es dem Meister hier gelang, eine sog. schöne Melodie zu finden, was bei Beethoven nicht selbstverständlich ist.
Das Trio trägt die Opusnummer 97 und steht in B Dur. Ein ebenso zartes wie verspieltes Thema ist verantwortlich für die Beliebtheit dieses Trios, das wahrlich wundervoll ist. Zunächst intoniert das Klavier, dann beginnt die Variation. Und so schlängelt sich dieser Satz erhaben dahin.
An zweiter Stelle steht nun das Scherzo - ein Zeichen dafür, wie Beethoven alte Strukturen aufweicht. Es ist von graziler Schönheit, so, als ob man es nicht anfassen dürfte. Nun folgt der Labsal gewährende langsame Satz, der an späte Klaviersonaten erinnert.
Das Finale gelangt schließlich in reelle Gefilde zurück, ist aber dennoch schön und grazil.
So endet dieses prächtige, majestätische Klaviertrio voller Stolz und Liebreiz. Beethoven wirkt hier erschöpft vom Kampf gegen Übermächte. Was Wunder, dass er auch dies trefflich musikalisch umzusetzen vermochte.

Das Beaux Arts Trio spielt wie gewohnt zart und lyrisch. Langsam in den langsamen Sätzen und feurig in den schnellen Sätzen wissen die drei Franzosen zu überzeugen.

Fazit: Eine empfehlenswerte Gesamtaufnahme ohne Makel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (3 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Rödental, Bayern

Top-Rezensenten Rang: 194