Fashion Pre-Sale Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Wein Überraschung designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY
Kundenrezension

160 von 173 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Preispolitik eine Unverschämtheit. Seit MS-Cloud-Anbindung für Business kaum noch zu gebrauchen., 22. März 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Microsoft Office Home and Business 2013: 1PC (Product Key Card ohne Datenträger) (Lizenz)
Im Businessbereich möchte man in der Regel verhindern, das Mitarbeiter interne Daten teilen oder irgendwo bei Microsoft speichern oder irgendwelche Programmteile von Microsoft selbstständig installieren.

Von einer Software, die im Unternehmen genutzt wird, erwarte ich, dass man als Administrator mit einem Klick alle externen Microsoftdienste incl. Microsoft Live und wie das ganze Zeug heißt abstellen kann.

Schon in der Version 2010 mußte man öffentlche Vorlagen etc. vor den Mitarbeitern verbergen. Klar will Microsoft, dass man seine Daten bei ihnen Speichert, so macht man sich von denen abhängig und Microsoft hat langfristig eine zusätzliche Einnahmequelle. Habe ich verstanden. Aber mitmachen muß ich da nicht.

Wir testen jetzt im Unternehmen Libre Office, Open Office und andere Alternativen.

Ein Weiterer Grund ältere Microsoft Office-Versionen weiter zu nutzen und sich nach Alternativen umzuschauen ist, dass Microsoft zusätzlich zu den oben genannten Punkten in Richtung Cloud-Service plant. Und sie gehen in Richtung Abo.

Früher hat man sich eine Version gekauft und genutzt. Sie war auch offline nutzbar.

Office 2003 zum Beispiel ist heute noch für den Privatgebrauch (Briefe, ein bisschen Excel) völlig ausreichend. Aber wenn jemand Microsoft Office 2003 mehr als zehn Jahre nutzt - was problemlos möglich ist - verdient Microsoft natürlich nicht mehr daran. Also denken sie sich Konzepte aus um regelmäßig kassieren zu können.

Mittlerweile will Microsoft sogar Privatpersonen Office 365 als Abo andrehen - mit Jährlichen Abo-Kosten. Mit Möglichkeit die Daten mit FB und Co zu teilen. Unternehmensinterne Daten? Wohl kaum.

Selbst privat habe ich keine Lust darauf, meine privaten Daten irgendwo bei Microsoft oder sonstwo zu speichern. In Microsoft Office bearbeite ich mitunter sehr private Daten. Rechnungen. Gesundheitsdaten etc.

In Anbetracht der Tatsache, dass Libre Office kostenlos ist und die ganzen geschilderten Nachteile nicht hat, kann ich Microsoft Office 2013 nur einen Stern geben.

Wenn man im Unternehmen zwingend Office von Microsoft benötigt, kann man auch auf die Office-Version 2010 zurückgreifen und dann eben nach Alternativen für die Zukunft suchen.

Für mich bietet Office 2013 gegenüber Office 2010 keine Vorteile aber viele Nachteile. Zu viele Nachteile. Deshalb der eine Stern. Von mir ein ganz klares "Nicht kaufen".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.07.2014 17:44:30 GMT+02:00
ultra.kick meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 24.10.2014 17:19:32 GMT+02:00
Michael meint:
@Bazinga Recht hast Du und Deinen Aussagen stimme ich Dir zu 100% zu. Nur mach das mal einem Kunden klar.
Da kommen so argumente wie "Ich hab doch nix zu verbergen" "Oder NSA liest doch sowie so alles mit"
Ein Kunde der jetzt in die Cloud mit seiner Firma will, sagt auch noch, dass er gelesen hat das alle großen von den China gehackt wurde. Darauf meinte ich, ob er wisse wer Clouds anbietet. Doch nur die großen. :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2014 18:30:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.10.2014 18:52:41 GMT+02:00
ultra.kick meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 04.05.2015 13:24:28 GMT+02:00
EinMensch meint:
Danke! Besser hätte ich die Situation nicht zusammenfassen können!

(Ein selbständiger IT-Unternehmer, der sich ständig "falsche Kundendaten" ausdenken und abspeichern muss, um für den Kunden vor-installieren zu können.)

Veröffentlicht am 08.09.2015 17:18:15 GMT+02:00
Dirk Feldheim meint:
Stimme dem vollkommen zu!
‹ Zurück 1 Weiter ›