Kundenrezension

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "I'm just a dreamer and you are just a dream", 19. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Buch der von Neil Young Getöteten (Taschenbuch)
"Well i woke up in the morning
with an arrow throw my nose.
there was an indian in the corner
trying on my clothes."

Es gibt Musiker und Dichter, denen wird eine ganz besondere Verehrung zuteil, die über sie hinaus, auf den Mythos von Kunst und deren Erleben selbst zuweisen scheint. Diese Kübstler sind nicht alle signifikant, erfolgreich oder allgemein bekannt - überhaupt eint ihre Kategorie eigentlich nur die Tatsache, dass sie einzigartig und verehrt sind. Wenn etwas sie verbindet, dann ist es die gewaltige, die imposante, eigentlich nicht zu bewältigende Aufgabe, ihr Werk zu erklären, zu beschreiben, es anderen, außerhalb des Verehrerkreise nahezubringen; oder anders gesagt: Es verbindet sie, dass bei jedem das ganze Werk schon so groß ist, wie eine in einem Leben zusammengetragene einzig zu erfahrende Welt.

"Mir kommt es wie Magie vor, was Neil Young mit seiner Gitarre treibt; als verliefen deren Seiten quer durch meine Seele, bringt mich nach einer kurzen Weile jeder Ton, den er anschlägt, zum Beben."

Neil Young ist so etwas wie der Urkünstler, der Mann, der in seinem Leben alles ausprobiert hat, jede Musikrichtung, jeden Stil, jede metakünstlerische Improvisation der Welt - als solcher zumindest war er mir bekannt, bevor ich dieses Buch las. Im Nachhinein habe ich also nur die "außenweltliche" Vorstellung von ihm gekannt; seine Musik hat mich nie so bewegt wie die von anderen Künstlern wie Springsteen oder Dylan, auch wenn einige wirklich enorme Kompositionen doch den Weg in meine Sampler gefunden haben. Was dieses Buch mir nahegebracht hat, sind vor allem seine Texte und die herausragende Kraft einiger mir noch unbekannter Stücke, unter deren Einfluss ich diese Rezension jetzt schreibe.

"If I hold on just one thought
For long enough to know
Why my mind is moving so fast
And the conversation is slow
Burn off all the fog
And let the sun through the snow
Let me see your face again
Before I have to go"

Ich denke - und damit überwinde ich mich, endlich auch richtig über das Buch zu schreiben, was mir schwerfällt, weil es so gering im Ausdruck, aber so groß im Eindruck ist, dass man wenig über das genau Potential sagen kann -, dass dieses Buch nicht nur etwas für Fans, bereits oder zukünftig, von Neil Young ist. Es ist ein Buch für alle, die die Geschichte einer Liebe hören wollen, nur nicht die einer Liebe zwischen einem Mann und einer Frau, sondern die lange, lebenserklärende Liebe zwischen einem Mann und der Musik eines Künstlers, der Kunst eines Künstlers. "Das Buch der von Neil Young getöteten" hat viele Komponenten, eine davon sicherlich die interessanten Vergleiche und Einbringungen des Sufismus, des weiteren die Teile über Vaterschaft und wie immer diverse Fragen des Lebens. Doch letztendlich ist Neil Young der Grund dieses Meeres aus verschiedensten Strömungen und das Buch einfach eine Analyse, eine Annäherung an das Gefühl, da zu sein. Hier zu sein und danach die Erkenntnis, dass es etwas wie Neil Young hier gibt. Dass es Liebe gibt, Glück und Neil Young. Und dass so etwas wie Neil Young, abseits der Dinge, die uns verbinden, etwas ist, was uns außerhalb der Zeit hält, für einige Augenblicke.

"Pardon my heart
If I showed that i cared
But I love you more than moments
We have or have not shared."

Viele werden jetzt meinen und sie meinen richtig, ich hätte zu wenig über das Buch geschrieben. Zu wenig über den Inhalt und dass ich besser gar keine Rezension geschrieben hätte. Vielleicht stimmt das ebenfalls. Und dass es mir ein tiefes Bedürfnis war, über dieses Buch eine Rezension zu schreiben, dass kann ich nicht als Verteidigung anführen, denn es stimmt nicht. Aber dieses Buch hat mich, mit seinem gelungenen Versuch (diese beiden Wörter sagen eigentlich schon alle), so sehr berührt, dass ich selbst versuchen wollte, ihm auf gewisse Weise in einer Rezension noch einmal nahe zu sein.

Man lese dieses Buch, wenn man wirklich einmal etwas lesen will, was einen unvorbereitet mit einer neuen Welt zusammenbringt; und das einem von etwas erzählt, über das man auch in vielen anderen Büchern viel lesen kann, aber sicherlich nicht auf so unvergleichlich verwirrende und besondere Weise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.06.2012 00:01:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.06.2012 00:34:56 GMT+02:00
kpoac meint:
Bei allem was Sie sagen und vor allem nicht sagen, weil Sie es als Geheimnis im Weißen zwischen den Buchstaben lassen und doch sehen, sprechen Sie mir aus dem Herzen. Denn NY ist auch meine Verehrung, wenn es um Musik geht; vielschichtig, tief, komplex, wild und doch voller Sehnsucht und Liebe. Out of the blue and into the black mag jene metaphorische Verwandlung bedeuten, die einem in den Schoß fällt, wenn man seine urwüchsige, nahe Welt der Musik hört. Just from the farm in canada, voller Natur, voller Natürlichkeit, voller verwandelter Teilnahme am Urbanen. Eben voller Berührung.

alle Lyrics from Neil Young:
http://www.azlyrics.com/y/young.html

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.06.2012 09:56:20 GMT+02:00
Timo Brandt meint:
Ich bin, trotz eines guten Starts ja noch dabei ihn völlig kennenzulernen, aber mit dieser Website haben sie mir ein großes Geschenk gemacht!!

Vielen Dank
Alles Gute für die nächsten Tage
Timo Brandt

P.S.: Ich muss sagen, dass er viele wirklich unvergleichlich verinnerlichte Stücke geschrieben hat, aber dieser eine Song, Cortez the killer, der ist einfach... unglaublich, im strengsten Sinne dieses Wortes!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Quickborn

Top-Rezensenten Rang: 225