Kundenrezension

15 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein hervorragender Reader - Beleuchtung dennoch diskussionswürdig, 23. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kindle Paperwhite [Vorgängermodell], 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display mit integrierter Beleuchtung, WLAN (Elektronik)
Als langjähriger und überzeugter Kindle Nutzer, der seit dem Kindle 2 dabei ist, besitze ich bereits mehrere Geräte unterschiedlicher Generationen. Das Display des Kindle 3 Keyboard und seiner Nachfolger ist absolut überzeugend. Egal ob Kindle 4 oder Kindle Touch - vom Display her waren alle Geräte, Serienstreuungen mal ausgenommen, gleichwertig. Die ersten Meldungen über einen neuen Kindle mit beleuchtbarem Bildschirm und höherer Auflösung haben mich daher elektrisiert. Ein noch besserer Kindle schien vor der Tür zu stehen.

Da ich das Gerät bereits früh vorbestellt hatte, konnte ich die "offizielle" Version von amazon.de vor wenigen Tagen in Betrieb nehmen. Die "Hauptattraktion" des neuen Kindle ist sicherlich der beleuchtbare Bildschirm. Und gerade der läßt mich mit etwas zwiespältigen Gefühlen zurück. Die von manchen hier bemängelte Ungleichmäßigkeit der Ausleuchtung liegt bei mir gar nicht vor. Von den dunklen "Flecken" am unteren Bildschirmrand dürften die meisten Kaufwilligen ja bereits gehört haben - wirklich störend scheinen sie mir nicht.

Mein, zugegebenermaßen subjektives, Problem liegt in der aktiven Beleuchtung an sich. Wenn ich das Gerät zu Hause in Händen halte und die Helligkeit über die 24stufige Regelung einstelle, finde ich keine wirklich zufriedenstellende Einstellung. Ich lese meist in einem eher dunklen Zimmerbereich und empfinde dort den Lesevorgang ähnlich ermüdend wie das Lesen mit meinem IPAD. Dass da die berühmte augenschonende elektronische Tinte im Spiel ist, bemerke ich bei aktivierter Beleuchtung nicht mehr.

Und wenn ich schon aktiv beleuchteten Text lesen will, dann doch lieber vom IPAD3, denn dessen Auflösung ist der des Kindle sichtbar überlegen. So ertappe ich mich dabei, dass ich die aktive Beleuchtung ganz herunterdrehe (Ausschalten geht wohl nicht) und dann mit einer vernünftigen externen Lichtquelle das Display von außen beleuchte. Sofort stellt sich wieder das "klassische" Kindlegefühl ein. Längeres ermüdungsfreies Lesen ist jetzt kein Problem mehr.

Wenn man so ein Gerät natürlich häufiger an schlecht beleuchteten Orten, vor allem unterwegs nutzen möchte, könnte sich die Bildschirmbeleuchtung natürlich als nützlich erweisen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.11.2012 23:44:44 GMT+01:00
Es handelt sich ja eben um keine aktive Beleuchtung, zumindest nicht im Sinne einer Hintergrundbeleuchtung oder gar aktiv leuchtender Einzel-LEDs. Das ist jedoch beim iPAD oder anderen Tablets der Fall. Zumindest für mich - natürlich genauso subjektiv wie für Sie - ist das Lesen auf einem Tablet bei längerer Lesezeit dadurch deutlich ermüdender als mit dem Kindle Paperwhite.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Remscheid, Germany

Top-Rezensenten Rang: 3.226