Kundenrezension

6 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschnitt, mehr nicht!, 15. November 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 7 Sinners (MP3-Download)
Auch ich kann den ganzen Hype um das neue Werk der Kürbisköpfe nicht nachvollziehen.
Seit Anbeginn des ersten Albums der Hamburger, d.h.seit über 20 Jahren, bin ich nun schon ein Fan, daher muss ich leider auch kritische Töne anschlagen.
Wenn hier einige Rezensionen davon sprechen, dass es wieder eine Art Meilenstein der Bandgeschichte sei, weiss ich nicht, was die dann zu den ersten Werken der Jungs sagen.
Für mich nur absoluter Durchschnitt, den viele Speed-Metal-Bands aktuell zeigen.
Auch für mich gilt leider seit Langem, dass Helloween nur mit Herrn Kiske wirklich funktioniert.
Dessen ambitionen, dass er mit dem damaligen Bandkonzept nicht mehr so einverstanden war, kann ich nachvollziehen, ich bins auch nicht.

Das erste Lied ist noch ein wirklich gut gemachtes Stück Musik, was sofort ins Ohr geht.
Are you Metal......irgendwie Einheitsbrei, der Sänger macht mich hier wahnsinnig.
Madman.....wasn das für ein Intro? Dann gehts Speedy ab, sehr gute Komposition......
Raise the noise....wieder Einheitsmist, was wirklich jede einigermaßen akzeptable Band draufhaben sollte.
World of fantasy....bei Beginn des Liedes hatte ich noch den Eindruck, dass mich jetzt etwas grandioses erwartet....leider musste ich dann feststellen, dass man sich jetzt völlig von allem Guten Geschmack der einstigen Melodic-Speed-Metaller verabschiedet. Schade.....! Der REfain ist nice to hear, aber das haben vorher viele andere auch schon so gemacht, nix besonderes.
Long live the KIng.......endlich mal was geiles, was zumindest die Wertung pushed. Unkonventionelle Riffs, die einen zwar etwas irritieren, aber zu diesem Song passt nun auch endlich die Stimme des Sängers.
The smile of the sun....öhm.....Fagott, klassse, aber auf einem Iron Maiden Album sicher eher besser untergebracht. Auch hier gehört eine andere Stimme zu einem Song solcher Güte.
Stupid Mankind....klasse Anfang, aber wieder dieser Sänger.......
Mountain could talk.......imo wieder Einheitsbrei....zwar ein eingängiger Song, aber nix besonderes eben.
Die anderen spare ich mir jetzt bewusst, kauft ruhig und macht Euch ein eigenes Bild!

Mein Vorschlag: Bitte einen neuen Sänger suchen.
Der Maßstab ist seit Weggang M.Kiskes nicht höher geworden, aber halt auch nie weider im Ansatz erreicht worden.
Andere Metaller schaffen es, eine eingefahrene, bekannte Stimme, trotz Weggang so zu kompensieren, dass sie sich wie eine Einheit sofort in die Gehörgänge und die Musik einbringt und einem sonst gewohnten Sound einer Band einen neuen Stempel aufdrückt. So im Falle Accept und Beat the Bastards hervorragend gelungen.
Auch andere Bands mussten feststellen, dass es es entwder nur mit einem komplett neuen Auf- und Umbruch fuktioniert (Accept), oder man doch wieder Back to the roots muss (Maiden)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.11.2010 20:44:12 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.11.2010 20:45:47 GMT+01:00
Achilles1973 meint:
Jedem seine Meinung.
Aber hier wird fast ausschließlich der Gesang kritisiert.
Dass es nicht einfach sein würde, einen begnadeten Sänger wie Kiske zu ersetzen, ist nun hinreichend bekannt.
Seit schlappen 16 Jahren ist aber nun Andi Deris die Stimme von Helloween - und das macht er gut. Sehr gut sogar.
Die Vergleiche zu Iron Maiden bieten sich zwar immer an, sind aber hier eher unangebracht. "Back to the roots" müsste bei Helloween nämlich heißen, Kai Hansen zurückzuholen, und nicht Michael Kiske.
Wer immer noch in der "Helloween-Welt" zu Kiskes Zeiten lebt, wird es schwer haben, die heutigen Alben zu akzeptieren - so gut sie auch sind.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.11.2010 17:37:31 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 09.02.2013 09:50:01 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 03.12.2010 21:39:50 GMT+01:00
Also nichts für ungut, aber wer nach 16 Jahren immer noch Michael Kiske nachjammert, hat entweder den Zug verpasst oder will partout in der Kiske-Bummelbahn sitzen bleiben, die in kleinen Bahnen im Kreis fährt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.12.2010 15:25:18 GMT+01:00
Kaplan_Horst meint:
also ich finde die Vergleiche mit anderen Sängern auch Quatsch. Und wer sagt, dass der Kiske besser ist? Ich fand sein hohes Gejaule ziemlich gewöhnungsbedürftig...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (40 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
EUR 8,69
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.543.808