Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hidden Treasure, 25. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Time Fades Away & Where The Buffalo Roam (Two on One / Digi-Pack) (Audio CD)
Der Neil Young Fangemeinde wird sich wohl nie erschließen, warum Neil derartige Aversionen gegen diese Aufnahmen hegt, dass er sich bis heute weigert, einem offiziellen Release zuzustimmen. Zusammen mit Journey through the Past, ist dies die einzige Veröffentlichung von Neil Young, die bis heute auf eine offizielle Wiederveröffentlichung wartet. Die Aufnahmen entstanden bis auf Love in mind" und The needle and the damage done" während einer Live Tour in den USA mit den Stray Gators im Frühjahr 1973. Danny Whitten sollte ursprünglich als zweiter Gitarrist mit dabei sein, konnte aber aufgrund massiver Drogenprobleme nicht teilnehmen. Kurze Zeit später verstarb er. David Crosby ist auf zwei Titeln vertreten, Graham Nash als Backing Vocalist auf Last Dance. Auch heute, nach 40 Jahren, verursacht das Hören dieser Aufnahmen noch Gänsehaut. Die Aufnahmen sind unheimlich intensiv, roh, authentisch. Live Aufnahmen von einem anderen Stern. Mit anderen Worten - phänomenal. Mit keiner anderen Scheibe von Neil Young vergleichbar. Die hier vorliegende CD scheint aus einem Fan Projekt entstanden zu sein. Bin mir da aber nicht sicher. Dafür ist die Aufmachung (schönes, wertiges Digi Pack) und die Sound Qualität von erstaunlicher Güte. Allemal besser als eine Überspielung von der 1973er Vinyl Ausgabe.
Wie anno 1973 üblich, ist die Laufzeit mit knapp 35 Minuten sehr kurz. Das trübt den Genuss etwas, hat aber keine Auswirkung auf die Bewertung. Der Killer unter den Titeln ist ganz klar das mit 8:47 Minuten längste stück Last Dance". Nirgendwo sonst zu hören. Das haut dich von der ersten Sekunde an weg. Einmal hören reicht da nicht aus, da muss die Repeat Taste mehrmals bemüht werden.

Die Set List ist wie folgt:

Neil Young: lead guitar, piano, harmonica, vocals
Ben Keith: pedal steel
Jack Nitzsche: piano
Johnny Barbata: drums
Tim Drummond: bass
John Yankee: bass (track 4)
David Crosby: rhythm guitar, backing vocals (track 3 u. 8)
Graham Nash: backing vocals (track 8)

Ich kann den Kauf nur uneingeschränkt und nachdrücklich empfehlen. Wer die Musik von Neil Young mag, kommt um dieses musikhistorische Teil nicht herum.

Hinweis: Die zusätzliche enthaltenen Aufnahmen von Where the buffalo roam" sind ein nice to have, haben aber mit Time fades away" so rein gar nichts zu tun und spielen für diese Rezension daher keine Rolle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.02.2014 11:44:32 GMT+01:00
Treffende Worte. Habe die LP und zog mir von ihr eine MC fürs Autoradio und eine CD. Die Gewalt der meisten Songs und Neil Youngs verzweifelte Aggressivität hauen einen in der Tat um. »Last dance!«

Veröffentlicht am 17.03.2014 02:04:00 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 31.10.2014 11:14:51 GMT+01:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: sulz, baden-württemberg Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 131.965