Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechte Übersetzung auf den ersten 2 Seiten reichten mir!, 13. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Eine Braut von stürmischer Natur (Taschenbuch)
"Blick ins Buch" und schon ist die Vorbestellung storniert worden.
"The Brat" ist eigentlich (im Original) eine schöne Geschichte und gut geschrieben. 4 Sterne fürs Original.
DOCH hier wird einem erneut das Lesevergnügen an einem Hirtorical nur verdorben.
Wie schon bei "Liebe auf den zweiten Blick" ist der neue Roman von Lyndsay Sand "Eine Braut von stürmischer Natur" in der Übersetzung leider von der gleichen Übersetzerin und schon auf den ersten 2!Seiten ("Blick ins Buch") ist es genau so schlecht übersetzt wie "Liebe auf den zweiten Blick". Und das Buch hatte ich leider gekauft ohne es vorher zu vergleichen und mich maßlos geärgert, dort wurde durch die schlechte Übersetzung sogar die Geschichte verändert... (Die Rezensionen dort sind sehr informativ.)

"Blick ins Buch" im Vergleich mit dem Original Buch "The Brat" hat mich sofort auf den Namen der Übersetzerin Blicken lassen. Damit ist der Kauf schon storniert worden.
LYX! Schickt die Frau Darius auf ein Englisch-Schulung! Das ist ja untragbar!
Beispiel:
"He is smirking at us." (Blickt uns selbstgefällig an.);
im deu. Buch: " Er starrt unablässig in unsere Richtung."
"Osgood added, cheering." (fügte Osgood jubelierend an);
im deu. Buch: "Osgood grinste triumphierend und warf sich an die Brust."
Ich dachte immer man wirft sich im deutschem an den Hals und schlägt sich auf die Brust...
"Garments" wird mit "Kleider" übersetzt, nun damals wurde im deutschen das Wort Gewand genutzt, was "garment" im engl. auch bedeutet "Gewand"!
Und dies ist nur auf den ersten 2!!!! Seiten... da muß ich nicht weiter lesen bis sie wieder Zuckergebäck und Konditorfachwerk heranzieht für die Übersetzung von Geschlechtsteilen...
(Mist! Die neuen Tessa Dares hat sie leider auch übersetzt, die wurden auch gestrichen.)

Wer auf moderne Ausdrücke in einem Historical steht, dem kann meine Ansicht egal sein, die eigentliche Geschichte "The Brat" war sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.06.2013 21:32:03 GMT+02:00
Ania McShaw meint:
Leider,leider ist es so wie du es schreibst,ich war auch mal wieder entsetzt über diesen Sprachgebrauch,habe zwar ein wenig weiter gelesen wie du oder es mehr überflogen und es ist schwierig der Geschichte zu folgen da manche Satzzusammenhänge überhaupt nicht zusammenpassen,manchmal frage ich mich warum sie überhaupt übersetz und ob die Verlage schlafen.
Nun es spricht ja nichts dagegen wenn man einen historischen Roman ein"wenig" moderner verfasst aber hier ist es unmöglich.
das Buch werde ich wohl zu Ende blättern und dann zurück,wirklich ärgerlich dabei ist Lynsey Sands ein gute Autorin.
Auf alle Fälle gibt es noch eine Rezi von mir bis dahin good book

Veröffentlicht am 14.06.2013 13:21:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.06.2013 13:43:05 GMT+02:00
Kisa64 meint:
Hallo @maMadame,

danke für die (leider) Bestätigung meiner Befürchtung. Auch ich hatte damals eigentlich schon "Liebe auf dem zweiten Blick" so gut wie in meinem Einkaufswagen ... bis dann die Leseprobe kam und die ersten Rezis. Es ist traurig zu sehen, was ein Übersetzer aus einer anscheinend sehr schönen (Original)Geschichte machen kann. Denn an Frau Sands kann es garantiert nicht liegen. Kontrolliert denn eigentlich niemand vom Verlag noch einmal das Ergebnis, ehe es freigegeben wird?

Zu Ihrem Zusatz zu den neuen Tessa-Dare-Historicals Ein verführerischer Tanz: Roman und Zwei sündige Herzen: Roman: Auch diese hatte ich mir eigentlich - kaum, dass sie angekündigt waren - voller Vorfreude auf meine Vormerkliste gepackt ... bis ich mir den Namen der Übersetzerin näher angesehen habe :-(. Nun befinden sich diese beiden zur Beobachtung auf einer Sonder-Liste und ich befürchte mal wieder das Schlimmste.

Vielleichte sollte Frau Darius mal Unterricht bei einer Kollegin (z.B. Alexandra Kranefeld [übersetzte u.a. Elizabeth Hoyt, Loretta Chase] *immer wieder toll*) nehmen, ehe sie es noch schafft, einen Verlag in den Ruin zu treiben!

@tinchen:
Kann mich Ihrer Überschrift zu "Liebe auf den zweiten Blick" nur anschließen!

Mit den besten Wünschen für ein hoffentlich schönes (Lese-)Wochenende
Andrea

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.06.2013 18:09:26 GMT+02:00
maMadame meint:
Hallo Kisa und tinchen,

Lektoren sind teuer und die sparen sich die Verlage lieber, wozu hat man eine "Redaktion", dummerweise scheinen die auch keine Ahnung zu haben. Auch befürchte ich, daß Übersetzer nach der Anzahl der Wörter bezahlt werden, warum sollte sie sonst simple Sätze doppelt solang übersetzen. Nur eine Vermutung meinerseits. Ich gebe aber gerne zu, dass die meisten Übersetzer wirklich gute Arbeit leisten, Ute-Christine Geiler ist mein Favorit, doch Frau Kranefeld ist mir ebenfalls im besten Sinne bekannt. Ich habe aber auch nie so eine schlechte Übersetzung gelesen, bis jetzt ist das noch selten. NOCH! Denn ich befürchte es wird so weitergehen, wahrscheinlich auf Grund von "Sparmaßnahmen. Mir tut es leid für die Autoren, die im Original wirklich toll sind und dann von einer Übersetzerin in eine Schublade geschrieben werden in welche sie nicht gehören. Ich habe beide Tessa Dares schon gelesen, beide mal wieder sehr gut, wenn auch mit Längen, aber für die Übersetzung... nun auch ich befürchte schlimmstes. Ich werde aber gerne wieder den Vergleich anführen, sobald ich die Leseproben des deutschen Exemplars erhalte, vielleicht war Fr. Darius ja im Sommer auf Sprachreise in England... :o)
Es gibt andere Bücher, die noch nicht verhunzt wurden.
Weiterhin viel Spaß beim Lesen von guten Bücher in deutsch.

VG maMadame

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2013 10:37:32 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.06.2013 10:39:10 GMT+02:00
Kisa64 meint:
Hallo @maMadame,

wollen Sie sich das wirklich antun und die Dare's in der Übersetzung lesen? Ich glaube, wenn mein englisch besser wäre, würde ich es nicht machen. Dafür wäre mir dann das Geld zu schade. Ich lasse mich auf jeden Fall überraschen, was da für Rezis kommen.

Stimmt! Frau Geiler hat ja wirklich eine Menge übersetzt und das auch nicht schlecht. Peinlich, an sie hatte ich dem Moment gar nicht gedacht. Aber irgendwie fiel mir sofort Frau Kranefeld ein ... und da gibt es ja auch noch so einige andere sehr gute Übersetzerinnen (z.B. die der Kleypas-Bücher, etc., etc.).

*grins* den Lesern wäre es sehr zu wünschen, wenn Frau Darius das machen würde. Bis dahin gibt es ja auch noch sehr gut übersetzte andere Historicals, die gelesen werden wollen (Sabrina Jeffries, Kate Noble, Jennifer Ashley ... ).

nochmals vlG
Andrea

Veröffentlicht am 09.07.2013 21:38:47 GMT+02:00
S. Schmitz meint:
Nach dem Roman "Liebe auf den zweiten Blick" habe ich auf der Seite des Verlages einen entsprechenden Kommentar hinterlassen, da mir das Buch (die Übersetzung) absolut nicht gefallen hat und als Antwort wurde gesagt, dass man sich des Problems bewusst wäre und man beim nächsten Band ein besonderes Augenmerk auf das Lektorat legen würde.

Schade, dann kann ich mir die 10 Euro direkt sparen

Veröffentlicht am 14.07.2013 16:59:19 GMT+02:00
lilo meint:
Auch ich habe mich beim Verlag direkt über die Übersetzung/Übersetzerin beschwert und erhielt die Auskunft, dass dies definitiv das letzte Buch sei, welches Beate Darius übersetzt hätte. Gott (bzw. Lyx) sei Dank!!!
‹ Zurück 1 Weiter ›