Kundenrezension

45 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aufwendige Science-Fiction-Serie, die von Steven Spielberg produziert worden ist! Die Serie ist nicht perfekt, aber sehenswert!, 13. Oktober 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SeaQuest DSV - Season 1.1 [3 DVDs] (DVD)
Dies ist eine sehr aufwendige Science-Fiction-Serie, die von Steven Spielberg produziert worden ist! Technisch hat man 1993 die bestmöglichen Effekte für das TV produziert. Neben "Die Abenteuer des jungen Indiana Jones" versuchte man sich auch hier an den Möglichkeiten computergenerierter Effekte. Mit Erfolg! Denn auch nach 15 Jahren wirken viele Trickaufnahmen zwar nicht authentisch (Serie spielt im Meer) aber doch noch irgendwie imposant. Musikalisch wurde die Serie von John Debney (Piratenbraut) und Don Davis (Matrix) aufwendig und gelungen orchestral (mit Kinoflair!) untermalt.
Sea Quest ist in der 1. Staffel wie ursprünglich geplant anfangs ein STAR TREK unter Wasser geworden. Das U-Boot soll die Meere erforschen, aber auch bei Konflikten unter Wasser einschreiten - daher ist das U-Boot auch recht militant. In der Serie werden in der 1. Hälfte der 1. Staffel, welche hier vorliegt, Themen wie Vulkanforschung, Rettung unter Wasser oder Streit um wertvolle archäologische Funde angeschnitten.
In der 2. Hälfte der 1. Staffel wird auch das Thema Walfang bearbeitet. Da die Serie beim Publikum nicht gut genug ankam, tauchen gegen Ende der 1. Staffel u.a. Aliens unter Wasser auf. Man versuchte hier bereits schon eine neue Richtung einzuschlagen. Am Ende der 1. Staffel wird das Konzept der Serie, wie es für die 1. Staffel angelegt wurde in der gelungenen Folge "Das Ende der Sea Quest" zu Grabe getragen. Gleichzeitig erreichte die Folge "Das Ende der Sea Quest", dass die 1. Staffel mit ihren in sich abgeschlossenen Episoden für sich alleine steht und abgeschlossen wurde. Wenn man die 1. Staffel wie ich (habe UK-Ausgabe) zu Hause hat, hat man also nicht den Eindruck, dass etwas fehlt oder dass etwas noch kommen muss. Warum bei uns die 1. Staffel nicht wie in England komplett in einem Set mit 6 DVDs verkauft wird, ist unverständlich.
Nach der 1. Staffel wurde die Serie zum Nachteil überarbeitet. Figuren der Stammbesetzung wurden gestrichen, andere hinzugenommen. Während sich die 1. Staffel größtenteils noch auf festen, recht glaubwürdigen Boden bewegte, ging es in der 2. Staffel nur noch sehr unwirklich zu. Die 2. Staffel wurde deutlich schlechter und wurde vom Publikum noch weniger gemocht. Schließlich wurde eine 3. Staffel unter dem Namen "Sea Quest 2032" herausgebracht. Nun war von der Besetzung der 1. Staffel keiner mehr übrig! Auch Roy Scheider nicht, der die Serie nachvollziehbar freiwillig wegen des andauernden Qualitätsverlustes verließ. In der 3. Staffel, welche etliche Jahre später als die beiden vorrausgegangenen Staffeln spielte, ging es nun eher um militärische Konflikte. Die Serie wurde minimal besser, aber verlor erneut die Gunst der Zuschauer, welche mit den ständigen Veränderungen in der Besetzung und des Stils der Serie schließlich immer weniger Lust auf die Serie hatten. Die 3. Staffel wurde nie zu Ende geführt.
Ähnlich wie bei der alten Galactica Serie (1978-1979) wurde hier eine Serie, die recht gute Anlagen hatte, im Laufe von nur 2 1/2 Jahren zu Grunde gerichtet.
Die mit Abstand beste Staffel ist im Endeffekt die 1. Staffel. Staffel 2 und 3 wurden erst deutlich später veröffentlicht - taugen auch nicht viel! Dass die 1. Staffel nicht so erfolgreich war, lag vielleicht an den vorhersehbaren Geschichten und an der Tatsache, dass die Serie im Vergleich zu anderen Science-Fiction-Serien meistens recht seicht war. Es gab fast immmer ein rundes Happy End und es gab keine nennenswerte Gesamtentwicklung. Man kann Folgen überspringen, auslassen oder durcheinander gucken. Die ziemlich peinliche und fehlplazierte Halloween-Folge mit der Gesypensterstory hat sicher auch nicht zum Erfolg der 1. Staffel beigetragen. Der in der Serie mit Hilfe eines Übersetzungscomputers sprechende Delphin Darwin, welcher eine Stammfigur der 1. Staffel ist, wurde auch von vielen Zuschauern eher als störend empfunden. Ich persönlich mochte den Delphin trotzdem. Geschmackssache! Irgendwie kein Wunder, dass diese ambitionierte Serie auch in der 1. und besten Staffel kein richtiger Gewinner beim Publikum werden konnte.
Wegen vielen sehr unterhaltsamen und packenden Episoden (die Anzahl der Nieten hält sich in Staffel 1 noch in Grenzen) lohnt es sich aber trotzdem diese 1. Staffel zu sehen! Es war übrigens die einzige Staffel an der Steven Spielberg beteiligt war!
Es ist keine perfekte Serie, aber trotzdem eine überwiegend sehenswerte, familientaugliche Serie mit einem netten Ensemble, guten Effekten, aufwendiger Filmmusik (Titelmusik gewann einen Emmy!), teilweise guten Storys und bekannten Darstellern als Gaststars. Als Gaststars wirken u.a. William Shatner, Charlton Heston, Kent McCord oder Seth Green mit.
Übrigens führte Irvin Kershner (Das Imperium schlägt zurück) beim Pilotfilm Regie!
Entweder man mag diese 1. Staffel so richtig oder man lehnt die Serie von Grund auf ab. Ich hoffe, dass diese Rezension ihnen bei der Kaufentscheidung hilft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.11.2007 15:00:11 GMT+01:00
Movie&Score meint:
Es stimmt zwar fast alles was sie geschrieben haben. Aber wie gesagt fast! Zum einen hat Steven Spielberg auch die zweite Staffel produziert. Ich werds wissen hab die ganzen Folgen auf VHS damals aufgenommen. Roy Scheider hatte in ein paar Folgen der 3. Staffeln Gastauftritte. Und keiner mehr übrig stimmt auch nicht. Was ist mit Commander Ford (Don Franklin) spielte in allen drei Staffeln mit oder Lucas (Jonathan Brandis). Dann haben wir noch den Delphin. War auch in allen drei Staffeln dabei. Aber auch ein paar Schauspieler der zweiten Staffel. Finde sogar die Serie mehr als sehenswert. Grund dafür ist das sie realistischer rüber kommt als Star Trek. Okay, bei der zweiten Staffel hauen sie schon gewaltig auf den Putz von seaQuest. Aber mich hat das nicht gestört. Finde Abwechselung tut auch mal gut. Es heißt ja auch Science Fiction Serie und nicht Reality Fiction. Die dritte Staffel ist aber in meinen Augen eher die schlechteste. Gründe: Das schöne Hauptthema von John Debney weg, Roy Scheider als Captain Bridger weg und das schlimmste Serie wurde in der Mitte abgesetzt. Finde das immer noch doof! Denke sie stimmen mir zu das es um längen schlechtere Serien gibt, die man am liebsten los haben will. So viel dazu.

Freundliche Grüße noch von mir

Veröffentlicht am 12.08.2008 20:21:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.08.2008 20:22:53 GMT+02:00
K., Nikolaus meint:
Ich glaube, die Ursache an dem Fehlschlag an der Serie lag ganz einfach daran, das man die Fans, die sich die Probleme, die die Crew in der 1. Staffel hatten, sich besser vorstellen konnten als die der 2. Staffel. Das besondere an der Serie war nach meiner Meinung, das sie realitätsnaher war als es bei Star Trek je sein kann( Weil sie auch im jahr 2018- 2032 abspielt, ist ja nicht mehr lange bis dorthin^^). Ich glaube den Schreibern ist nichts gutes mehr eingefallen und deshalb hat man erst in der 2. Staffel sich versucht, Probleme bei den einzelnen Charakteren zu retten. Hätte auch gut funktionieren können, wenn es nicht an der schlechten Umsetzung gelegen hätte.

Fazit:
Ich sehe mir dennoch die Serien an, die Part I und II- Zerteilung hätte man auch der Umwelt zuliebe auch sparen können, hoffe, die Serie kommt mit dem Niveau, guten(und vor allem realen) Geschichten wieder zurück. Ein bissel Fiction ist o.k. aber nicht übertreiben...
Hoffe es kann helfen, kann die Serie empfehlen, weil man dadurch eine gute, leider zu kurze Serie genießen kann. So kann die Zukunft aussehen^^

Veröffentlicht am 14.09.2008 19:59:01 GMT+02:00
André meint:
INZWISCHEN ist die 2. Stafel bei uns erschienen! Wer diese mochte, kann die jetzt beziehen. Für mich ist die 1. Staffel die mit Abstand beste Staffel der leider am Ende vermurksten Serie.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.6 von 5 Sternen (17 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 15,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Koblenz

Top-Rezensenten Rang: 786