Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes stimmiges melodisches Power-Metal-Brett, 30. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Empire of the Undead (Audio CD)
Sehr gutes stimmiges melodisches Powermetal-Album, dass mit dem epischen "Avalon"5/5 gleich richtig mächtig, majestätisch und durchaus abwechslungsreich in der Tradition von "Heading for Tomorrow" oder auch dem Helloween-Song "Keepers of the seven Keys" in das starke Gesamt-Werk gebührend einsteigt. Das Album beinhaltet die üblichen speedigen Doublebass-Songs wie den Titelsong "Empire of the Dead"4/5 oder "I will Return"4/5, es wird traditionell groovender Hardrock geboten bei "Pale Rider"5/5 und "Master of Confusion"4/5, das allseits beworbene modernere schwere "Hellbent"4/5 erinnert von der bombastischen Machart her sehr an Judas Priests Painkiller-Zeit, "Born to Fly"4/5,"Seven"4/5 und auch der Bonustrack "Built a world"4/5 sind schnellere, leicht und beschwingt wirkende Melodic-Metal-Songs mit äusserst eingängigem mitsingbarem Refrain, das düstere schleppend bedrohlich stampfende, teils behäbig groovende "Demonseed"3/5 und die etwas schwülstig-kitschige Piano-Ballade "Time for Deliverance"3/5 dienen zumindest der Abwechslung. Es geht nie verschachtelt oder zu sehr kopflastig zu, sondern superbe, sofort ins Ohr gehende Melodien werden favorisiert. Der Sound wird hervorragend in Szene gesetzt, auszusetzen gibt es höchstens etwas an der dünnen eunuchenartigen hohen Kinderstimme von Bandboss Kai Hansen, dass jetzt allerdings kein neues Problem ist. Bei so einem starken niveauvollen Album wie Empire of the Undead würde man sich einfach auch einen amtlichen Heavy Metal-Sänger dazu wünschen, wie es seiner Zeit eben Kiske oder auch Ralf Scheepers waren. Im Studio wird die Stimme Hansens zwar so gut wie möglich bearbeitet und kaschiert, besonders live ist es dann aber doch oft eine Zumutung seine Stimme zu ertragen. Ich verstehe aber auch die Argumente, dass Kai Hansen auch keine Kompromisse mehr eingehen möchte und sein Ding so durchzieht wie er es für richtig hält und dann eben auch die Songs selbst so einsingt wie er sie eben fühlt. Allerdings wird eben auch deswegen Gamma Ray nie zu den ganz Grossen des Genres gehören. Musikalisch hätten Gamma Ray zumindest mit diesem wirklich stimmigen Album das Zeug dazu, limitieren sich aber eben durch die gewöhnungsbedürftige Sangesleistung eines Kai Hansen selbst, das ist halt irgendwie auch schade.

Ich sehe die heutigen Gamma Ray musikalisch eh als die wahren Erben von Helloween an, bei Empire of the Dead werden diejenigen sich zu Hause fühlen, die auch mit den ersten 3 Hansen-Helloween-Scheiben warm geworden sind. Es wird hier ja eh mit den 5-Sterne-Wertungen recht inflationär umgegangen, und so gebe ich trotz der (zu) harten Kritik an Hansens Stimme hier 5 Sterne für ein musikalisch hervorragendes Powermetal-Brett in der Tradition alter Helloween.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.04.2014 18:26:23 GMT+02:00
Roland meint:
Kann mich nur anschliessen, für MICH das stärkste Gamma-Ray-Album in diesem Jahrtausend.

Veröffentlicht am 15.05.2016 12:22:26 GMT+02:00
Tim T. meint:
Demonseed und Time for Deliverance gefallen mir auch nicht ganz so, aber der Rest ist 5 Sterne wert !!!
Avalon ist definitiv eine der absoluten Übertracks der letzten jahre. Sowas hab ich mir schon länger mal gewünscht !
‹ Zurück 1 Weiter ›