ARRAY(0xb2ac0f48)
 
Kundenrezension

5.0 von 5 Sternen Alternative-Blues, 1. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Horehound (Audio CD)
Veröffentlicht vor knapp ein Jahr, ich glaub im Sommer 2009, wurde es kein Verkaufsschlager, obwohl die Bandzusammensetzung alle Möglichkeiten birgt.
Alison Mosshart von den Kills (Gesang), Jack Lawrence, The Raconteurs (Bass), Dean Fertita, Queens of the Stone Age (Gitarre) und White Stripes- Mastermind Jack White (Drums, ja stimmt nicht Gitarre und ein bisschen Gesang) sind vom Papier her ein Kollektiv, dass gehobenen Alternativ-Rock suggeriert.
Alternativ-Rock? Beim ersten Hören, so ganz nebenbei und in nicht so hoher Lautstärke fällt sofort auf, das diese Scheibe auf jeden Fall kein Easy-Listening ist. Und auch kein Alternativ-Rock, sonder eher Alternativ-Blues, wenn es sowas überhaupt gibt.
Aber eins nach dem anderen. Nochmal die CD rein in den Player, Lautstärkeregler nach rechts und ab die Post:
60 Feet tall, sehr guter Einstieg, Blues mit verzerrten Voc., die Drums rumpeln vor sich hin Gitarren verzerrt, gefällt mir sehr gut.
Hang you from the heavens, ein Alternative-Kracher aus dem Hause Queens of the Stone Age, aber schon tausendmal ähnlich gehört, durchschnitt.
I cut like a Buffalo, sehr ungewöhnlich ein Reggae-Stück mit Orgel, die den Rhythmus vorgibt, klasse. Auch wieder verzerrte Vocals, singt Jack White? Vielleicht. Ich kann es nicht beantworten.
So far from your weapon klingt wie Jefferson Airplane, Song ohne Solo, Klasse Schlagzeug, der Chorus gefällt mir sehr gut
Treat me like your Mother leider nur Durchschnittskost
Rocking Horse schöner Westernstyle-Song
New Pony wieder ein QotSA Song, hätten die auch nicht besser machen können, und wieder schreit der Blues nach Befreiung
Bone House wieder ne Orgel und Drummaschine von der ganz billigen Sorte, aber warum nicht, wenns so klingt wie hier.
3 Birds, schöne Bassarbeit, die Drums treiben das Instumentalstück vor sich her fast ein Surf-Song oder wie ein Stück von den Shadows
No Hassle Night, ein Gewittersturmauftakt, könnte auch ein White Stripes Album landen, obwohl die Bassarbeit bei den Weissen Streifen nicht so auftaucht, finde ich sehr gelungen, auch zum Ende die Slide-Gitarre gefällt.
Will there be enough water Der Höhepunkt der Scheibe, klasse Blues mit Gefühl, Jack White singt auch wieder, das Piano bringt Abwechslung, die Rhythmusarbeit auf das wesentliche reduziert.

Zusammengefasst lohnt sich die Scheibe schon wegen den grandiosen Schlusspunkt ' Will there be enough water', doch man bekommt noch einige klasse Stücke dazu. Alle Musiker bringen sich in den Gesamtsound ein und überzeugen auch instrumental.
Jack White ist für mich der Bluesmusiker dieser Dekade, und er überrascht immer wieder, auch mit seiner dritten Band nach den White Stripes und den Raconteurs. Aber Dead Weather ist nicht nur White, sondern viel mehr, dass man aber für sich erarbeiten muss. Dann öffnet sich ein Horizont von ungewöhnlichen Songs, die den Blues erweitern und auch wieder begrenzen und nach Zugabe schreien. Zugabe? Ja, es gibt schon einen Nachfolgeralbum, aber das ist eine andere Geschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.3 von 5 Sternen (13 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Ruhrpott

Top-Rezensenten Rang: 2.048.363