Kundenrezension

22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Intellektuelles Ärgernis, 17. Januar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der Friedhof in Prag: Roman (Gebundene Ausgabe)
In meiner Studentenzeit (80er Jahre) war Umberto Eco bei vielen Geisteswissenschaftlern der angesagteste Autor. Sein Debutroman "Der Name der Rose" bereitete nicht nur wegen seiner gelungenen "Simulation" des Mittelalters ein tolles Lesevergnügen, sondern war (für uns Germanistikstudenten) ungemein faszinierend ob seiner vielfältigen und versteckten postmodernen Erzählstrategien, die den Lesefluss in keinster Weise behindern. Seitdem hat sich vieles verändert. Auf das "Foucaultsche Pendel" haben wir begierig gewartet und waren dann nach der Lektüre etwas ernüchtert, und "Die Insel des vorigen Tages" haben wir ob seiner extremen Konstruiertheit entnervt beiseite gelegt.

Und das ist auch das Problem bei "Der Friedhof von Prag": Der Protagonist Simonini ist eine gespaltene Persönlichkeit, die in einer Art zweigeteilten Wohnung lebt, deren Bereiche durch einen schmalen Gang getrennt sind: nämlich einmal als Priester und einmal als korrupter Notar, Fälscher und Spion. Die eine Persönlichkeit muss mithilfe eines gemeinsam geführten Tagebuchs der Erinnerung der anderen auf die Sprünge helfen, weil das Gedächtnis der jeweiligen Persönlichkeiten hinsichtlich ihrer eigenen Geschichte extrem lückenhaft ist. Dies setzt Eco in zwei getrennte Erzählperspektiven um, zu der sich noch eine dritte gesellt: Die des (auktorialen) Erzählers. Dieses Tagebuch wird ca. drei Wochen lang geführt (Erzählzeit des immerhin gut 500 Seiten starken Roman), dann löst sich die Persönlichkeitsspaltung auf. Die erzählte Zeit beträgt annähernd 70 Jahre: Der Roman erzählt die (komplette?) Lebensgeschichte des Misanthropen und Antisemiten Simonini. So weit, so konstruiert!

Über dieses Buch kann man im Deutschunterricht sicher trefflich über Parameter, Erzählstrategien und -strukturen eines Romans disputieren - besonders glaubhaft oder plausibel sind die o.g. Konstruktionen aber nicht. (Eco selbst beschreibt in einer Art Nachwort Simonini als "Collage" - zu deutsch: "Klebebild".)

Simonini wird in Piemont geboren, er kommt später nach Sizillien, dann nach Turin, danach nach Paris etc. Dabei wird er so ziemlich in jeden politischen oder militärischen Konflikt verwickelt, der an dem jeweiligen Ort gerade ausgetragen wird. Simonini entwickelt sich von einem (korrupten) Notar und Anwalt zu einem Fälscher und dann zu einem Spion und vielfachen Mörder. Seine Haupttätigkeit besteht darin, (im Auftrag von Regierungen) "echte" Dokumente herzustellen, die die jüdische Weltverschwörung belegen und diese einflussreichen politischen Gruppen zuzuspielen.

Eco häuft dabei eine beeindruckende Fülle von Figuren, Beschreibungen, Textzusammenfassungen, (pseudo-)religiösen Positionen, gesellschaftlichen Ereignissen und historischen Fakten etc. an, bei denen der Leser sehr schnell den Überblick verliert. Figuren des Romans werden nicht genauer charakterisiert, sie bleiben als "Typen" sehr eindimensional. Das Wiederauftauchen von totgeglaubten Romanfiguren (z.B. Meister Ninuzzo) oder die kurze Erwähnung von Figuren am Anfang, deren Person sich aber erst im letzten Drittel klärt (Diana), machen noch einmal das krampfhaft Konstruierte dieses Buches deutlich.

Eco ist sich vieler dieser Schwierigkeiten wohl bewusst, darum hat er den Plot des Romans am Schluss des Buches noch einmal in tabellarischer Form (!) abgedruckt...

Mein Fazit: "Der Friedhof in Prag" ist möglicherweise eine Fundgrube für Studenten eines literaturwissenschaftlichen Proseminars... dem Leser (als Instanz) bereitet das Buch allerdings nur sehr wenig Lesevergnügen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.02.2012 14:45:27 GMT+01:00
Scherzkeks meint:
Sehr gekonnt ausgedrückt, was auch ich beim Lesen des Buches empfunden habe! Danke schön!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2012 18:15:11 GMT+01:00
mogoduc meint:
Freut mich.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.1 von 5 Sternen (102 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (17)
1 Sterne:
 (24)
 
 
 
EUR 26,00
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 73.446