Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

30 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Käufer werden übelst getäuscht, 2. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Mafia II (uncut) - [PC] (Computerspiel)
das Produkt wirkt unfertig. z.b. auf der Stadtkarte ist das Symbol für Zusatzmissionen. Bei Derek und Bruski soll es noch Missionen geben - nichts dergleichen. Es gibt nur eine nämlich Joe's Freundin beschützen nach verlassen seiner Wohnung.
Wer auf einschlägigen Internetseiten schaut findet schnell die Ursache. Bestehender Programmcode ist noch vorhanden der darauf hindeutet das Missionen gestrichen wurden und das nicht zu knapp. Kann man der Auflistung glauben wurde das Ende stark gekürzt, um das Spiel zum Ende zu bringen? Oder vielleicht eine Veröffentlichung (Gold-Status) herbeizuführen? Stand ja die Games-Com an. Geldknappheit oder Druck vom Publisher? Hätte was tolles werden können aber so ist der ehrliche Käufer mal wieder der dumme und DLC kostet wieder.

Vergleich zu Mafia 1 und 2:
Mafia 1:
Polizei besser was Vergehen auf der Strasse betrifft(Rote Ampeln, etc).
Tram nutzbar als auch Hochbahn.

Mafia 2:
Polizei sehr stupides vorgehen - Moorhuhn like. Polizei baut Unfälle. Auto liegt auf der Seite - 5 Sek. später Auto steht auf den Rädern??? Soviel zum Thema PhyskX v. Nvidia. Teils über rote Ampeln brettern - kein Vergehen.
U-Bahn, Hochbahn, Busse nicht nutzbar - was die Grafik betrifft wäre das eine schöne Panoramafahrt aber nein. Das es geht zeigt das alte Mafia ein Vergleich zu GTA ist somit hinfällig.
Mittlerer Schwierigkeitsgrad - kein Problem. Regelmässig in Deckung gehen.
Schwerer S.grad - verhält sich exakt genauso wie mittel bis auf das man etwas mehr Schaden kassiert.

Kommt bestimmt der DLC - The lost chapters of Mafia 2 - nochmal 10-20€ - ohne mich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.09.2010 10:59:59 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.09.2010 11:46:49 GMT+02:00
Jan meint:
Wie es scheint haben wir zum wiederholten Male einen Fall von "gekauften Bestnoten" bei den PC-Spielemagazinen. Während man sich in den Print-Magazinen mit Lob überschlägt, sieht die Realität aus Perspektive des Spielers und die Vergleichsbewertung, der man sich einfach stellen muss (GTA IV), ganz anders aus.

Gothic 3, Empire: Total War, Siedler 7, Need for Speed Shift, Call of Duty: MW2, Fußball Manager xyz... diese Liste, anhand derer man ablesen kann wo die Spielemagazine (die Profis!) mit ihrer Bewertung komplett daneben lagen, ließe sich noch lange fortsetzen.

Ich habe seit über 10 Jahren die GameStar abonniert, aber an deren Glaubhaftigkeit, Objektivität und Unabhängigkeit zweifle ich immer mehr. Inzwischen sind mir fundiert geschriebene Amazon-Rezensionen für meine Kaufentscheidung fast wichtiger als die GameStar-Bewertung. Auf keinen Fall kaufe ich inzwischen mehr allein aufgrund des GS-Urteils, so wie ich es "früher" getan habe. Bedauerlich...

Leider sind Publisher als Anzeigen-Kunden unverzichtbar, und sie besitzen somit ein existenzielles Druckmittel auf die Print-Medien.

Ich werde mir Mafia 2 - obwohl ich eine große Vorfreude darauf hatte und auch der GS-Test eine hohe Punktzahl erreichte - zunächst nicht kaufen. Wenn das Game später für nen 20er oder sogar 10er zu haben ist vielleicht. Ich zahle den vollen Preis nur für vollwertige Spiele.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2010 01:51:08 GMT+02:00
ich denke nichteinmal das die bestnoten gekauft sind. es liegt vielleicht daran, dass sich kein redakteur mehr traut wirklich kritisch zu schreiben. weil einen mit games überfluteten spieletester generell die "neuesten games" nicht mehr hinter dem ofen hervorlocken. durch diesen verlust an natürlicher freude kommt der arbeitszwang, gewisse dinge der industrie "halt nicht so negativ" zu sehen. außerdem geben redakteure kein geld für das zu bewertende spiel aus und sind durchaus froh, wenn es halbwegs reibungslos durch ist, damit sie ihre review hinter sich bringen können. wiederspielwert zählt da nicht besonders - das wird alles nur theoretisch bedacht.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

G. Thomas
(REAL NAME)   

Ort: München

Top-Rezensenten Rang: 35.956