Kundenrezension

123 von 134 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kleines Gehäuse mit großer Leistung, 20. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Samsung NX1000 Systemkamera (20 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display) inkl. 20-50mm F3.5-5.6 ED II Objektiv schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
INTRO:

Kleiner, schneller und leichter zu bedienen – der Trend bei den Kameras geht immer weiter in diese Richtung. Die Anzahl der Kompaktkameras ist mittlerweile so groß und schnelllebig, dass man leicht den Überblick verlieren kann. 3D, Panorama oder Wi-Fi Funktion werden dabei in immer mehr Modellen verbaut und die Kamera scheint zum Alleskönner zu mutieren. Leider bleibt dabei manchmal der entscheidende Faktor auf der Strecke – die Bildqualität.
Für Schnappschüsse in Ordnung, aber wer wirklich fotografieren will, der hat bislang weiterhin auf eine Spiegelreflexkamera zurückgegriffen. Natürlich nicht so kompakt, aber die Ergebnisse lassen das zusätzliche Gewicht schnell vergessen.
Seit einigen Jahren setzen die Hersteller dabei nun auf sog. Systemkameras, die sowohl die Vorteile einer Kompaktkamera, als auch die ausgezeichneten Eigenschaften einer DSLR vereinigen und so eine ganz neue Art der Fotografie ermöglichen. Auch Samsung geht diesen Schritt und bringt mit der NX 1000 im Segment der Einsteigersystemkamera einige Neuerungen heraus.

Wie aber schlägt sich die kleine NX1000 in der Praxis und für jemanden, der von der Bildqualität einer DSLR verwöhnt ist?

ERSTER EINDRUCK:

Nachdem man die kleine Kamera aus ihrer schwarzen Hülle geholt hat, fällt zunächst einmal das geringe Gewicht und das sehr kompakte mitgelieferte Objektiv auf (das etwas kleiner als ein Canon EF 50mm 1.8 bzw. ca. 4 cm lang ist). Also Speicherkarte und Akku rein und schon konnte es losgehen – ach halt, richtig – das Kameraband! Nun, ganz ehrlich? Das Ding hat mich beim Anbringen fast zum Verzweifeln gebracht. Die Bilder der Beschreibung sind leider etwas verwirrend und das System ist wirklich fummelig. Das hätte wirklich besser und vor allem einfacher und zeitsparender gelöst werden können.

VERARBEITUNG:

Die Verarbeitung ist ordentlich und die Kamera macht einen wertigen Eindruck. Ebenso das Objektiv, obwohl es zu einem Großteil aus Plastik besteht. Das Moduswahlrad rastet wirklich sehr satt ein und ein versehensliches Verstellen mit dem Daumen kann fast ausgeschlossen werden, allerdings bei schwitzigen Händen kann es auch recht schwergängig sein. Die Abdeckung des Akkufaches ist erfreulicherweise ebenso gut verarbeitet und macht einen robusten Eindruck und wackelt nicht herum (keine Selbstverständlichkeit, die ich bei einigen Kompaktkameras bemängelt habe). Das Griffbrett könnte für mich gerne stärker gummiert sein, um auch mit schwitzigen Händen die Kamera sicher halten zu können. Im Zubehör befindet sich zusätzlich ein kleiner externer Blitz (die Kamera selbst hat keinen internen) - die Reichweite und Ausleuchtung ist wirklich gut, nur muss man sich als Kompaktkameranutzer erst daran gewöhnen, diesen immer dabei zuhaben.

HANDHABUNG:

Die Kamera liegt, nach einiger Eingewöhnungsphase, recht gut in der Hand. Die Ablage für den Daumen hätte etwas griffiger sein können, dass die Lasche zum Anbringen des Kamerabands am Griffbrett angebracht ist, finde ich jedoch als etwas unpraktisch und man muss das Band beim Halten der Kamera irgendwie zwischen Zeige-und Mittelfinger klemmen. Die Knöpfe sind dagegen ohne Probleme zu erreichen und die Kamera kann ohne Weiteres mit der rechten Hand bedient werden. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und das Wahlrad in der Mitte der Kamera finde ich sehr komfortabel (bin es von meiner EOS 60D gewohnt). Das Display ist hell und klar und löst hervorragend auf. Allerdings kann es im direkten Sonnenlicht zu Problemen kommen, da es recht stark spiegelt und so kaum noch etwas zu erkennen ist.
Der Zoomring am Objektiv lässt sich gut handhaben, der Ring für den manuellen Fokus hätte gerne etwas größer sein können, gerade für Nutzer, die große Hände haben. Den Ziehschalter, um das Objektiv zu sperren, empfinde ich dagegen als nervig. Da hätte man auch einen zum Einrasten verbauen können bzw. gerne ganz weglassen können (der Tubus der Linse wird aufgrund des geringen Gewichts eh nicht herausrutschen).

BEDIENUNG:

Die Bedienung ist nach kurzer Eingewöhnphase einfach und auch für Einsteiger bestens geeignet. Dabei hilft auch die Bedienungsanleitung, die wirklich noch als solche bezeichnet werden kann. Oder einfach selbst ausprobieren. Das Menü ist übersichtlich in verschiedene Kategorien (Foto, Video, GPS, Einstellungen, etc.) gegliedert und man kann, je nach Programmwahl, verschiedene Unterpunkte anwählen. Bzw. Lässt sich auch direkt bei der Aufnahme durch die Fn Taste die wichtigsten Einstellungen vornehmen. Auch die verschiedenen Knöpfe der Kamera sind selbsterklärend. Wer noch nicht so viel Erfahrungen mit Kameras und ihren Wirkungsweisen hat, der wählt auf dem Programmrad einfach die SMART Funktion und lässt die Kamera alle Parameter selbst wählen. Wer sich auskennt, der kann per M-Modus auch alle Einstellungen selbst vornehmen, also genau wie bei einer DSLR. Der iFn Knopf am Objektiv ist hilfreich, so können je nach Programmwahl die wichtigsten Einstellungen bequem per manuellen Einstellring am Objektiv vorne vorgenommen werden. Zur Wi-Fi Funktion möchte ich nicht viel sagen. Nett, dass sie verbaut ist und man Bilder direkt hochladen kann, ich nutze diese Funktion jedoch nicht und erachte sie als Gimmick. Auch die 3D Aufnahme, Fish-Eye-Effekt, etc. kann jeder selbst ausprobieren. Die Panoramafunktion gefällt mir allerdings sehr und liefert zeigbare Ergebnisse. Ebenso wird kamerainterne Bearbeitung angeboten – wer jedoch wirklich fotografiert, der nutzt hierfür eine geeignete Bearbeitungssoftware.

OBJEKTIV UND BILDQUALITÄT:

Dem Paket liegt das Objektiv mit einer Brennweite von 20-50 mm bei, mit dem man fürs Erste in fast allen Fotosituationen gut gerüstet ist. Der Brennweitenbereich reicht von Weitwinkel bis leichtem Tele. Die Lichtstärke von 3,5-5,6 ist für diese Art von Objektiv in Ordnung, in dunklen Situationen muss man jedoch mit der ISO Zahl hochgehen, um verwacklungsfreie Bilder zu bekommen. Einen Bildstabilisator besitzt das Objektiv nicht - ihn habe ich bislang jedoch auch nicht vermisst. Mit einer ruhigen Hand lassen sich auch Verschlusszeiten von 1/10 sek. realisieren.
Zur Bildquali kann ich einfach nur sagen – WOW! Hier punktet die Kamera richtig und die Bilder sehen scharf und klar aus. Hier wird man sicher nicht enttäuscht werden und das Niveau ist fast ebenbürtig mit DSLR’s und den meisten Kompaktkameras weit überlegen. Auch im Videomodus kann die Kamera voll überzeugen und liefert eine ausgezeichnet Bildqualität.

Hier nun die wichtigsten PRO’s und CON’s im Überblick:

PRO:
+ ausgezeichnete Bild und Videoqualität
+ gute Bedienungsanleitung
+ einfache Handhabung
+ hochauflösendes Display
+ Akku kann außerhalb der Kamera geladen werden, nicht über USB (so kann ein Zweitakku zugelegt werden und die Kamera bleibt einsatzbereit und muss nicht während des Ladevorgangs ungenutzt bleiben)
+ Akkufach bleibt auch auf dem Stativ erreichbar
+ Aufnahme im RAW Format möglich
+ volle manuelle Einstellungen möglich

NEUTRAL:

+/- für große Hände ist das Gehäuse evtl. nicht gut zu greifen
+/- es wird kein xterner Mikrofoneingang geboten
+/- Kamerainterne Bearbeitung wird angeboten
+/- Gimmicks wie Panorama, 3D, etc. werden angeboten
+/- Wi-Fi Funktion (wer sie nutzt, sicher sinnvoll)
+/- Lock-funktion am Objektiv (für mich eher hinderlich)
+/- kein HDMI Kabel im Lieferumfang

CON:

- leider kein Sucher erhältlich
- Display im Sonnenlicht schwer erkennbar
- leider kein MF Schalter am Objektiv (es muss über das Menü eingestellt werden, in manchen Fotosituationen leider etwas umständlich)
- kein interner Speicher (wer wie ich mal die Speicherkarte vergessen hat)
- Puffer im RAW Modus schnell voll und etwas lange Verarbeitungszeiten
- umständliches Anbringen des Kameragurtes
- Moduswahlrad recht schwergängig

FAZIT:

Kleine Kamera, die durch ausgezeichnete Bildqualität überzeugen kann und nicht nur Anfänger begeistert. Die Bedienung ist recht einfach, bzw. bietet die Bedienungsanleitung einen guten ersten Einblick. Es sind vielzählige Einstellungen möglich und man ist (auch durch entsprechende zusätzliche Objektive) bestens ausgerüstet für verschiedene Situationen. Die wenigen genannten Kritikpunkte tun der Gesamtleistung fast keinen Abbruch, bzw. Können von dem ein oder anderen sicher vernachlässigt werden.
Für mich eine gute Ergänzung zu meiner DSLR, die mich wirklich überzeugt hat.

4 sehr gute Sterne von mir!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 17 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.12.2012 16:46:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.12.2012 16:47:13 GMT+01:00
Arthur Dent meint:
Moin,
ihr Contra zum MF ist falsch. Wenn sie es richtig konfigurieren wechselt die Kamera automatisch bei Benutzung des Focusrings und die entsprechende unterstützende Anzeige kann in 3 Varianten gewählt werde.IMHO super.

Ihr RAW Problem kann ich nicht nachvollziehen, bei 30 MB Dateien ist aber vernünftiger Speicher pflicht. (mit 32 GB 45MB/s - habe ich keine Probleme)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2012 01:29:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.12.2012 01:33:36 GMT+01:00
Lightbox meint:
Hallo lieber Arthur Dent,

vielen Dank für die Rückmeldung zu meiner Rezension - mit der Einstellung zur Möglichkeit der Nutzung des manuellen Fokus während des AF (Autofokus) Betriebs haben Sie natürlich recht. Dieser lässt sich bequem im Custom Menü hinzuschalten. Ich meine in meiner Rezension jedoch tatsächlich das Fehlen eines MF (manueller Fokus) Schalters am Objektiv, der in bestimmten Situationen von Vorteil sein kann. Zum besseren Verständnis hier ein Beispiel: Sie schnallen Ihre Kamera auf ein Stativ, um z.B. mit Hilfe eines Graufilters eine Langzeitbelichtung aufnehmen zu können. Ich gehe dabei i.d.R. so vor: Parameter (Blende, ISO, etc.) einstellen und das gewünschte Objekt mittels AF scharfstellen, danach schalte ich am Objektiv auf MF und bringe den Graufilter an (würde ich ihn vorher anbringen, würde die Kamera durch den geringen Kontrast keinen Fokuspunkt mehr finden). Ich schalte deshalb auf MF um, um ein Eingreifen des AF zu verhindern, sobald ich den Auslöser drücke (er würde hin und her fahren und vergeblich versuchen scharf zu stellen). Die Samsung würde nun durch das Hinzuschalten des MF während des AF Betriebs folgendes tun: Scharfstellen mittels AF, ich justiere, wenn nötig durch MF nach, ich bringe den Filter an und drücke wiederum durch Fernauslöser, etc. den Auslöseknopf - dabei schaltet sich nun die Samsung ein und versucht scharf zustellen, wo sie es eigentlich nicht mehr soll. Ich müsste also diesen Punkt deaktivieren, und im Menü der Kamera von AF auf MF umstellen, hierbei kann es durch die Handbewegungen zum Verschieben der Kamera kommen und das Motiv könnte im Foto später nicht mehr im Fokus liegen. Kann natürlich auch per Umstellung am Objektiv passieren, durch die kurze Dauer des Umstellens vielleicht jedoch geringer als die Menüvariante.

Ich werde diesen Punkt jedoch bei der Überarbeitung der Rezension aufgreifen und genauer definieren.

Was die Wartezeit bei der Verarbeitung von RAW angeht, gebe ich Ihnen natürlich Recht. So kann diese durch eine schnelle Karte verkürzt werden. Dennoch war die Wartezeit während der Verarbeitung von RAW Dateien (geschossen im Burst Modus) wahrnehmbar (getestet wurde dabei mit einer SanDisk 16GB 45Mb/s Class 10) und länger als mit meiner Spiegelreflexkamera.
Da ich davon ausgegangen bin, dass nicht jeder Kunde, der diese Kamera kauft, auch gleich eine der schnellsten Karten dazukauft, habe ich diesen Punkt für erwähnenswert gehalten (getestet wurde dabei noch mit weiteren Karten der Class 6 und Class 4 Kategorie).

MfG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2012 07:16:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.12.2012 07:18:36 GMT+01:00
Arthur Dent meint:
Moin, der beschriebene Fall mit dem Filter betrifft die Konstruktion des Objektivs und ist für ihren Fall eher ungünstig. Die 'lose' Kopplung des Antriebs führt zu einem schnellen verstellen beim Filteraufsetzen ermöglich aber auch den nahtlosen wechsel von AF zu MF - jeder wie er es halt braucht.
cu

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2012 09:48:42 GMT+01:00
Lightbox meint:
Danke Ihnen für die Anregungen und die Kommentare (und nicht ein einfaches Nicht-Hilfreich Klicken), so kann ich Dinge aufnehmen, an die ich noch nicht gedacht habe. Ich werde die Rezension zeitnah noch mal überarbeiten.

Vielen Dank für Ihr Feedback und einen schönen Tag!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.01.2013 14:45:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.01.2013 14:46:25 GMT+01:00
Nik222 meint:
Vielen Dank für Ihren ausführlichen, aufschlussreichen und vor allem neutralen Erfahrungsbericht, den ich (nach nur einem Tag Nutzung) in vielen Punkten bestätigen kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.01.2013 18:42:40 GMT+01:00
Lightbox meint:
Vielen Dank auch von mir für die positive Einschätzung und Ihren Kommentar - es freut mich, wenn ich Ihnen durch meine Rezension weiterhelfen konnte!

Und natürlich auch ein gesundes neues Jahr!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.01.2013 20:31:12 GMT+01:00
D. Murphy meint:
Vielen Dank an allen Beteiligten. Eine ausführlich Beschriebung mitNegründung ist 'ne tolle Sache. Und dann die Zusatzkommentar, auch ein Dank. Man möchte ja was kaufen und sich daran freuen únd nicht ärgern im Nachhinein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2013 12:21:06 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.02.2013 19:28:37 GMT+01:00
Arthur Dent meint:
Moin, da ihre Rezension ja recht ausführlich ist möchte ich meine Ergänzung hier einreihen.
WLan:
nach etwas Problemen mit der Einrichtung funktioniert es jetzt sehr gut, was ich aber erreichen wollte ist nicht möglich. Angepriesen wird die Autobackupfunktion und es klingt interessant.
Da die interne JPG Komprimierung für meinen Geschmack zu stark ist , nutze ich nur RAW. RAW Bildern werden nicht beim Autobackup übertragen.
Nach Kontakt mit dem Support sind folgende Dinge z.Z. Stand der Software:
RAW kann nicht über WLan gesichert werden, die JPG Kompression kann nicht verringert werden.
kurze Gegenüberstellung:
RAW 38MB
JPG 100% Qualität (RAW Converter) 16MB
JPG (sogenanntes) Superfein 8MB

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2013 13:37:20 GMT+01:00
Lightbox meint:
Hallo Arthur,

danke für die hilfreiche Ergänzung! Da ich W-Lan so gut wie nicht verwende, ist mir das noch gar nicht aufgefallen, was die Funktion des Autoback-Ups angeht.
Evtl. kann das durch ein Firmware-Update in nächster Zeit behoben werden.

Grüße!

Veröffentlicht am 19.03.2013 14:21:20 GMT+01:00
Delabarquera meint:
Ich hänge mich jetzt einfach mal hier dran, mit einer speziellen Frage: Ich bin seit längerem auf der Suche nach einer möglichst kompakten Kamera, die ich verwenden möchte, um mit Fernauslöser, wenn es irgendwie geht sogar: mit Drahtauslöser (nicht Funk) und Stativ Papierenes abzufotografieren. Die Qualität aller Digitalen reicht heute aus, nur eben hat kaum eine einen Drahtauslöser-Anschluss. Die hier, so heißt es, schon. Hat jemand da Erfahrungen?

Enjoyyourcamera MA-N Kabel-Fernauslöser z.B.für Samsung NX1000 NX210 NX20 SR2NX02 (made by JJC)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Lightbox
(TOP 50 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 26