weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Spirituosen Blog designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

49 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte langweilig erzählt und von Realität keine Spur!, 27. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Monuments Men - Ungewöhnliche Helden [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich bin 30 und wohne selbst in Altaussee. Deswegen war ich natürlich sehr gespannt auf den Film. Das gleichnamige Buch liest sich wie ein Krimi: Wie wurde der Trupp geformt, es wurde die Dramatik der Situation spannend erzählt und die "Schnitzeljagd", wie eines zum anderen führte damit die Kunstwerke überhaupt gefunden wurden, las sich aufregende und fesselnd. Auch wurde diese unfassbare Kriegssituation transportiert, die grausam und trostlos für die Soldaten gewesen sein muss - und in Mitten dieser Trostlosigkeit gibt es ein paar mutige, engagierte Männer, die die Kunst für die Welt um jeden Preis bewahren wollen. Das Buch erhält 5 von 5 Sternen von mir.

Natürlich war die Aufregung in unserem Ort groß, als man erfuhr dass über das Thema ein Film gedreht wird. Jeder war gespannt wann Herr Clooney denn in Altaussee wohl seine Dreharbeiten bzw. den Lokalaugenschein durchführen würde. Aber weit gefehlt: Herr Clooney hat sich nicht einmal das Bergwerk angesehen, geschweige denn wurde eine Minute Film in Altaussee gedreht - dann hätte man nämlich auch gewusst, dass hier nie über dem Eingang - der nicht einmal ansatzweise richtig dargestellt wird – „Altaussee Salzmine“ stand (oder sowas in der Richtung), sondern „Steinberghaus“. Achja, vielleicht hätte man sich das Foto von der offiziellen Homepage des Buchautoren ansehen sollen, denn da ist es auch zu finden. Beim größten und bedeutendsten Fund, der auch im Film so dargestellt wird, der Genter Altar, stimmt einfach gesagt nichts, bis auf die Tatsache, dass dieser im Salzbergwerk gelagert wurde. Schade dass man hier die Beklemmung des Berges, die Gänge sind die Hälfte breit wie im Film, nicht vermittelt hat. Auch die Flucht vor den Russen ist lächerlich - sie stimmt so einfach nicht. Darüber hinaus ist es schlicht unmöglich, dass über 8.000 Exponate unter Stress aus dem 1,5 km tiefen Stollen geholt werden, der wie gesagt gerade Mal einen Meter breit und teilweise nur 1,8 hoch ist - im Film sieht es aus als wären das ein paar Meter unter Tage. Vielleicht hätte es doch nicht geschadet sich den Ort des Geschehens vorher an zu sehen, dann hätte man auch gesehen das die Ortsarchitektur bei weitem nicht so hässlich wie diese Pressspan-Imitate ist bzw. war, ganz im Gegenteil ist dies einer der schönsten Orte überhaupt – auf die Aussprache unseres Ortsnamens möchte ich gar nicht hindeuten, denn das konnte nur der Synchronsprecher von John Goodman. Das lässt natürlich auch Schlüsse über die restliche Recherche zu, und das ist der Punkt auf den ich hinaus will: Wenn man sich so einem Thema widmen möchte, sollte man seine Hausaufgaben machen!

Abgesehen von diesen Ungereimtheiten leidet der Film unter dem Fehlen jeglicher Spannung - hier lass ich die "Ausrede" Doku nicht gelten, denn die richtigen Dokus zu diesen Thema sind 100 Mal interessanter UND spannender als der Film gemacht - das ist auch der Tipp von meiner Seite für die die am Thema interessierten sind. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und sage, dass hier nur die Darsteller bzw. nur deren Namen den Film überhaupt in die Kinos gebracht haben - denn nimmt man diese weg, die meisten haben meiner Meinung nach, im Gegensatz zu vielen anderen Filmen in denen sie mitwirkten, eine äußerst schlechte Performance abgeliefert, bleibt von dem Film nur ein fades von Lager zu Lager fahren mit wenigen bis keinen Höhepunkte. Offensichtlich dürfte dann das Budget auch nicht mehr für Sprechrollen der Widersacher gereicht haben, denn ich glaube die haben kaum mehr als 3 Sätze gesagt.

Fazit: Schade um dieses spannende und nun verheizte Thema. Hier hätte man wirklich eine faszinierende, aufregende und dramatische Geschichte erzählen können und den Monuments Men die Ehre angedeihen lassen, die Sie verdient hätten. Ich finde es sogar eine Beleidigung für das Buch und bin zu tiefst enttäuscht. So bleibt der fahle Geschmack der „Geldmacherei“ und die Ehrerbietung für diese Einheit ist somit dahin. Ich selbst besitze mehr als 1.000 Filme, also erlaube ich mir dieses Urteil, doch dieser wird meine Sammlung nicht ergänzen – somit bezieht sich diese Rezension auf einen Kino Besuch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.02.2014 10:50:09 GMT+01:00
Möbius meint:
Hallo Mirodrag!

Ich kann deinen Ärger gut verstehen - ich bin nämlich zufällig in der Nähe von Siegen aufgewachsen! :-) Natürlich sollte man gerade bei Hollywood-Mainstream-Filmen nicht mit historisch akkurater Umsetzung rechnen, aber es stimmt schon, was du sagst - hier wurde ziemlich schludrig gearbeitet und auch ich hatte den Eindruck, dass es mehr um die Einspielergebnisse an den Kinokassen ging als die Erzählung einer sehr interessanten, tragischen und packenden Geschichte.
Ganz so vernichtend ist mein Urteil dann zwar nicht ausgefallen wie das deine -mir war den Film immerhin noch mittelmäßige 3 Sterne wert - aber ich kann durchaus verstehen, dass man ihn auch schlechter bewerten kann.

In diesem Sinne nicht ärgern und Grüße in die Steiermark
wünscht Möbius

Veröffentlicht am 05.03.2014 18:37:57 GMT+01:00
RUMBURAK meint:
Hallo,
Danke für ihre Rezi, da ich es ähnlich sehe.
Gibt es denn Bücher oder tolle Dokus, die sich mit Altaussee beschäftigen und die historischen Ereignisse richtig darstellen?

Veröffentlicht am 02.04.2014 23:26:07 GMT+02:00
Eine gute Rezession. Sie haben recht man hätte viel mehr aus diesem Film machen können. Allein schon wegen der Starbesetzung. Aber leider war dem nicht so. Das Buch kenne ich nicht, so kann ich nur über den Film selbst urteilen. Mir hat er persönlich auch nicht so gefallen, aus Gründen die Sie schon genannt haben.
‹ Zurück 1 Weiter ›