wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

19 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen AB - wo sind Eure großen Melodien geblieben?, 28. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Fortress (Audio CD)
Über 20 Rezensionen in kürzester Zeit, und alle mit 5 Sternen – da wird’s doch mal Zeit für jemanden, auf die Euphoriebremse zu treten, oder? Das tue ich hiermit, nachdem ich das Album zweimal durchgehört habe! Eins vorab, vor aller Kritik meinerseits: ich bestreite nicht, dass es sich bei "Fortress" um ein Rock-Album der Extraklasse handelt! Und welche Entwicklung Mark Tremonti in den vergangenen 10 Jahren gemacht hat, ist ebenfalls unfassbar – wenn man sich die ersten Creed-Alben anhört, da fand doch die Gitarre eigentlich kaum statt!

Aber – und jetzt wird’s subjektiv, weil Kritiken ja auch selten objektiv bleiben (und ja auch irgendwie subjektiv sein müssen!): Dies ist nicht mehr Alter Bridge, wie ich sie durch ihre ersten 3 Alben kennen- und lieben gelernt habe! Wo sind die großen Hymnen geblieben? Wo sind die wunderbaren Melodien, die sich in deine Gehörgänge eingraben und dich nie mehr loslassen??? Ich musste bis Track 11 ("All Ends Well") warten, um irgend etwas Vergleichbares zu hören! Hatte schon bei Mark's Solo-Album so ein schlechtes Gefühl, weil er erklärt hatte, zu seinen Wurzeln zurückkehren zu wollen! Und dies sei hauptsächlich Metallica – was für mich schon immer "unmelodisches Geschrammel" war, sorry, liebe Metal-Fans! - Aber ich habe erst im 'hohen Alter' von 50 Jahren zurück gefunden zur Rock-Musik, und ich mache kein Hehl daraus: für meinen Musikgeschmack muss immer eine Melodie da sein, mit hohem Wiedererkennungswert! Und das fehlt mir hier sehr! Habe ganz bewusst heute abend – nach dem neuen Album – ihre vorherigen Alben angehört!

Alter Bridge haben mir Songs für die Ewigkeit beschert in ihren ersten 3 Alben; ich weiß noch, wie ich 'Before Tomorrow Comes' immer und immer wieder hören wollte, weil ich den Song einfach so genial fand! Und 'Blackbird' ist für mich AB's 'Stairway to Heaven', während mir von 'Fortress' auch nach mehrmaligem Hören nichts in Erinnerung geblieben ist! Mir fehlen in diesem Album einfach Songs wie 'Watch Over You', 'In Loving Memory', 'Wonderful Life' oder 'Life Must Go On'; diese 4 Songs gehören für mich zu den größten Rocksongs aller Zeiten! Und wenn ich eines Tages das Zeitliche segnen werde – so wie alle von uns – und meine Lieben meinen, sie müssten eine Trauerfeier für mich organisieren, dann sollen diese 4 Songs gespielt werden, das werde ich in meinem Testament festschreiben!

Und solche Songs – um zum Thema zurückzukehren – fehlen mir sehr auf diesem Album! Ich bin enttäuscht; dennoch wünsche ich der Band alles Gute zu ihrer weiteren Entwicklung! Zum Schluss noch: was ich erstaunlich finde: die meisten Bands aus diesem Rock-Genre beginnen mit hartem Rock und tendieren dann immer mehr Richtung Mainstream (ich war mal großer Bon-Jovi-Fan!); AB tun das mit diesem Album jedenfalls nicht! 3 Sterne von mir trotzdem, weil sie halt zu den besten Bands unserer Zeit gehören, und Mark Tremonti genial ist (aber ich hätte ihn auch gern auf 2-3 Songs mit Akustik-Gitarre gehört; auch die habe ich schmerzlich vermisst!).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.09.2013 23:28:34 GMT+02:00
HOME meint:
Schön, dass Du aus Prinzip drei Sterne vergibst. Das alleine ist schon ziemlich dubios. Allerdings ausgerechnet bei diesem Album von fehlenden Melodien zu sprechen ist fast schon lächerlich. Man muss die Band nicht mögen, wer sich allerdings nur auch nur ein bisschen im Genre auskennt, wird wohl anerkennen, dass es sich um eines der besten Rockalben der letzen Jahrzehnte handelt. Ich persönlich muss gar bis zum Black Album von Metallica zurückgehen. Vielleicht ist es besser, Du hörst weiter Bon Jovi und Nickelback, da hat der Pseudorocker dann auch wieder seine radiotauglichen Melodien....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2013 00:07:36 GMT+02:00
Aventinus53 meint:
Hi Home,
1. dass es sich um ein exzellentes Rock-Album handelt, habe ich selbst erwähnt!
2. Dass ich mit Metallica nix anfangen kann, habe ich ebenfalls erwähnt ;-)!
3. Bon Jovi ist nicht mehr meine Welt, Nickelback schon gar nicht mehr; zu meinen Lieblingsbands gehören eher Breaking Benjamin, Prime Circle, Shinedown oder eben Alter Bridge!
4. WELCHE Art von Melodien ich vermisse, habe ich ja erwähnt in meiner Rezension, und die kann ich eben auf 'Fortress' beim besten Willen nicht finden. Aber das ist eben mein persönlicher, subjektiver Eindruck! Gut, dass die Geschmäcker verschieden sind!

Beste Grüße, Klaus

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2013 01:41:03 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.09.2013 01:42:32 GMT+02:00
Jan Tischler meint:
Hallo Aventinus, vielleicht haben Sie einfach zu früh geurteilt.Dieses Album will und muss gehört werden.Mir ging es ähnlich wie Ihnen ,die größen Hymnen erkennt man nicht sofort.Aber sie sind da und gehen auch nicht mehr so schnell weg:) Viel Glück beim "suchen".....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2013 09:52:20 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.09.2013 09:52:46 GMT+02:00
Pinktramp meint:
@ HOME: Was sollen solch unqualifizierte, nur auf Diffamierung abzielenden Kommentare? Man kann argumentieren, aber doch bitte wie Erwachsene - sachlich. Vielleicht überarbeiten Sie Ihren Text noch mal, denn Ihre Hauptaussage lässt sich auch ohne Gewehrsalven unterbringen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2013 12:01:53 GMT+02:00
Lümmel meint:
Mich würde die Meinung nach ein paar mehr Durchläufen interessieren. Ich dachte nach dem ersten Durchlauf auch "das wars jetzt?". Vielleicht liegt das an der Härte des Albums, dass die Melodien hier etwas versteckter sind, aber sie sind definitiv noch da.

Zum Beispiel Lover, Farther than the sun oder eben das schon erwähnte all Ends well haben die allemal.

Also, dem Album noch mal in aller Ruhe entspannt im Sessel sitzend 2, 3 Durchläufe gönnen, vielleicht wird's dann doch noch was.

Falls nicht spielen eben hier die Geschmäcker doch wieder die entscheidende Rolle :-)

Veröffentlicht am 29.09.2013 12:02:42 GMT+02:00
Pinhead meint:
Zweimal durchgehört? Ernsthaft?^^

Eigentlich wollte ich ab diesem Punkt schon nicht mehr weiterlesen... Die Kritik ist zumindest nachvollziehbar geschrieben und sachlich vorgetragen.

Fortress ist mMn perfekt ausbalanciert und die logische musikalische Weiterentwicklung von AB. Alles eine Spur härter, aber die einzigartigen Melodien sind geblieben, nur etwas rauher unter der Oberfläche versteckt. Die progressiven Elemente konnte man schon in früheren Werken erkennen. Myles beweist seine Ausnahmestellung als Rock/Metal-Sänger und das Songwriting ist exzellent.

Ich kann nach gefühlt 20 Durchläufen beim besten Willen keinen einzigen Kritikpunkt ausmachen.

Veröffentlicht am 29.09.2013 13:31:37 GMT+02:00
flyinghirsch meint:
Ich bin der Meinung man kann ein Album nicht nach 2-mal durchhören bewerten. Ein Album braucht seine Zeit, muss man nach mehrmaligem Durchhören mal ein paar Tage zur Seite legen und in anderer Verfassung später wieder auflegen. Für mich sind die ganzen 5-Sterne Bewertungen hier daher genauso wenig wert wie Ihre Rezension.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2013 14:33:36 GMT+02:00
@ Domi W:

Vielleicht hat - und davon gehe ich doch mal ganz stark aus - der Großteil der 5-Sterne-Bewerter die Möglichkeit genutzt, "Fortress" seit vergangenem Montag im Stream zu hören!? Und fünf Tage Dauerschleife sollten doch wohl völlig ausreichen, um eine fundierte (5-Sterne-) Bewertung abzugeben ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2013 18:23:11 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.09.2013 22:05:13 GMT+02:00
Mischa meint:
Man kann sogar nach einmaligem Hören wissen, ob einem das was man da gehört hat gefällt oder nicht. Wo zum Geier nehmt Ihr denn die Zeit und Muße her, ein Album 20 mal bewusst am Stück zu hören? So oft höre ich ein Musikalbum - egal welches - noch nicht einmal pro Jahr. In Dauerrotation würde mir wahrscheinlich schon nach weniger als 10 Durchläufen am Stück jedes Album gewaltig auf den Zeiger gehen. Nach ein bis zwei Durchläufen weiß ich, welche Lieder ich gerne nochmal hören möchte. Die kommen in meine Playlist und der Rest wird höchstens mal bei was auch immer gerade zu tun ist im Hintergrund durchlaufen lassen ;-)

Veröffentlicht am 29.09.2013 18:23:45 GMT+02:00
Sportsfreund meint:
Das erste Mal hören, war für mich erst auch nicht so aufschlussreich. Ich war auch erst etwas enttäuscht. Das legte sich aber ganz schnell. Ich finde schon, dass eine Menge Wiedererkennungswert vorhanden ist. Du scheinst etwas mehr auf die seichteren Songs zu stehen, welche ich auch häufiger gehört habe, aber nicht als DIE AB Songs darstellen würde. Aber Du sagtest ja schon, dass es ein subjektives Urteil ist. Völlig Respektabel. Ich weiß nicht, warum manche sofort anfangen, zu beschimpfen.
Jedenfalls hat sich AB entwickelt. Ich finde positiv. Ich mag Tremontis härtere Gangart. Nichtsdestotrotz mag ich die "alten" Scheiben auch.
Ich hoffe, wir werden noch viele weitere Alben hören!
‹ Zurück 1 2 Weiter ›