Kundenrezension

94 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Viel Geschwafel, 22. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Wer bin ich - und wenn ja wie viele? Eine philosophische Reise (Broschiert)
Diese Buch habe ich geliehen bekommen, also zum Glück kein Geld dafür ausgegeben.
Nach dem Lesen des Inhaltsverzeichnisses und des Vorwortes war ich zunächst restlos begeistert. Die in den Kapitelüberschriften aufgeworfenen Fragen waren super-spannend, und die Vorgeschichte des Autors verhiessen Leidenschaft für die Philosophie und eine unkonventionelle Herangehensweise.
Leider hielt der Rest des Buches nicht im geringsten, was der Anfang versprach. Zu jeder Fragestellung wird erst mal langatmig eine Kurzbiografie eines (oder mehrerer) Philosophen dargeboten - ein Verfahren, mit dem auch andere Autoren ihre Leserschaft zu Tode gelangweilt haben. Dann versucht der Autor auch noch, die aufgeworfenen Fragen abschliessend zu beantworten, und verliert sich dabei jedes mal in einem "sowohl", "als auch" und "es könnte aber noch anders sein". Bezeichnenderweise kann ich mich bereits jetzt, nachdem ich das Buch gerade ausgelesen habe (innerhalb von 2 Wochen), bei keiner einzigen Kapitelüberschrift an den Inhalt des zugehörigen Kapitels erinnern. Es gibt keine klare oder gar provokante Aussage, keine stichhaltige Begründung, keine Fragestellung ist so präsentiert, dass sie den Leser zu Weiterdenken anregt. Das Buch macht einen zu gross angelegten Rundumschlag, und endet in einem Haufen Informationskonfetti, das den Leser letztlich nicht weiter bringt. Von der grossen Masse anderer Einführungen in die Philosophie unterscheidet es sich lediglich dadurch, dass es ausnahmsweise nicht chronologisch vorgeht, sondern statt dessen entlang der 3 grossen Fragen Kants gegliedert ist (was kann ich wissen - was soll ich tun - was darf ich hoffen).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.09.2009 19:01:02 GMT+02:00
Okko Wilts meint:
kann es in der Philosophie überhaupt klare Antworten geben? Und warum soll Philosophie provozieren?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.07.2012 19:10:44 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 31.07.2012 11:25:55 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 06.09.2012 11:32:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.09.2012 11:35:25 GMT+02:00
lupo meint:
Klar kann es klare Antworten geben: Kant und Schopenhauer haben sie auf diverse philosophische Fragen gegeben. Das waren noch "klassische Philosophen" oder "richtige Philosophen". Teilweise dienen ihre Schriften auch zur Einführung in die Philosophie.
Und David Hume z.B. hat auch provoziert, und zwar hat er den Immanuel Kant provoziert mit seiner Aussage zur Kausalität.
Sokrates hat auch provoziert: die hohen Herren in Athen. Wofür sie ihm den Giftbecher zu trinken gegeben haben.
Klare philosophische Aussagen gibt es auch bei Buddha und seinen Kommentatoren.
Und Nagarjuna provoziert ganz klar mit seinem ersten Vers aus Mulamadhyamakakarika:
"Nirgendwo und niemals
entstehen Dinge
weder aus sich selbst noch aus anderen
noch aus beiden noch ohne Ursache."
Und diese Provokation hat in der indischen und tibetischen Philosophie weitreichende Folgen gehabt.

Okay, ich bin mir natürlich bewusst, dass dies alles wohl eine ganz andere Art von Philosophie ist als die des Hernn Precht und seine Leserschaft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2014 10:31:32 GMT+02:00
Walter meint:
[entlang der 3 grossen Fragen Kants: was kann ich wissen, was soll ich tun, was kann ich hoffen]

Sehr geehrte Frau Verano,
was Sie hier aufführen, sind nicht die 3 großen Fragen eines Philosophen (Kant), sondern die 3 großen Fragen aller Philosophie (Was kann ich wissen = Erkenntnistheorie, Was soll ich tun = Ethik, Was kann ich hoffen = Glaube/Heilssuche); von daher macht Herr Precht von Seiten des philosophischen Handwerks aus auch alles richtig. – Ich finde Herrn Precht großartig; weil er Philosophie in Alltagssprache ohne Amputation der Inhalte übersetzen kann, – dass sein Buch keinem roten Faden folge, konnte ich nicht entdecken. – Precht ist ein Mehrgewinn für jeden, der sich mit grundsätzlichen Fragen der Philosophie auseinandersetzen möchte.
Wesen und Aufgabe von Philosophie (John Dewey):
„Philosophie sucht die Unterschiede im Wert von Denken und Erkennen und setzt hierzu neue Beziehungen. Erkenntnis, begründete Erkenntnis, ist Wissenschaft, stellt Gegenstände dar, die geordnet für die Vernunft erledigt sind. Das Denken jedoch blickt in die Zukunft. Es wird durch eine Unfertigkeit ausgelöst, zielt auf Beseitigung einer Störung ab. Philosophie ist dasjenige Denken, was das Erkannte von uns verlangt, das Nachdenken darüber, wie wir auf das Erkannte zu reagieren haben. Philosophie ist eine Überschau des Möglichen, nicht ein Bericht über vollendete Tatsachen. Daher ist die Philosophie hypothetisch wie alles Denken. Sie ist eine Aufgabe, sie bezeichnet etwas, was versucht werden muss. Ihr Wert liegt nicht darin, dass sie Lösungen liefert (Lösungen können nur im Handeln gewonnen werden), sondern in der Herausstellung von Schwierigkeiten und dem Hinweis auf mögliche Methoden zu ihrer Überwindung. Philosophie kann beinahe bezeichnet werden als das seiner selbst gewordene Denken, als das Denken, das seine Stelle, seine Funktion und seinen Wert in der Erfahrung allgemein erkennt und formuliert.“
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent