Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Pimms designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Kundenrezension

24 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die CD Version ..., 2. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lord Of Steel (Audio CD)
ist die einzige Version, die ich mir besorgt habe. Das mit dem "vielfältigen Produktangebot" von Manowar, das kennt man ja schon bereits, wer sich genötigt sieht mehrmals zuzugreifen, der verdient es nicht besser (und der verdient wohl besser ;-)

Aber nun zur Sache: wie ist denn die Neue? (CD)

Fazit vorweg, ich finde sie prima! Der Sound ist, wie schon oft beschrieben, basslastig. Der Basssound an sich (verzerrt) stört mich persönlich nicht, auch nicht, daß er sehr prominent abgemischt wurde. Das liegt in erster Linie daran, daß der Sound bei der Produktion nicht totkomprimiert wurde, kein Loudness-War, die Pegel von Bass, Gitarre, Schlagzeug, Sänger und Beiwerk dürfen sich ergänzen und müssen nicht um die Frequenzen kämpfen. Die CD ist insgesamt eher leise abgemischt (im Vergleich zu anderen aktuellen Produktionen, z.B. Ten, Magnum). Was bei mir den Effekt hat, daß ich die Platte ermüdungsfrei gerne wieder und wieder durchhöre. Wer durch die Diskographie von Manowar durchhört wird übrigens bemerken, daß sie gerne mal einen "von der Norm abweichenden" Sound gefahren haben.

Daß ich die Platte gerne wieder und wieder durchhöre, daran hat natürlich auch die Mucke ihren Anteil. Was beim ersten Durchlauf als "Durchschnitts(mano)ware" klingt, bleibt tatsächlich nach dem dritten Durchlauf oft mächtig im Gedächtnis kleben und auch die längeren Stücke werden (bis auf Black List) nicht langweilig. Manchmal klingt der Backkatalog sehr stark durch, echte Experimente wagen sie diesmal (außer dem Sound) nicht (schade eigentlich, die "Weihnachtsplatte" mit Nessun Dorma ist ein echtes Schätzchen ...). Aber, auch wenn sie auf Lord of Steel quasi kompositorisch um sich selbst kreisen, klingen sie nicht gewollt, sondern gekonnt, nicht gezwungen, sondern irgendwie bei sich selbst angekommen. Und das hat Charme.

Daß die Texte über weite Strecken aus dem Manowar Blood Metal Steel Baukasten kommen, die Hintergrundchöre aus der Dose kommen (geht doch mal wieder in die St. Paul's Cathedral Jungs ... The Crown and the Ring anyone?) und sich Eric Adams die Hochtonlagen weitgehend verkneift (dafür aber überall sonst brilliert), sind Abstriche, die mir einen halben Stern Abzug wert sind. Das Cover? Ja mei, hätt man jetzt nicht so lange drauf warten müssen ;-) aber im CD/mp3 Zeitalter ist das eh kein "Selling-Point" mehr.

Schon komisch, die einen kritisieren das Neue (Sound), die anderen, daß sich nix wesentliches ändert ... --> Tip für die ersteren: Leute, lasst sie doch rumspielen, sind doch selbstbestimmte Wesen (oder Joey-bestimmte ... hüstel ...). --> Tip für die letzteren: Leute, Manowar sind doch nicht Dream Theater und bei AC/DC beschwert sich doch auch kaum einer über fehlende Innovationen, aufs Bauchgefühl kommt's an. Und das passt für mich bei the Lord of Steel. Bassregler a bisserl runter (oder einfach auf Null, die meisten regeln ihn doch eh sonst rauf, oder?) und ab dafür. Runde Sache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.11.2013 19:06:23 GMT+01:00
rokar meint:
"daß der Sound bei der Produktion nicht totkomprimiert wurde, kein Loudness-War, ..."
naja, Dynamic Range: 7 von 20, nicht gerade berauschend.
http://www.dr.loudness-war.info/index.php?search_artist=manowar&search_album=lord+of+steel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2014 18:53:55 GMT+01:00
B. Quest: Sie sprechen mir aus der Seele !!!
‹ Zurück 1 Weiter ›