Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geschichte berührt, Stil eher nicht, 20. Oktober 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Du verreckst schon nicht! Wie mich meine Mutter in die Kriminalität und Prostitution trieb (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Jana hat eine sehr schwierige Kindheit mit einer Mutter (und manchmal auch einem Vater), die sie vernachlässigt, körperlich misshandelt und psychisch fertig macht. Von klein auf wünscht sich Jana nichts mehr als Liebe und Geborgenheit, die sie eine Zeit lang von ihrer Großmutter erhält, sie danach aber wieder bei ihrer Mutter suchen muss. Da Jana ihrer Mutter nichts recht machen kann und es nur eines gibt, das sie zufriedenstellen würde - nämlich Geld - gleitet Jana erst in die Kriminalität und dann in die Prostitution ab.

Der vorliegende Lebensbericht ist erschütternd und zeigt auf, was das Verhalten der Eltern mit einem Kind anrichten kann. Dementsprechend nimmt die Beschreibung der seelischen Grausamkeiten und der Kindheit im Allgemeinen auch den größten Teil der rund 200 Seiten ein. Klappentext und Beschreibungen im Internet versprechen etwas mehr, doch erst rund 50 Seiten vor Ende des Buches gerät Jana in die Prostitution. Und ob man sie so richtig als Zwangsprostitution bezeichnen kann? Auf jeden Fall ist sie es nicht im klassischen Sinn, denn Jana tut es, um ihre Mutter mit dem Geld zufriedenzustellen. Leider vertraut sich die jugendliche Jana ihrer Mutter auf der verzweifelten Suche nach Mitgefühl an. Mit diesem Wissen wird sie dann jedoch im Gegenzug von ihrer Mutter erpresst und weiter zur Geldbeschaffung gezwungen. Die Zuhälter scheinen Jana jedoch den Umständen entsprechend ordentlich zu behandeln, zumindest schildert Jana nichts Gegenteiliges.

Es ist immer schwierig, eine Biographie zu beurteilen, möchte man über das Buch, aber nicht den Lebensstil oder die Entscheidungen der jeweiligen Person urteilen, in deren (Extrem-)Situation man sich meist gar nicht hineinversetzen kann. Ich versuche also, mehr den Stil und das Formelle und weniger den Inhalt zu beurteilen. Das Buch reiht sich in zahllose ähnliche Berichte über (Zwangs-)Prostitution aus Sicht der Betroffenen ein, denen immer auch ein Eindruck von Voyeurismus seitens der Leserschaft anhaftet. Dahingehend macht dieses Buch einen Bogen um Details, was einerseits recht angenehm ist. Andererseits wird dieser Teil von Janas Leben wirklich sehr kurz - im Vergleich zur Buchbeschreibung - abgehandelt. Auch hatte ich den Eindruck, dass der Stil mit zunehmender Seitenzahl immer oberflächlicher und einfacher wurde. Auch die Flucht nach Deutschland ist sehr knapp abgehandelt. Kausalitäten und Gedanken werden immer eindimensionaler dargestellt und bei mir kam das Gefühl auf, dass das Interesse der Autorin (Ghostwriterin?) zum Ende hin schwand. So konnte mich das Buch insgesamt nicht 100%ig überzeugen, wenn auch die Darstellung der psychischen Auswirkungen in der Kindheit gut gelungen sind.

Insgesamt ein Buch, das nicht ganz hält, was es verspricht und das die ernsten Thematiken hätte detaillierter und tiefgehender aufgreifen können. So aber blieb mir das Buch vom Stil her zu oberflächlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]