Kundenrezension

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein höchst provokantes stück, 10. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Heldenplatz (suhrkamp taschenbuch) (Taschenbuch)
In Bernhards Stück "Heldenplatz" passiert eigentlich nicht viel, es beklagen Verwandte eines an dem österreichischen Nazi-moral-denken gescheiterten Intellektuellen dessen Tod. Auf den ersten Blick eigentlich nur eine stumpfe Wiederholung von Bernhard-typischen Anachronismen. Wenn man aber Bernhard und dieses Stück durchschaut hat, wird man reich belont und gleichzeitig vom Autor selbst in die Schranken gewiesen. Der vermeindliche Klatsch und Tratsch ist eigentlich eine Erläuterung der Gründe des Todes, nämlich floh er vor den Nazis nach England und kam zurück nach Österreich und sah, dass sich die pro-faschistische Attitüde der Österreicher sogar verschlimmert hat nachdem das dritte Reich endlich ein Ende fand, das wollte der jüdische Arzt nicht länger über sich ergehen lassen, er brachte sich um.
Dieses Stück ist nicht wegen der Sprache so provokant, sondern wegen dem extrem anti-österreichischen Haltung Bernhards, welche ja auch gerechtfertigt ist. Der Anlass für Bernhard dieses Stück zu schreiben war die Annexion Österreichs 1938, genauer das 50-jährige "Jubiläum" der Rede Hitlers auf dem Wiener Heldenplatz, wo er den Österreichern auf Wunsch ein Bedenkjahr lies, obwohl eigentlich klar war, dass die Österreicher Hitlers Plan voll und ganz zustimmen werden. In diesem Stück, 50 Jahre danach, arbeitet Bernhard gekonnt diese Problematik auf, um den Österreichern zu zeigen, was noch für Faschisten in ihnen stecken, diesmal soger wählten die Österreicher freiwillig diese Attitüde und trieben einen Arzt, dessen Familie ebenso vom Neofaschismus geschädigt ist, in den Selbstmord. Bernhard gibt hier auf nihilistische Weise keine Anstöße für eine Besserung der Zustände, er zeigt nur, was er sieht. Und diese Tristesse lässt er gekonnt in kalten Räumen spielen, ironischerweise in einem Zimmer über dem Heldenplatz... Doch wir münzen dieses Stück fälschlicherweise nur auf Österreich, er kritisiert hier alle Länder, die sich nicht gegen den Faschismus aufgelehnt haben. O-ton Karl Jaspers/Nürnberger Prozesse: "Es ist unsere Schuld, dass wir noch am leben sind..."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.5 von 5 Sternen (27 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 7,00
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.318.992