Kundenrezension

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als James Bond, 24. September 2002
Rezension bezieht sich auf: No One Lives Forever - Game of the year Edition (Computerspiel)
In dem Agenten- Shooter "No one lives forever" (abgekürzt NOLF), schlüpfen sie in die Rolle der jungen Agentin Cate Archer. Sie ist so etwas wie ein weiblicher James Bond, doch sehr oft im Spiel werden die Bond- Filme parodiert.
Zur Geschichte: Cate Archer bekommt ihre ersten „richtigen" Auftrag bei der Agenten- Organisation „U.N.I.T.Y.", der am Anfang wie geplant läuft, aber gegen Ende in einer totalen Katastrophe untergeht: Der Verbindungsmann und Freund Bruno, der Cate Archer überhaupt in diese Organisation gebracht hat, wird vor den Augen der jungen Agentin von einem Schurken namens Volkov, der der Terrorgruppe „H.A.R.M." angehört, erschossen. Cate bekommt den Auftrag, sich die Angelegenheit und die Gruppe „H.A.R.M." genauer unter die Lupe zu nehmen. Mit Wut auf die Beteiligten und dem Willen Brunos Tod zu rächen stürzt sie sich in einen aufregenden, abwechslungsreichen und filmreifen Agenten- Thriller. Sie sind die glückliche Person, die Cate in ihrem Abenteuer steuern darf.
Auf ihrer Reise über den ganzen Globus (und in dessen Umlaufbahn ;-)) machen sie halt an Orten wie Marocco, West- Berlin, Hamburg und einer geheimen Raumstation im Orbit der Erde. Ja sie haben richtig gelesen: West- Berlin. Denn die ganze Geschichte spielt in den 60er Jahren des letzten Jahrtausends. Deswegen auch die meist schrillen Outfits der Nicht- Spieler Charaktere. Das bringt der Stimmung jedoch keinen Abbruch; verstärkt sie sogar. Da das ganze Spiel sowieso nicht so ernst gehalten ist und manche Szenen immer noch zum- kaputt- lachen sind, passen die Outfits perfekt in das Gesamtbild.
Besonders amüsant sind die Dialoge der Computergegner. Sie sind so gesprächig, wie in keinem anderen Spiel. Es steckt voll von Dialogen, die einfach nur dumm und/ oder sinnlos sind.
Die Spezialwaffen, die einem von einem Ingenieur, wie „Q" aus James Bond vorgestellt und zu den Missionen auf den Weg gegeben werden, sind gut als wichtige Utensilien der Frau getarnt. So ist zum Beispiel der Lippenstift eine kleine Granate oder die Spange, die man sich ins Haar stecken kann, hat eine eingebaute vergiftete Klinge, mit der man Gegner leicht ausschalten kann und einen Schlossöffner für Schlösser, bei denen Schlüssel gebraucht werden. Andere Arten werden mit dem zu einem kleinen Schweißbrenner umfunktionierbaren Feuerzeug geknackt. Aber auch normale Feuerwaffen, die damals gängig waren, werden benutzt.
Die Missionen sind so vielfältig wie die Auswahl der Waffen: In der einen muss man sich auf ein Frachtschiff begeben, um wichtige Dokumente wie das Kapitänslogbuch mitzunehmen. Doch bevor sie überhaupt dazu kommen die Papiere zu finden, wird das Heck des Schiffes von einem rücksichtslosen Kollegen gesprengt. In der darauffolgenden Mission müssen sie zu dem Wrack hinabtauchen und die fehlenden Formulare holen, um ihre Aufgabe entgültig zu beenden. Doch stoßen sie dabei auf feindliche Taucher und ein paar Haie...
In den anderen Missionen kommen sie am ehesten durch Schleichen und unauffälliges Verhalten ans Ziel. Sie können sich auch in Rambomanier durch die Levels ballern, was den Schwierigkeitsgrad jedoch enorm erhöht.
Die Gegner sind äußerst gerissen: Sie reagieren auf Geräusche und wenn sie sie einmal, sei es auch nur kurz, gesehen haben, werden sie solange nach ihnen suchen, bis ihr Versteck aufgeflogen ist. In Schusswechseln suchen die Gegner Deckung hinter Wänden und Gegenständen oder rufen Verstärkung, die meist in wenigen Sekunden vor Ort ist. Wenn ein Tisch vorhanden ist, wird er umgekippt und sie verschanzen sich hinter ihm.
Soviel zu den Missionen. Die Grafik des Spiels ist noch heute gut. Die Texturen sind vielfältig, lebendig und sehr detailliert. Die Sichtweite ist hpch und die Bewegungen der Charaktere sind alle flüssig. Das liegt daran, dass hier „Motion Capturing" eingesetzt wurde.
Der Sound ist astrein: Fast alles verursacht Geräusche und der Soundtrack trägt viel zu der einmaligen Atmosphäre bei. Auch er ist im Stil der 60er Jahre gehalten.
No one lives forever ist ein witziger und abwechslungsreicher Shooter, der jeden Action- Fan überzeugt und in seinen Bann zieht. Die lange Spielzeit von 45- 50 Stunden sorgt dafür, dass sie kaum noch vom PC weichen und wird sie besser als einen James Bond Film unterhalten. Besonders die Parodien auf so manchen James Bond Streifen haben es mir angetan.
NOLF ist eines der wenige Spiele, die ich immer wieder rauskrame und installiere. So wird es auch ihnen ergehen, wenn sie sich diesen Ausnahmetitel zulegen. Die Special Edition erweitert das Packet noch um einen extra Soundtrack und in das Spiel wurden noch einige Einzelspieler- sowie Mehrspieler- Karten eingebaut. Und falls sie es noch nicht wissen: No one lives forever hat alle Spielzeitschriften überzeugt und immer eine Bewertung von über
90 % bekommen; außerdem ist es „Spiel des Jahres 2000"!
ABSOLUT EMPFEHLENSWERT!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (18 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 49,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 90.662