Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unterträglich banal. Shame on you, Steve Tucker!, 22. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Orchestrating the Apocalypse (Audio CD)
Vielleicht erinnert sich jemand noch an die Flensburger Werbung aus den 90ern - da trafen aufgeblasene Landeier regelmässig auf typsisch maulfaule und lakonische Fischköppe, die mit wenig Worten die Show der Stelzböcke auseinandernahmen, z.B. Lackaffe mit Cabrio und Chick will wissen wo man surfen kann. Er versucht es in diversen Sprachen - keine Antwort von den kauzigen Norddeutschen. Als er weg ist: Du, der hadde abern dolles Auto. Jo. Und konnte ne Menge Sproochen, ne? Jo. Na und - gebracht hats ihm auch nix.

Dieser Spot lässt sich ziemlich gut auf dieses Album übertragen: Du, die können aber ganz schön frickeln, auf der Gitarre. Jo. Du, der Schlachzeugä kann aber ganz schön kloppn un blästn. Jo. Und der Mann am Mirko is scheinbar ganz schon sauä. Jo. - Und gebracht hats ihnen leider gar nichts.

Los geht es mit einer für das Jahr 2014 und für Death Metal KOMPLETT inaktzeptablen Demo / Dünnbettmörtel Produktion, die keinerlei Bässe aufweist. Alles tickert auf den gleichen Telefonhörer-Mitten durch die Botanik wie ein 16 Nadeldrucker von 1988.

Der Gesang ist dünn und klingt wie ein heiserer Yorkshire Terrier. Die Riffs und Songs sind hauptsache schnell, hautpsache pseudo-komplex, völlig belibige Aneinanderreihung von chromatischen Läufen und etwas Schrubbing. Schlechte, drittklassige Slayer-Leads, sinnlos ins Geschehen geworfen, runden den hohen Spiegel Galle im System noch formvollendet ab.

Sinnlose Interludien (die wohl an Pestilence - Testimony of the Ancients erinnern sollen) hemmen jeden Fluss, der vielleicht entstehen könnte und verstören mit schwachsinnigen Plastik-Keyboards und gewollter orchestraler Epik, wie man sie aus üblen RPGs aus der 10 EUR Pyramide kennt.

Mit diesem Album hat sich Steve Tucker, der ca. 2003 / 2004 nach dem Heretic Album bei Morbid Angel ausschied, keinen Gefallen getan. Er schaffte es mit den meine Ansicht nach besten Alben von MA, namentlich Formulas und Gateways, sich in meiner Gunst zu dem definitiv besten MA Fronter zu entwickeln, für den ich ihn auch nach wie vor halte. Da kommt dieser Gene Simmons Verschnitt mit Oooh, Aaah Gestöhne zu General MIDI Industrial nicht mit.

Aber DAS, lieber Steve, ist leider kompletter Käse. Sub standard, sub par, sub kot. Als absoluter Laie habe ich auf einem Pentium II 350 MHz PC fetter klingende Aufnahmen hinbekommen und zwar mit einem ZOOM 505 Gutiar Pedal. Keine Ahnung was da passiert ist, es ist aber wirklich schlimm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 12 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.01.2014 10:19:08 GMT+01:00
Hi muffy666,

Ich hatte vor kurzem ne Rezi zu TWILIGHT OF THE GODS von BATHORY verfasst. Kannste ja mal lesen, wenn du Bock hast!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2014 12:01:12 GMT+01:00
muffy666 meint:
Yes, das mache ich. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2014 14:46:53 GMT+01:00
muffy666 meint:
Louise Schröder - ist das ne Freundin von Dir? Melde das mal, zur Not auch öfter (zB über den Support-Chat). Irgendwann hilfts... ^^

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2014 09:40:05 GMT+01:00
Loise Schroder ist ein Kerl, der sich ständig bei mir meldet und sich einen Spaß daraus macht meine Rezis auf nicht hilfreich zu klicken. Hie und da melde ich das dann und amazon nimmt diese Klicks dann wieder weg. Er versucht mich immer zu reizen, aber das gelingt ihm nicht. Ich warte nur noch auf eine spezifische Beleidigung seinerseits; und dann gibts ne Anzeige.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2014 10:03:02 GMT+01:00
Und? Haste mal wieder Bock bekommen, die ollen Bathory-Scheiben rauszukramen und anzuhören? Auch NORDLAND I und II sind gar nicht so übel, aber irgendwie fehlt bei vielen Songs dieser Feinschliff und Verve.

Wenn Quorthon noch leben würde, hätte er bestimmt die BLOOD ON ICE weiter erzählt, oder? Immerhin hatte der junge Held noch nicht die Frauen und Kinder aus der Sklaverei befreit!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2014 15:29:57 GMT+01:00
muffy666 meint:
Ich habe mal geschaut: die Konsequenz mit der er das macht, ist durchaus beeindruckend. Hat was von Stalking. Hast Du ne Vermutung, wer das sein kann? Ich habe gesehen, bei deinen Rezis bis ca. zum Jahreswechsel hat so ein Typ immer kommentiert, dann ist 1,2 Rezis Pause, dann taucht Frau Schröder auf. Zusammenhang? Verschmähte Zuneigung?

Wenn ne Beleidigung kommt: Screnshot machen und sofort zur Polente damit. Die muss Amazon auffordern die IP-Adresse des Vogels rauszugeben (was sie müssen) und dann damit zum Provider (Telekom z.B.) und erfragen, wem die IP zugewiesen war. Das müssen die auch beantworten. Die speichern aber nicht unbegrenzt, daher muss das zügig laufen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2014 15:30:52 GMT+01:00
muffy666 meint:
Ich höre im Moment viel BM, v.a. Kampfar, Emperor und natürlich zum Auflockern Bathory. Ich muss aber zugeben, dass ich die textlichen Konzepte der Alben nicht soo kenne... :-(

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2014 09:49:18 GMT+01:00
Der Typ stammt nicht aus meinem Bekanntenkreis, zieht aber seine Show seit März letzten Jahres ab. Einfach ignorieren, oder anders gesagt : "Don't feed the troll!".

"Textliche Konzepte der Alben"?

Bezogen auf BATHORY? Als Fan kann ich dir ja vielleicht helfen. Meine BLOOD ON ICE Rezi steht ja bereits. Nächste Woche schreibe ich die Rezi zu BLOOD FIRE DEATH. Ist es ein Bindeglied zwischen seinen alten Black Metal-Sachen und seinem späteren Viking Metal. Werde die Platte nochmals analysieren, bevor ich die Rezi schreibe. Sei gespannt!

Gestern Abend hörte ich A BLAZE OF THE NORTHERN SKY von DARKTHRONE. Würde gerne mal deren erstes Album SOULSIDE YOURNEY hören, auf der sie Death Metal spielten. Da ich aber Strom nachzahlen mußte, muß ich nun mein Geld etwas zusammenhalten.

Veröffentlicht am 31.01.2014 10:44:58 GMT+01:00
Meine neueste Bathory-Rezi steht. Nunja, nicht so ein genialunterhaltsamer Verriss wie deine Rezi hier, hahahaha.

TESTIMONY OF THE ANCIENT von PESTILENCE finde ich obermäßig Geil. Wie hätte sie sich angehört, wenn Martin van Drunen vorm Mikro gestanden hätte???

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2014 11:09:41 GMT+01:00
muffy666 meint:
Hehe, ich denke ehrlich gesagt nicht so gut. Testimony hat schon ziemlich stark in Richtung Death geschielt. Da passt Patricks Stimme etwas besser. MvD finde ich dennoch in seinen aktuellen Bands deutlich besser.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

1.0 von 5 Sternen (1 Kundenrezension)
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Frankfurt / M.

Top-Rezensenten Rang: 3.224