Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für jeden was dabei, 20. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Phantastisches Frühstück: Frühstück-Anthologie Band 2 (Kindle Edition)
Lustiges Cover, bunter Inhalt. Diese Geschichtensammlung bietet herrliche Leckereien (nicht nur zur Frühstückspause). Ich habe die Storys in drei Etappen verschlungen und kann abschließend sagen: Da ist für jeden was dabei. Was zum Lachen, was zum Nachdenken, zum Weinen, zum sich Wundern - einfach alles. Meine Empfehlung. Hat Spaß gemacht zu lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur phantastisch, sondern - wie der Vorgänger auch - genial!, 25. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Phantastisches Frühstück: Frühstück-Anthologie Band 2 (Kindle Edition)
Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages.
Aber stell dir vor, dein Essen spricht plötzlich mit dir!
Die Wurst wird zur Prinzessin, die Butter blutet und dem Brötchen entspringt ein Dschinn.
Wirst du verrückt oder steckt etwas anderes dahinter? Magie oder Menschenhand?
Nach diesen 22 Geschichten wirst du dein Frühstück ganz sicher mit anderen Augen sehen.

Am reichhaltigen Frühstücksbuffet erwarten euch:
Anita Aichholzer - Chili zum Frühstück
Anja Ollmert - Gute Butter
Bernd Meyer - Frühstück mit Hindernissen
C. M. Singer - Rebeccas Sühne
Simona Turini - Eine mindestens wahre Geschichte
David Rohlmann - Der Dschinn im Mohnbrötchen
Fred Guggenberger - Das geheime Leben der Nahrungsmittel in der Poltergasse 4
Inka Mareila -Trocken rauf und nichts dazu
Mendea de Scalett - Fallakte: Red Coyote Diner
Lily Beier - Das Spiegelei aus einer anderen Dimension
Lora Horst - Ein himmlisch-höllisches Häppchen
Markus Kastenholz - Frühstück mit Tiffany
Nina Egli - Katertheater
Peter Biedermann - Hannahs Traum
Romana Grimm - Frühstück für Millionen
Sabine Frambach - Ein Frühstückslied in Prosa oder eine Geistergeschichte zum Frühstück
Sabine Osman - Die Queste der Frau Wirtin
Sabrina Železný - Das Frühstücksei des Kolumbus
Tanja Rast - Witwe Tifony
Charly Blood - Kaffee, mit Liebe gemacht
Rike Winthert - Marmelade
Wolfgang Rendl - Das letzte Frühstück

Zusammenfassen lässt sich der zweite Band der Frühstücks-Dilogie wie folgt:
"Chili zum Frühstück" und "Gute Butter" ergeben ein "Frühstück mit Hindernissen". "Rebeccas Sühne" ist "Eine mindest wahre Geschichte", bis "Der Dschinn im Mohnbrötchen" "Das geheime Leben der Lebensmittel in der Poltergasse 4" entdeckte. "Trocken rauf und nichts dazu" - so erging es so manchen im "Red Coyote Diner". "Das Spiegelei aus einer anderen Dimension" - "Ein himmlisch-höllisches Häppchen", erwartete ihn beim "Frühstück mit Tiffany", statt dem erwarteten "Katertheater". "Hannahs Traum" war ein "Frühstück für Millionen", doch "Ein Frühstückslied in Prosa oder eine Geistergeschichte zum Frühstück" sind auch nicht zu verachten. "Die Queste der Frau Wirtin" beinhaltete u. a. "Das Frühstücksei des Kolumbus" und "Witwe Tifony" servierte "Kaffee, mit Liebe gemacht" mit Marmelade - das war "Das letzte Frühstück".

Ja, ich geb's zu. Ich bin nicht nur biblio- und felidaephil. Jetzt bin ich auch noch antho(logie)phil (gibt's das überhaupt?)... Na toll :)

Auch hier waren wieder ein paar Geschichten mit am Start, die mich nicht gänzlich überzeugen konnten, der Großteil jedoch verstand es, mich eine Zeit lang köstlich zu unterhalten.

Meine beiden absoluten Favoriten waren "Rebbecas Sühne" (inkl. "fast" unerwarteter Wendung) und "Das geheime Leben der Lebensmittel in der Poltergasse 4". Bei letzterer waren Kopfkino vom Feinsten und ein ins Gesicht gemeisseltes Dauergrinsen inklusive.

Einige Geschichten, wie z. B. "Chili zum Frühstück" warten mit Überraschungen auf. Zu Beginn kann man sich keinen rechten Reim auf das Geschriebene vor einem machen, doch dann... geht einem ein Licht auf - der bekannte Aha-Effekt tritt ein. Eine Geschichte z. B. hat mich doch sehr an From Dusk till Dawn erinnert :) Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht.

Alle Kurzgeschichten triefen vor Bosheit, Fantasy/Phantasie/Fantastik, und Surrealismus, sind dabei aber immer am Puls der Zeit. Wer wünscht sich z. B. nicht, von seinem/seiner Ex zu Tode gebuttert zu werden? Oder Kaffeegenuss á la 1001 Nacht? Eine der Geschichten stellt eine Hommage an Charles Dickens' "Weihnachtsgeschichte" und den "Suppenkasper" dar. In manchen Geschichten, wie z. B. "Trocken rauf und nichts dazu" etwa steckt sehr viel (traurige) Wahrheit - und auf der letzten Seite der Geschichte heißt es: Taschentuchalarm! Auch Stephen King Fans werden auf ihre Kosten kommen, denn die Geschichte "Der Dschinn im Mohnbrötchen" lässt ein "Friedhof der Kuscheltiere"-Feeling aufkommen.

Auch Bücher, bzw. Buchhandlungen und Katzen finden einen Platz in der Anthologie - was mir als biblio- und -felidaephilen Viel-Leserin sehr zu Gute kommt.

Auch für Band 2 der Frühstücks-Dilogie kann ich wieder eine absolute Leseempfehlung aussprechen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen