Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4.0 von 5 Sternen The Border – 2. Der Pakt mit dem Tod
Erster Eindruck: Hervorragend produzierte Gruselgeschichte

Als Kind war Abraham querschnittsgelähmt, bis er eines Nachts Besuch von einem geheimnisvollen Fremden bekam, der sich ihm als Magier vorgestellt hat. Er heilt Abraham von seiner Krankheit, verlangt von ihm aber in späteren Jahren eine noch nicht näher bestimmte Gegenleistung. In...
Vor 9 Monaten von Poldis Hörspielseite veröffentlicht

versus
2.0 von 5 Sternen Nach einem gelungenen ersten Teil...
... folgt nun eine große Enttäuschung.

Außergewöhnliche Geschichten, deren Autoren sich bemühen mit ihren Werken aus der breiten Masse hervorzustechen, um somit dem Leser (oder Zuhörer) etwas wirklich Neues und Unvorhergesehenes zu bieten, sind immer etwas Großartiges. Davon gibt es viel zu wenig! Allzu oft bedient man sich...
Vor 8 Monaten von Yulaw veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2.0 von 5 Sternen Nach einem gelungenen ersten Teil..., 12. August 2014
Von 
Yulaw (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Border: Teil 2 - Der Pakt mit dem Tod (MP3-Download)
... folgt nun eine große Enttäuschung.

Außergewöhnliche Geschichten, deren Autoren sich bemühen mit ihren Werken aus der breiten Masse hervorzustechen, um somit dem Leser (oder Zuhörer) etwas wirklich Neues und Unvorhergesehenes zu bieten, sind immer etwas Großartiges. Davon gibt es viel zu wenig! Allzu oft bedient man sich nur vollkommen ausgelutschter Klischees. Zwar war auch im ersten Teil von "The Border" bei weitem nicht alles neu erfunden, doch konnte die Handlung rund um das makabre 'Buffet' durchaus mit einigen kreativen Einfällen aufwarten und eine wirklich spannende Geschichte mit einem leider allzu offenen Ende erzählen. Gerade für Hörspiele war das wirklich mal etwas anderes! Somit war ich natürlich sehr auf den zweiten Teil gespannt.

Bei dessen Erscheinung war ich dann erst einmal überrascht zu erfahren, dass Teil 2 "Der Pakt mit dem Tod" KEINE Fortsetzung der ersten Geschichte darstellen sollte, wofür ich jedoch keinen Punktabzug gebe! Vielleicht will man die erste Geschichte ja in einer späteren Folge weiterführen, keine Ahnung. Jedenfalls ließ ich mich trotz dieser kleinen Enttäuschung gerne auf eine komplett neue Handlung und ein neues Szenario ein, da ich annahm, dass man sich auch dieses Mal wieder etwas Originelles hätte einfallen lassen...

Leider wurde ich in dieser Hinsicht schwer enttäuscht. Statt 'neu' gab es in Teil 2 fast ausschließlich altbacken. Während die ersten vier/fünf Minuten zumindest noch eine nette Einleitung in eine nette (wenn auch nicht besonders originelle) Gruselgeschichte versprachen, war der komplette Rest beinahe nur noch aus dem Baukasten für 08/15-Gruselhörspiele zusammengesetzt worden. Eine leider vollkommen ideenarme Vampirgeschichte ohne nennenswerte Wendungen, aber dafür mit allem was die Klischeekiste rund um die untoten Blutsauger zu bieten hat... Hat man leider alles schon zigtausend Mal gesehen, gehört oder gelesen. Wirklich sehr schade!!!
ACHTUNG SPOILER! Dass der Held der Geschichte ein gewisser "Bram Stoker" ist, der von einem gefährlichen Widersacher namens "Dracula" bedroht wird, wäre ja vielleicht noch irgendwie ein pfiffiger Ansatz gewesen, doch nutzt man diesen leider gar nicht. Held und Bösewicht könnten irgendwelche Namen tragen, es würde überhaupt keinen Unterschied machen...

Was für eine Enttäuschung... Nachdem man beim ersten Teil noch versucht hat, originell und innovativ zu sein, kehrt der Autor bei Teil 2 nun schnurstracks wieder zu seinen John-Sinclair-Wurzeln zurück. Warum nur?!!

Pluspunkte gibt es auf jeden Fall für die hochwertige technische Umsetzung, sowie die hervorragenden Sprecher, die hier großartige Arbeit leisten! Allen voran Dietmar Wunder und Udo Schenk in den Hauptrollen, sowie Joachim Kerzel als Erzähler sind wieder erstklassig! In diesen Punkten wurde hier wieder alles richtig gemacht, doch hilft das leider nicht den schwachen Rest noch aufzuwerten.

Fazit: Fans von John Sinclair und typischer Vampirgeschichten werden im zweiten Teil von "The Border" sicherlich auf ihre Kosten kommen. Wer sich jedoch erneut ein etwas anderes Horrorhörspiel mit frischen Ideen oder eben eine direkte Fortsetzung des ersten Teils "Der Weg in die Hölle" erhofft, sollte unbedingt die Finger davon lassen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen The Border – 2. Der Pakt mit dem Tod, 7. August 2014
Von 
Poldis Hörspielseite - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: The Border: Teil 2 - Der Pakt mit dem Tod (MP3-Download)
Erster Eindruck: Hervorragend produzierte Gruselgeschichte

Als Kind war Abraham querschnittsgelähmt, bis er eines Nachts Besuch von einem geheimnisvollen Fremden bekam, der sich ihm als Magier vorgestellt hat. Er heilt Abraham von seiner Krankheit, verlangt von ihm aber in späteren Jahren eine noch nicht näher bestimmte Gegenleistung. In Erwachsenenjahren hat sich Abraham ein standfestes Leben aufgebaut und ist dabei, eine kleine Familie zu gründen. Doch dann taucht der Magier wieder auf...

Oliver Döring ist seit dem Ausscheiden bei John Sinclair alles andere als untätig. Neben der erfolgreichen Star Wars-Hörspielserie und seiner komplexen Endzeitvision in „End of Time“ hat er bei seinem Label Imaga kürzlich auch den ersten Teil von „The Border“ veröffentlicht, in dem in sich abgeschlossene Geschichten erzählt werden. Nun legt er mit Folge zwei „Der Pakt mit dem Tod“, das wieder hervorragend inszeniert wurde. Schon die erste Szene mit dem jungen Abraham sorgt für eine unheimliche Stimmung, die sich auch durch den weiteren Verlauf durchzieht. Immer wieder gibt es Szenen, die sehr düster und bedrohlich wirken. Leider ist allerdings die Story nicht so stark wie im ersten Teil. Während dort zahlreiche innovative Ideen Einzug gefunden haben, ist in „Der Pakt mit dem Teufel“ Bekanntes neu zusammengemischt worden – zugegebenermaßen aber in hoher Qualität und mit stets unheilvollem Anklang. Zudem entwickeln sich einige der Figuren anders, als man es anfangs erwartet hätte, sodass zumindest für einige Überraschungen gesorgt ist. Nicht gerade innovativ, aber ein gut zusammengestellltes und hervorragend inszeniertes Hörspiel.

Hierzu tragen auch die Sprecher bei, zahlreiche bekannte und beliebte Stimmen vereinen sich hier vor dem Mikrofon. Als (erwachsener) Abraham ist beispielsweise der wunderbare Dietmar Wunder zu hören, der wieder mit viel Gespür für das richtige Timing und treffendem Ausdruck eine gelungene Performance abliefert. Thomas Nero Wolff kann mit seinem sehr eindringlichen, schneidenden Klang seine Figur eindrucksvoll und unheimlich wirken lassen. Joachim Kerzel ist wieder mal als Erzähler zu hören, seine Passagen kann er kurzweilig und schnittig umsetzen, die Stimmung wird durch ihn noch verstärkt. Weitere Sprecher sind Udo Schnenk, Antje von der Ahe und Anja Stadlober.

Oliver Döring und sein Team haben wieder eine sehr stimmige und eindringliche Umsetzung der Geschichte geschaffen, beides geht eine untrennbare Symbiose ein. Seien es dräuende Sounds im Hintergrund, stimmige und passende Melodien oder laute Geräusche, die die für Döring typischen Schreckmomente unterstützen, alles wirkt sehr harmonisch und lebendig.

Sehr gut gefällt mir das Cover, das an Düsternis kaum zu überbieten ist. Nut mittig zeichnet sich das eigentliche Motiv vor dem schwarzen Hintergrund mit dem schlichten, aber passenden Schriftzug ab. Zu sehen sind die stechenden, rot glühenden Augen des im Hörspiel beschriebenen Magiers, umgeben von grauer, faltiger Haut. Die restliche Gestaltung ist recht schlicht, enthält aber alle notwendigen Informationen.

Fazit: Die düstere Stimmung und die hervorragende Produktion können die Geschichte gut unterstützen, die nicht immer wirklich innovativ oder überraschend wirkt. Von der ersten Szene an wird eine unheimliche Stimmung vermittelt, die sich durch die gesamte Handlung zieht und sich steigern kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse Hörspiel, 17. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Border: Teil 2 - Der Pakt mit dem Tod (MP3-Download)
War sehr überrascht von der Geschichte.
Von der Art der Hintergrund Effeckte wie die neuen John Sinclair Folgen.
Sprecher sind auch bekannte Syncron Stimmen.
Geschichte ist auf jedenfall Hörenswert.
Sie ist Leider so aufgebaut,als sei Sie der Start einer Serie.
und daher hängt man am Ende der Geschichte etwas in der Luft wie es weiter geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gut gemacht., 21. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Border: Teil 2 - Der Pakt mit dem Tod (MP3-Download)
Ich dachte der zweite Teil knüpft am ersten an. War aber nicht so. Stattdessen ein Hörspiel in dem ein Bram Stoker vorkommt.
Da hätte man auch 4 Teile raus machen können. Sehr gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen