Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Gegensatz zu den Vorgängern weicher, aber immer noch sehr emotional!
Liebe Leserinnen und Leser,

nach nun mehrmaligem Hören des neuen Albums Otta von Solstafir möchte ich Ihnen meine Rezension zur Verfügung stellen.

Ich habe mein vorbestelltes Exemplar von Amazon bereits einen Tag vor der Veröffentlichung erhalten und konnte nun bereits einige Umläufe genießen.
Da ich ein...
Vor 2 Monaten von Peter Franke veröffentlicht

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht Fisch und nicht Fleisch
Habe mir die Platte wegen dem Mega Hype um die Jungs zugelegt! Letzendlich kann ich den Hype leider nicht nachvollziehen! Das haut mich nicht vom Hocker - es berührt mich einfach nicht! Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass mir die härtere Gangart etwas mehr zusagt!

Wenn ich was episches hören will was mich in fremde Welten entführt...
Vor 1 Monat von Benjamin Koch veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Gegensatz zu den Vorgängern weicher, aber immer noch sehr emotional!, 29. August 2014
Von 
Peter Franke (Biberach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Liebe Leserinnen und Leser,

nach nun mehrmaligem Hören des neuen Albums Otta von Solstafir möchte ich Ihnen meine Rezension zur Verfügung stellen.

Ich habe mein vorbestelltes Exemplar von Amazon bereits einen Tag vor der Veröffentlichung erhalten und konnte nun bereits einige Umläufe genießen.
Da ich ein großer Islandfan bin, möchte ich mich schon einmal für meine etwas ausufernde Rezension entschuldigen. Wenn Sie nicht viel lesen möchten, könnte Ihnen vielleicht mein Kurzfazit ausreichen. Ansonsten viel Spaß und Durchhaltevermögen.

Kommen wir zur Special Edition:
Neben der Haupt-CD befindet sich eine Mini-CD mit den 3 Bonustracks im Lieferumfang. Dazu gibt es noch einen Ansteckpin, ein Aufnäher und eine kleine Flagge. Grundsätzlich hab ich mir die Special Edition wegen der 3 Bonustracks geholt. Problem zumindest bei mir: Mein Mac hat ein Slot-In Laufwerk und kann daher nicht mit der Mini-CD gefüttert werden. Daher musste ich zwingend über die Auto-Rip Funktion die 3 Bonustracks in ITunes übernehmen. Sofern ich CD's kaufe, wandle ich diese in ALAC um, was nun mit der Bonus CD nicht möglich ist. Dies führt aber in keinem Fall zu einer Abwertung des Albums, es dient nur als kleiner Hinweis.

Nun aber zur Musik:
Ich besitze bis auf das erste Album alle bisherigen Platten von Solstafir. Im Groben kann man vermutlich sagen, dass Solstafir von Album zu Album in irgendeiner Art und Weise weicher geworden sind. Dies ist nicht negativ gemeint, zeugt es doch von einer Weiterentwicklung die ich persönlich schon sehr begrüße. Die letzten beiden Alben Köld (sehr gitarrenlastig und verfrickelt – ein wirklich sehr gutes Album) sowie Svartir Sandar (Doppel CD mit teilweise hymnischen Nummern, aber eben auch noch recht rockig) waren noch härter, als das nun vorliegende Album Otta.
Da ich zu den glücklichen Menschen gehöre die bereits Island besuchen durften, habe ich ein spezielles Verhältnis zu isländischen Künstlern. Ich verstehe zwar die Sprache nicht, aber ich habe das Gefühl, dass ich die Musik für meinen Teil intensiver wahrnehme als noch vor meinem damaligen Urlaub auf Island. Wer einmal diese Insel gesehen hat, hört die Musik meiner bescheidenen Meinung nach intensiver, aber eben auch anders.
Land und Leute sind sehr höflich und gastfreundlich, leben aber auch in ihrer eigenen Welt. Wenn man möchte, dann kann man auf Island ein nahezu einsames Leben führen, ohne auch nur jemals von Menschen gefunden zu werden. Diese Mischung aus Einsamkeit und der Sehnsucht nach Freiheit und der Weite des Landes im Hochland spiegelt die Musik von Solstafir wider.
Einerseits diese Weite, andererseits das sehr beängstigende und raue in der Musik.

Solstafir ist kein Act, den man einfach nur einmal hört und dann die Musik und seine Aussagekraft versteht. Es braucht mehrere Umläufe um alle Details und die Schönheit der Musik wahrzunehmen. Otta ist im Gegensatz zu ihren Vorgängern ruhiger geworden, wobei es natürlich immer noch Giarrenriffs vom Feinsten gibt. Die Titel Lagnaetti, Otta und Midaftann gefallen mir sehr gut, aber grundsätzlich gehört das Album am Stück in der vorgegebenen Reihenfolge gehört.

Ich empfehle Ihnen das Album über Kopfhörer zu genießen oder aber den Lautstärkeregler Ihrer Anlage über den normalen Pegel aufzudrehen. Schließen Sie die Augen und genießen Sie die Musik.
Sollten Sie noch nie Island erfahren haben, so stellen Sie sich eine Vulkaneruption vor und 5 Minuten später die Sicht bis zum Horizont und um Sie herum nur Lavasteine. Ansonsten lege ich Ihnen ans Herzen Island zu erfahren. Sollten Sie Tipps benötigen, dürfen Sie mich gerne anschreiben! ;-)

Kurzfazit:
Solstafir sind sich einerseits treu geblieben, andererseits sind Sie “weicher“ geworden. Aðalbjörn Tryggvason singt mehr und mehr klar und schreit nicht mehr so ganz seine Emotionen raus. Die Musik ist nach wie vor sehr vielschichtig und zu komplex um sie nach einmaligem Hören komplett zu erfassen.
Diese Vielschichtigkeit hat den Vorteil, dass das Album nicht sofort hängen bleibt, aber dafür eben viel mehr nachwirkt.
Wenn ich könnte, würde ich dem Album 4,5 Sterne geben, da es meiner bescheidenen Meinung nach nicht ganz so perfekt ist wie die beiden Vorgängeralben Köld und Svartir Sandar. Da ich es aber in keiner Weise nur mit 4 Sternen abspeisen möchte, vergebe ich dennoch 5 Sterne. Ich bin mir sicher, dass sich meine Meinung von Umlauf zu Umlauf ändern wird. Für mich ein gutes bis sehr gutes Album.

Falls Sie bis hierher durchgehalten haben, gratuliere ich Ihnen ganz herzlich. Sie haben meine Rezension überlebt und ich hoffe sie war für Sie aufschlussreich. Ob positiv oder negativ können Sie mit einer Betätigung des hilfreich bzw. nicht-hilfreich Buttons bestätigen. Egal wie Sie sich entscheiden werden, ich wünsche Ihnen noch viel Spaß beim Stöbern und falls Sie sich für Otta von Solstafir entschieden haben sollten.....viel Spaß beim Anhören! ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Sólstafir durch den Tag, 10. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Otta (Audio CD)
Nach der traditionellen Isländischen Zeiteinteilung wird der Tag in Abschnitte zu je drei Stunden unterteilt. Diesen Intervallen folgend haben Sólstafir auf ihrem aktuellen Album "Ótta" den Ablauf eines Tages musikalisch in Szene gesetzt, so dass dem Hörer acht Songs mit einer Länge zwischen 4:24 und 11:15 Minuten präsentiert werden, die – um Mitternacht beginnend – als Titel den Namen der jeweiligen Tageszeit tragen: Lágnætti, Ótta, Rismál, Dagmál, Miðdegi, Nón, Miðaftann und Náttmál. Dabei kommen neben Rock-Elementen auch Streicher, ein Piano und sogar ein Banjo zum Einsatz. Mit Metal hat dieses Konzeptalbum nur noch marginal zu tun, sondern es bewegt sich tief in den Gefilden des Artrock. Psychedelisch, folkig, düster und emotional.

Eingeleitet wird das Album vom stimmungsvoll besinnlich startendem "Lágnætti", welches im Verlauf dann durch metallische Härte und ein treibendes Schlagzeugspiel gebrochen wird, wobei die Piano-Passagen und tiefer gestimmten, verzerrten Guitarren dem Song zusätzliche Atmosphäre verleihen. Der sich anschließende, düstere Titeltrack "Ótta" mit seinen hypnotisch wirkenden Guitarren, sanften Streichern und prägnantem Banjo offenbart in einem Song mit seinem faszinierendem, sich langsam aufbauendem Spannungsbogen das gesamte Spektrum und die beeindruckenden Stärken von Sólstafir. Nach dieser einen atemlos zurücklassenden Nacht ist es dann mit dem melancholischen "Rismál" Morgen und Zeit zum Aufstehen, während der Vormittag mir dem merkwürdig eingängigem, entfernt an eine schwarzmetallische New-Wave-Nummer erinnerndem "Dagmál" verstreicht. Um die Mittagszeit und den Nachmittag ziehen Sólstafir bei "Miðdegi" und "Nón" mit aggressiver klingenden, rockigen Guitarren das Tempo etwas an (das Riffing von "Nón" klingt im Schlussteil irgendwie nach Motörhead), ohne dabei die wehmütige Grundstimmung zu verlieren, bevor "Miðaftann" mit sentimetalen Streichen und tiefen Pianoklängen den Abend zauberhaft einleitet. Den furiosen Abschluss bildet dann der mit über elf Minuten längste Song des Albums "Náttmál", in dem die Band noch einmal mit treibendem Schlagzeug und klagender Orgel alle ihre Stärken präsentieren.

Das Artwork von "Ótta" spiegelt in seinen Fotos auf wundersame Weise die kühle, melanchoische, tief in der einsam kargen und dennoch schönen Isländischen Natur verwurzelte Musik wieder. Es ist dieser raue Charme, der die besondere Faszination ausmacht, die dieses anspruchsvolle Album ausstrahlt. Sicherlich keine Musik, die man nebenbei im Auto hört, sondern eher am Abend, vielleicht mit Kopfhörern auf dem heimischen Sofa genießt und dabei seinen Gedanken und seiner Fantasie freien Lauf lässt.

Dies ist ein musikalischer Diamant, der wohl einen bleibenden Stellenwert haben wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft...wunderbar..., 28. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Otta (Audio CD)
Ich bekomme die Kopfhörer nicht mehr von den Ohren...und wieder und wieder und wieder von vorne. Sanfter als die Vorgängeralben, die Sprache so unverständlich und poetisch wie eh und je, die Musik ein einziger großer Fluss. Ich hab es bisher auch noch nicht geschafft, das Album mittendrin auszumachen...

Diese Musik lässt sich nicht mehr wirklich klassifizieren...ich wüsste kein festes Genre was hier passen sollte. Mich erinnert die Stimmung an romantische Gemälde, an das Gefühl beim Film *Lost in Translation* und (wie ein anderer Rezensent bereits schrieb) an die weite isländische Landschaft. Ja, das klingt alles überschwänglich und genau so fühle und höre ich es. Eine Perle, ein Schmuckstück, ganz großes Kino. Ein anderer schrieb *Album des Jahres* - ja, das unterschreibe ich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Uneingeschränkt zu empfehlen, 29. August 2014
Mit der neuen Scheibe knüpfen sie fantastisch an ihren letzten erfolgreichen Scheiben an.
Man braucht nur ein paar Sekunden (mit geschlossenen Augen) hören und man weiß gleich was Sache ist
und welche Band hier spielt.
Ja Solstafir ist einfach nur genial.
Gänsehaut pur top :)
Für jeden ist wieder etwas mit dabei.Vom gemütlichen entspannen vor der Anlage im Sessel,oder schön
rockig zum abgehen!
Höre Otta jetzt zum 2. mal durch mit Kopfhörer und das gibt nochmal einen 100% igen Groovefaktor.
Einfach nur der Hammer.
Ich bin froh,das sie ihren Stil Treu geblieben sind.
Jetzt kann ich nur noch hoffen,das sie recht bald auf Tour gehen :)
Ach ja bevor ich das vergesse!
Die Beigaben der LTD gehen vollends für den Preis in Ordnung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein weiteres Meisterwerk der Isländer, 30. August 2014
Von 
Doktor von Pain "Doktor der Zombiologie" (Sassenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Otta (Audio CD)
Seit "Masterpiece Of Bitterness" konnte mich bisher jedes Album von Sólstafir durchweg überzeugen, und auch mit "Ótta" ändert sich dies zum Glück nicht. Jedes Album der Isländer unterscheidet sich ein bisschen vom Vorgänger. Von den sehr schroffen, mit ein wenig Black Metal versetzten Tönen der Frühphase ging es immer weiter in Richtung sanfterer, aber dennoch sehr intensiver Töne. "Ótta" ist somit noch ein wenig ruhiger als der Vorgänger "Svartir Sandar", aber dadurch keinen Deut schlechter. Bereits der Opener "Lágnætti" nimmt den Hörer mit auf eine akustische Reise durch die raue Lanschaft Islands, getragen von wunderschönen Melodien. Übrigens handelt es sich bei "Ótta" um ein Konzeptalbum, denn jeder Song ist die Vertonung eines Tagesabschnitts; auf Island gibt es nämlich eine Einteilung des Tages in Zeiträume von je drei Stunden. Macht summa summarum acht Songs. Sólstafir liefern erneut Musik, in die man regelrecht eintauchen und sich darin verlieren kann. Einem Genre kann man die Band schon längst nicht mehr so wirklich zuordnen, "Post Metal/Rock" trifft es wohl noch am ehesten. Die Kompositionen sind in den Grundzügen nicht allzu komplex, meist basieren die Songs auf einer überschaubaren Anzahl an Akkorden. Aber es ist eine Kunst, darum ein so spannendes und intensives Gerüst zu bauen, wie die Isländer es vermögen. Loben möchte ich zudem Aðalbjörn Tryggvason, dessen Gesangsleistung sich kontinuierlich verbessert hat. "Ótta" ist, wie eigentlich gar nicht anders zu erwarten, wieder einmal ganz, ganz groß geworden. Das stimmungsvolle Coverfoto rundet die Sache ab. Volle Punktzahl, was sonst?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ich sage nur... WOW!, 11. Oktober 2014
Von 
Parsec - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Otta (Audio CD)
SOLSTAFIR sind fraglos eine der Bands, die es "geschafft haben" und dem Underground oder Geheimtipp-Status längst entwachsen sind - und wenn ich mir OTTA anhöre verstehe ich absolut, weswegen diese Band derart populär ist und eine so breitgefächerte Fangemeinde anspricht.

OTTA ist noch sphärischer, noch melodischer und noch emotionaler als der Vorgänger, aber völlig unverkennbar SOLSTAFIR. Diese Band hat einen sehr unverkennbaren Stil, und hat ja eigentlich immer Einflüsse aus zig verschiedenen Genres verbunden - und wer wie ich das Komplettwerk von SOLSTAFIR besitzt muss feststellen, dass sich diese Truppe ohnehin von Album zu Album weiterentwickelt (oder verändert, je nach Standpunkt) hat.

OTTA wirklich in Worte zu fassen ist mir kaum möglich - erstens weil es immer schwer ist, Musik zu beschreiben, und andererseits, weil dieses Album einfach sehr speziell ist. Es ist eingängig und auch einwandfrei "nebenbei" hörbar, aber gleichzeitig vielschichtig und emotional, und ich höre auch beim x-ten Durchlauf noch neue Momente und neue Ideen. Zumindest darf festgestellt werden, dass jeder, der SOLSTAFIR prinzipiell mag und gerade die erhabenen, ergreifenden Momente der Vorgängeralben mochte hier begeistert sein dürfte.

Alles in allem: eine grandiose Band, die ihren Durchbruch redlich verdient hat. Echte Musik, die einfach unter die Haut geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wunderbare und kraftvolle Musik!, 2. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Otta (Audio CD)
Ich habe das Album nicht hier gekauft, sondern bei meinem regionalen Hartmusik- Händler. Zur Unterstützung der Szene in der Region ;)

Selten habe ich Musik hören dürfen, die mich derart mitreißt. Wo Svartir Sandar aufhörte, ist Otta die logische Fortsetzung. Nicht nur im Reifegrad, als vielmehr in der unglaublichen Kraft, die dieser Scheibe innewohnt. Sie reißt einen runter, schmettert einen wieder hoch und lässt einen in Gefilde des Geistes abtauchen, wie es sonst nur einschlägige Substanzen vermögen. Für Emotions- Fritzen und Tagträumer, für Hartmusikliebhaber, die es auch gern mal im weicheren Gang mögen, zur Abwechslung im meist so stupiden "brutaler, misanthropischer, schneller, assozialer"- Metaleinheitsbrei. Musik, die den geneigten Hörer ein Licht ist, als ob einem Blinden ein sehendes Auge zurückgeschenkt wird. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wow !!!, 4. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Otta (Audio CD)
Was Solstafir hier abliefert ist wohl in der Allgemeinsprache als weltmeisterlich bekannt. Dennoch ist Solstafir nicht allgemein, nicht besonders bekannt und sie sind keine Weltstars.
Ich hoffe, dass die Isländer dies mit ihrem neuen Album aber ändern können. Denn verdient haben sie es allemal.
Egal wie oft man dieses Album auch hört, es ist einfach nur ...Magic!!!
Genialer emotionaler Metal der Extraklasse.
Fjara war schon ein Meisterstück, doch dieses Album bietet mehr.
Für meine Bedürfnisse das Album des Jahres.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr schönes Album,, 9. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Otta (Audio CD)
ungeschliffen, rauh, düster, melancholisch und einfach nur wunderschön. Genau wie Island. Ein tolles Album. Leider ist der Sound etwas dünner und schwammiger als auf dem Vorgänger, als wie wenn der Produzent was an den Ohren gehabt hatte. Ich muß die Anlage deutlich lauter drehen, trotzdem fehlt da irgendwas im TIeftonbereich. Die Bassdrum ist fast nicht existent. Hoffentlich liegts nicht daran dass ich mir die CD aus den USA kommen lies, weil sie da halt nur die Hälfte kostet wie in Abzocke-Deutschland.
Trotzdem - super Album!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Meisterwerk folgt Meisterwerk folgt...., 27. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meisterwerk!
Alles andere wäre untertrieben.
Sehr schicke Fanbox mit tollem Pin, Bonus CD....zu einem Top Preis (hatte 18euro gezahlt).
Zur Musik selbst muss man, kann man, nicht viel sagen. Man muss sie hören und ihrer Magie verfallen...
Solstafir überraschen mit jedem Album von neuem, bleiben sich selbst treu, ohne sich selbst zu kopieren.
Es ist wundervoll, dass es solche Bands noch gibt, in dieser leider zu oft, sehr geradlinig gewordenen Musikwelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ótta (Deluxe Version)
Ótta (Deluxe Version) von Sólstafir
MP3-Album kaufenEUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen