Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen201
3,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. November 2015
Ich sah in dem App-Kauf über Amazon eine gute Alternative zum Kauf über Kreditkarte im Playstore. Es ist sicherlich auch mein Fehler, dass ich das ganze Kleingedruckte bei der Kaufabwicklung nicht gelesen habe, aber den Zwang, im Amazon App-Shop angemeldet zu sein um dann Threema nutzen zu können, hat mich zur sofortigen Deinstallation der App und des Shops bewogen. Nicht nur, dass dieser Zwang bestand (Google ist ja nicht besser mit seinen Play-Diensten, die im Hintergrund laufen), ständig öffnete sich auch das shop fenster selbständig während ich threema öffnete, was schlichtweg nervte. 2,49€ zum Fenster rausgeworfen, denn ein Widerrufsrecht besteht bei Apps nicht, leider.
0Kommentar|46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2014
Es ist schwer zu einem Produkt wie Threema eine Rezension zu schreiben. Das Thema ist politisch aufgeladen und die Meinungen gehen weit auseinander. Ich will mich daher so weit es geht auf Fakten beschränken und soweit ich meine Meinung darlege, dann nur als Anregung für andere und nicht als Bevormundung, es ist eben "meine Meinung". Für den Fall, dass abweichende Meinungen bestehen, bitte ich die Leser um die Fairness, die Kommentarfunktion zu nutzten und nicht einfach negativ zu bewerten. Danke!

So, nun aber zu Threema:
Was ist Threema: Ein Messenger, wie Whatsapp, aber mit Verschlüsselung. Wer auch WHatsapp nicht kennt, kennt vielleicht ICQ oder AIM, soetwas fürs Handy oder Tablett eben um statt SMS und MMS kostenlos übers Internet Daten wie Bilder, Videos und Chats entweder im direkten Austausch mit einem Gesprächspartner oder im Gruppenchat auszutauschen.

Verschlüsselung
"Neu" an Threema ist nun, dass es alle ausgetauschten Daten noch vor dem Versenden auf dem Handy des Nutzers veschlüsselt und erst der Empfänger sie wieder entschlüsseln kann. Threema selbst oder Dritte können also nicht mitlesen. Bei dem bisherigen Platzhirsch Whatsapp (der gerade für 18 Milliarden von Facebook gekauft wurde) ist dies nicht so, und einer der Gründe für den genannten hohen Kaufpreis war vermutlich, dass Facebook die Daten zumindest intern zur Profilbildung nutzen kann.

Das Programm Threema ist closed source, d.h. der Programm-Quellcode ist nicht öffentlich einsehbar, d.h. es könnte theoretisch Hintertüren geben. Dies ist vielleicht einer wichtigsten Gegenargumente gegen Threema. Letztlich argumentiert Threema, dass sie Geld verdienen müssen, um die Server für Threma zu betreiben. Da sie das nicht mit Werbung und Verkauf von Nutzerdaten tun wollen, müssen sie eben für das Programm Geld verlangen. Erklären sie nun wie das Programm im Detail funktioniert wird es bald kostenlose Nachbauten geben und dann wird niemand mehr für Threema bezahlen. Die Argumentation leuchtet mir ein.
Zudem wird das Problem durch einen weiteren Aspekt stark entschärft: Threema verwendet für die Veschlüsselung eine open-source-Bibliothek namens NaCl mit einsehbarem Quellcode. Auch wenn der Rest von Threema closed-source ist, so gibt es doch bereits Analysen im Netz, dass tatsächlich die NaCl-Bibliothek eingesetzt und wohl korrekt implementiert wird. Ich füge die Links hierzu im Kommentar an.

Die Verschlüsselung setzt auf asymetrische Verfahren und Möglichkeiten zum sicheren Schlüsselaustausch. Für die Details diesbzüglich muss ich - um den Rahmen hier nicht zu sprengen - auf Google und Wikipedia verweisen. Man kann daher komfortabel auch anderen den eigenen Schlüssel via Internet zukommen lassen, dies ist nach Stand der Technik sicher. Man kann zudem in persönlichem Kontakt den Schlüssel etwa per QR-Code übertragen.

Installation und Nutzung
Das Programm funktioniert gut: Installation ist einfach, Abstürze habe ich noch keine erlebt. Die Module, um die Kamera zu nutzen (etwa auch um anderer Leute Schlüssel zum Ver- und Entschlüsseln als QR-Code einzulesen) und das Mikrofon zu nutzen (etwa um Sprachnachrichten zu senden) sind als extra optionale Module ausgegliedert, damit man einzeln entscheiden kann, ob man auf diese Funktion verzichten mag und dann auch keine entsprechenden Zugriffs-Rechte an Threema geben muss. Auch diese Module sind bei mir noch nie abgestürzt.
Die Bedienung ist wie bei WhatsApp ähnlich, man findet sich sofort zurecht. Es gibt aber mehr Optionen, z.B. kann man selbst entscheiden, ob andere Leute einen anhand der Telefonnummer finden können oder nicht. Vermisst habe ich noch keine Funktion, die ich von Whatsapp kannte.
Ich habe ein Quadcore-Prozessor im Handy und merke durch das Verschlüsseln keine Verzögerung.

Persönliche Erfahrungen:
Natürlich nutzen z.Z. viel mehr Leute Whatsapp als Threema. In vielen Fällen kann Threema allein deshalb, weil man mit Leuten Kontakt aufnehmen will, die NUR whatsapp haben, Whatsapp nicht ersetzten.
Ich bin auch kein Missionar, der das ändern will. Dennoch habe ich in meinem engsten Bekanntenkreis Threema verordnet, bzw. die Überzeugung verbreitet, dass es praktisch ist, auch sensible Dokumente einfach per Handy abfotographieren und verschlüsselt versenden zu können.
Ich gehe davon aus, dass die Verschlüsselung sicher ist. Dies muss jeder für sich entscheiden. Geht man jedoch davon aus, ist es wirklich praktisch, auch geheime Daten versenden zu können, ohne diese per Post oder persönlich übergeben zu müssen.

Daneben nutzte ich nach wie vor auch Whatsapp, auch wegen den etablierten Chat-Gruppen.

Ich hoffe, diese Rezension und diese Erfahrungen sind hilfreich. Für den Fall, dass abweichende Meinungen oder Anmerkungen bestehen, bitte ich die Leser um die Fairness, die Kommentarfunktion zu nutzten und nicht einfach negativ zu bewerten. Danke!

Update 2015-07-18
Einige User berichten hier in den Rezensionen, Updates würden erst mit Zeitverzögerung durch den Amazon Store angeboten. Dies ist zumindest gegenwärtig nicht (mehr) der Fall. Das Update auf 2.4 erschien max. 24h nach der Ankündigung auf der Threema Webseite! Insoweit ist auch die Installation über den Amazon Store kein Problem
33 Kommentare|69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2015
Tatsächlich die einzige App die ich auf BB10 vermisse. Es könnte so schön sein. Eine sichere und stylische whatsapp Alternative, die man seinen Freunden empfiehlt. Nur möchte ich zu den sicheren Nachrichten auch ein halbwegs sicheres OS nämlich Blackberry10.
Wieso hat Threema für dafür nicht längst eine native App in BlackBerry World? Die Android-Amazon-Version ist fürs Klo. Keine Plugins - nichtmal QR Plugin - permanente Amazon überwachung - keine Hub-Integration... Alles sehr sehr schade. Liebe Entwickler, es gibt nicht viele BlackBerry Nutzer - aber wer sich für dieses System entscheidet legt Wert auf Datenschutz und ist potentieller Kunde für euch!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2015
Threema läuft nur, wenn Amazon eingeloggt bleibt. Sehr entäuschend.
Ich werde nicht bei Amazon bleiben und bei Play store kaufen.
11 Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2015
Leider läuft die App nur dann, wenn man dauerhaft beim Amazon-Kto auf seinem Handy angemeldet bleibt. Das passt gar nicht. Somit für mich völlig unbrauchbar. Amazon, das war nix. Dann doch lieber Play-Store.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2015
Vom Produkt selbst bin ich zu 100% überzeugt und habe mir die App in einem anderen Shop erneut gekauft.
Für mich ist es nicht zu akzeptieren bei Amazon eingeloggt sein zu MÜSSEN, um eine App für die ich bezahlt habe, nutzen zu können.
Dieser Umstand hat mich dazu veranlasst mich in einem anderen App-Store anzumelden, was ich sehr bedaure denn für mich ist Amazon sonst immer die erste Wahl beim Onlineshoppen.
22 Kommentare|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2015
Ich habe mich nach einem Vortrag über andere Anbieter und deren Spionagemethoden für Threema entschieden.
Da ich weder Paypal noch eine Kreditkarte besitze, war ich sehr glücklich Threema bei Amazon zu finden. Soweit so gut. Einkauf und Installation waren einfach. Zuerst musste ich noch die Amazon App herunterladen.
Bei der Nutzung musste ich leider feststelellen, das man die ganze Zeit bei Amazon eingeloggt sein, um Nachrichten zu schreiben. Kann das sein??? Die Enttäuschung ist riesig. Was soll das?
Threema ist gut - Amazon in diesem Fall schlecht.
11 Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2015
Amazon schickte mir eine E-Mail mit einem 20€ Appshop-Gutschein. Find ich an sich eine sehr nette Geste. Allerdings muss ich sagen, nachdem ich mir die kostenpflichtige App runtergeladen und installiert hatte, fing sie an, dass ich mich mit meinem Amazon-konto anmelden soll um diese zu nutzen... Find ich persönlich gar nicht toll, da jeder Vollpfosten somit mit meinem Account bestellen kann, wenn ich mein Handy mal liegen lasse. Obwohl ich mich mit meiner Handynummer sowie meiner E-Mail Adresse Verifiziert hab. Ich werde die App wohl wieder deinstallieren, da es für mich so wenig Sinn hat.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2015
Benutze Threema bereits seit mehr als einem Jahr auf einem "HTC One M7". Bisher ohne größere Probleme. Handhabung eigentl. wie gewohnt, keine größere Umstellung als Ottonormalverbraucher notwendig. Im Laufe der Zeit nunmehr knapp 3/4 der alten whatsapp-Kontakte nunmehr (auch) bei Threema, der Rest läuft über SMS, da bei mir whatsapp- (und facebook-) -freie Zone. Da müssen die anderen halt durch.

Grund für die Nutzung von Threema meinerseits ist der Gedanke, dass nicht alles bzw. so wenig wie möglich von dem was ich scheibe öffentlich sein soll, auch wenn ich nichts zu verbergen habe.

Zustellung der Nachichten erfolgt i.d.R. ohne größere Verzögerung. Sehr oft liegt der Grund für verspätete Zustellung der Nachrichten an den Einstellungen am Handy (z.B. standby) oder am Mobilfunknetz. Optik schick (material design), Update Android 5.0 (Lollipop) erfolgte problemlos, Push funktioniert zuverlässig. Viele Einstellungen individuell mögl. (z.B. Telefonnummernabgleich od. Plugin für Sprachnachrichten). Verbesserung der Gruppenfunktion sowie multidevice (Verwendung einer ID/Benutzernamen auf verschiedenen Geräten) wären schön.

Threema hat sich bei mir als erste Alternative zu WA erwiesen. Mit anderen Alternativ-Messengern habe/Hatte ich lange nicht so viel Reichweite bzw. Kontakte.

Worauf man achten sollte: Nach Neuinstallation/Ersteinrichtung des Threema-Kontos ein(e) Backup/Sicherung zumindest der ID (Benutzernamen) durchführen, da Threema unabhängig von der (Mobil)Rufnummer arbeitet. Daher ist Threema auch auf dem Tablet verwendbar, Allerdings ist Threema (noch) nicht multidevicefähig (Verwendung eines Kontos/Zugangs auf verschiedenen Geräten).
Weiterer Vorteil: man kann bei Rufnummern-Wechsel seine(n) alte(n) - vorher gesicherte(n) - ID/Benutzernamen weiterhin nutzen.

Dass Threema bei hier gekaufter Version (also über Amazon-Shop) die entsprechende Anbindung per Amazon-app benötigt, dürfte ähnlich sein wie bei Google/Android mit dem Playstore (meine Erwerbsart) sein. Wer das nicht mag kann die entsprechende Datei auch direkt beim Hersteller beziehen.

So nun viel Spaß beim Probieren. Für mich haben sich die 1,99 EUR gelohnt bzw. waren eine gute Investition. Auch wenn bei Threema (noch) keine Testphase möglich ist: bei der Preisklasse vieler der hier benutzten Handys dürften 1,99 EUR nicht das große Loch in den Geldbeutel reißen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
Threema legt den Fokus auf sichere Verschlüsselung und damit genau darauf was in unserer heutigen Digitalen Welt so wichtig wie selten ist. Und dafür bin ich überaus gerne bereit ein paar Euros zu blechen, denn es ist klar dass die Entwicklung einer solchen App etwas kostet und dass diese Kosten eben nicht durch den Verkauf von persönlichen Daten gedeckt werden können!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,68 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)