Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mister Barry, übernehmen Sie!, 22. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: From Russia With Love (Remastered) (Audio CD)
"Liebesgrüße aus Moskau" (1963) ist der Soundtrack zum zweiten James-Bond-Abenteuer und der erste der Reihe, für den sich Stammkomponist John Barry voll verantwortlich zeigt. Nachdem er bereits das legendäre "James Bond Theme" zum "Dr. No" Soundtrack (1962) beigesteuert hatte (dessen Rechte aber auf den damaligen Komponisten Monty Norman übergingen), erkannten die Produzenten Barrys Potential und vertrauten ihm die vollständige Klanggestaltung an.
Auf 18 Tracks erhält er dabei viel Freiraum, erstmals seinen eigens kreirten Sixties-Agentenfilm-Sound auszuleben - dabei fusioniert er klassische Leinwandklänge mit zeitgemäßen treibenden Beat- und Rockklängen, groovigem Easy Listening, verführerischem Cool Jazz, einem Wall-of-Sound aus Bläsersätzen und eleganten Chanson- und Eurovisions-Schlager-Appeal, quasi die Quintessenz der damals populärsten musikalischen Stilrichtungen. Dazu gesellen sich wie schon beim Dr.-No-Soundtrack folkloristisch-ethnographische Töne, aber statt Calypso diesmal osteuropäische Folklore, Zigeunerweisen und türkische Tänze.
Wie schon beim Vorgänger spielt das "James Bond Theme" eine treibende musikalische Rolle und zieht sich durch viele Szenen und Stücke. Die hochdynamische Action-Beleithymne "007" findet hier ebenso ihren Einzug wie der instrumentale Titelsong "From Rusia With Love", ein verführerischer Schlager mit markanten Bläsern, dessen Vokalvrsion von Matt Munro damals noch am Schluss des Films auftauchte - der erste gesungene Bondsong in der Geschichte der Serie. Weitere Highlights sind das wunderschöne "Golden Horn", das psychedelische "Leila Dances" und das Grande Finale "Bond Takes the Lector", aber alle 18 Stücke zusammen stellen eine gelungene und zeitlose Bondmusik ohne Tiefpunkte oder Längen dar.
Die digital remasterte und klanglich deutlich verbesserte Neuveröffentlichung lässt John Barrys Breitwandklang noch transparenter und erfrischender erklingen, und auch das umfangreiche Booklet im 007-Design ist ein willkommenes Highlight. Ebenso wie bei Dr. No fehlen hier leider Bonustracks oder Alternate Takes, aber die bei Ember Records wiederveröffentliche Singleversion von "From Russia With Love"/"007" hätte man gerne noch anfügen dürfen. Ansonsten ein großartiges Reissue!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikalische Meistergrüsse, 1. April 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: From Russia With Love (Remastered) (Audio CD)
LIEBESGRÜSSE AUS MOSKAU war der zweite James-Bond-Film nach JAMES BOND 007 JAGT DR. NO. Und es ist ein wahres Meisterwerk. Noch ohne die später übliche überbordende Verwendung von technischem Schnickschnack ist dieser Film ein echter und für die damalige Zeit sehr harter Agentenfilm, der mit prächtigen Aufnahmen in Istanbul und im Orient-Express zu glänzen weiß....und auch mit der Filmmusik von John Barry. Barry, der zu DR. NO bereits die Hälfte des Soundtracks beigesteuert hatte (und das grandiose James-Bond-Thema adaptierte), legte hier das Muster für viele seiner weiteren Scores vor: packende Actionmusik wie das brillante "007", düster-spannende Töne wie im Track "Meeting in St. Sophia" oder atmosphärisch-dichte Themen wie "The Golden Horn".
Das Remastering kitzelt einige Feinheiten heraus. Die Höhen kommen klarer, der Sound ist voll, aber das Alter der Aufnahmen ist doch hier und da hörbar. Dennoch: Für Bond-Fans und Soundtrack-SammlerInnen unbedingt empfehlenswert!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erster Bond Soundtrack von John Barry !, 28. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: From Russia With Love (Audio CD)
Nach dem ersten Bond "007 Jagd Dr.No" war das legendäre Bond Thema von Monty Norman geboren. "From Russia with Love" ist John Barry's Bond debut. Hier finden sich die ersten Versionen von weiteren Bond Klassikern, die von Barry auch noch in weiteren Filmen wieder verwendet werden, so z.B. der Titel "007" (Thunderball/On her majesty's secret service). Im Titelsong von Matt Munro wird die damals neuartige STEREO Technik überzeichnet eingesetzt um zur Geltung zu kommen (der erste Bond war mono) Alles in allem ein Sammlerstück erster Klasse - nicht nur für John Barry fans. Es gab durchaus schwächere Bond Soundtracks, obwohl diese auf mehr Resourcen zugreifen konnten als Barry seinerzeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen From Russia With Love, 1. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: From Russia With Love (Remastered) (Audio CD)
Starring Sean Connery, Daniela Bichani, Robert Shaw, Lotte Lenya u.a. - Music by John Barry. Wem sonst?
Für den zweiten James Bond Film übernahm John Barry die volle Verantwortung in Sachen Musik. Er dirigierte und inszenierte wunderbare Stücke, die die Szenen des Films und seine Locations wundervoll untermalen. Das Main-Theme des Films, die Musik des atemberaubenden Kampfes zwischen Bond und dem SPECTRE-Agenten Grant, der Zigeuner-Kampf, das Zigeuner-Lager so wie das Debut von John Barrys "007-Theme", das in ingesamt fünf James Bond Filmen zu hören ist.
Zu guter letzt Matt Munros "From Russia With Love", das im Film selbst allerdings erst während dem Abspann zu hören ist.
Ein gelungenes Werk von John Barry, der mit dem Musik-Score zu "From Russia With Love" eine Ära von erstklassiger Filmmusik einleitete.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Barry liefert musikalisch packende Thrillerspannung, 5. Juni 2011
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: From Russia With Love (Remastered) (Audio CD)
Intrigen! Verrat! Spannung! Darauf lag bei Bond Nr. 2 der Focus und das spiegelt John Barrys Musik perfekt wieder. War "Dr. No" noch ein Score, der zu mehr als 2/3 das karibische Flair widerspiegelte, ist dies Barrys erster vollständiger Bond-Thriller Soundtrack. Spannend, Beklemmend und Klasse. Das spiegelt sich schon beim Bond-Theme als 1. Stück, dass völlig anders orchestriert ist, als bei "Dr. No".
Besonders herausragend in Punkto Spannung sind die Tracks "Meeting in St. Sophia", wo das Unheil mit Kirchenglocken angekündigt wird, "Spectre Island", "Man overboard", "James Bond with bongos" oder "Death of Kerim".
Tolle Actiontracks sind: "007" (wurde neben dem Bond-Theme zur zweiten Erkennungsmelodie für Bond, die in vielen Soundtracks wiederkehrte) und "007 takes the lector".
Doch gibt es auch mal etwas locker angehauchte Stücke, wie etwa "The golden Horn".
Den ersten offiziellen Filmsong (auch wenn die Titel des Films mit einem Instrumental unterlegt sind), findet man hier auf Track 10. Es ist eine tolle Ballade, die ganz im Kontrast zum Thrillercharakter des Films steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bond-Klassiker, 20. Juni 2013
Von 
Frank Brauckmann "Braucky" (Deutschland-Paderborn/NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: From Russia With Love (Remastered) (Audio CD)
Machen wir es kurz:
Bombenmässiger Bond mit der Filmmusik, so wie sie dazu gehört. Bondfans und Soundtrackliebhaber werden nicht drum herum kommen. Andere, die es wissen wollen, hört gut hin, wenn ihr den Film das nächste Mal anseht, dann ist klar was ich meine.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Barry schlägt den richtigen Weg ein:, 10. April 2007
Rezension bezieht sich auf: From Russia With Love (Audio CD)
Unter den weltbesten Soundtracks befinden sich auch immer die der James-Bond-Filme. Monty Norman machte das 007-Thema zum Dauerbrenner seit 1962, John Barry schuf die unvergleichlichen Titellieder bis zu Lizenz zum Töten" (1989).

Jeden Bond-Soundtrack sollte man als Fan in seinem Regal stehen haben. Hier eine kurze Bewertung zur Übersicht. Mit einer Schulnotenscala von 1 bis 6:

Soundtrack allgemein: 3

Passt zum Film: 1

Ist zeitlos: 3

Kann man als Hintergrundmusik laufen lassen: 2

Ist ein Bondklassiker: 1

Ohrwurmcharakter: 1

Orchestereinsatz: 2

Mischung: 1
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen