Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trotz Schwächen im Story Aufbau und der Charakterentwicklung erwartet einem hier ein visuell sehr herausragender Film
STORY:
Der Schüler Joe Shimamura sitzt mit seiner Klassenkameradin in einem Wolkenkratzer im Stadtzentrum Japans. Er kann sich nur ihr anvertrauen und fühlt sich selbst so leer. Als wäre er in einer Endlosschleife und seine Schultage würden sich immer wieder wiederholen. Der einzige Lichtblick scheint eine Stimme zu sein. Eine Stimme, die nur er...
Vor 6 Monaten von Markus-T veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen so weit so gut
Leider kann mann dem Film nur schwer folgen wenn man die Serie nicht kennt, da auf die Caraktere nicht näher eingegangen würd.
Vor 3 Monaten von nemesis veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trotz Schwächen im Story Aufbau und der Charakterentwicklung erwartet einem hier ein visuell sehr herausragender Film, 22. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: 009 Re: Cyborg (DVD)
STORY:
Der Schüler Joe Shimamura sitzt mit seiner Klassenkameradin in einem Wolkenkratzer im Stadtzentrum Japans. Er kann sich nur ihr anvertrauen und fühlt sich selbst so leer. Als wäre er in einer Endlosschleife und seine Schultage würden sich immer wieder wiederholen. Der einzige Lichtblick scheint eine Stimme zu sein. Eine Stimme, die nur er hört und die ihm sagt, den Wolkenkratzer mit allen Menschen in die Luft zu sprengen.

im 21 Jahrhundert wird die Welt seit dem 11. September von Terroranschlägen heimgesucht. Die Anschläge fokussieren sich dabei auf Orte mit vielen Leuten und forderten schon von zigtausend Unschuldigen das Leben. Die Kamikaze-Täter sind ihrem Anschein nach Vorreiter für eine neue, bessere Zukunft und werden von einer mysteriösen Stimme geleitet.

Um die terroristische Ader auszumerzen, wird eine Gruppe aus der alten Zeit zusammengerufen, die mit ihren Fähigkeiten das Leben der Menschen retten soll. Bei der Gruppe handelt es sich um neun Cyborgs der alten 00 (Doppelnull) Serie, die sich gemeinsam mit ihrem Erschaffer Professor Gilmore in Istanbul treffen.

Bevor Joe Shimamura seine schreckliche Tat umsetzen kann, erscheint plötzlich eine fremde Gestalt und greift ihn an. Dabei handelt es sich um Cyborg 005 Geronimo Jr. der mit seiner gewaltigen Muskelkraft ganze Wände sprengt. Als auch noch eine Frau aus einem Helikopter springt, realisiert Joe Shimamura endlich, wer er ist. Joe Shimamura ist selbst ein Cyborg mit der Nummer 009, dessen Erinnerungen gelöscht wurden.

Joe springt mit seiner Super Geschwindigkeit hinab in die Tiefe und rettet die Frau gerade noch, wobei es sich um Cyborg 003 Françoise Arnoul handelt. Den Erinnerungen wieder erhaben, begeben sich die Drei nach Istanbul um sich mit weiteren Mitgliedern und dem Professor zu treffen.

Angeblich sollen die Anschläge direkt aus der nationalen Sicherheitsbehörde der Vereinigten Staaten, kurz NSA, kommen. Da die Waffen und die Selbstmordattentäter auf die Behörde zurückzuführen sind. Doch entspricht dies Wirklich der Wahrheit oder handelt es sich hier um eine Verschwörung? Cyborg 002 Jet Link arbeitet mittlerweile bei der NSA und schenkt diesen Vorwürfen keine Beachtung.

Immer wieder taucht die Stimme Gottes auf, die bereits zu Joe gelangte und nun auch zu Jet vordringt. Spricht Gott wirklich zu den Menschen? Kann man nur mit noch mehr Schmerz und Leid eine neue Ordnung der Zivilisation erschaffen? Als die Attentäter auch noch Atombomben verwenden, scheint die Welt langsam zu Grunde zu gehen...

MEINUNG:
Wuschelkopf Shotaro Ishinomori, der 1938 bis 1998 in Japan lebte, wurde durch seine ScFi-Serie Cyborg 009 aus den Sechzigern bekannt. In der Serie geht es um neun Menschen, die aus unterschiedlichen Teilen der Welt stammen. Sie wurden von der geheimen Organisation Black Ghost entführt und in Cyborgs der 00 (Doppelnull) Serie mit speziellen Fähigkeiten um modelliert. Da die Geheimorganisation nichts Gutes im Schilde führte, verbündeten sich die neun Cyborgs gemeinsam mit ihrem Schöpfer Professor Gilmore.

Von 1964 bis 1986 in insgesamt 36 Sammelbänden konnte man den futuristischen Kampf gegen das Böse verfolgen. Im Kino und im Fernsehen folgten zwischen 1960 und 2002 drei Anime Filme sowie drei Anime TV-Serien. 2012 produzierte Kenji Kamiyama, bekannt von Ghost in the Shell: S. A. C, gemeinsam mit dem Studio Production I.G den Film 009 Re:Cyborg und verfrachtete das zukunftsgetreue Setting mit viel CGI Effekten ins 21. Jahrhundert. Seit dem 11. Juli 2014 ist der Film auch in Deutsch bei dem Publisher Universum Anime auf DVD und 3D/2D Blu-ray erhältlich.

009 Re:Cyborg ist keine Nacherzählung der Manga Vorlage und erzählt auch nicht die eigentlich schnell zusammenfassende Vorgeschichte der neun Cyborgs und dessen Kampf für die Gerechtigkeit. Stattdessen serviert man dem Zuseher ein fast schon postapokalyptisches Szenario mit philosophischen Themen um Gott, seine Erschaffung der Welt und dazu das Skelett eines Engels. Ein bekanntes und vor allem hochkompliziertes Themengebiet, das man bereits aus Neon Genesis Evangelion kennt.

Im Gegensatz zur Religion stehen die Debatten der Politiker an der vordersten Front und ihre Streitmächte für die nationale/internationale Sicherheit der Menschen. Auch in 009 Re:Cyborg spiegelt sich der stetige Kampf zwischen Religion und Wissenschaft wieder. Dass beide Seiten eine große Schattenseite besitzen, wissen wir ja schon lange.

Hier wird die Stimme Gottes zum einen als Erlöser gedacht oder als ein Neuanfang für die schrecklichen Menschen, die sich in die falsche Richtung entwickelten, zum anderen fordert die Stimme Gottes die Auslöschung von zig Tausenden Menschen. Die Wissenschaft will den Wahnsinn aufhalten, die aber durch die Entwicklung von Waffen und der Atombombe das große Leid erst hereinbrachten. Man kann in der Geschichte von 009 Re:Cyborg viel hineininterpretieren und dies bringt interessante Gedankengänge zum Vorschein.

Leider kann der Film, aufgrund der doch gewaltigen Thematik, nur an der Oberseite kratzen. Dafür reicht ein Film mit einer Laufzeit von 103 Minuten schlicht und ergreifend nicht aus. Darum wurden auch einige, wohl wichtigen Teile der Geschichte, ausgelassen und Szenen, ohne richtigen Zusammenhang, aneinandergereiht. Vor allem das Ende kam für mich sehr plötzlich, überraschend und etwas verwirrend.

Die Charaktere sind ein weiterer, wichtiger Baustein im Gesamtpacket. Mit neun Cyborgs, die sehr interessante Persönlichkeiten und unterschiedliche Kräfte besitzen, sollte man keine Schwierigkeiten haben. Da neun ständige Mitstreiter auch hier wieder den Rahmen sprengen, fokussierte man sich auf sieben, der insgesamt neun Cyborgs. Wobei der wahre Anführer Cyborg 009 Joe Shimamura aus Japan, seine sehr enge Beziehung zu Cyborg 003 Françoise Arnoul aus Frankreich und dessen Auseinandersetzung mit Cyborg 002 Jet Link aus den USA im Mittelpunkt stehen.

Nur zu Beginn tauchen Cyborg 007 Great Britain aus England und Cyborg 008 Pyunma aus Afrika auf. Die restlichen Cyborgs sind ebenfalls im Kampf gegen die Terroranschläge dabei und auch Professor Gilmore hat sein Auftreten. Jeder von den Cyborgs besitzt eine spezielle Fähigkeit. So ist 009 alias Joe so schnell wie der Schall oder 002 alias Jet ein kleiner Kampfjet.

Im Blickpunkt auf die Cyborgs und dessen Aktionen zeigen die Macher mit ihren hochmodernen CGI-Effekten den Unterschied aus alten Tagen. Wilde Kamerafahrten, Slow Motion Screenings, fantastische Hintergründe oder sprachlose Explosionen ergeben eine unglaubliche Optik. Die Kombination aus Zeichnung und Animation klappt leider nicht immer zu 100%. Gerade die Charaktere wirken durch ihre Gesichtssprache öfters emotionslos.

Neben den gewaltigen Effekten folgt ein atemberaubendes Musikorchester, das einem gerade zu Beginn stark fesselt. Die deutsche Sprachausgabe mit Stimmen von Konrad Bösherz, Esra Vural, Katrin Zimmermann, Rainer Fritzsche, etc. ist durchaus gut gelungen. Die hochdramatische Sprachausgabe der Japaner, mit ihrer unendlichen Emotionskraft überzeugt auch in der deutschen Version. Neben der japanischen Originalsprache kann man auch auf deutsche Untertitel zurückgreifen.

Die DVD ist in einer normalen Amaray-Hülle enthalten und bietet neben dem Hauptfilm ein paar Trailer aus dem Hause Universum Anime. Das Bild mit 16:9 ist durchwegs sauber und optisch sehr anspruchsvoll. Der Klang des Tons in Dolby Digital 5.1 ist sowohl in Deutsch, als auch in Japanisch klar zu verstehen. Einen direkten Vergleich zur Blu-ray habe ich leider nicht.

FAZIT:
Jin-Roh, Ghost in the Shell, Eden of the East oder 009 Re:Cyborg. Überall hatte Kenji Kamiyama seine Finger im Spiel, der immer wieder Filme liefert, die zum Nachdenken anregen. Die Geschichte von 009 Re:Cyborg ist durchaus gut inszeniert, verliert jedoch an einigen Stellen an Spannung. Es gibt viele Höhen und Tiefen - Zum Schluss hin wird noch einmal alles hochgefahren, um einen bombastischen Abschluss zu würdigen. Im Story Verlauf sind viele Zusammenhänge leider etwas verwirrend. Gerade am Anfang des Filmes landet man sofort im Geschehen. Keine Erklärung zu den Cyborgs, keine Hintergrundinfos, keine Erwähnung, wer dieser ältere Professor eigentlich ist. Man vergisst auf absolute Neulinge im Cyborg Universum und diese werden mit einigen Charakteren vermutlich nichts anfangen können. Nichtsdestotrotz bietet 009 Re:Cyborg, neben den Mängeln an der Story und dem Aufbau der Charaktere, einen sehr packenden, mit stilvollen Effekten angehäuften Film, der überzeugen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zu viel gewollt für zu wenig Laufzeit, 15. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hier haben wir wie von Universum Anime gewohnt wieder einen sehr guten Release bekommen. Ich kann nur die 2D Version bewerten.

Handwerklich wie immer 1A. Eine gestochen scharfes Bild, toller knackiger Ton, sehr geschmeidige Animationen. Auch die Syncro ist gut gelungen, einzig die Stimme von Joe fand ich teilweise etwas seltsam. Stellenweise klang er etwas gelangweilt, uninspiriert und eintönig. Der Rest passt aber wunderbar.

Man merkt dem Film relativ schnell an das Production i.g seine Finger im Spiel hat, was auch gut so ist. Des öfteren dachte man, dass könnte auch eine Szene aus Ghost in the Shell sein. Bis hierhin alles gut.

Ich habe lange überlegt ob ich 3 oder 4 Sterne geben soll. Was mich letztendlich zu vier Sternen bewogen hat ist, dass Universum wieder einmal eine andere Art Film released hat. Kein Moo, kein oberflächlicher dicker Vorbau Fan-Service, keine Schulmädchen... dass Übliche halt. Wenn ich nur rein den Film bewerten müsste, wären es eher 3 Sterne.

009 hat aber auch seine absoluten Schwächen. Es gibt mehrere Serien die aus mehreren Folgen besteht, die hat man hier versucht in einen Film zu quetschen und das funktioniert leider eher weniger. 9 Charaktere auf die kaum eingegangen werden kann, da fehlt leider absolut die Tiefe. Dann teilweise doch recht hektische, kurze Sprünge zu verschiedenen Schauplätzen nur um die Charaktere irgendwie überhaupt reingebracht zu haben.

Für mich fällt und steht ein Film mit der Story und dem Ende, der Auflösung. Die Story ist in Ordnung, aber das Ende gefiel mir nicht so gut. Ich habe nichts gegen Interpretieren und Andeutungen, aber hier wurde insgesamt zu vieles nicht beantgwortet oder erklärt. Auch die Beziehungen der 9 Cyborgs untereinander, aus früheren Tagen, wird gar nicht erklärt. Würde man, aus was für Grunden auch immer, die Rückseite der Hülle nicht durchlesen, wüsste man noch weniger Bescheid. Denn was dort steht, kommt nicht im Film vor.

Ein guter Film, bei dem zu viel gewollt wurde für zu wenig Laufzeit. Trotzdem gute Unterhaltung fernab vom üblichen Einerlei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen so weit so gut, 12. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 009 Re: Cyborg (Amazon Instant Video)
Leider kann mann dem Film nur schwer folgen wenn man die Serie nicht kennt, da auf die Caraktere nicht näher eingegangen würd.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

009 Re: Cyborg
009 Re: Cyborg von Kenji Kamiyama
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen