Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen7
4,1 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Vinyl|Ändern
Preis:22,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juli 2014
A better way of Life - so das Motto auf der Marillion-Hompage Und in der Tat kann man auch in dieser Veröffentlichung wieder einige positive Eindrücke gewinnen. Aufgenommen beim Marillion Weekend 2013 ist schon einmal eine Sache klar: im Publikum befinden sich nur ausgewiesene Marillion-Fans. Für die Stimmung, die mit den beiden Silberlingen transportiert wird, ist das von sehr großem Vorteil. Das Publikum liebt halt nun mal seine Gastgeber.

Präsentiert werden an diesem Abend hautsächlich die Songs vom letzten Album "Sounds that can‘t be made". Die acht Lieder von diesem Album werden komplett dargeboten. Dazwischen werden einige Goodies aus 30 Jahren Bandgeschichte gesetzt. Gleich der Opener "Gaza" kommt recht fulminant daher. Die ersten Strophen kommen in der Live-Variante ähnlich brachial rüber, wie schon auf der Studio-CD. Mit seinen fast 19 min (incl. Applaus) weißt das Stück eine durchaus Progressive-Rock-taugliche Länge auf. Aber die Marillion von 2013 sind diesem Genre meines Erachtens nur noch bedingt zuzurechnen. Und "Gaza" ist mir, wie der Protagonist aus dem Text, in sich zu zerrissen, um zu einem wahren Klassiker zu werden. 18 min. Laufzeit ergeben leider nicht automatisch ein "Ocean Cloud" (oder, für die Nostalgiker unter den Hörern, ein "Grendel").

Auf CD1 wechseln sich Stücke vom Sounds-Album mit älteren Werken ab. Bezeichnend ist, daß gerade die älteren Werke beim Publikum die wahren Renner sind. Den Beginn von „Waiting to Happen“ trägt das Publikum in weiten Teilen alleine. „This Strange Engine“ und „Neverland“ werden komplett abgefeiert.

Der zweite Silberling fällt gegen den ersten leider etwas ab. Dazu ist er dann zu Sounds-lastig. Montréal, Power und The Sky above the Rain wissen aber dennoch zu gefallen, bleiben aber nahe an den Studioversionen. Nur noch zwei weitere Titel verbleiben von anderen Alben: King of Sunset Town, das auf keiner der zahlreichen Live-Veröffentlichungen jüngeren Datums zu finden ist (außer der zweiten Bootleg-Box) und Garden Party als Abschluß. Gerade letzteres, so sehr es vom Publikum auch gefeiert wird, hinterläßt einen faden Beigeschmack, da h und Fish-Material halt nur bedingt zusammengehen und es unter dem h-Material sicherlich Stücke gegeben hätte, die das Konzert hätten genauso gut abschließen können.

Insgesamt begeistert mich das Album (noch) nicht so sehr, wie die vorangegangenen Live-CDs von Marillion. Vielleicht war es für eine Komplettaufnahme von „Sounds“ einfach noch ein bißchen zu früh. An der Stimmung liegt es jedenfalls nicht, die war hervorragend und wurde bereits eindrucksvoll in der Doppel-CD „Brave live 2013“ gewürdigt, die einen Tag vor dieser Scheibe hier an gleicher Stelle aufgenommen wurde (im Onlineshop von Marillion erhältlich). Mit der Präsentation von "Brave" kann Sounds leider nicht mithalten.

Dennoch gebe ich vier Punkte, wovon mind. einer dem Umstand geschuldet ist, daß es sich um Marillion handelt und Live-Aufnahmen von Marillion eigentlich immer sehr hörenswert sind. Für alle, denen Sounds can‘t be made schon gefallen hat, ein großer Hörspaß auf über 130 min.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Marillion hat mit "A Sunday Night Above The Rain" meinem Erachten nach wieder ein sehr stimmungsvolles Live-Erlebnis als Doppel-CD herausgebracht. Der überwiegende Part besteht aus dem letzten Studioalbum "Sounds That Can't Be Made". Wieder einmal habe ich den Eindruck, dass Marillions Musik als Liveaufnahme noch mehr und intensiver zur Geltung kommt. Die Tonqualität ist ausgezeichnet und wieder spürt man, wie der Funke der Musik und der Charme der Band auf das Publikum überströmt. Dies wird sofort bei dem zweiten Song der CD "Waiting To Happen" sehr deutlich. Die Zuhörer stimmen fröhlich mit ein. Mich hat der Song "Gaza" von seinen 19 Minuten völlig in Bann gezogen und er wirkt für mich noch inspirierter als auf der Studio CD. Ein wahres Highlight des Konzertes. Nicht zu vergessen ist die grandiose Darbietung von "This Strange Engine". Fast 19 Minuten bekommt man eine gebalte kaum zu überbietende Ladung Progressive Rock vom Feinsten geboten. Alleine hierfür lohnt sich die Anschaffung des Albums. Aber es gibt sowieso keinen Ausfall auf dieser CD. Zum Schluss findet sich gar "Garden Party" in der Set List ein. Insgesamt ist "A Sunday Night Above the Rain " wieder ein wahrer Ohrenschmaus und ich bin mir sicher, dass Freunde dieser wunderbaren Band sich das Werk nicht entgehen lassen werden.
Ich wünsche allen soviel Freude an diesem Konzerterlebnis, wie ich es seit Tagen habe.
22 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2014
Ich gehöre zu den "alten" Marillion-Fans und konnte mit vielen der "neueren" Studiowerke nichts anfangen. Die guten Rezensionen dieses Konzert-Mitschnitts haben mich dann aber doch mal wieder zu einem Kauf verführt - einen Kauf, den ich nicht bereut habe! Das Album ist druckvoll und rockig, "Gaza" absolut bombastisch - allein für diesen Song lohnt sich die Anschaffung. Die Live-Atmosphäre kommt sehr schön rüber, so dass ich es bedaure, nicht bei diesem Konzert gewesen zu sein. Absoluter Kauf-Tipp!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2016
War ja ein Konzert für die Fans auf der Marillion Convention in Holland ! Die Stimmung kommt gut rüber ! Was ich etwas bemängele ist, dass die Songs von Sounds that can't be made eins zu eins gespielt werden mit wenig Überraschungen. Dafür sind die alten Lieder aber zum Teil in verlängerten Versionen gespielt worden. Alles in allem schon Kaufempfehlung wert !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2014
Ich muss die Hymnen der vorherigen Rezensionen nicht ergänzen. Also kurz: gute Stimmung, gute Abfolge, sehr gute Qualität, beste Unterhaltung, beste Stimmung, kein Ausfall. Rundum gut! Kaufen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2014
Sehr lohnenswerte CD, vor allem gefällt mir das hymnische und eindringliche "Power". Ich glaube bei vielen etwas älteren Zeitgenossen ist Marillion seit dem Ausscheiden von Fish etwas aus dem Fokus gerückt - so auch bei mir. Vor einiger Zeit war ich auf einem Doppelkonzert der Band zusammen mit Saga und verfolgte ein "Männer-Pinkelbecken-Gespräch". Einer sagte, er habe keines der Stücke gekannt aber alle habe er klasse gefunden. Genau meine Meinung!
Entdeckt Marillion.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2015
Ich kenne Marillion aus meiner Jugend, ich war damals auf einem Konzert und es hatte mir gefallen. Also kaufte ich mir, ohne weitere Informationen, diese Doppel (Tripel-) LP. Selten habe ich so ein langweiliges, musikalisch schlechtes, dahin plätscherndes Album gehört. Das Publikum ist gesanglich am besten...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden