Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bewährte WIZO-Kost. Nicht so stark wie "UUAARRGH!" aber das 10-jährige Warten hat sich gelohnt.
Ich hatte vorher ja eher wenig erwartet: zig-mal kündigte die Band nach dem vorerst letzten 2004er-Album "Anderster" ein Nachfolge-Album an, zig-mal wurde der Release verschoben - das ließ zumindest mich nichts gutes erwarten.

Doch siehe da: "Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)" enttäuscht nicht. Es liefert die bewährten...
Vor 10 Monaten von Paul Wirsing veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gewohnt nachdenkliche Texte, aber ohne Ohrwurm-Effekt.
Einmal durchgehört und ziemlich ernüchtert. WIZO war meine Lieblings-Deutschpunkband vor 10 Jahren, da waren die Erwartungen vllt. auch etwas groß. Von den 21 Tracks (netto sind's eigtl. 20) haben mir melodisch nur zwei gefallen: "Wenn nich mal sterb" und "Meine Wut". Textlich gibt es nicht viel auszusetzen, Axel Kurth ist ein guter...
Vor 7 Monaten von MovieFan veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bewährte WIZO-Kost. Nicht so stark wie "UUAARRGH!" aber das 10-jährige Warten hat sich gelohnt., 28. Juni 2014
Ich hatte vorher ja eher wenig erwartet: zig-mal kündigte die Band nach dem vorerst letzten 2004er-Album "Anderster" ein Nachfolge-Album an, zig-mal wurde der Release verschoben - das ließ zumindest mich nichts gutes erwarten.

Doch siehe da: "Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)" enttäuscht nicht. Es liefert die bewährten Nährstoffe, die ein WIZO-Album ausmachen: sozialkritische Texte (u.a. "Dummmensch"), Texte mit schwarzem Humor zum Schmunzeln ("Kolhenholhen"), den üblichen Gegen-Nazis-Song (hier "Ganz klar gegen Nazis"), die quakend-bohrende Stimme Axel Kurths, eingängige Refains und den typischen, soliden Gitarre-Schlagzeug-Bass-Sound einer musiktechnisch nicht übertalentierten, aber guten Band in einem profesionell produzierten Klanggewand. Kurz: die alten WIZO, keine Experimente.

Zum Lachen brachte mich vor allem "Unpoliddisch": eine herrlich bitterböse Satire über dumpf-dumme Skinheads mit ostdeutschem Akzent mit Hang zum Patriotismus - genau aus dieser Perspektive, mit ostdeutschem Dialekt, gesungen. WIZO wühlen hier natürlich tief in der Klischee-Liste - teffen aber nun einmal genau den Punkt. Und ich musste spontan an den ein oder anderen aus meiner Familie und meinem Bekanntenkreis denken...

Spieldauer: 65 Minuten
Anspieltipps: Kohlenhohlen, Entzweit (hatte Axel Kurth aka "XLQ" 2007 bereits als Demo-Version veröffentlicht), Unpoliddisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf Anhieb für gut befunden =), 23. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was soll man sagen? Das Album ist super, wie man es gewohnt ist. Ich kann meinen Vor-Rednern nur zustimmen: wer die alten Alben / Lieder mochte, dem wird auch dieses Album wieder gefallen. 1A ganz klar Wizo eben -> großes Ohrwurmrisiko!!! =)
Also unbedingt reinhören und bei Gefallen zuschlagen =)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurück mit alter Stärke!, 20. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die neue WIZO Scheibe bietet nach langem Warten wieder alles was man sich wünscht,
Humor, bissige Texte und eine gehörige Portion Punk! :)
Wo andere Bands sich dem Mainstream immer mehr anbiedern bleibt WIZO sich treu und transportiert
noch immer die geballte Kraft und Wut ihrer Klassiker wie UUAARRGH oder Bleib tapfer.
Das Warten hat sich gelohnt!
ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG UND BESTE GRÜßE AN FELIX EFPUNKT, PUNKS ARE NOT DEAD! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Wow, 20. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vielen Dank für das tollt Album. Es hat wirklich lange gedauert und ich hatte eigentlich schon fast gar nicht mehr damit gerechnet, aber das warten hat sich wirklich gelohnt. Für mich vll. sogar die beste Wizo Platte überhaupt. Wer Wizo gerne gehört hat, der wird hier nicht enttäuscht. Wer Deutschpunk mit intelligenten udn sozjalkritischen Texten mag, der wird hier auch bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wilkommen zurück, 28. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
geniales album im alten sinne.... ein absolut gelungenes meisterwerk :D auch allen anderen viel spaß damit! punks still not dead!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WIZO wie man sie kennt und liebt, 8. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich mal wieder eine WIZO Scheibe!
Und dann auch noch so gut wie die (sind es wirklich schon 20 Jahre???) "Uuaarrgh!" von 1994.
Politische Texte mit einem Augenzwinkern wie bei "Unpoliddisch", aber wie ueblich fuer WIZO, auch mal total schraege Themen wie z.B. "Zombiemann" oder aber auch mal nachdenkliche Texte "Wenn ich mal sterb".
Dieses Album hat mich eindrucksvoll daran erinnert, warum ich WIZO vor langer Zeit angefangen habe zu hoeren!
Die alten Scheiben sind direkt auch mal wieder rausgekramt worden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen in bewährter Manier, 6. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wundervoll kritisch wie immer...
musikalisch wie auch textlich schließt es nach meinem Empfinden an die vorherigen Scheiben an.
Wer Wizo mag, wird auch diese Scheibe mögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Punk gibt`s nicht umsonst und zahlen tu ich dafür gerne., 28. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Punk Gibt's Nicht Umsonst! (Teil III) (Audio CD)
Ich kenne und höre sie nun seit, ich glaube, 1993. Aber dieses Album ist als Gesamtwerk meiner Meinung nach das beste Album.
Angekündigt schon vor ich glaub 2-3 oder sogar 4 Jahren... Gewartet habe ich auf jeden Fall eine Ewigkeit gefühlt im Raum der Zeit xD
Doch auch Seegurken brauchen ihre Zeit um heran zu wachsen, denn als bekannte Scheißefresser kotzen sie nicht nur ihre Gedärme raus, sondern sind auch für Scheißekotzen bekannt. Aber so Kriminell und Asozial wie sie bezeichnet werden, ist Ihnen der Ruf als Zombies unter den Dummenschen völlig egal und sie holen für jeden der es nicht selbst kann die Kohlen aus dem Feuer.

Es gibt Dinge die ändern sich nicht. Wizo sind und bleiben....

Punk gibt`s nicht umsonst, denn dumme Menschen, Misstände der Gesellschaft, Politiker und Nationale Extremen haben es verursacht, dass Punk entstanden ist. OK, Alkohol und andere Konsumfreudige Substanzen hatten wohl auch damit zu tun. Vielleicht war es auch die Seegurke, die als Ur-Punk schon früher Gründer aller Punkgruppen war. Die Seegurke afka Bohlen der Punkszene? Vielleicht auch einfach jeder, der Kanten hat und immer und immer wieder in der Gesellschaft aneckt...

Denkt man mittlerweile das der "wahre (fun)Punk" mittlerweile nicht mehr wirklich existent ist. Wizo beweist durch dieses Album:
Punk stirbt nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios!, 4. Juli 2014
Das ist eindeutig WIZO! So wie ich es mag und. Nach dem langen Warten endlich mal wieder ein geiles Album. Läuft auf und ab bei mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spätze & Gewalt Re-Loaded!, 23. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Punk Gibt's Nicht Umsonst! (Teil III) (Audio CD)
Wie einige von euch sicher schon mitbekommen haben sind die Sindelfinger Kultpunx von WIZO wieder da!

20 Jahre nach ihrem Überklassiker "Uuaarrgh!" und 10 Jahre nach dem, etwas mauen, Abschiedsalbum "Anderster" und der folgenden Auflösung der Band, erschien nun das neueste Werk von Axel Kurth & Co.:

PUNK GIBTS NICHT UMSONST! (TEIL III)

Und was für ein Hammer ist das neue Album geworden... 21 brandneue Songs in bester "Uuaarrgh!" bzw. "Bleib Tapfer!/Für'n A****! Manier! Vieleicht sogar das beste WIZO Album aller Zeiten!

WIZO wirbelten durch die deutsche Punkszene der 90er. Wo andere Bands auf parolenhafte, verbissene Politlyrics setzten und das ganze im Hardcore Sound vertonten, klangen WIZO immer nach Melodycore kalifornischer Prägung. Ganz im Stile von NOFX, Pennywise, Bad Religion und Konsorten. Textlich legte man sich nicht fest. Politik? Klar! Aber auch Fun im Stil früher DIE ÄRZTE...

Farin, Bela und Rod namen WIZO dann auch mal als Vorband mit auf Tour. Aber auch kleine Gigs waren WIZOs Ding. Bei mir unvergessen ist der Gig 1994 in einer Dorfdisco in Mönchengladbach, irgendwo am A**** der Welt. Und natürlich das Abschiedkonzert in der Krefelder KuFa...

Ich "stolperte" erstmals über WIZO im lokalen "Hitsville Record Store". Da stand anno 1992/93 die "Für'n A****!/Bleib Tapfer" CD im Regal. Aber irgendwie turnte mich damals das Cover ab. Sah eher nach Demo bzw. irgendwie billig aus. Und die Jungs hatten auch noch lange Haare! Vorurteile haben mich damals davon abgehalten, das Ding zu kaufen. Verdammt!

Aber 1993 fand dann die erste WIZO Scheibe den Weg in meine Sammlung: Die "All That She Wants" EP. Ich liebe Punk Covers, deshalb musste diese geniale Version des ACE OF BASE Hits natürlich angeschafft werden. Ich war begeistert!

Im Innenteil der CD wies die Band dann auf ihre vorherigen VÖs hin. Die mussten dann wohl oder übel auch noch gekauft werden... ;D

Also zurück zum Krause von "Hitsville" und die erste CD gekauft, die ich vormals aus Voreingenommenheit verschmäht hatte (natürlich noch die unzensierte Version!).

"Für'n A****!" fand ich durchaus noch durchwachsen. Klar, "Kein Gerede" war ein Instantklassiker, aber irgendwie war das Album noch unausgereift. Und relativ schlecht produziert... Zudem fand ich die englischen Songs von WIZO meist überflüssig. Auf deutsch konnten die Sindelfinger es schon immer besser!

"Bleib Tapfer!" war dann eine ganz andere Nummer! Da liefen WIZO erstmals zur Höchstform auf. Die Produktion war immer noch etwas mau, aber Songs und Texte waren grandios! Das Thema Tod zieht sich als roter Faden durch die Platte, ohne in ein blödes Konzept zu kippen. Ich war begeistert.

Zudem wanderte damals noch die "Klebstoff" 7" von 1991 und die legendäre "Roy Black Ist Tot" Single von 1992 über den Tresen. Natürlich die Erstauflage mit dem "Pippi" Lied auf der B-Seite... Beides Klassescheiben! Schade, dass die Songs in den Versionen nicht auf CD erhältlich sind (lediglich die "Klebstoff" Single wurde als Bonus für "All That She Wants" nochmal neu eingespielt...)

1994 brach dann das Monster "Uuaarrgh!" über uns herein. Hier stimmte alles: Texte, Musik, Sound! Leider konnten Axel & Co. immer noch nicht die Finger von den englischen Texten lassen, aber diesmal fielen die Songs nicht mehr ganz so negativ auf. Allein der Opener "Kopfschuss" machte mich, als Fan des 80er Politdeutschpunks sehr glücklich! Der Rest des Albums war ebenso genial. Fun, Politik und Nonsense...alles da! Und Musik, die sich vor Bands wie NOFX, Propagandhi, Millencolin etc. nicht verstecken musste! Konsequenterweise gab es später eine abgespeckte Version von "Uuaarrgh!" auf Fat Wreck Chords, dem Label von NOFX Sänger Fat Mike.

Schon ein Jahr später beglückten die Schwaben uns mit der EP "Herrénhandtasche". Leider viel zu kurz, aber mit "Quadrat Im Kreis" enthielt diese EP einen der intensivsten WIZO Songs ever! Bis heute ein Gänsehautstück! Vor allem live!

1996 kam dann, nach dem Skandalauftritt auf dem "Bizarre Festival", die "Nuazo" Single raus. Ohne große Werbung und Ankündigung. Heute ein gesuchtes Sammlerstück...

Danach schien die Luft raus zu sein. WIZO verschwanden in der Versenkung. 1997 erschien noch die "Weihnachten Stinkt!" Split EP mit den Japanern HI-STANDARD und 1998 die "Kraut & Rüben" EP auf Fat Wreck Chords, die aber nur bereits veröffentlichte Songs für den amerikanischen/internationalen Markt zusammengefasst hatte.

1999 mischte das Album "Deutschpunk-Revolte" der Ur Punx WTZ (Würmtal Zecken) den Punk Untergrund auf. Angeblich ein Original von Anfang der 80er, aber nie veröffentlicht. Irgendwann stellte sich aber heraus, dass es WIZO waren, die sich einen, zugegebenermaßen sehr guten, Gag erlaubt hatten. Nicht wenige sind auf die Legende, die im Plastic Bomb Fanzine und im Booklet abgedruckt war, reingefallen. Die Platte klang aber auch verdammt nach 1981... ;D

Dann war aus WIZO endgültig die Luft raus...

2004 kam dann, stark verspätet, das Album "Anderster" heraus. Mit der Ankündigung, die Band nun engültig zu begraben. Leider konnte das Album die Erwartungen an ein neues WIZO Album nicht erfüllen. Klar, einige Songs gehen schon in eine gute Richtung, aber insgesamt war das Album doch eher mau... Leider!

Dafür gab es eine tolle Abschiedstour. Und das wars dann...

Dachten wir... 2009 gab die Band dann ihre Wiederauferstehung bekannt und spielte 2010 ein paar Festivals...

...nur um erneut in Dornröschenschlaf zu fallen. Zwar wurde ab und an öffentlich über ein neues Album sinniert, aber gefühlt passierte da nix...

Aber im Juni 2014 war es soweit: Der WIZO Newsletter verlautbarte die VÖ von "Punk Gibt's Nicht Umsonst, Teil II" als Download, einen Monat vor dem Release der CD!

Und was da raus kam war das Album, das sich 2004 alle gewünscht hätten! Vollgestopft mit großartigen Songs, die an die Hochzeit von WIZO erinnern, ohne sie zu kopieren! Politik, Fun und Nonsense...ja, WIZO können es doch noch!
Eine Tour ist für den Herbst angekündigt...die neuen Songs werden sich perfekt in die Setlist einfügen, da besteht kein Zweifel. Wenn es doch schon November wäre...

WIZO sind wieder da und es heisst endlich wieder "SPÄTZLE & GEWALT!"

Hurra!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen