Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
10
4,3 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:13,19 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die großen alten Herrn des gepflegten Country-Rock und Blues kommen nach 45 Jahren Bandgeschichte noch einmal auf eine - vielleicht ihre letzte - große Tournee. Und um dieses ersehnte Event entsprechend zu feiern veröffentlicht Rhino eine neue Best-Of-Zusammenstellung, die in zwei unterschiedlichen Formaten den langen und erfolgreichen Werdegang der Amerikaner huldigt.
Neben einer auf 20 Titel reduzierte Einzel-CD Version erscheint "The Very Baddest Of" auch als Doppel-CD mit der doppelten Anzahl von Tracks. Und diese 40 Titel geben einen sehr guten Überblick über die musikalische Entwicklung von ZZ Top über die einzelnen Jahrzehnte. Und da ist so einiges auszumachen. Speziell in den 80er Jahren verließen ZZ Top auf recht deutliche Weise ihren eigentlichen Weg und nahmen mehr und mehr kommerzielle Aspekte in die musikalische Umsetzung und Produktion ihrer Titel auf.
Als Ergebnis entstanden Klassiker wie "Rough Boy", "Sleeping Bag", "Gimme All Your Lovin'", "Legs" oder auch "Velcro Fly", die auch heute noch immer im Zusammenhang mit dem Namen ZZ Top genannt werden. Aber nicht nur in den 80er Jahren produzierten Billy F. Gibbons, Dusty Hill und Frank Beard Hits, welche die Band für immer prägen sollten. Auch in den Dekaden zuvor landete das Trio diverse Hits, von denen sich so einige auf der neuen Zusammenstellung befinden.
Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass von den neueren Alben der Amerikaner keinerlei Titel auf "The Very Baddest Of" zu finden. Die aktuellsten Songs stammen vom 2003er Album "Mescalero". Tracks des "La Futura" Albums gibt es nicht zu hören.
Die überwiegende Anzahl der Titel ist in ihren Albumversionen zu hören, lediglich von einigen Songs, die auch als Singles erschienen sind, hat man auf "The Very Baddest Of" die damaligen Original-Singleversionen berücksichtigt. Schade ist es, dass speziell von den zuvor genannten Singles aus den 80er Jahren keine Maxi-Versionen mit auf diese Zusammenstellung gepackt wurden sind. Diese waren genial und es wäre ein Leckerbissen für die Fans gewesen, diese endlich einmal in digitaler Qualität genießen zu können.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Von ZZ Top gab es bisher nur Compilations von Songs an denen Warner die Rechte hielt. Das war also die Zeit der 70er bis Anfang der 90er. Wirklich brauchbar waren davon nur das Doppel-Set Rancho Texicano und das teure Boxset Chrome Smoke & BBQ.
Die Greatest Hits CD von 1992 ist für mich teilweise unbrauchbar, da dort Tush und La Grange in den Remixes vom Sixpack-Set vorliegen, bei dem die alten Songs mit einer 80er-Produktion verschlimmbessert wurden. Für Tube Snake Boogie und Pearl Necklace wurden dort auch neue Remixes angefertigt.
Die Doppel-CD (es gibt auch eine Einzel-CD) The Very Baddest Of ZZ Top enthält mit 40 Songs jetzt auch einige Songs aus der Zeit ab Mitte der 90er. Viel hat die Band seitdem nicht mehr veröffentlicht (5 Alben). Antenna und Rhythmeen waren aber immer noch gut hörbare Alben. Aus der Zeit nach der Greatest Hits CD von 1992 sind 9 Songs vertreten. Leider wurde ihr letztes gelungenes Album La Futura nicht berücksichtigt.
Die Songauswahl auf The Very Baddest stimmt zum größten Teil. Die bekanntesten Songs sind vertreten. Es gibt die klassischen 70er Songs wie La Grange, Just Got Paid, Tush, Cheap Sunglasses genauso wie die Kommerzphase mit Legs, Gimme All Your Lovin', Rough Boy, Sleeping Bag und Doubleback aus den 80ern, sowie die Spätphase ab den 90ern mit Pincushion und dem aus From Dusk Til Dawn bekannten She's Just Killing Me.
Neben den neueren Songs haben es auch ein paar andere zum ersten Mal auf eine Best Of von ZZ Top geschafft. So gibt es jetzt Dust My Broom, Party On The Patio und (Somebody Else Been) Shaking Your Tree. Sehr schön ist auch, dass es Give It Up endlich wieder auf eine Compilation geschafft hat.
Zu bemängeln ist vielleicht, dass die Songs nicht durchgehend chronologisch geordnet und von 7 Tracks nur die kürzeren Single-Versionen (I Thank You, Sharp Dressed Man, Gimme All Your Lovin', Rough Boy, Legs, Cheap Sunglasses, Viva Las Vegas) vorhanden sind. Ideal aber für Leute die speziell die Single-Versionen suchen. Ein paar persönliche Favoriten wie Brown Sugar, Backdoor Love Affair, Stages, Bar-B-Q, Precious And Grace, El Diablo, Fuzzbox Voodoo, Concrete And Steel oder Ten Dollar Man fehlen mir zwar, aber man kann es nicht jedem mit jedem Song Recht machen und die Spielzeit ist mit 160 Minuten auch begrenzt. Mit der Cover-Version von As Time Goes By gibt es noch etwas unnötig den Hidden Track vom Mescalero Album.
The Very Baddest hat als Doppel-CD eine Gesamtspielzeit von knapp 150 Minuten. Da hätten also noch 10 Minuten Spielzeit für längere Versionen oder 2 Songs mehr zur Verfügung gestanden.
Das 12-seitige Booklet gibt bei der Tracklist auch Auskunft über das Veröffentlichungsjahr der Songs und vom welchem Album sie stammen. Dazu zeigt es viele Singles- und ein paar Album-Cover. Speziell die frühen Singles sind sehenswert.

Fazit:
Eine gute Zusammenstellung von Songs. Für mich ist das die bisher beste Werkschau auf 2 CDs von ZZ Top. Dazu noch La Futura und man hat das Wesentliche fast zusammen.
1010 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
2014 erschien "The Very Baddest of ZZ Top (Double Disc Edition)" von ZZ Top (spaßiger Name wegen "Baddest"). ZZ Top waren und sind natürlich: Billy Gibbons (Guitar, Vocals), Dusty Hill (Bass, Vocals) und Frank Beard (Drums, Percussion).

Wir hören hier 40 !!! Tracks, die einen sehr guten Überblick von ZZ Top vom ersten Album bis zum Jahr 2003 "Mescalero" bieten. Die grossen Hits wie `Gimme all your loving``, `Sharp dressed man`, `Tush`, `La Grange`, `Got me under pressure`, `Legs` sowie das Elvis-Cover `Viva Las Vega` und weitere sind am Start. Schön ist bei dieser Compilation, dass von allen bis 2003 erschienen Alben Songs am Start sind, auch von den beiden ersten Alben bis hin zu "Rhythmeen" (1996), "XXX" (1999) und "Mescalero" (2003). Auch `I thank you` ist an Bord (für mich einer ihrer besten). So muss das sein. Nur die Songs der "Mescalero" sind sehr gewöhnungsbedürftig. Auch der Sound ist gut bis sehr gut. Die erste CD ist 70 Minuten lang, die 2. CD sogar fast 80 Minuten! Daher ist "The Very Baddest of ZZ Top (Double Disc Edition)" eindeutig anderen Best Ofs und der "Greatest Hits" (1992) vorzuziehen.

Von mir 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung für "The Very Baddest of ZZ Top (Double Disc Edition)". Für die, die nur die grossen Hits brauchen, ist das Album "Greatest Hits" durchaus geeignet. Wer mehr von der Gruppe aus Texas braucht, aber nicht alle Studioalben kaufen will, ist mit der "The Very Baddest..." deutlich besser beraten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2015
Also der Inhalt der Songs trifft ins schwarze. Fast alles drin was das liebe ZZ Top Herz benötigt.
Aber.....ist einem aufgefallen das die Klassiker zum Original wesentlich verkürzt wurden?
"Sharp dressed man" nur 2:59 min, bei "Gimme all your lovin" fehlen 50 sek., Legs nur die lumpige verkürzte Single Nummer.....

Leute von der Plattenindustrie...das geht nicht, das ist ein No Go.....
33 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2015
Tut mir leid, aber dieses Teil war absolut überflüssig. Da klingen die alten CDs und LPs tausend mal besser. Für mich reine Geldschneiderei. Nur für Sammler, die alles komplett haben wollen, geeignet.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2015
Fast egal , welche Zusammenstellung von ZZ TOP Song`s ich höre - bekomme immer wieder aufs Neue
Gänsehaut, wenn ich diesen absoluten Klassikern lausche. Ob "Just got paid ", "Got me under pressure" ,
"What`s up with that" , "I thank You" oder "Loaded" -- einfach G E N I A L .Mögen Sie noch lange weiterspielen.
Ach so : Dieses Album bekommt bei mir 5 Sterne - ich habe lediglich "I got the message" und
"I need You tonight" (brutal guter Song) vermisst, aber eine "Best of" Auswahl bei ZZ Top zu treffen ,
ist wirklich schwer
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2015
Diese CD müssen sich ZZ fans kaufen.
Einfach hammer, jeder song.
Top,top und nochmal top !!!
auch die Klang Qualität super
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2015
Das ist ein sehr gutes Best-of Album! Die Zusammenstellung ist der Hit und lohnt sich wirklich!
kann ich nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2014
Besser als gut - ZZ Top ist eben TOP, alle guten Hits auf einem Album - ich bin begeistert! :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
Not only for the late ZZ Top "poppy" era fans. Also the classical 70's and early 80's golden era is well represented. Texas rules!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen