Kundenrezensionen


85 Rezensionen
5 Sterne:
 (43)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Roman!
Ich kann mich meinen Mitrezensenten nur anschließen... Ich begann dieses Buch zu lesen und konnte es nicht mehr zur Seite legen. Es gibt etliche Passagen zum Lachen und auch einige nachdenkliche und traurige Momente, in denen ich mit "Natalie" der Fast-Vierzigjährigen sehr mitfühlen konnte.

Doch nun zur Geschichte:
Natalie ist Ende...
Vor 2 Monaten von Sabine Erb veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen nicht schlecht
Die Geschichte einer Frau um die 40 die nach ihrer Ehe erst mal zu kämpfen hat sich wieder auf einen Mann einzulassen,
um wie viel schwieriger das doch ist wenn der Mann, der das Herz dann doch wieder berührt, auch noch um einige Jahre jünger und dazu noch kleiner Bruder der besten Freundin ist....
Dieses Buch kann man in die Hand nehmen und die...
Vor 5 Tagen von Kundin veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Roman!, 19. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine (un)mögliche Liebe (Kindle Edition)
Ich kann mich meinen Mitrezensenten nur anschließen... Ich begann dieses Buch zu lesen und konnte es nicht mehr zur Seite legen. Es gibt etliche Passagen zum Lachen und auch einige nachdenkliche und traurige Momente, in denen ich mit "Natalie" der Fast-Vierzigjährigen sehr mitfühlen konnte.

Doch nun zur Geschichte:
Natalie ist Ende Dreißig und hat schon längst ihren Traum vom Schreiben aufgegeben, seit sie mit Holger verheiratet ist. Sie arbeitet stattdessen als Texterin in der Marketinabteilung einer Heizungsbaufirma.
Sie wünscht sich schon seit Jahren Kinder - aber leider vergeblich.
Als sie überraschend nach Hause kommt, findet sie ihren Mann in eindeutiger Stellung mit einer fremden Frau auf dem Esstisch. Natalie wirft beide aus dem Haus und lässt sich scheiden.

Ihre beste Freundin und Kollegin Judith versucht daraufhin Natalie immer wieder zu verkuppeln, was aber kläglich scheitert.
Und dann passiert das Unerwartete: Natalie geht ins Kino und trifft dort einen Mann, der ihr Herz höher schlagen lässt.
Doch Jo - ist 15 Jahre jünger und Natalie ist hin- und hergerissen zwischen Verliebtheit und der Kopfstimme, die ihr sagt, dass die Liebe zu so einem jüngeren Mann nicht gut gehen kann.

Lesen Sie selbst!
Ella Wünsche ist ein wunderbarer Roman gelungen, der einen vom Beginn der ersten Seite nicht mehr loslässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie peinlich...., 6. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine (un)mögliche Liebe (Kindle Edition)
Das ist mir schon lange nicht mehr passiert. Ich sitze bei strahlendem Sonnenschein in einem Straßencafe, lese dieses Buch und kann einfach nicht aufhören leise vor mich hin zu lachen....
Schon irgendwie peinlich, aber gerade daraus resultiert meine klare Kaufempfehlung!

Es ist locker leicht geschrieben, mit Humor und Charakteren, die man einfach mögen muss.
Die zwischen Kopf und Herz hin- und hergerissene Hauptakteurin lässt den Leser so intensiv an ihrer Verzweiflung und ihren Grübeleien, aber auch an ihrer Lust (keine Angst, ist trotzdem jugendfrei) und Lebensfreude teilhaben, dass man glaubt, jeden Moment geht die Tür auf und sie steht vor einem selbst.

Die schräge Oma, die kuppelnde Freundin, die ihr Leben selbst nicht in den Griff bekommt, der Mann, der bedingungslos liebt, und eine durch Übernahme gebeutelte Firma - alles nachvollziehbare und lebensnahe Darstellungen. So macht lesen Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Möglich ist alles, 21. Juni 2014
Von 
Monika Schulte ""Lesezeit"" (Hagen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Eine (un)mögliche Liebe (Kindle Edition)
Natalie sieht ihren 40. Geburtstag mit großen Schritten auf sich zukommen. Sie ist geschieden, hat keine Kinder. Aus ihrem großen Traum Reiseführer zu schreiben, ist bisher auch nichts geworden. Natalie schreibt Werbetexte für eine Heizkörperfirma und wohnt seit der Scheidung wieder bei ihren Eltern in ihrem ehemaligen Kinderzimmer.
Das soll alles gewesen sein? Als sie eines Tages ins Kino geht, lernt sie Jo kennen. Liebe auf den ersten Blick. Gibt es die wirklich? Zwischen Natalie und Jonathan funkt es gewaltig. Anstatt die neue Liebe zu genießen, wird Natalie von Zweifeln geplagt, denn Jo ist 15 Jahre jünger als sie und nicht nur das. Er ist zudem der kleine Bruder ihrer besten Freundin und Kollegin Judith! Natalie denkt nur noch an den Altersunterschied. Sie will Jo nicht im Weg stehen. Sie kündigt, packt ihre Sachen und fliegt nach Kuba! Sollte ihr Traum endlich in Erfüllung gehen einen Reiseführer zu schreiben? Und was ist mit Jo, den sie einfach nicht vergessen kann?

"Eine (un)mögliche Liebe", eine romantische Liebesgeschichte mit äußest witzigen Szenen. Einfach köstlich, Natalies Oma, die beim Liebesspiel plötzlich im Zimmer steht! Ist Oma wirklich so vergesslich oder tut sie oft einfach nur so? Eine bezaubernde Geschichte, bei der man sich oft fragt, wie würde man selbst reagieren bei so einem Altersunterschied in einer Beziehung mit einem Mann, der Rockkonzerte im Jugendzentrum besucht?
"Eine (un)mögliche Liebe", ein Buch, das Spaß macht, frisch und lebendig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine (un)mögliche Liebe, 12. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Eine (un)mögliche Liebe (Taschenbuch)
Natalie ist Ende Dreißig und möchte mit ihrem Mann ein Kind bekommen. Dumm nur, dass ihr Mann lieber mit einer anderen schläft als mit ihr. Für ihren Mann hat sie ihren großen Traum vom Schreiben aufgegeben und arbeitet jetzt bei einem Heizungshändler. Wer möchte schon Bücher schreiben wenn er auch Artikelbeschreibungen für Heizkörper schreiben kann?

Ihre Freundin und Kollegin Judith (selber Single) versucht sie zu verkuppeln, jedoch ohne Erfolg. Als sie allein ins Kino geht lernt sie Jo kennen. So wie in seiner Nähe hat sie sich schon lange nicht mehr gefühlt. Jo ist jedoch 15 Jahre jünger und Natalie zweifelt ob das Ganze gut gehen kann.

Das Buch ist locker geschrieben und man möchte es nicht mehr aus der Hand legen bis man am Ende ist. Ich habe öfters geschmunzelt und finde den Schreibstil und die Figuren gut.

Ich kann das Buch nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wünsche, Träume und eine unmögliche Liebe, 7. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Eine (un)mögliche Liebe (Taschenbuch)
Mit ihrem Roman „Eine (un)mögliche Liebe“ gelingt der Autorin Ella Wünsche eine emotionale und humorvolle Liebesgeschichte, die einem unterhält aber auch zum Nachdenken anregt.

Natalie Herzog, Ende 30, möchte nur eine glückliche Ehefrau und am liebsten auch Mutter sein, doch leider blieb ihr der Kinderwunsch bislang unerfüllt. Als sie überraschend zu Hause auftaucht, erwischt sie ihren Mann inflagranti in ihrer Küche. Nach ihrer Scheidung zieht sie wieder zurück ins Elternhaus in die Einliegerwohnung, die sie mit ihrer Oma teilt. Obwohl ihr Job als Texterin in einer Heizkörperfirma nicht ihr Traumjob ist, kniet sie sich noch mehr in ihre Arbeit hinein.
Doch dann begegnet sie Jonathan, kurz Jo, in dem sie sich Hals über Kopf verliebt. Doch sie zweifelt, denn, Jo ist 15 Jahre jünger als sie und noch dazu der kleine Bruder ihrer Freundin und Arbeitskollegin Judith. So kündigt sie, packt ihre Sachen und flieht nach Kuba, dort möchte sie ihren Traum verwirklichen.

Die Autorin hat ein interessantes Thema aufgegriffen und hinterfragt, ob Liebe grenzenlos sein kann. Ist ein Altersunterschied von 15 Jahren in der Liebe wirklich ein Hindernis. Eine Ende 30erin verliebt sich in einen Mann Mitte 20, doch genauso sollte es nicht sein, nur umgekehrt wird toleriert, zumindest kenn ich solche Paare. Aber verliebt sich eine ältere Frau in einem jüngeren Mann, das passt nicht in unsere Gesellschaft. Wird dies heute schon toleriert bzw. akzeptiert? Ihre Freundin kann diese Liebe nicht verstehen und versteht sie nicht. Gelingt es Natalie diese Hürden zu überwinden?
Ihre Liebe gibt sie auf, aber ihre Träume möchte sie jetzt verwirklichen und sich ihren Wunsch Reiseschriftstellerin zu werden endlich erfüllen, da ihr bisheriger Beruf als Texterin in einem Unternehmen füllte sie nicht aus. So bricht sie aus ihrem Leben aus, zu verlieren hat sie nicht mehr und beginnt ihr Abenteuer in Kuba.
Ella Wünsche hat einen angenehmen und lockeren Schreibstil, sie unterhält den Leser mit Witz und Charme und zieht ihn in einem Bann, dass es einem schwer fällt, das Buch wieder aus der Hand zu legen, da der Leser mit unerwarteten Erlebnissen immer wieder überrascht wird. Die romantische Liebesgeschichte wird emotional und warmherzig erzählt.
Die Protagonisten sind authentisch dargestellt und detailliert beschrieben. Natalie war mir sofort sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Gleich zu Beginn litt ich mit ihr, wie sie von ihrem Mann betrogen wird und all ihre Wünsche Mutter zu werden und ihren Traumberuf unerfüllt blieben. Doch dann blüht sie richtig auf, als sie sich in Jo verliebte, doch hier taucht das nächste Problem auf.
Unvergessen ist Natalies Oma, sie hat mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, sie ist einzigartig in ihrer Art und damit mir richtig ans Herz gewachsen. Sie nimmt die Strapazen in Kauf und reist nach Kuba, einfach großartig.

„Eine (un)mögliche Liebe“ ist ein Buch, das einem verzaubert, berührt und unterhält aber auch zum Nachdenken anregt. Ich empfehle diesen wunderbaren Gute-Laune-Roman gerne weiter!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvoller Liebesroman mit dem richtigen Maß an Tiefgang, 30. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Eine (un)mögliche Liebe (Kindle Edition)
Dieses Buch hat mir super gut gefallen und ich kann mich hier definitiv den Mitlesern anschließen.
Auch ich hab es in einem Rutsch durchgelesen.

Nathalies humorvolle Suche nach sich selbst mit den vielen Auf und Ab’s, in denen man sich oft selbst wieder findet, bringt einen zum schmunzeln und hin und wieder auch zum laut lachen.

Ella Wünsche schafft es auf fesselnde Weise eine Bindung vom Leser zur Protagonistin aufzubauen, die einen mitfiebern, hoffen und manchmal auch verständnislos die Stirn runzeln lässt.

Fazit: Humorvoller Liebesroman der sich sehr flüssig ließt und nach unerwarteten Wendungen im Happy End endet --> Absolut empfehlenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsbuch für den Sommer 2014, 12. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine (un)mögliche Liebe (Kindle Edition)
Das Buch ist heiter und witzig geschrieben.
Natalie fast 40 trifft im Kino einen jungen Mann. Dieser ist aber wie sich später herausstellt der kleine Bruder ihrer besten Freundin. Sie beginnen eine heimliche Liebe bis Jo endlich fordert, das Natalie und er zu seinen Gefühlen stehen sollen.
Bis zum Happy End gibt es eine tolle spritzige Unterhaltung.
Von diesem Buch wünsche ich mir einen Film.
Vielleicht die Komödie für den Sommer 2015*
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumprinz oder Frosch ?, 25. Mai 2014
Von 
Christian Döring "leseratte" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine (un)mögliche Liebe (Kindle Edition)
Natalie Herzog will einfach nur eine glückliche Ehefrau und Mutter sein, aber was bei anderen oft so einfach und problemlos aussieht ...

Jahrelang ist sie mit Holger verheiratet, aber sie bekommt keine Kinder. Als sie ihren Göttergatten eines Tages mit einer wildfremden Frau in der gemeinsamen Wohnung beim Sex auf dem Wohnzimmertisch erwischt, spätestens da ist es aus...

Ella Wünsche schreibt einen Liebesroman, der an keiner Stelle zur Schnulze wird. Sie greift Themen wie Kinderlosigkeit auf, aber auch Liebe zwischen zwei Menschen die vom Alter her scheinbar überhaupt nicht zusammen passen.

Eines Tages lernt Natalie Jo kennen. Es ist bei beiden Liebe auf den ersten Blick, aber der Altersunterschied ist gewaltig. Hat diese Liebe eine Chance?

In diesem Roman ist nichts vorhersehbar. Immer wenn man meint: aha, so geht es also weiter, kommt dann doch noch eine Wendung - ebenso wie das Leben spielt!

Mit Humor und etwas Tiefgang ist Ella Wünsche ein herrlicher Liebesroman gelungen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Zwar vorhersehbar aber herzerfrischend, 27. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine (un)mögliche Liebe (Kindle Edition)
Ich möchte jetzt gar nicht auf den Inhalt des Buches zu viel eingehen. Ich fand den Anfang etwas zu emotional und übertrieben dargestellt, allerdings hab ich weitergelesen und es kristallisierte sich eine herzerfrischende Liebesgeschichte heraus und man möchte einfach wissen wie es weitergeht, auch wenn das vorhersehbar ist. Auch wenn die Protagonisten wie Filmstars aussehen (was nicht unbedingt sympathisch macht), sind sie einem ans Herz gewachsen und auch die Oma von Natalie hat was sehr liebenswertes (auch wenn einiges wohl unrealistisch erscheint, z.b. der alleinige Flug nach Kuba). Der Roman ist leicht und flüssig zu lesen, sympathische Charaktere, die Geschichte ist nicht zu oberflächlich (wie so oft bei solchen Romanen), der Schreibstil gut. Ich hab schon Bücher für 2,99 gelesen, die sehr laienhaft geschrieben waren. Da hebt sich dieses hier davon ab. Darum 4 Sterne. Ich empfehle das Buch weiter, wenn man eine leichte, trotzdem nicht kitschige Lektüre lesen mag. Man ist auch recht schnell durch. Ideal für den Urlaub am Strand würde ich sagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner Zeitvertreib, 28. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine (un)mögliche Liebe (Kindle Edition)
Ein Buch, das mit viel Humor die Entwicklung einer Liebesgeschichte zeigt, die anfangs so gänzlich unmöglich scheint und nur eine Chance haben kann, wenn "Frau" ihre inneren Hürden überwindet. Dies alles ist so humorvoll und hochunterhaltsam erzählt, dass ich bei diesem zweiten Band von Ella Wünsche wieder viele Stunden richtig schönen Lesespaß hatte! Für alle, die eine schöne, leichte Lektüre suchen, kann ich dieses Buch sehr empfehlen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Eine (un)mögliche Liebe
Eine (un)mögliche Liebe von Ella Wünsche
EUR 2,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen