Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ich werde sie vermissen!!, 24. August 2014
Von 
Aloysius Pendergast - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Leverage - Staffel V [4 DVDs] (DVD)
Nathan Ford (Timothy Hutton) und seine Gang sind zurück!Um nicht so aufzufallen zieht man i der fünften und leider letzten Staffel der US Serie "Leverage" nach Portland und schafft sich auch neue Identitäten. Vielleicht um die Nörgler in Sachen Realismus etwas zu befriedigen? Die würden genug zu meckern haben und natürlich ist das hier Fernsehen und nicht die Wirklichkeit. Ford und seine seit der ersten Staffel gleiche Gang die jetzt zwei Pärchen und einen einsamen Kämpfer beherbergt kümmern sich immer noch in 15 Folgen wie Robin Hood um kleine Leute die von Großkonzernen bestohlen, ermordet oder um Geld erleichtert worden sind. Eine Kneipe dient wieder als Ausgangspunkt. Von hier aus legen die Helden illegal aber ohne Mord und Totschlag die Bösen herein, was manchmal natürlich an Serien wie "Mission Impossible" erinnert aber immer noch Spaß macht. Auffallend ist das in dieser Staffel bis auf das zweimalige Auftreten des Interpol Mannes Jim Sterling keiner aus der Vergangenheit der Serie und der Helden auftaucht. Auch in Sachen Gaststars macht sich man sich recht rar, wenn man von bekannten TV-Gesichtern Treat Williams, Gregg Henrey und Matthew Lillard mal absieht.
Manche Folgen gehen mir wie auch früher schon viel zu einfach von der Hand, d.h. die Bösen und Co. merken nichts und springen auf jede Finte der "Leverage Consulting & Associates" an. Spannend sind Episoden wo z.B. nur Teile des Quintetts agieren oder richtig ernste Themen im Mittelpunkt stehen! Da entfaltet sich das volle Potential der Serie. Auch wenn jemand oder eine Sache aus der Vergangenheit auftaucht (z.B. Eliots Agentenverbindungen) geht es gut ab.
Natürlich darf man sich NIE NIE fragen ob das realistisch oder möglich ist, dann wird man wirklich gut unterhalten.
Nach 77 Episoden ist die Serie mit der fünften Staffel auch beendet und bekommt löblicherweise mit der letzten Folge einen sehr spannenden und wirklich befriedigenden Abschluss. Man soll halt aufhören wenn es am Schönsten ist.
Das Bonusmaterial ist wie immer bei der Reihe mau und dafür ganz lustig, so hat jede DVD ein paar Minuten Outtakes die zeigen das die Darsteller auch Spaß beim Dreh hatten.
Ich werde sie vermissen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider die finale Staffel mit den fünfzehn letzten Episoden der Reihe, 17. August 2014
Von 
DVD-Rezensionen - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Leverage - Staffel V [4 DVDs] (DVD)
Leverage - Staffel V

Nun also ist es soweit, und die fünfte und letzte Staffel des im Auftrag des amerikanischen Fernsehsenders "TNT" in den Jahren von 2008-2012 mit insgesamt 77 Folgen entstandenen, unkonventionellen und voller Frische in Szene gesetzten Serienformats findet sein Ende. Auch wenn ich selbst erst mittendrin, nachdem die Serie bereits einige Folgen lang im Fernsehen gezeigt wurde, zu dieser Serie fand, bedaure ich es wirklich sehr, dass die vorliegende DVD-Box die nun fünfzehn letzten produzierten Folgen der Reihe zeigt. Zumindest sind, zum Glück, neben den Folgen dieser fünften, auch alle Episoden der vorhergehenden Staffeln seit einiger Zeit auf DVD zu haben.

Was mir so besonders an dieser Reihe gefällt, ist der genau passende und stets wohldosierte Mix aus spannungsgeladener und actionlastiger Unterhaltung mit intelligentem Witz in deren cleveren und kurzweilig erzählten Geschichten in jeder ihrer siebenundsiebzig einzelnen Folgen.

Die fünfzehn Episoden dieser fünften Staffel bringen es laut Cover des Jumbo-Amaray-Case, in dem die vier DVDs dieser Veröffentlichung lagern, auf eine Laufzeit von in etwa 609 Minuten, zuzüglich der gut dreizehn Minuten für die Extras. Dabei liegen jeweils zwei DVDs leicht versetzt zueinander und übereinander aufbewahrt in dem Case. Ein Wendecover, um den auf der Coverfront leider fest aufgedruckten FSK-Hinweis elegant verschwinden zu lassen, wird leider nicht mit angeboten.

Was allerdings abermals auch von dieser Fünften, wie bereits schon den vorhergehenden Staffeln angeboten wird, ist eine durchweg exzellente und ungemein kurzweilige Unterhaltung. Dabei ist es schön, dass auch in dieser letzten Staffel die Stammbesetzung nach wie vor besteht. Ich hatte als Zuschauer mit der Zeit meine ganz persönlichen Favoriten in den von den Hauptdarstellern verkörperten Rollen gekürt. Da wäre es schade gewesen, wenn diese dann plötzlich, wie oft in anderen Serien üblich, ausgetauscht oder ersetzt worden wären.

Auch in dieser fünften Staffel ist es der von Oscar-Preisträger Timothy Hutton verkörperte, äußerst charismatische "Nate", der den Kopf der Truppe bildet. Zusammen mit seinen vier Mitstreitern und allesamt ehemaligen Kriminellen will der frühere Versicherungsdetektiv "Nate", in bester "Robin Hood-Manie", den einfachen und kleinen Leuten helfen, die dies gegen die Bösen und Großen allein nicht schaffen.

Dabei kann ein jeder seiner Mitstreiter sich mit den ihn ganz speziell auszeichnenden Eigenschaften voll mit ins Team einbringen. "Alec" (Aldis Hodge) ist der Computerexperte, während sich "Eliot" (Christian Kane) als Kampfmaschine und Waffenexperte hervortut. Äußerst gerissen und clever zeigt sich immer wieder "Sophie" (Gina Bellman), die nicht nur mehrere Fremdsprachen perfekt beherrscht, sondern auch einen hohen Kunstverstand hat. Wenigstens genauso adrett wie "Sophie" zeigt sich auch Blondschopf "Parker" (Beth Riesgraf). Diese kann sich mit deren in der Kindheit als Weise bei einem Meisterdieb angeeignetem Wissen des Öfteren beweisen.

Was mir in den jeweils um die vierzig Minuten laufenden, fünfzehn Episoden dieser fünften Staffel so gefällt, ist u. a., dass jede von ihnen eine in sich geschlossen erzählte Geschichte zeigt. Diese sind immer wieder gespickt mit unerwarteten Wendungen und fantasievollen und ausgeklügelten Szenarien, die mit allerlei technischen Gadgets und Hilfsmitteln unterstützt werden.

Langweilig für den Zuschauer allerdings wird das niemals. Denn ein jeder der von der sympathischen Truppe von liebenswerten Schlitzohren übernommenen Fälle hält neue Überraschungen bereit. Diesmal geht es u. a. um den skrupellosen Besitzer einer Fluggesellschaft und Manager eines Eishockeyteams. Ein betrogener Gärtner und ungelöster Fall aus den Siebzigern sind weitere, das Leverage-Team fordernde Aufgaben.

Entsprechend des relativ zeitnahen Produktionsdatums der Reihe präsentiert sich das hier im Format 16:9 (1,78:1) zur Ansicht kommende Bild in entsprechend guter Qualität. Die Farben zeigen sich in guter Intensität mit natürlichen Nuancen. Schärfe als auch Kontrast sind in deren Werten und Einstellungen mittig gesetzt und bieten so ein insgesamt stimmiges und rundes Bild, ohne nennenswerte größere Auffälligkeiten.

Die DVD-Menüs zeigen sich zum Teil mit einigen Animationen und zu hörender Hintergrundmusik gestaltet, übersichtlich und gut bedienbar. Unmittelbar aus dem Hauptmenü heraus lassen sich die jeweils vier und einmal drei Folgen pro DVD über "Alle Abspielen" zur Wiedergabe bringen. Über die "Folgenauswahl" gelangt man zu den mit Text und Vorschaubildern aufgezeigten Einzelfolgen, um diese zu starten. In allen Folgen wurden einige Marker zur Szenenanwahl oder für Kapitelsprünge während der Wiedergabe gesetzt. Der Menüpunkt "Einstellungen" zeigt die optionalen Wahlmöglichkeiten für den audiovisuellen Bereich auf.

Von drei der vier DVDs dieser Box werden Extras angeboten. Neben gezeigten, zwischen zwanzig und bis zu achtzig Sekunden laufenden kleinen Pannen beim Dreh von acht Episoden gibt es von der vierten DVD noch ein etwas längeres Extra zu erleben. Unter dem Titel "Hinter den Kulissen" werden in diesem über etwas mehr als sieben Minuten laufenden Extra nochmals einige witzige Impressionen vom Dreh der fünften Staffel gezeigt. Leider sind alle Extras nur mit dem englischen Ton und ohne deutsche Untertitel von den DVDs zu erleben.

Tonbewertung:

Wie schon beim Bild kommt auch beim Ton die zeitnah liegende Produktion selbigem sehr zugute. Während der englische Originalton im Format Dolby digital 2.0 von den DVDs angeboten wird, bietet die deutsche Synchronfassung einen 5.1 Dolby digital Ton an. In allen beiden Versionen zeigt sich der Ton dabei stets gut verständlich und sowohl in seinem Volumen als auch Klang stimmig gemischt. Leider fehlen Untertitel bei dieser sonst so gelungenen Veröffentlichung.

Gesamteindruck:

Auch die fünfzehn Folgen dieser fünften und somit leider letzten Staffel der Reihe stehen in puncto gelungener und fantasievoll umgesetzter Unterhaltung den vorhergehenden in nichts nach. Der wohldosierte Mix aus spannender Unterhaltung, in den mit Witz clever und intelligent erzählten Geschichten, funktioniert hier bestens. Sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leverage - Staffel V, 17. August 2014
Von 
dvd-sucht (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Leverage - Staffel V [4 DVDs] (DVD)
Alles hat einmal ein Ende – und so leider auch die gute Serie Leverage. Die gute Nachricht ist, dass edel motion die letzten Episoden nun auf DVD veröffentlicht hat. Der Zuschauer bekommt hier die letzten 15 Episoden geboten, die zusammen eine Laufzeit von 609 Minuten haben.

Diesmal ist Nate unter anderem bei einem sterbenden FBI-Agenten, der ein schweres Geheimnis in seinen Herzen trägt. Nun versucht Nate hinter das Geheimnis der Flucht des berühmten Flugzeugentführers D.B. Cooper zu kommen – ein Fall, der aus den 1970er Jahren stammt. In einer weiteren Folge muss er eine Gruppe Krimineller annehmen, die das neue Einkaufzentrum sabotieren wollen. Wenn er sie nicht stoppen kann, sieht die Kleinstadt ihrem sicheren Untergang entgegen.

Schade, dass die Serie nun zu Ende ist. Dennoch sind auch die letzten Episoden sehr gut gelungen,, was unter anderem an den tollen Darstellern liegt. Denn diese spielen ihre Rollen hervorragend, so dass man ihnen den jeweiligen Charakter zu jedem Zeitpunkt abnimmt. Mit vielen Lügen und Strategien kommt die Gruppe an ihr Ziel, wobei der Humor auch nicht zu kurz kommt. Wer schon die ersten Staffeln sein Eigen nennt, kommt an der aktuellen Box nicht vorbei. Für Fans der Serie gilt: Kauftipp!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5. Season und damit leider das Ende für Leverage, 25. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leverage - Staffel V [4 DVDs] (DVD)
Leverage ist weiterhin eine meiner Lieblingsserien. Ich bin ein großer Christian Kane Fan, der hier den Eliot Spencer spielt. Aber auch die anderen Darsteller sind top-besetzt. Timothy Hutton konnte hier auch wieder glänzen. Das Ende lässt eine Fortsetzung offen. Im Internet gibt es Hinweise auf einen oder mehrere Leverage-TV-Filme. Wer noch kein Insider ist sollte eigentlich mit der 1. Staffel beginnen in dem das Team aus Hitter, Hacker ,Drifter, Thief und Mastermind zusammenwächst und sich imnmnmer mehr zu einer Familie entwickelt. Leverage bedient Fans von Spannung und Action gepaart mit einer guten Portion Humor, coolen Sprüchen und jeder Menge Anspielungen für Serienfans.Guckt einfach mal rein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Finale auf hohem Niveau!, 4. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Leverage - Staffel V [4 DVDs] (DVD)
In fünfzehn neuen Folgen und etwa acht Minuten Originalvertonung an Bonusmaterial in Form eines "Blick hinter die Kulissen", kann der Zuschauer die fünf Helden erneut in Aktion erleben und sich auf ein tolles Finale freuen.

Gab es in der Vergangenheit noch das eine oder andere Hin und Her in der Beziehungsebene, so sind nun endlich Nate und Sophie ein Paar. Auch Hardison und Parker haben zueinandergefunden, was gerade zu Beginn noch beide etwas verwirrt. Allerdings sind sie nun zu einer wahren Familie gereift, was besonders Nate erfreut, der in diesem Team sein zu Hause gefunden hat. Umso unglaublicher ist es, dass es dann nach fünf wunderbaren Jahren und Staffeln zu einem Ende kommt. Aber wie heißt es so schön, "man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist!", und genau nach diesem Prinzip haben die beiden Serienerfinder und Chefautoren, John Rogers & Chris Downey, gehandelt. Sie entlassen den Zuschauer nach 77 aufregenden Episoden und immer wieder großartigen Abenteuern.

Die Darsteller, die das Team von Leverage so erfolgreich gemacht haben, werden uns mit Sicherheit bald erneut über den Weg laufen. Erinnern wir uns doch gerne an den Oscar-Preisträger Timothy Hutton, der als Nathan Ford den Kopf der Bande gespielt hat. Oder an Christian Kane, der den Waffenspezialisten Eliot Spencer verkörpert. Gina Bellman spielt die attraktive, aber sehr mysteriöse Sophie Devereaux, die es herrlich versteht, sich jeder Situation anzupassen und sich zu verkleiden. Aldis Hodge, der als Technikspezialist Alec Hardison meist im Hintergrund die Fäden zieht und letztlich auch noch Beth Riesgraf, die als Meisterdiebin Parker wohl die größte Veränderung innerhalb der letzten Jahre vollführt hat.

Insgesamt bietet dieses Finale noch einmal alles, was der Zuschauer von dem modernen A-Team erwartet; sie sind humorvoll, ideenreich und unschlagbar. Da jede Folge eine in sich abgeschlossene Handlung beinhaltet, bietet sich diese Serie auch für Quereinsteiger an. Das kleine Bonusmaterial, was sich auf der DVD versteckt, ist zwar nett, aber leider etwas sehr kurz geraten. Trotzdem ist es schön, einmal einen kurzen Blick auf die Menschen hinter den Kulissen zu werfen, um den Abschied ein wenig zu verschönern. Denn eines ist sicher, die Serie verabschiedet sich auf dem gleichen hohen Niveau, wie sie 2008 im Original das erste Mal über die Bildschirme geflimmert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gutes Ende, 3. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leverage - Staffel V [4 DVDs] (DVD)
Hier verschwinden die modernen Robin Hoods nun von der Bildfläche.
Das Ende zeichnete sich im Laufe der Serie dem genauen Beobachter schon etwas ab, doch haben es die Macher der Serie gut hinbekommen, dass der Weg zum Ende stets schleierhaft blieb.
Finde war mal wieder eine gelungene Serie der Neuzeit die auch noch etwas hätte weitergehen können
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leverage - Staffel 5 (DVD), 17. September 2014
Von 
Poldis Hörspielseite - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Leverage - Staffel V [4 DVDs] (DVD)
Nathan Ford und sein ungewöhnliches Team haben wieder alle Hände voll zu tun, die Schwachen zu schützen und die intriganten Machenschaften von Großkonzernen und anderen Institutionen zu schützen. Mit Strategie, Cleverness und Witz greifen sie 15 mal ein. Und jeder muss seine ganz persönlichen Fähigkeiten nutzen, um für die gerechte Sache zu kämpfen...

Fünf Staffeln wurden von der außergewöhnlichen Actionserie „Leverage“ produziert, die letzte ist wie seine vier Vorgänger ebenfalls auf DVD erhältlich. In den 15 Folgen wird wieder ein wahres Feuerwerk gezündet, das eine rasante Mischung aus Action und Witz bietet. Jede der Folgen ist dabei in sich abgeschlossen, ein wirklicher rote Faden zieht sich nicht durch die Handlung. Auch Neueinsteiger dürften hier keine großen Probleme haben, der Handlung zu folgen, nur wenige Vorkenntnisse werden vorausgesetzt. Die so gebotene lockere Unterhaltung spiegelt sich auch in den einzelnen Episoden wieder, die meist sehr gut erzählt wurden. Schnell kommen die Handlungen hier zur Sache, eine sehr hohe Erzähldichte zeichnet alle Folgen aus, die sich stetig weiterentwickeln und dabei eine dynamische Spannung erzeugen. Mir gefällt, wie immer wieder überraschende Wendungen eingebaut wurden, die die bisherigen Ereignisse in ein anderes Licht rücken und so den Zuschauer mit vielen Tricks unterhalten werden. Das alles würde schon zu einer guten Serie reichen, doch das i-Tüpfelchen sind die sehr starken, sehr unterschiedlichen Charaktere, jede mit ganz eigenen Fähigkeiten und einer eigenen Geschichte. Durch sie wird Charme und Witz erzeugt, durch sie werden ungewöhnliche Strategien und Lösungen der Fälle ermöglicht, zudem wachsen sie einem schnell ans Herz. Erstaunlich ist, dass sich kaum Wiederholungen bekannter Themen eingeschlichen haben, sondern alles frisch und neu wirkt – und das nach fünf Staffeln. Eine erfrischende Serie ohne großen Anspruch, die einfach nur Spaß macht.

Die technische Umsetzung ist hier sehr gelungen, das recht hohe Budget der Serie sieht man deutlich. Der Look wirkt modern und durch die Kostüme de Protagonisten manchmal etwas comichaft, was bestens zu den Geschichten passt. Dabei ist das Bild mit leuchtenden Farben ausgestattet und sehr scharf, selbst bei schnellen Bewegungen konnte ich keine „Wischer“ feststellen. Gleiches gilt für den Ton, der sowohl in der englischen Originalversion als auch in der deutschen Synchronisation klar und deutlich aus den Boxen kommt. Untertitel sind zwar nicht vorhanden, dafür gibt es als Extras einige verpatzte Szenen sowie einen Blick hinter die Kulissen.

Die fünfte und letzte Staffel von Leverage überzeugt mit 15 actionbetonten, witzigen und spannenden Episoden, die in sich abgeschlossen sind und kurzweilige Unterhaltung bietet. Die Geschichten sind gut erzählt und bieten immer wieder neue Überraschungen und verschiedene Themen. Schön, dass auch nach vier Jahren Laufzeit immer noch so viel Kreativität und der Blick für die ungewöhnlichen Charaktere geblieben ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen auch der Letzte ist gut, 22. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Leverage - Staffel V [4 DVDs] (DVD)
Leverage ist uns durch TV bekannt geworden und sind seit dem begeisterte Anhänger. Deshalb mußte natürlich die Letzte auch noch angeschaut werden. Sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen spannend, 19. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leverage - Staffel V [4 DVDs] (DVD)
habe die DVD verschenkt. War für einen Fan der Serie, der war begeistert und hat auch schon die anderen Staffeln
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Leverage - Staffel V [4 DVDs]
Leverage - Staffel V [4 DVDs] von John Harrison (DVD - 2014)
EUR 14,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen