newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Till Death,la Familia
Format: Audio CDÄndern
Preis:14,27 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juli 2014
Nach dem etwas härterem Epidemia, folgt nun das eher radiotaugliche 'Till Death, La Familia.

Mit dem Opener tu ich mich schwer, Live like there's no Tomorrow - ich finds eintönig und langweilig.

Danach fängt das Album richtig an. Sowohl Not Alive in My Nightmare, als auch I'm not the Enemy lassen es ordentlich krachen. Dann folgt ein interessanter Song - ich brauchte 3-4 Mal um ihn wirklich Wertzuschätzen - inzwischen ist es einer meiner Lieblingssongs: Blood is Thicker than Water. Inzwischen krieg ich den Song nicht mehr aus meinem Kopf...

Es folgen einige lautere Kracher (Payaso, Dead Friends), auch einige "Durchschnittsongs" (World so Cold, Breaking the Rules) - am Ende begeisterte mich My Bullet aber nochmal sehr.

Fazit: Vom Stil Eine Mischung aus One Nation Underground und Dead New World. Vier Sterne nur, weil nichts an Revolution/Revolucion rankommt. Trotzdem sehr zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. September 2014
Die Amis mit Latino-Sound ILL NINO waren Anfang des Jahrtausends neben Truppen wie SOULFLY, SPINESHANK oder DROWNING POOL mit ihren ersten Werken „Revolution Revolución“ und „Confession“ eine ganz große Nummer, hatten große Erfolge, füllten Hallen und besuchten die ganz großen Festivals. Als die New Metal Welle etwas abflachte verschwanden die Jungs in unseren Breitengraden etwas in der Versenkung, dabei gaben sie nie auf und veröffentlichten weiterhin regelmäßig Platten. Diese gingen jedoch irgendwie komplett an mir vorbei.
Trotzdem war ich nach so vielen Jahren interessiert, was die Jungs denn nun so machen.

ILL NINO machen auf ihrem siebten Werk genau das, was man in ihrer Situation machen sollte, sie gehen mit der Zeit, haben ihre Wurzeln aber nicht vergessen. So überraschen mich die Herren im Opener „Live Like There's No Tomorrow“ mit modernem Sound á la SOILWORK, einigen Metalcore-Anleihen und eingängigen Melodien. Etwas Tribal-Thrash gibt es aber nach wie vor und die unverkennbare Stimme von Christian Machado lässt keinen Zweifel aufkommen, dass wir es immer noch mit ILL NINO zu tun haben. Die Latino-Elemente sind natürlich immer noch Dreh- und Angelpunkt der Band, aber bei Weitem nicht mehr so stark im Vordergrund wie eben zu ihren Anfangstagen. Im weiteren Verlauf der Platte kommen auch Erinnerungen an die Anfänge auf, aggressive Breakdowns gepaart mit eingängigen Refrains („World So Cold“), Erinnerungen an STONE SOUR („I'm Not The Enemy“) und atmosphärische Ausflüge inklusive spanischer Lyrics („Blood Is Thicker Than Water“) gibt es auch.

ILL NINO zeigen sich mutig, gehen mit der Zeit und liefern ein gelungenes Album mit viel Abwechslung ab. Jedoch will nicht alles zünden und das meiste bleibt halt nur knapp über dem Durchschnitt ohne wirklich große Highlights. „Till Death, La Familia“ können Fans der Band und Freunde moderner Klänge jedoch bedenkenlos probehören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juli 2014
Als langjährige Latin Metal Fan und konzertgänger war das Album ein Pflichtkauf!Und im Vergleich mit dem Vorgänger Epidemia mit dem ich nie wirklich warm geworden bin, passt diesmal alles!
Die Songs sind eingänglich, teilweise sau hart, melodisch und emotional! christian packt gesanglich alles aus was er zu bieten hat! tiefe growls, hohe screams, sprechgesang und eine der wohl besten clean stimmen die es meiner Meinung nach gibt! von mir definitiv eine 5* Empfehlung
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2014
Seit Jahren schaffen sie es, Alben zu veröffentliche, die abwechslungsreiche Songs bieten und trotzdem nicht an Härte, Geschwindigkeit und Originalität verlieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Epidemia (Ltd.Digipak)
Epidemia (Ltd.Digipak) von Ill Nino (Audio CD - 2012)

Siren Charms
Siren Charms von In Flames (Audio CD - 2014)

Revolution Revolucion
Revolution Revolucion von Ill Nino (Audio CD - 2007)