Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So führen Sie Ihr Unternehmen erfolgreich ins digitale Zeitalter
Nicht jedes Unternehmen sieht seine Wachstumschancen im Internet selbst. Aber jedes Unternehmen kann von den digitalen und innovativen Erfolgsmodellen lernen, die im Zuge des Internet-Booms nach Deutschland schwappen. Das gilt selbst für Firmen, die weder eine Facebook-Fanpage pflegen noch einen E-Shop betreiben. Dr. Willms Buhse zeigt in seinem Buch "Management...
Vor 4 Monaten von Management-Journal veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Habe mir mehr erhofft
Bevor ich die negativen Aspekte dieses Buches erwähne, möchte ich den ausschlaggebenden positiven Aspekt erwähnen, weshalb ich mich für zwei Sterne für die Bewertung entschieden habe:

+ Das Buch ist sehr einfach und "nett" geschrieben, weshalb ich es auch in weniger als 3 Stunden durchgelesen hatte.
(Wollte nach dem...
Vor 1 Monat von Amazon Kunde veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So führen Sie Ihr Unternehmen erfolgreich ins digitale Zeitalter, 23. Juli 2014
Nicht jedes Unternehmen sieht seine Wachstumschancen im Internet selbst. Aber jedes Unternehmen kann von den digitalen und innovativen Erfolgsmodellen lernen, die im Zuge des Internet-Booms nach Deutschland schwappen. Das gilt selbst für Firmen, die weder eine Facebook-Fanpage pflegen noch einen E-Shop betreiben. Dr. Willms Buhse zeigt in seinem Buch "Management by Internet" wie man "Brücken baut zwischen dem klassischen Führungsdenken und den Organisationsmechanismen des Internets".

Die Werte zukunftsgerichteter Unternehmen

"Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität", das sind nach Buhse die strukturellen Grundpfeiler zukunftstauglicher Unternehmen. Die nutzen einerseits die schnell wachsenden virtuellen Netze, um den Kundenstamm auszuweiten. Im gleichen Zuge "demokratisieren" und vereinfachen Sie die innerbetrieblichen Kommunikationswege. Gerne werden dabei auch bestehende Hierarchiehürden einfach übersprungen, wenn es Sinn macht. Buhse führt zahlreiche Beispiele und Fallstudien an, die ausführen, wie klassische Meetings oder Entscheidungsprozesse im Unternehmen ersetzt, effizienter gestaltet oder zumindest beschleunigt werden können: OpenSpaces, BarCamps und FedEXDays sind keine Nerd-Veranstaltungen sondern zeitgemäße Ideen-Foren: produktiv und unbürokratisch. Auch Standby-Meetings gehören dazu.

Erst einmal auf den Weg machen, dann das Ziel anpeilen

Buhse will mit seinem Buch vor allem Unternehmer und Manager dazu ermuntern, sich von den unkonventionellen Ideen der einstigen Start-ups und heutigen Business-Leader im Silicon Valley inspirieren zu lassen. Man kann deren Erfolgswege nicht kopieren, wohl aber das Toolset übernehmen und die passende Mischung aus traditioneller und innovativer Unternehmensorganisation daraus basteln. Vor allem einfach mal "anfangen - an irgendeiner schlauen Stelle." Wer den ersten Schritt macht, ist dem Ziel schon etwas näher.

Management-Journal - Fazit: "Management by Internet" bietet mittelständischen Unternehmen eine Fülle guter Ideen, um verkrustete Strukturen und ineffiziente Prozesse sehr einfach zu erneuern - und dabei die "Schwarmintelligenz" alle Mitarbeiter zu nutzen.

Oliver Ibelshäuser, Management-Journal
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für Führungskräfte und Unternehmer, 28. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Management by Internet (Kindle Edition)
Nicht schon wieder ein Buch über Web 2.0, mag man sich denken. Nicht schon wieder ein Oberlehrer, der uns erklären will, welche neuen Aspekte denn das Internet bringen soll, was wir nicht ohnehin schon kennen. Und nicht schon wieder die alte Leier von der Generation Y oder Z. Wer derlei erwartet, wird enttäuscht sein.

Dr. Buhse geht einen ganz anderen Weg. Ganz nüchtern und pragmatisch beschreibt er aus seiner eigenen Erfahrung als Führungskraft und Unternehmer den Wertewandel, den wir in den letzten 15-20 Jahren durchlaufen. Dabei bleibt er - anders als andere Autoren - einerseits auf einer sehr abstrakten Ebene, um sich nicht in Details zu verlieren, die andernorts eher langweilen und zu Widersprüchen geradezu herausfordern. Andererseits gelingt es ihm, anhand praktischer Beispiele den Beleg für seine Beobachtungen zu erbringen.

Besonders wohltuend ist es, dass er keine apodiktischen Forderungen aufstellt, wie sich Unternehmen denn nun verändern müssen, um mit dem Wandel besser zurecht zu kommen. "Bewahren und Verändern" lautet die Botschaft. "Unternehmen müssten genau unterscheiden, wann und wo sie bei Bewährtem bleiben und wo sie sich verändern sollten". Wie wahr!

Buhse liefert daher nicht mehr und nicht weniger als Methoden und Tools für den Werkzeugkoffer moderner Führungskräfte und Unternehmer. Es gehöre zu den Kernaufgaben von Führung, sich stetig weiter zu bilden und seine eigenen Methoden zu überprüfen. Für jede Situation gerüstet zu sein, ist die wichtigste Kompetenz überhaupt im Wandel. Agil sein, in der eigenen Einstellung, im eigenen Denken und Handeln. Die Macht der vernetzten Gesellschaft und der Partizipation zu kennen und zu lernen, mit ihr sinnvoll umzugehen. Das sind wichtige Aspekte, über die es sich lohnt intensiv nachzudenken. "Es kommt eben darauf an, flexibel entscheiden zu können, wann welches Führungsverhalten angemessen ist" schreibt er völlig zurecht. Dabei wird es dem einen oder anderen Anhänger alter Führungsmethoden sicherlich schwer fallen, zu erkennen, dass "nicht die Position in der Organisation, sondern die Kompetenz definiert, wer Verantwortung für ein Thema übernehmen" kann und soll. Ein Aspekt, der gerade mir als Prozess-Manager in die Karten spielt, wenn es darum geht, Rollen mit Skill-Profilen zu definieren und in Prozessen zu implementieren und nicht aus dem Organigramm heraus zu operieren.

Und Buhse belässt es nicht dabei, nur gute Ratschläge zu geben und den Blickwinkel auf die Unternehmenskultur zu erweitern. Er ermutigt auch dazu, es einfach zu wagen und loszulegen. Einfach machen!

Es ist seit meinem Studium das erste Buch, das ich am Stück gelesen habe. Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Habe mir mehr erhofft, 4. November 2014
Bevor ich die negativen Aspekte dieses Buches erwähne, möchte ich den ausschlaggebenden positiven Aspekt erwähnen, weshalb ich mich für zwei Sterne für die Bewertung entschieden habe:

+ Das Buch ist sehr einfach und "nett" geschrieben, weshalb ich es auch in weniger als 3 Stunden durchgelesen hatte.
(Wollte nach dem 1.Kapitel aufhören, hatte dann aber die Hoffnung, dass auf den folgenden 150 Seiten noch etwas Interessantes bzw. Wissenswertes folgen könnte - leider vergeblich)

Damit komme ich auch schon zu meinem ersten Kritikpunkt:

- Das Buch ist sehr einfach und umgangssprachlich geschrieben. Ich hätte mir etwas mehr wissenschaftliche Tiefe und Konsistenz, sowie fachliche Kompetenz erhofft.

- Ich selbst bin 1987 geboren und gehöre somit der vielzitierten GenY an. Auch wenn es ein gängiges Phänomen sein mag, sich gegen die (Stereo-)Typisierung der eigenen Generation zu wehren, so muss ich zwei Darstellungen des Buches vehement widersprechen:
S.37: Das Erstellen von Facebook-Partys oder sonstigen Veranstaltungen über soziale Netzwerke innerhalb einer geschäftlichen Besprechung oder Präsentation ist für 99% der halbwegs klar denkenden Kaputzenträgern, Digital Natives und Ypsiloner ein absolutes NO-GO. Das hat nichts mit Wertewandel oder Paradigmenwechseln zu tun, sondern ist schlicht ein unangebrachtes und respektloses Verhalten den anderen Kollegen oder Mitarbeitern gegenüber.

S.38: Obwohl ich gelegentlich noch Papier benutze, so gehöre ich der "Internetgeneration" an. Da die Quelle der Abbildung nur auf ihre Unternehmenshomepage verlinkt, kann ich leider nicht nachvollziehen, aus welchen Daten Sie die "Wertewelten" ableiten. Ich persönlich und viele meine GenY-Freunde ziehen Qualität, Sicherheit und persönliche Kontakte den Werten Schnelligkeit, Offenheit und globalen Kontakten vor. Sind wir jetzt Hybridwesen oder liegt es an den fehlenden Aufklebern auf meinem Laptop?

- Ich könnte an diesem Punkt noch weitere 100 Zeilen schreiben, an welchen Punkten ich mir weiterführende Ausführungen und detailliertere Fakten gewünscht hätte, dies führt jedoch zu nichts. Vermutlich ist es ein Leitfaden für die Führungskräfte und Manager der Papiergeneration und nichts für die jungen wilden der GenY. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer dieses Buch nicht liest, der verpasst mit seinem Unternehmen wohl das digitale Zeitalter., 18. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen dauerhaft erfolgreich sein wollen, dann müssen Sie Ihren Mitbewerbern immer einen Schritt vorraus sein. Moderne Kommunikationswerkzeuge sollten Sie dabei genauso auf dem Schirm haben, wie neue Technologien und Trends. Ob es Ihre Kunden sind oder Ihre eigenen Mitarbeiter - fast jeder nutzt heute soziale Netzwerke. Und auch die Unternehmensführung kann von solchen Netzwerken profitieren. Mit ihnen kann es gelingen näher am Kunden zu sein. Bauen Sie eine persönliche Bindung zu den Käufern Ihrer Produkte auf. Erfahren Sie, welche Wünsche ein Kunde hat. Rücken Sie Ihr Unternehmen in's rechte Licht. Entweder Sie sind von Anfang an dabei und machen es richtig oder Ihre Mitbewerber werden Ihnen einen Schritt vorraus sein.

Soziale Netzwerke beeinflussen ein Unternehmen auch nach innen stärker, als es viele Vorstände erkannt haben. Willms Buhse beschreibt in seinem Buch sehr gut, wie bekannte Konzerne (z.B. Otto, Bosch, Bayer) schon heute erfolgreich "netzwerken". Wenn Sie die Werkzeuge richtig einsetzen, dann ist es sogar möglich Nachwuchskräfte zu binden und die interne Kommunikation zu verbessern. Die Angst vor Neuem muss nur überwunden werden, denn ein Wandel in der Unternehmenskultur wird sich nicht ewig hinauszögern lassen. Sich neuen Trends entgegen zu stellen ist wie der Kampf gegen Windmühlen. Auch wenn das Internet für einige von uns noch Neuland ist - die digitale Transformation ist schon in vollem Gange.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Glückliche Mitarbeiter sind der Schlüssel zu glücklichen Kunden", 21. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Management by Internet (Kindle Edition)
Dr. Buhse verknüpft in seinem Buch „Management by Internet“ klassische und moderne Führungsmodelle. Dabei gelingt ihm durch seine Beratungserfahrung zum Thema Digitalisierung und Enterprise 2.0 ein tatsächlicher Brückenschlag: So zeigt er bspw. auf, wie aus Regelkommunikationskreisen Stand-Up-Session werden können, wie sich neue, technologie- und kollaborativ-orientierte Methoden im Unternehmen installieren lassen.

Somit steht die Umsetzbarkeit, ein sanfter Change-Prozess im situativen Kontext, für ihn im Vordergrund. Dies macht das Buch für mich als Inhouse Consultant spannend und praktikabel, liefert Rezepte für die Praxis.

Auch zur Präzisierung meines Promotionsthemas hat mir Dr. Buhse hier wertvolle Impulse geliefert sowie für ein aktuelles Paper bereits aussagekräftige Zitate. In sofern vielen Dank und 5 strahlende Sterne aus Seoul! nk
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Das leidige Problem mit Veränderungen ..., 5. November 2014
Von 
Ria Hinken "Konzepte-Online" (Freiburg i. Brsg.) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Management by Internet (Kindle Edition)
.... wer kennt es nicht.

In vielen Unternehmen und Organisationen ist man inzwischen sehr skeptisch, wenn vom Board die Ankündigung kommt, dass große Veränderungen geplant sind.
Siemens ist dafür das Paradebeispiel. Steht ein Wechsel in der Chefetage an, dann können die Siemens-Mitarbeiter mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es bald eine neue Unternehmensstrategie geben wird.
Mitarbeiter bleiben, Führungskräfte wechseln. Da bleibt es nicht aus, dass viele Mitarbeiter eine stetig nachlassende Begeisterung für Veränderungen im Unternehmen zeigen.

Mit vielen Widerständen von Arbeitnehmerseite müssen auch Unternehmen rechnen, die einen Ausweg aus einer schweren Krise finden müssen, stellt Willms Buhe fest.
Neue Technologien lassen sich leicht finden, aber das Denken und Verhalten von Mitarbeitern zu ändern, ist viel schwieriger.

Laut einer Gallup-Umfrage in 2013 fühlen sich nur 16 % der Mitarbeiter in deutschen Unternehmen mit ihrem Arbeitgeber verbunden. Im Umkehrschluss heißt dies, dass 84 % der Mitarbeiter keine intrinsische Motivation verspüren. Sie machen ihren Job, weil sie das Geld brauchen, nicht weil sie es gerne tun. Eine Veränderung ist in naher Zukunft nicht zu erwarten. Das hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass Mitarbeiter und Führungskräfte heute oft einem enormen Druck ausgesetzt sind. Das Motto lautet nicht selten: Schneller, weiter, höher !

Der Globalisierungseffekt wird durch das Internet verstärkt und verschärft.
Die Konsequenz einer weltweiten Ausschreibung sind immer billiger werdende Angebote. Um den Profit schnellstmöglich zu steigern, werden Aufträge immer öfter in Billiglohnländer vergeben. In der Folge werden Mitarbeiter in den teuren Industriestaaten arbeitslos. In den Führungsetagen großer Unternehmen werden derartige Folgeerscheinungen ausgeblendet. Wie lange das noch funktionieren wird, ist fraglich.

Es gibt schon heute nur wenige Modelle, die sich auf viele Unternehmen in Sachen Führung übertragen lassen. In Zukunft wird sich das noch weiter verschärfen.
Auch „Management by Internet“ wird nicht das letzte Modell sein, das in die Führungsetagen ein- und wieder auszieht.

Dem Vernetzungsgedanken wird sich niemand langfristig entziehen können. Schon heute weiß man, dass durch Vernetzung auch klassische Prozesse besser werden. Große Veränderungen gibt es im Projektmanagement. Hier werden traditionelle Projektmanager und die Angehörigen der „New Work“ gemeinsam einen praktikablen Weg finden müssen, um den Herausforderungen heute und in Zukunft gewachsen zu sein.
Auch hier ist der Faktor Zeit das größte Hemmnis. Es ist hinreichend bekannt, dass Veränderungen im großen Stil Zeit benötigen, aber genau die steht für die Umsetzung von Projekten immer weniger zur Verfügung. Die Folgen können wir teilweise heute schon erleben. Viele Produkte sind nicht ausgereift, wenn sie auf den Markt kommen. Folgeschäden und –kosten trägt die Gemeinschaft.

Willms Buhse fordert z. B. von den deutschen Autobauern, dass sie ihre bisher praktizierten Verfahren hinterfragen und dort, wo es sinnvoll ist, um partizipative, vernetzte Elemente und einen strategischen Umgang mit der Offenlegung von Informationen ergänzen sollten, damit sie kostengünstiger, schneller und kundennäher werden. Wenn Teile der Arbeit von der Netz-Community kostenlos erledigt werden, stellt sich die Frage, welche Folgen das für die Mitarbeiter der Automobilindustrie langfristig hat? Hier bleibt der Autor die Antwort schuldig.

Fazit:
„Management by Internet“ ist ein lesenswertes Buch – nicht nur für Manager.
Willms Buhse hat selbst praktiziert, was er beschreibt. Seine Erfahrungen, Einblicke und das Kennenlernen der Grenzen in der Umsetzung vermitteln dem Leser ein ausgewogenes Bild, was „Management by Internet“ heute bedeutet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Navigationsgerät für den Weg aus dem Taylorismus, 5. August 2014
Unternehmen stecken heutzutage in einem Dilemma. Vielen ist inzwischen klar, dass die traditionellen tayloristischen Organisations- und Führungsmodelle ausgedient haben und dass sich etwas verändern muss. 

Leider kennt niemand das genaue Ziel, wie ein flexibles, agiles Unternehmen in der Zukunft aufgestellt sein sollte. Web 2.0 Werkzeuge ermöglichen den Unternehmen zwar ganz neue Wege  einzuschlagen. Gehen muss jedes Unternehmen diesen Weg aber für sich.

"Management by Internet" ist daher wunderbar als "Navigationsgerät" eben diesen Weg geignet. Es bietet keine profanen "Best Practice" Anleitungen, sondern Inspiration und praktische Ideen, um Unternehmen, Mitarbeiter und Management auf die Reise hin zum "Enterprise 2.0" mitzunehmen. Die vier Prinzipien Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität (kurz "VOPA") dienen hier jederzeit als Kompass. 

Dr. Willms Buhse vermittelt glaubhaft aus seinem umfangreichen Erfahrungsschatz, den er als deutsche "Enterprise 2.0 Ikone" in zahlreichen Projekten und Initiativen aufgebaut hat. 

Endlich mal wieder ein deutsches Sachbuch, dass sich hauptsächlich mit den Chancen und nicht nur mit den Risiken des Web 2.0 und den einhergehenden Prinzipien und Philosophien auseinandersetzt.

Das Buch ist informativ und unterhaltsam zugleich und meines Erachtens prädestiniert für die Zielgruppe "Management" und "interner Berater". Daher verdient es sogar einen Stern mehr als unsere Nationalmannschaft.

:-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Übersicht, 28. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Management by Internet (Kindle Edition)
Ein paar sehr gute Ideen, ein Buch, das die herkömmlichen Ideen zum Thema Führung kritisch hinterfragt. Ein Buch, das hochaktuell ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Digitaler Werkzeugkoffer mit 20 Jahren Erfahrung verknüpft, 26. August 2014
Willms Buhse gelingt es, die mit der Digitalisierung einhergehenden Werte einer neuen Unternehmenskultur aus seinen reichen Erfahrungen in der digitalen Unternehmenswelt abzuleiten. Das alleine hilft dabei, die digitalen Veränderungen für Unternehmen besser zu verstehen. Zusätzlich beschreibt er in seinen praktischen Beispiele viele handwerkliche Hilfen für die digitale Transformation von Unternehmen; ein bunt gemischter Werkzeugkoffer. Aus diesem Buch kann jeder lernen; auch wer sich selber als Fachmann für Digitalisierung in Unternehmen sieht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gibt Dankanstösse für Führung und Organisation im digitalen Zeitalter, 16. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Management by Internet (Kindle Edition)
Das Buch bietet eine sehr gute und leicht zu lesende Einführung wie Leadership und Organisation im digitalen Wettbewerbsumfeld aussehen kann! Keine Generalrezepte sondern Gedankenanstöße mit denen jeder seine maßgeschneiderte Lösung für sein Unternehmen zusammenstellen kann um es wettbewerbsfähig zu halten. Empfehlenswert für Unternehmensverantwortliche auf allen Hierarchieebenen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Management by Internet
Management by Internet von Willms Buhse
EUR 19,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen