Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

  • Kundenrezensionen



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. August 2014
Ich habe mir diese SSD für meinen neu aufgebauten Homeserver gekauft, da sie relativ günstig ist und laut Herstellerangaben eine gute Leistung bringen soll. Ich habe die SSD bei einem anderen Händler als Amazon um 91€ inkl. Versand gekauft, meiner Meinung nach sehr günstig für eine SSD mit 256GB. Die Installation von Windows 8.1 hat problemlos funktioniert und jetzt läuft mein Server schön schnell. Die Bootzeit habe ich nicht gemessen, es ist aber deutlich schneller als die OCZ Vertex 2 mit 60GB, die vorher im Server gewerkelt hat. Ich habe auch noch ein paar andere SSDs (Samsung 840 Pro, Samsung 830), aber im Alltagsbetrieb merkt man eigentlich kaum einen Unterschied, denn die Leistungsunterschiede sind marginal.

Hier meine Testergebnisse mit CrystalDiskMark x64 (5x 1000MB):
Seq Read: 479,2 MB/s | Write: 345,7 MB/s
512K Read: 419,8 MB/s | Write: 344,1 MB/s
4K Read: 27,72 MB/s | Write: 107,1 MB/s
4K QD32 Read: 327,6 | Write: 319,2 MB/s
0Kommentar|59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2014
Meine alte Patriot Pyro SE 60GB ist mit der Zeit zu klein geworden, bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit der CT256GB.

Der Einbau und die Kopie des OS von der alten SSD wahren Problemlos.
Die Geschwindigkeit ist gut, klar gibt es Bessere die dann aber auch mehr Kosten, wichtiger ist dass die SSD Langlebig, Zuverlässig und gleichbleibend Schnell ist. Bist jetzt gibts nix zu Meckern.

Werde ggf. diesen Beitrag edieren, wenn es was neues zu Berichten gibt.
Über die Haltbarkeit kann ich zu diesem Zeitpunkt natürlich nichts Sagen, schaun wa mal.

Update1: Läuft immern och wie am ersten Tag, kein Geschwindigkeitsverust!
Hier noch meine PC Daten damit man den SSD Benchmark besser Einordnen kann.
AMD X6 Thuban 1100T (Stock/Kein OC), Kingston HX Blu 16GB DDR3-1600[9-9-9-22-33-1T@1,48v!], Gigabyte 990FXA-UD3(Bios F10A mit AMD AHCi 3.1.2.0-2013), Sapphire Radeon 6950-2GB DualFAN[DualBios Freigeschaltet ab Werk@6970], LG Supermulti DVDRAM, Crucial CT256MX100, Samsung SP 2TB,CORSiAR AX760i PLATiNUM 90+, Antec h2o 620 WaKü.
review image
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 18. August 2014
Zuerst wollte ich mir eine Samsung EVO zulegen. Als mir jedoch aufgefallen ist, daß die EVO keinen MLC-Speicher hat, bin ich stutzig geworden.

Die relativ eingeschränkte Lebensdauer stellt einer der größten Kritikpunkte bei SSDs dar, denn jeder Schreibvorgang nutzt die jeweilige Flashzelle ab. Physikalisch bedingt verringern sich die möglichen Schreibvorgänge, je dichter die Zellen gepackt werden.

MLCs (Multi-Level Cells) halten 3.000 mögliche Schreibvorgänge pro Zelle aus.

Samsung EVO hat TLC (Triple-Level Cells) mit drei Bits pro Zelle und kommt somit auf geschätzt nur 1.000 Schreibzyklen pro Zelle!

Nur die Pro Variante, die fast das DOPPELTE kostet, hat MLC! Daher war meine Entscheidung klar, da ich auch eine Crucial M4 im Einsatz habe, mit der ich sehr zufrieden bin. Angeblich braucht die Samsung weniger Strom. Das ist im Verhältnis gesehen völliger Unsinn, wenn man sich den Test bei tomshardware ansieht. Dort hat nämlich die Crucial die höchste Energieeffizienz. Es muß immer alles im Verhältnis gesehen werden. So viel dazu. Das Laufwerk bedarf keiner weiteren Erläuterung. Einbauen, installieren, fertig. Ob jetzt ein anderes Laufwerk (SSD) schneller ist, interessiert mich nicht, da das subjektiv nicht spürbar ist. In erster Linie ist mir die Haltbarkeit wichtig und da ich bereits positive Erfahrungen mit Crucial hatte, werde ich die wohl auch mit diesem Laufwerk in den nächsten Jahren haben. Auch bietet Crucial regelmäßig Firmware Updates an, die auch funktionieren. Angeblich sollen SSD Laufwerke 35 Jahre halten, wenn man sie als Privatanwender nutzt. 35 sind mir jedenfalls lieber, auch wenn ich den Computer wohlmöglich nicht so lange im Einsatz habe, als 11-12 Jahre.

Spezifikationen
NAND-Flash Micron 16nm 128Gb MCL ONFI 3.0 NAND
Cache Micron LP DDR2-RAM (512 MB)
Controller Marvell 88SS9189-BLD2 (FW: MU01)

256-Bit-AES-Verschlüsselung;
TCG Opal 2.0-konform;
IEEE-1667-konfirm;
Kompatibel mit Microsoft® eDrive®
Native Schreibbeschleunigung
Redundant Array of Independent NAND (RAIN)
Exklusiver Datenschutz
Adaptiver Überhitzungsschutz
Stromausfallschutz
Datenwegschutz
Active Garbage Collection (aktive Beseitigung unnötiger Speicherblöcke)
TRIM-Unterstützung
Self-Monitoring and Reporting Technology (SMART)
Error Correction Code (ECC, Fehlerkorrekturcode)

Leistungsaufnahme
3,7 W (Betrieb)
0,1 W (Leerlauf)

Meßwert
2,78 W (Betrieb)
0,81 W (Leerlauf)

Vergleichswert einer stromsparenden WD 5400 Festplatte der Blue Serie:
3,1 W (Betrieb)
0,8 W (Leerlauf)

Abmessungen und Gewicht
Breite x Höhe x Länge (mm) 69,85 x 7 x 100,45
Gewicht
65 g

Leistungswerte von AS-SSD siehe Kundenbilder. Score 1454 im Notebook! Die mitgelieferte Clonesoftware Acronis funktionierte nicht. Es kommt das Fenster "Neustart erforderlich", danach bricht der Clonevorgang ab und nach dem Neustart tut sich nichts mehr. Auch verschiedene Optionen brachten keinen Erfolg. Anschließend habe ich das viel gerühmte Clonezilla ausprobiert. Ich weiß nicht, ob es am UEFI von Sony liegt. Clonezilla ließ sich nicht starten. Erst die Freeware DriveClone führte zum Erfolg. Dort wählt man den ersten Menüpunkt aus und läßt das Notebook laufen. Wer auf einem Notebook clonen möchte, benötigt noch einen passenden Adapter.

Adaptare Externer USB 2.0 Kabel Adapter für 2,5 Zoll SATA-Laufwerk
review image
1010 Kommentare|112 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2014
Zwar habe ich die Festplatte ausnahmsweise mal nicht über Amazon bestellt, aber ich möchte trotzdem kurz mein Erfahrungen kundtun.
Ich bin Besitzer eines Asus G73JH (nur SATA II) in dem ursprünglich zwei 320 GB Festplatten verbaut waren. Mit der Leistung des Laptops war ich soweit sehr zufrieden nur das starten von Windows 7 oder auch manch größerer Programmen wie z. B. Gimp ging mir einfach zu lange. So kam ich zum dem Entschluss eine SSD einzubauen.
Aufgrund der sehr guten Rezessionen und Testberichten hab ich mich zum Kauf der MX100 mit 256GB entschieden.
Und ohne lange drum herum zu reden. Das war die perfekte Entscheidung.
Der Einbau war ein Kinderspiel und sicher auch von weniger erfahrenen Computernutzern ohne grosse Probleme zu bewerkstelligen. Es waren im Endeffekt nur sechs Schrauben zu lösen um die SSD einzubauen. Für alle Besitzer eines G73JH in dem zwei Platten verbaut sind noch der Hinweis, dass im rechten Slot die Systemfestplatte sitzt(Wenn man den Laptop umdreht und die Lüftungsausgänge nach oben zeigen).
In der Lieferung war kein Einbaurahmen enthalten, aber den hatte ich ja von der alten Festplatte, deshalb gibt es hier auch keinen Abzug.
Ich habe mein System komplett neu aufgesetzt, was ich auch jedem empfehlen würde, auch wenn es etwas aufwendiger ist, wie die alte Platte zu klonen.
Wichtig ist, dass man im BIOS vor der Windows-Installation prüft, ob AHCI aktiviert ist. Hierzu bitte eine Suchmaschine befragen.
Auf jeden Fall wurde die SSD bei der Installation des Betriebssystems sofort erkannt und auch perfekt eingerichtet.
Es gibt auch noch ein paar Tweaks im Internet die man anwenden kann, um die Lebensdauer der SSD zu verlängern.
Nachdem nun all meine Programme installiert sind startet Windows in ca. 15 Sekunden. Vor dem SSD-Upgrade war das sicher mehr als eine Minute. Office 2013 oder Gimp, sowie alle weiteren Programme starten wahnsinnig schnell und flüssig ohne große Verzögerung.
Ich nutze die zweite verbaute Festplatte nur noch um große Dateien wie Videos oder Bilder zu speichern. Alle Anwendungen sind auf der SSD.

FAZIT:
Obwohl bei mir nur ein SATA II - Controller verbaut ist, ist der Unterschied zu einer normalen Festplatte gewaltig. Ich kann keinen merklichen Unterschied zu meinem Büro-Laptop, in dem eine Samsung-SSD auf SATA III läuft, feststellen.
Wenn man eine älteren PC / Laptop flott machen will, gibt es keine günstigere Alternative wie den Einbau einer SSD von der Qualität einer MX100.
Absolute Kaufempfehlung von mir
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2015
Ich habe mir ein neues Notebook gekauft (HP ProBook 430 G2) und habe die 500 GB Standard Festplatte mit dieser Crucial SSD ersetzt.

Kurz und knapp: Die SSD ist extrem schnell! Vorher war das System sehr langsam und schwerfällig und man konnte die Festplatte ständig hören. Nach der Installation von Windows 8.1 auf der SSD ist das System

1. komplett lautlos (Lüfterlautstärke mit "Notebook Fancontrol" geregelt, als Tipp an alle anderen)
2. extrem schnell (Windows startet innerhalb von 10-15 Sekunden)

Ich empfehle diese SSD an jeden! Ich wollte vorher die 128 GB SSD von Sandisk kaufen, aber nachdem ich einen Benchmark Vergleich im Internet nachgelesen habe, sah man dass die 4k read/write Werte bei der Sandisk unterirdisch sind! Soweit ich mir anlesen durfte heißt das, dass kleine Dateien sehr langsam auf der SSD übertragen werden und geanu diese Schreib/Lesewerte sind entscheidend für den alltäglichen Gebrauch.
Und da ich ein Office Notebook für die Uni gekauft habe, was immer super schnell und mobil sein sollte, habe ich mich für die Crucial entschieden. Und es ist unglaublich, wie schnell das System ist.

Für meine Eltern hatte ich mal eine Sandisk gekauft, um deren Notebook zu verschnellern. Damals wusste ich nichts über die 4k Werte und war auch erstaunt, dass das System zwar schneller war, aber nicht merklich schneller (wie in diesem Fall).

Daher empfehle ich jedem diese SSD, welche nicht zu viel ausgeben wollen, aber trotzdem die Vorteile einer SSD genießen möchte.

Grüße
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2014
Da meine 256GB Samsung 830SSD einfach zu klein geworden ist, musste eine neue SSD mit mind 480GB her, damit ich auch VMs auf der SSD speichern kann und nicht auf einer alten HDD.

Meine Wahl fiel dann auf die MX100. Die Acronis Software habe ich nicht benutzt, da sie Probleme machen soll ([...]). Ich habe mein Windows per EaseUS kopiert und soweit ist die MX100 etwas schneller als meine alte 830er und arbeitet ohne Probleme in dem Dell Laptop.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2015
Ich habe die MX100 in der 256GB Variante und bin bisher sehr begeistert.
Die Installation von Win 8.1 ging sehr einfach und megaschnell. Alles läuft jetzt einfach nur noch schnell.
Mein restliches System ist ein Asus P67P8 Mainboard mit einem intel i5-2500K und 8 GB Ram.
Das angehängte Bild zeigt die Crystal Mark Ergebnisse für diejenigen die sich dafür interessieren.
Ich kann die SSD bisher ohne Bedenken empfehlen
review image
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2014
Einbau und Inbetriebnahme absolut problemlos, selbst an einem schon sechs Jahre alten Mainbaord in einem Fujitsu Esprimo P5731 das nur über SATA II verfügt. Die SSD hat den Rechner erheblich beschleunigt, Neustart-Phobien gehören der Vergangenheit an.

Zum Übertragen der Festplatten-Partitionen liegt eine Seriennummer für Image-Programm bei.

Der neue Typ ist ca. 8GB größer als der Vorgängermodell.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2014
Ich betreibe die SSD nun seit ca. 2 Monaten in einem MacBook Pro 17" Mid 2010. Leider kann ich nicht die volle Geschwindigkeit der SSD nutzen, da das MBPro nur über einen SATA II Anschluß verfügt. Aber dennoch habe ich gefühlt eine neue Maschine auf dem Tisch. War Rückblickend eine sehr Gute Entscheidung auf diese SSD umzurüsten, zumal das Preis/Leistungsverhältnis absolut Top ist.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2014
Ich habe mir diese SSD nach langer Recherche gekauft. Ich war mir anfangs nicht einig, welche SSD ich kaufen soll. Dabei ging es um diese Crucial MX100 und verschiedene Samsung-Modelle.

Meine Wahl fiel wegen des deutlichen Preisvorteils auf dieses Modell von Crucial.

Die Entscheidung war die richtige. Ich kann nicht sagen, ob mein Macbook mit einer Samsung-SSD noch besser laufen würde, es ist mir allerdings auch egal.

Diese SSD macht meinem Mac Feuer unter der Haube. Ich habe das Gefühl ein neues Macbook zu besitzen. Die Programme starten in einer unfassbar kurzen Zeit. Pixelmator und Virtual DJ z.B. brauchten vorher eine gefühlte Ewigkeit zum laden. Jetzt warte ich keine 2 Sekunden. Wirklich genial.

Ein Neustart unter Yosemite dauert jetzt nicht mehr 4 Minuten sondern nur noch 15 Sekunden.

Der Einbau war mehr als einfach. Inklusive Einbau, Formatierung der SSD, neu aufspielen von Yosemite und dem Einspielen meines Time Machine Backups vergingen gerade mal 30 Minuten. Ich habe so etwas mit einem Mac noch nicht gemacht. Hier habe ich nur Windows-Erfahrung und muss sagen, genial Apple! 30 Minuten und mein komplettes System ist genau wie vorher. Mit dem einzigen Unterschied, dass er 10 Mal schneller ist. Tolle Sache.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 42 beantworteten Fragen anzeigen