Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
29
4,6 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Mai 2014
Job, Kind, Hund, und eine Ehe, die zwar irgendwie "passt", aber alles andere als spannend ist. Den Alltag verlässt Theresa genau dann, wenn sie sich hinsetzt und ihre erotischen Geschichten schreibt. Und liest, was alle Welt (die weibliche zumindest ;) ) auf erstaunliche Art aufrüttelte und unter eine gewisse Form von "Sehnsuchtszwang" brachte. Dem liebenden Ehemann bleibt nicht verborgen, dass da bei ihr etwas nicht stimmt. Und da er wahrhaftig liebt, sinnt er auf Abhilfe. Ein gefährliches Spiel, das gewaltig in die Hose gehen könnte, denn er kommt allen Ernstes auf den Trichter, seiner Frau einen Lover in die Auszeit am Meer zu schicken.
Auf der "Insel der Nachtigallen" beginnt es zwischen dem "engagierte Mann" und Theresa zu ... Nein, das sollte man lesen und nicht vorerzählt bekommen ;)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2015
Einmal abweichend vom üblichen Klischee der Probleme Reicher und Schöner. Hier geht es um Schwierigkeiten in einer längeren Beziehung im Alltag einer Zahnarztfamilie, wie sie auch bei jedem anderen Ehepaar auftreten könnte. Nur der Versuch einer Lösung des vor allem männlichen Problems ist etwas ungewöhnlich.Da man durch den super Schreibstil sehr schnell in die Geschichte einbezogen ist, möchte man natürlich auch wissen wie sich das Ganze entwickelt. Gut das ich den zweiten Teil auch gleich mit erworben habe freue ich mich schon auf das Ende dieses Experiments. Lest es selbst und lasst Euch gefangen nehmen vom Verlauf der Geschichte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2015
Nora Amelie berührt mit ihrer magischen Feder die drei Protagonisten Theresa, Tom und Jon, setzt sie in Bewegung und verbindet sie miteinander: lebendig, detailreich, voller Sinnlichkeit. Und: Sie nimmt sich Zeit, sie schreibt mit genießerischer Langsamkeit, etwas, was heutzutage selten geworden ist.
Wie ein ganzes Feld mit Blumen entfaltet sich diese Liebesgeschichte, eine Blüte nach der anderen.
Interessant fand ich die psychologische Raffinesse, die Art und Weise, in der die Charaktere glaubhaft in Szene gesetzt werden: mit ihren menschlichen Schwächen und Grenzen. Sie zweifeln oft an sich selbst, was sie noch sympathischer macht. Mit diesen Figuren identifizieren wir uns doch gern!
Liebe, Gefühle, Romantik und Erotik sind nicht etwa nur als Gewürz über das „Gesamtgericht“ gestreut, sondern wirken als geheimnisvolles Gewebe mittendrin.
Last but not least freut sich der Leser über sehr gut recherchierte Sequenzen (Beruf des Zahnarztes, Insel Bornholm).
Ganz kurz zum Wermutstropfen: Manchmal sind die Sätze ein wenig kurz und abgehackt, obwohl die Autorin an anderen Stellen (z.B. gegen das Ende hin) beweist, dass sie das besser kann; da fließt es mehr. – Fehler habe ich ausgesprochen wenige entdeckt: Dennoch ist ein Abschlusskorrektorat wie immer eine gute Idee, also auch hier.
Aber das sind letztlich Kleinigkeiten, die den Lesegenuss nicht schmälern. Nora Amelie in ihre Inselwelt zu folgen, ist so, als würde man in das gewundene, perlmuttene Innere einer großen Meeresmuschel eindringen … ihr Roman gleicht einem am Strand liegenden, sanft abgerundeten Stein, der im klaren Wasser der Ostsee bunt glänzt. Mit einem Unterschied: Anders als die Farben eines solchen Steines, die verblassen, wenn man ihn mitnimmt, spüre ich, wie angenehm die Bilder des Textes in mir nachhallen.
4,9 glückliche Sterne mit der Überzeugung, dass Teil 2 genauso gut ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. Februar 2016
Die Geschichte "Insel der Nachtigallen" ist schön erzählt, die Protagonisten sind interessant und facettenreich beschrieben, Landschaften verbal bildlich gestaltet und mir hat es insgesamt Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Der Anfang gestaltete sich für mich etwas schleppend, sodass ich eine etwas längere Einlesezeit brauchte, dann aber konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das Ende kam dann aprupt mit einem Cliffhanger, gerade als es sehr spannend wurde. Natürlich musste ich mir nun auch den nächsten Teil bestellen, denn ich will ja wissen wie die Geschichte ausgeht. Insgesamt ist dies eine interessante schöne Geschichte, die ich zum Lesen empfehlen kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2014
Ich habe angefangen das Buch zu lesen, am Anfang hatte ich , für einige Seiten, ein Problem hinterher zu kommen.
Durch einige Sprünge von jetziger Zeit, Erinnerungen und der geschrieben Geschichte von Theresa. Aber dieses ist für mich kein Grund Sterne abzuziehen. Vielleicht lag es einfach nur an mir. Als ich in die Geschichte rein gekommen bin, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Die Geschichte hat mich einfach fasziniert. Der Schreibstil ist flüssig und ich habe die Geschichte in Null Komma nix durchgelesen gehabt. Die Protagonisten und die Umgebungen sind sehr gut beschrieben , so das ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Die Geschichte selber hat mich fasziniert, da sie einem vor Augen führt, wie sich eine Beziehung/Ehe/Leben/Sexualität verändern kann. Ich wünsche mir viele weitere solcher Geschichten von Nora Amelie. Es wird mir ein Vergnügen sein sie zu lesen .
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2014
Die beiden Romane von Nora Amelie haben etwas, eine klare Aussage, wie wichtig es ist nicht erfüllte Träume auszuleben, auch wenn man dazu erst einen Anstoss benötigt. Die erotischen Details, die in einer sehr angenehmen Sprache geschrieben sind, gehören zwingend zum Inhalt, um alles besser verstehen zu können.

Ich kann die Bücher nur empfehlen, auch zum Nachdenken über seine eigene Situation.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Insel der Nachtigallen – das klang für mich sofort wie ein modernes Versprechen aus Tausendundeine Nach!. Der Titel, das wunderschöne Cover und der „Blick ins Buch“ waren so vielversprechend und verlockend, dass ich nicht widerstehen konnte. Zwar ging die erotische Reise nicht in den Orient sondern in den Norden, doch ich saß eine ganze Nacht lang wie angekettet vor dem „Kindle für PC“ und konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Ich tauchte ein in die erotische Welt dieser hinreißenden Geschichte und war vollkommen gebannt. Nachdem ich zu Ende gelesen hatte, brauchte ich eine ganze Weile, um wieder "herunterzukommen": Erde an Insel der Nachtigallen!

Unter den vielen erotisch inszenierten Liebesromanen, die auf dem Markt sind, sticht dieser schon einmal durch seinen ungewöhnlichen Plot hervor. Die Protagonistin Theresa schreibt kinky erotische Geschichten, in denen sie all das anklingen lässt, was sie in ihrer Ehe mit Tom vermisst. Wirklich aufregenden Sex hatten die beiden schon lange nicht mehr. Bei ihrem Solo-Urlaub auf einer kleinen dänischen Insel – die Insel der Nachtigallen - lernt sie den geheimnisvollen, attraktiven Jon kennen. Dass diese Bekanntschaft nicht so zufällig ist, wie es scheint, ahnt sie nicht. Mehr will ich nicht verraten, um den anderen Lesern die Spannung nicht zu stehlen.

Es ist einfach zauberhaft, wie die Autorin die Geschichte in Szene gesetzt hat. Von den ersten Zeilen an versteht sie es, den Leser mitzureißen – und der Spannungsbogen reißt nicht ab. Mit jedem Kapitel steigert sich das Geschehen bis hin zu einem Cliffhanger, der lese-hungrig macht auf den zweiten Teil des Romans. Der hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lassen wird.

Der Sprachstil ist gleichzeitig geschliffen und flüssig, abwechslungsreich und effektvoll – Unterhaltung auf hohem Niveau. Ein Buch für den Urlaub oder für das gemütliche Lesewochenende. Oder zum Vorlesen, um den Partner oder die Partnerin in Stimmung zu bringen! Erotisches Knistern garantiert!

Neben den erotischen Szenen gefallen mir die Landschaftsschilderungen und die hinreißenden Insel-Stimmungsbilder besonders gut. Auch die Dialoge kommen überzeugend rüber.

Eine Geschichte, die ich nicht nach dem ersten Lesen weglegen werde. Und die ich allen empfehlen kann, welche die leichte, erotische Muse in der Literatur zu schätzen wissen.

Ich bin wahnsinnig gespannt, wer in Teil II das Rennen machen wir: Ehemann Tom oder der dominante Jon. Ich habe eine klare Präferenz, aber ich verrate jetzt nicht, auf welchen von den beiden ich setze!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2016
Auch ein erotischer Roman kann und darf ruhig eine vernünftige Rahmenhandlung haben. Hier springt die Handlung von der Hauptdarstellerin und der verqueren Geschichte immer noch in die von ihr verfassten Sexkurzgeschichten. Sehr bemühte Sprache ,z.b. Aus dem Kaffee wird das " heiße Getränk"- eben Ecken und Kanten. Wobei die Formulierungen und der Sprachfluss doch ganz ok sind, lässt der mangelnde rote Faden und die fehlende vernünftige/spannende Rahmenhandlung das Buch schnell ungenießbar werden. Mist, ich breche selten ab...und hier habe ich mir sogar im Eifer noch den zweiten Teil gekauft. Nichts für echte Leseliebhaber.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2014
Eine tolle erotische Liebesgeschichte mit viel Gefühl und Tiefgang. Nach großer Unzufriedenheit in Ihrer Ehe will sich die Hauptfigur von ihrem Ehemann trennen und ihre Träume ausleben.
Sehr empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
ein grandioses buch, ich konnte es nicht aus der hand legen. schön geschrieben. was mir am besten gefiel war, dass aus der sicht aller hauptcharaktere erzählt wird und man sich so leichter in deren gefühlschaos zurecht findet und auch hinein versetzen kann. freu mich schon auf teil 2
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)