Kundenrezensionen


54 Rezensionen
5 Sterne:
 (34)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Lektüre, die Urlaubsfeeling bringt
“Hier ging es also darum, ein Revier zu verteidigen! Tina hatte bereits in den ersten Minuten des Speeddatings mal wieder kräftig danebengegriffen. Da stand sie nun mit einem halbleeren Glas Sekt, einer Handvoll Salzstangen, null Geld in der Tasche und in einem geliehenen Kleid. Und der einzige Typ, den sie scharf fand, war der Mann der Veranstalterin.
Wie...
Vor 12 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen hm naja
Ich kann den Hype auch nicht ganz nachvollziehen.... Und frage mich auch am Ende des Buches noch, wo die Stelle zum herzhaften Lachen war... Es ist nett geschrieben, die Handlung ist flach und wirkt sehr konstruiert bzw. in sich überhaupt nicht stimmig. Sicher soll es "nur" Urlaubslektüre sein, aber ich bin froh, nicht die gebundene Ausgabe gekauft zu...
Vor 2 Monaten von Taube 78 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Lektüre, die Urlaubsfeeling bringt, 10. September 2013
“Hier ging es also darum, ein Revier zu verteidigen! Tina hatte bereits in den ersten Minuten des Speeddatings mal wieder kräftig danebengegriffen. Da stand sie nun mit einem halbleeren Glas Sekt, einer Handvoll Salzstangen, null Geld in der Tasche und in einem geliehenen Kleid. Und der einzige Typ, den sie scharf fand, war der Mann der Veranstalterin.
Wie sollte dieser Abend noch zu retten sein?” (Seite 37)

Tina ist Ende 30, etwas moppelig und Single. Und neuerdings auch Arbeitslos.
Stefan ist Mitte 30 und befindet sich in einer allumfassenden Midlife-Crises: finanziell, sexuell und auch beruflich.
Johannes ist 34 Jahre alt und von Berufs wegen IT-Mensch. Bei einigen weltlichen Dingen ist er aber unbedarft – er hat es bisher noch nicht geschafft, eine Freundin zu finden geschweige denn Geschlechtsverkehr zu haben.
Diese drei haben eins gemeinsam: Dr. Weber – ihren etwas verschrobenen Psychiater. Der ist es schließlich, der sie zusammenführt: auf seine Empfehlung hin nehmen sie alle an einer Speeddating-Veranstaltung bei Kylie und ihrem australischen Ehemann Bob teil.
Am Ende des Datings wird für 4 Teilnehmer eine 4-wöchige Reise nach Sydney verlost. Und so kommt es, dass Tina, Stefan und Johannes sich Anfang Dezember mit Kylie in einem Flieger Richtung Australien wiederfinden. Die 4. Kandidatin ist aufgrund eines dummen Ereignisses eine Person, die zu einem der drei ein ganz spezielles Verhältnis hat…

Kylie hat diesen ganzen Aufwand nicht ohne Hintergedanken betrieben. Sie möchte nach der Reise ein Buch über das erfolgreiche Verkuppeln schreiben und so den Bekanntheitsgrad ihres Unternehmens erhöhen.
Das Heim für sie alle ist ein gemietetes Haus in der Oakley Road, am weltberühmten Bondi-Beach. Bob ist schon einige Tage vorher geflogen, um alles perfekt vorzubereiten. Alles ist perfekt geplant und organisiert. Doch von Beginn an läuft überhaupt nichts, wie es sollte. Und die hochexplosive Gruppenzusammenstellung tut ihr übriges dazu…

Die Leseprobe und die vielen sehr positiven Bewertungen auf amazon haben mich auf das Buch aufmerksam und neugierig gemacht. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Von der ersten Seite an ist man als Leser mittendrin im Leben der Singles und kann herzlich schmunzeln. Personen, die aus dem Leben gegriffen sind, und mit denen man sofort etwas anfangen kann.
Locker, leicht und mit vielen Alltagssituationen, in denen man sich als Leser sehr gut wiederfinden kann. Teilweise sind diese Situationen etwas überzogen, was aber natürlich zu solch einer Geschichte dazu gehört.

Es gibt viel zu schmunzeln und zu lachen. Der Gruppe, die in der Tat eine sehr seltsame Zusammenstellung darstellt, passiert wirklich so einiges.
Der Autor hat, während er das Buch geschrieben hat, tatsächlich einige Monate in Sydney verbracht. Und das merkt man als Leser. Obwohl ich noch nie dort war, kann ich mir durch seine Beschreibungen alles sehr gut vorstellen. Dabei hat Dany R. Wood auch noch viele Tipps für Lokale uns Ausflugsziele gegeben, die es sich für später zu markieren lohnt. :)

All das macht die Geschichte zu einer witzigen und unterhaltsamen Lektüre, nicht nur für den Urlaub, sondern auch für entspanntes Lesen zuhause. Gerne mehr davon! :)

bookwives.wordpress.com
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen hm naja, 27. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Limetten retten in Sydney: Urlaubsroman (Kindle Edition)
Ich kann den Hype auch nicht ganz nachvollziehen.... Und frage mich auch am Ende des Buches noch, wo die Stelle zum herzhaften Lachen war... Es ist nett geschrieben, die Handlung ist flach und wirkt sehr konstruiert bzw. in sich überhaupt nicht stimmig. Sicher soll es "nur" Urlaubslektüre sein, aber ich bin froh, nicht die gebundene Ausgabe gekauft zu haben.
Die Konstruktionen mit unserer Sprache waren teilweise sehr abenteuerlich und Ausflüge in die englische Sprache gingen zeitweise total in die Hose... Da ist als Beispiel zu nennen, dass "become" werden heißt und nicht bekommen. Aber vielleicht war das auch Absicht? ich bin jedenfalls mehrfach drüber gestolpert, denn witzig waren diese Fehlerteufelchen auch nicht....
Ich wünsche viel Erfolg für das zweite Buch, würde es aber vorher doch noch mal gegen lesen lassen....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erwartungen leider nicht erfüllt!, 14. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Limetten retten in Sydney: Urlaubsroman (Kindle Edition)
Viele kleine amüsante Ideen machen noch kein gutes Buch, wenn es an Logik und Schreibtalent mangelt. Viele Einfälle waren sicherlich gut, aber so langweilig ausgearbeitet, dass hier Möglichkeiten der guten Unterhaltung verschenkt wurden. Zudem ist Tina absolut unsympathisch und teilweise nervig, was sich erst gegen Ende des Buches etwas ändert. Sie ist definitiv keine neue Bridget Jones. Die anderen Figuren sind eher stereotyp angelegt, was irgendwie dazu führt, dass man mit keiner wirklich mitfiebern kann. Stefan hat eine Midlife- Crisis, Traudl ist die typisch peinliche Mutter und Johannes die total naive Jungfrau. Einige Wendungen sind eher weniger nachvollziehbar.

Orte in Sydney werden erwähnt, aber als "das berühmte Opernhaus" oder auf andere Weise abgehandelt. Hier wären ausführlichere Würdigungen durch die Protagonisten angebracht gewesen. Gleiches gilt für Restaurants und Clubs, die besucht werden. Eine genauere Beschreibung hätte das Ganze anschaulicher gemacht. Namedropping hilft hier bei der Vorstellungskraft nicht. Einige Anspielungen auf die heutige Popkultur kann man allerdings durchaus als gelungen betrachten und führten wenigstens zu einem Schmunzeln, was aber im Hinblick auf das große Ganze zu wenig ist.

Dazu kommen noch einige haarsträubende Rechtschreibfehler und Ausflüge in die englische Sprache, die lustig hätten sein können, hätte man sie in Richtung Loddar - Matthäus Englisch gehen lassen. So sind sie halt da, unterhalten nicht, stören aber auch nicht weiter. Jeder hat im Urlaub schon mal mit Leuten zu tun gehabt, deren Englisch ähnlich war, soll heißen: es reicht zur Kommunikation. Nach vielen englischen Aussagen wird dann auch regelmäßig betont, wie grottenschlecht die Sprachkenntnisse sind, was auch unnötig ist.

Fazit: Mit mehr Wortwitz und Logik hätte das ein lustiges Buch werden können! So ist es leider nur Unterhaltung für nebenbei. Einmal gelesen, schnell vergessen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich schräg!, 29. Januar 2014
DAS ETWAS ANDERE »SEX AND THE CITY« HUMOR FÜR STRAND, POOL UND SOFA.

Drei völlig unterschiedliche Singles werden von ihrem Psychotherapeuten zum Speeddating geschickt, bei dem sie einen vierwöchigen Australien-Trip gewinnen. Ihre Reiseleiterin erwartet eine harte Aufgabe angesichts der etwas schrägen Mitreisenden: Tina, eine verzweifelte Enddreißigerin, sucht ihren »Mr. Right« - möglichst sexy, reich und garantiert nicht (mehr) verheiratet! Dafür versucht sie ihr Glück sogar auf Trauerfeiern. Stefan, 36, durchlebt seine sexuelle Midlife-Crisis und neigt plötzlich zum eigenen Geschlecht. Johannes, 34, will endlich sein »erstes Mal« hinter sich bringen. Doch welches weibliche »Übungsstück« wird sich opfern? Das WG-Leben in Sydney wird mit Verwirrungen, Fettnäpfchen und Zickenalarm für alle zur Zerreißprobe. Als die Gruppe plötzlich eine schreckliche Nachricht erfährt, scheint der Urlaub zum Albtraum zu werden. Doch eine vorzeitige Rückkehr nach Deutschland ist nicht möglich und dann ist der Therapeut auch nicht mehr erreichbar ...

Zugegebenermaßen bin ich bei Erstlingswerken immer skeptisch - gerade, wenn der Autor auch der Verleger ist.
Bei "Limetten retten" aber völlig zu Unrecht!

Ich habe mich schon lange nicht mehr so amüsiert wie über diese Reisetruppe!
Die Personen sind so lebensnah beschrieben, dass man sie eigentlich immer bildlich vor sich sieht - und mit ihnen alles durchlebt, auch wenn man noch nie in Sydney war.

Ich werde nach dem Lesen dieses Buches niemals einen Gurkensalat auf eine Trauerfeier bringen; in einer Karaoke-Bar immer aufpassen, dass keine Dragqueens in der Nähe sind; nie mehr Sex auf Esszimmertischen haben; meine Mutter mit mehr Nachsicht betrachten und vor allem: absolut nie wieder einem Engländer erklären wollen, was das Wort Karnevals - Muffel bedeuten soll....!!

Irgendwie reiht sich hier ein schräges Erlebnis an das andre, ohne allzu übertrieben zu wirken - ich selbst habe mich so manches mal wieder entdeckt .... was wirklich peinlich ist....und mich einfach nur köstlich amüsiert!

Ich warte voller Vorfreude auf den Nachfolger "Trauben rauben in Kapstadt", ich möchte unbedingt mehr von Dany R Wood lesen!!

Ein wirklich gelungenes Debüt!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur heiter, 8. Januar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer dieses Jahr noch keinen Urlaub gemacht hat und wenigstens den Kopf etwas frei bekommen möchte, dem kann man diesen Roman empfehlen. Ich habe zwischendurch lachen können, und das finde ich wichtig, wenn man einmal etwas liest, um zu entspannen. Sicher keine "höhere Literatur", aber das wollte ich auch gar nicht, dafür sind andere Autoren zuständig! Diesem Buch gebe ich gerne 5 Sterne. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Limetten retten in Sydney, 2. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
tolles Buch, habe es verschlungen.
Sehr netter Autor ;)
Freue mich schon auf den Sommer wenn das nächste Buch kommt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach lesen, 21. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Alleine der Titel macht neugierig. Was verbirgt sich dahinter? Spass! Ein lockerer Roman, bei dem man zwischendurch herzlich lachen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tränen gelacht, 9. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein herrlich frischer Roman, der sich mal eben so ganz fix weg liest. Da ich Menschen kenne, die ähnlich drauf sind gab es für mich einen leichten Wiedererkennungswert beim lesen und es hat doppelt Spaß gemacht. Mal eine humorvolle Entspannung zwischen Krimis und Thrillern, die ich sonst so lese. Danke an den Autor und weitermachen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller Urlaubsroman - habe viel gelacht, 16. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe "Limetten retten in Sydney" im Urlaub gelesen und musste viel lachen, hat mir des Öfteren komische blicke meiner Strandnachbarn eingebracht :).

Die Charaktere alle samt mit einem kleinen Knacks und daher ist der nächste Lacher vorprogrammiert.
Ich fand es ein super Buch für den Urlaub und kann das Buch nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen unterhaltsames und kurzweiliges Buch, 16. September 2013
Als Ebook für den Urlaub mitgeholt und ich habe es nicht bereut.

Stellenweile war der Fremdschämfaktor doch sehr hoch und man konnte sich ein Schmunzeln wirklich nicht verkneifen.
Nach stellenweisen Auflachen am Pool und Blicken von anderen Gästen kann das Buch im Nachhinein als sehr gelungen bewertet werden.

Jedoch fehlte mir so der wirklich letzte Kniff zu 5 Sternen, aber wer etwas kurzweiliges und unterhaltsames sucht ist hier genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Limetten retten in Sydney: Urlaubsroman
EUR 4,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen