Kundenrezensionen


67 Rezensionen
5 Sterne:
 (45)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf ganzer Linie gelungen
Auch ich kann mich meinen Vorrezensenten nur anschließen. Auch ich kenne die Originale noch aus meiner Kindheit und war sehr gespannt auf die neue Umsetzung.
In blanker Vorfreude beging ich den Fehler mir die klassischen Folgen erneut anzuschauen und war sehr enttäuscht. Die alten Animes hängen heutzutage mitunter doch ein wenig unter der...
Vor 2 Monaten von Patrick Alexander veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erwachsener, dunkler Anime ...
... der mir dann schlussendlich doch zu abgefahren war.

Die Grundidee der Story ist keine neue, bietet jedoch genug Potential, um auch normale Sci-Fi-Fans, die mit Anime nicht viel am Hut haben, zu unterhalten. Auch die Optik weiß insbesondere bei der Animation von Schiffen, von Planetenoberflächen und von Weltraumschlachten zu glänzen...
Vor 17 Tagen von Jonas Baumgartner veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf ganzer Linie gelungen, 8. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch ich kann mich meinen Vorrezensenten nur anschließen. Auch ich kenne die Originale noch aus meiner Kindheit und war sehr gespannt auf die neue Umsetzung.
In blanker Vorfreude beging ich den Fehler mir die klassischen Folgen erneut anzuschauen und war sehr enttäuscht. Die alten Animes hängen heutzutage mitunter doch ein wenig unter der Erwartungshaltung und den uneingeschränkt positiven Erinnerungen zurück. Als paralleles Beispiel sei z.B. ein weiterer Anime-Held meiner Vergangenheit zu nennen: Captain Future. Was aus damaliger Sicht noch State-of-the-Art war würde heute leider keinen 3Jährigen mehr von der PS4 weglocken.
Warum dieser Ausflug in die Vergangenheit? Die Antwort ist einfach.

Die Neuauflage von SPCH transportiert genau die Erinnerungen und Gefühle, die die damalige Version auf mich als Stöpsel noch hatte. Animationen super, Stroyline dicht, Charaktere einmalig. Ob es notwendig war die Storyline und das Schiffsdesign abzuändern ließe sich sicher diskutieren, schadet dem Film aber nicht. An dieser Stelle zu SPoilern halte ich für unnötig und werde es auch nicht tun, nur um kleinlich auf Abweichungen hinzuweisen.

Also, für alle alten Fans die einen Ausflug zur Memory-Lane machen wollen, sowie neue Freunde des Genres ist dieser Film absolut empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal wieder ein Top Film ..., 16. Oktober 2014
Die meisten Filme kennt man schon. Immer die gleichen Tricks, Überraschungen, Charaktere. Nur heutzutage oft schneller, kürzer geschnitten und brutaler.

Nun, Captain Harlock ist anders und hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Die Story ist grandios und lässt das Universum deutlich schrumpfen. Da stecken andere Dimensionen dahinter. Absolute Empfehlung für alle SciFi Fans, ebenso wie für die Freunde schöner Bilder ....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Animationsfilm!, 12. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich wollte ich einen ganz anderen Film schauen, wurde dann aber von diesem hier angezogen und bin nicht enttäuscht worden. Ich kenne die gleichnamige Animeserie nicht und wusste zum Zeitpunkt des Anschauens nicht, dass dieser Film ein Remake dieser Serie darstellt.
Der Film ist gut gemacht und sehr unterhaltsam. Die Story ist einfach, aber nicht langweilig. Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Für die Freiheit!", 21. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Space Pirate Captain Harlock (DVD)
Dieser Satz ist Yamas Eintrittskarte in die Crew von Space Pirate Captain Harlocks Weltraumschiff Arcadia. Yama lebt in einer unbestimmten Zukunft oder Vergangenheit, in der die Menschheit im ganzen Weltall verteilt lebt. Die Erde wurde als Heiliger Ort bestimmt und darf nicht von Menschen aus dem All betreten werden. Mittlerweile weiß die Menschheit, dass sie allein im All lebt. Regiert werden die Menschen von der Gaia Sanction, einem Zusammenschluss von Menschen, die die Erde als Sperrgebiet bewachen. Gegen sie wendet sich Captain Harlock. Seit einhundert Jahren kämpft der Weltraumpirat mit seinem Schiff Arcadia unter Hilfe von schwarzer Materie gegen die Gaia Sanction. Harlock will, dass die Erde in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt wird. Yama wurde als Spitzel der Gaia Sanction auf die Arcadie eingeschleust. Er soll helfen, Captain Harlock zu verhaften. Doch am Ende kommt alles ganz anders...

Eine wirklich schöne Geschichte, die Regisseur Shinji Aramaki da auf die Leinwand gebannt hat. Die Story entspringt einem Manga von Leiji Matsumoto aus dem Jahr 1977. Man braucht nicht lange schauen, um zu entdecken, dass Matsumoto seinen Captain Harlock ganz eng an Jules Vernes Captain Nemo angelehnt hat. Die Kämpfer der Sanction Gaia hatten als Vorbild die imperialen Truppen der Star Wars Saga(behaupte ich jetzt einmal) und man hat sich auch ein wenig am Plot des "Todessterns" von Star Wars "vergriffen". Das ist zwar alles andere als neu, funktioniert aber trotzdem vorbildlich. Die Animationen des Films sind in einzelnen Sequenzen unglaublich gut, dann aber seltsamerweise wieder recht zweidimensional, wie z.B. bei der realen Darstellung der Erde.

Mir hat -Space Pirate Captain Harlock- gut gefallen. Der Film ist kurzweilig und sehr unterhaltsam. Wer auf japanische Mangas und deren gute Verfilmung steht, sollte den Streifen auf keinen Fall verpassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erwachsener, dunkler Anime ..., 11. November 2014
Von 
Jonas Baumgartner "Brummelbär" (Roter Grund mit weissem Kreuz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Space Pirate Captain Harlock (Blu-ray)
... der mir dann schlussendlich doch zu abgefahren war.

Die Grundidee der Story ist keine neue, bietet jedoch genug Potential, um auch normale Sci-Fi-Fans, die mit Anime nicht viel am Hut haben, zu unterhalten. Auch die Optik weiß insbesondere bei der Animation von Schiffen, von Planetenoberflächen und von Weltraumschlachten zu glänzen.

Leider rissen mich Logiklücken (wehende Fahne im All, unbesiegbare Piraten, die Am Ende plötzlich doch über den Haufen geschossen werden können, nur 40 Mann Besatzung auf dem Schiff, wovon man aber nur 10 Leute zu sehen bekommt (Schiff wirkt dadurch zu steril und unbewohnt)), übertriebenes Design (ich habe irgendwann aufgehört die Totenköpfe auf dem Piraten-Schlachtschiff zu zählen), völlig übertriebene Kämpfe (ich habe irgendwann aufgehört die Treffer zu zählen, die das Piratenschiff schlucken musste und dies auch problemlos konnte, nachdem man am Anfang noch Angst vor der Masse des Gegners hatte und auf taktische Tricks zurück gegriffen hat), die teils fehlende Charaktertiefe der einzelnen Protagonisten (der Film war bemüht den Charakteren Tiefe zu verleihen, mir hat es nicht ganz gereicht) und die mangelhafte Darstellung von Emotionen (ob das nun an der Animations-Engine oder an der japanischen Mentalität der Macher liegt, kann ich nicht beurteilen) immer wieder aus der Geschichte raus und ich konnte den Film nicht in vollem Umfang genießen.

Animeliebhaber dürfen gerne noch den einen oder anderen Stern dazu addieren.
Mir war in diesem japanischen Sci-Fi-Epos etwas zuviel "Mila Superstar" drin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen inhaltlich interessant und visuell sehr beeindruckender Sci-Fi-Abenteuer-Film, 31. Oktober 2014
Diesen 3D-Animationsfilm habe ich nur durch Zufall entdeckt und war wirklich überrascht, wie gut er ist.

In ferner Zukunft sind die Menschen von der Erde geflüchtet und haben sich in Kolonien breitgemacht. Da ihre Zahl aber auf über 500 Milliarden anstieg konnten sie nicht zurück zur Erde, was eine Religiöse Gruppe namens Gaia Sanction nutzte, und allen Menschen verbot zur Erde zurückzukommen. Der Space Pirate Harlock, der der Sanction schon seit 100 Jahren über mitspielt, tut aber alles dafür, dass die Menschen wieder zu ihrer Heimat kommen. Obwohl er es fast zu schaffen scheint, stehen ihm immer wieder neue Hindernisse und seine Vergangenheit im Weg.

Captain Harlock basiert auf dem gleichnamigen Manga und Anime aus den 70er Jahren, die ich leider nicht kenne. Ich bin mir aber sicher, dass mir der Anime als Kind gefallen hätte.
In allererster Linie wollte ich diesen 3D-Animationsfilm nur sehen, weil mich die Optik und das Design sehr angesprochen haben. Der Film ist komplett animiert, genauso wie die Pixar-Filme z.B., hat aber eine erwachsene Atmosphäre und kein kindliches Design, wodurch er eher mit Filmen wie Appleseed Alpha zu vergleichen ist.
Das Design wirkt sehr erwachsen, hat aber einen deutlich japanischen Stil. Das Space-Design ist wirklich sehr gelungen, kreativ und in seiner Form einzigartig. Gerade das Schiff Harlock's, die Arcadia, ist super designt und verbindet Technik gekonnt mit etwas Traditionellem. Auch die Charaktere überzeugen mit ihrem Design, allem voran der mysteriöse titelgebende Captain.
Das Design gewinnt auch deutlich durch die grandiose technische Umsetzung. Man könnte zwar meckern, dass die Gesichter zu steif, die Haare zu unecht und die Augen zu leer wirken, aber dies bemäkeln nur wirkliche Puristen. Mich hat es überhaupt nicht gestört, weil der Detailgrad immer noch sehr hoch ist und gerade in den sehr guten, spannenden und explosiven Schiffsschlachten super zur Geltung kommt. In jenen Schlachten überrascht einen der Film immer wieder mit seinen kreativen Ideen und der visuellen Opulenz. Die Schlachten sind sehr gut gemacht und die Effekte wirken sehr detailliert und beeindruckend. Hier wird man mit wirklich schönen Bildern verwöhnt.
So visuell genial ich den Film fand, so inhaltlich überraschend fand ich ihn. Schnell hat sich bei mir der Eindruck eingestellt, dass der Film eine flache Story erzählt und den Zuschauer nur von einer Actionsequenz zur nächsten schickt. Und obwohl der Film wirklich viele und lange Actionsequenzen hat, weiß er zwischen ihnen aber eine interessante Geschichte mit einigen nachvollziehbaren Twists zu erzählen und gibt seinen anfangs noch flachen Charakteren langsam etwas Profil. Mir hat die Story immer mehr gefallen, obwohl an manchen Stellen zwar etwas dick aufgetragen wird und man vergeblich versucht, richtig emotional zu sein. Dennoch hatte ich auch mit den ruhigen Momenten meinen Spaß.

Fazit:
In Space Pirate Captain Harlock wird eine interessante Geschichte visuell sehr stark erzählt. Die Charaktere gewinnen immer mehr Profil, genauso wie die Geschichte, und die Bilder beeindrucken mit einem hohen Detailgrad, sehr gutem Design und kreativen Ideen.
Hier bekommt man einen sehr unterhaltsamen und schönen Sci-Fi-Animationsfilm, den ich nur empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen 3D-Blu-Ray sehr gut; kein Asia-Schrott; verdammt cool!, 10. November 2014
Von 
Bernd (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Space Pirate Captain Harlock - Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Collector's Edition] (Blu-ray)
Zugegeben, ich hatte meine Befürchtungen. Nicht, dass ich je von so etwas wie einer Serie über Captain Harlock gehört hätte (das las ich erst hier in anderen Rezensionen), aber ich habe zuweilen so meine Probleme mit asiatischen Helden. Auch Anime ist normaler weise nicht so meine Welt. Aber "Science Fiction" klang cool und so lieh ich mir den Film als Blu-Ray 3D - und wurde nicht enttäuscht.

Der Film ist wirklich sehr cool. Er erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der auf einem Piratenschiff als Spion und Meuchelmörder eingeschleust wird, dann aber den wahren Harlock kennenlernt und an seinem Auftrag zweifelt.

Nach den ersten schachen Minuten, wo eine Frauenstimme aus dem Off einen Text vorliest, der gleichzeitig eingeblendet wird, beginnt ein opulentes SF-Märchen. Die Story hätte man sicher auch irgendwie in der Zeit der Freibeuter in der Karibik ansiedeln können, aber so ist es natürlich viel bildgewaltiger und mal was anderes. Schon das Piratenschiff kommt wie eine gigantische Dampflok daher, schwarz und gewaltig, immer eine stehende Rauchsäule hinter sich zurücklassend. Alles ist da, was SF-Fans lieben werden: Weltraumschlachten, glaubwürdige Raumschiffe aller Art, Hologramme, coole Technologien, farbenprächtige Weltraumnebel und nicht zuletzt für die Herren eine Dame, die offenbar lieber in Lack und Leder kämpft, als in Rüstung. Die Filmmacher haben sich wirklich Gedanken über die Sets gemacht, über den Charakter von Dingen. Die Geschichte kommt sehr bildgewaltig daher, die 3D-Wirkung ist gut bis sehr gut. Bezüglich der Story hatte ich tatsächlich ein etwas anderes Ende erwartet, aber so wars auch ok.

Fazit: Ich war positiv überrascht und fand den Film echt super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Neuauflage der beliebten Space Opera!, 30. August 2014
Ein weiterer Anime Klassiker erlebt seine Auferstehung im CGI-Gewand. Appleseed hat es vorgemacht und ist mittlerweile quasi schon in Serie gegangen. Mit Captain Harlock meldet sich jetzt eine populäre Serie aus den 70ern zurück. Das Franchise wurde über die Jahre immer wieder mit kleineren Mini-Serien am Leben erhalten und meldet sich nun mit eben jenem Film brachial zurück. Die Story wurde selbstverständlich etwas modifiziert und auch die Charaktere erhielten eine optische Frischzellenkur, die meiner Meinung nach sehr gelungen ist. Gerade Harlock selbst hat mit seinem etwas schmächtig anmutenden romantischen Heldenabbild aus den 70ern nicht mehr so viel gemein. Wenn Harlock hier die Bühne betritt, hat dass fast schon etwas majestätisches an sich. Das nicht auf alle Charaktere explizit eingegangen wird ist sicher schade, aber auch nachvollziehbar. In knapp zwei Stunden kann man nicht alles ausleuchten. Ansonsten haben die Macher hier ganz gut die Kurve gekriegt, sodass der Zuschauer auch ohne Vorwissen ganz gut unterhalten wird. Das hier kein Magabudget wie bei Dreamworks oder Disney zur Verfügung stand versteht sich von selbst, von daher mutet die CG-Technik im Film stellenweise ein wenig "altbacken" an. Die Japaner haben aber ihren ganz eigenen wunderbaren Stil und machen die Schwächen mit einer bombastischen Inszenierung wieder wett. Die deutsche Synchro ist insgesamt recht gelungen, Puristen schalten aber ohnehin auf die japanische mit UT - was irgendwie auch immer den gewissen Charme ausmacht.

Bild und Ton:
Beides wie gewohnt von Animes aus dem Hause Universum Film: exzellent. Deutsch und japanisch erfreulicherweise mit HD-Tonspur und sie nehmen sich beide nicht viel. Sehr gut abgemischt und bei den zahlreichen Weltraumschlachten schießt es aus allen Rohren, oder sollte ich besser sagen Boxen!?

Captain Harlock hat den Sprung in die Moderne gut überstanden und wird mit Sicherheit viele neue Fans auf seine Seite ziehen. Natürlich gibt es nicht nur Positives: Hauptcharakter Yama nervt im ersten Drittel ein wenig und zuweilen stören der typisch japanische Kitsch und die Klischees. Auch der Pathos wird zum Ende hin wieder etwas zu dick aufgetragen. Den guten Gesamteindruck machen diese Dinge aber keineswegs zunichte. Meisterwerk? Nicht ganz. Aber gute Unterhaltung von Anfang bis zum Abspann, in welchem die großartigen J-Rocker von One Ok Rock ihr "Be The Light" zum Besten geben dürfen. Ich für meinen Teil werde mir demnächst mal die Ur-Serie etwas genauer anschauen.

NACHTRAG 3D Blu-ray:
Ich war sehr überrascht wie gut die Japaner das 3D umgesetz haben, was man aber angesichts der hohen Produktionskosten auch erwarten darf. Die Tiefenschärfe ist sehr angenehm und weit gefächert. Die beliebten Pop-Out Effekte gibt es hier und da auch zu bestaunen. Erfreulich ist das diese auch hervorragend in den Film integriert sind, dass heißt sie wirken nicht aufgesetzt und reißerisch erzwungen wie in vielen westlichen 3D Produktionen. Alles ist wie aus einem Guss. Ich möchte meinen, wenn man die Chance hat den Film in 3D zu schauen, dann sollte man dies auch tun. Denn das ist sogar noch eine intensivere Erfahrung. Ghosting tritt nur ganz selten im Film auf. Diese 3D Scheibe ist fast Referenzwürdig. Schade nur das der Film in der 3D Fassung nicht "geöffnet" wurde, ähnlich wie bei "Avatar". Das ist nur meine subjektive Ansicht. Aber ich finde 3D Filme im Vollbild (also in 1.78:1 Format) viel beeindruckender. Das verwundert ja auch nicht, schließlich hat man fast über ein Drittel mehr vom Bild zur Verfügung, welches sonst durch die Balken abgeschnitten wird. Durch das 2.35:1 Format geht der Vorteil einer großen Bilddiagonale natürlich durch die Balken ab. Bei Filmen in 2D stören die Balken hingegen weniger. Aber ich schweife ab, weiter gehts mit der Verpackung:

Zum Glück geht Universum mit der Zeit und stattet das Steelbook mit einem Paper aus. Daraus resultiert, dass man ein wirklich schickes Front- sowie Back-Artwork hat. Da gibt es nichts zu meckern, höchstens über dass völlig unnötige Zitat von Herrn Cameron, welches sich aber glücklicherweise relativ unauffällig am oberen Rand auf der Front versteckt.
Drinnen wartet dann das volle Packet: nebst der 3D Blu-ray (welche natürlich auch in 2D abspielbar ist) und DVD, bekommt man Postkarten, ein informatives Booklet, sowie ein kleines Artbook (oder besser Art-Heftchen). Eine pralle Veröffentlichung also, welche heutzutage im Anime-Bereich selten zu finden ist. Für Fans also eine eine Offenbarung. Wem das noch nicht genug ist, der sollte mit der Collector's Edition aus Frankreich (wo Harlock Kultstatus besitzt) liebäugeln. Hier bekommt man neben einer ähnlichen Ausstattung, sogar noch eine schicke Play Arts Figur von Captain Harlock mit dazu.

Ich vergebe:
4,5 von 5 Augenklappen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Steelbook und Filmbewertung ! Alles andere als ein billiger Anime, 21. August 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Space Pirate Captain Harlock - Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Collector's Edition] (Blu-ray)
Ich habe wirklich kein tolles Steelbook erwartet aber was ich heute in den Händen gehalten habe, hat meinen Puls höher schlagen lassen ! Vorne ziert Captain Harlock das Cover des Steelbooks in typischer Steelbook Optik. Das FSK Logo läßt sich ohne Probleme abziehen. Leider ist der Schriftzug nicht geprägt aber das ist das einzige Manko.
Hinten sieht man Captain Harlock auf seinem coolen Chefsessel sitzen und außer dem Titel ist kein Geschreibsel zu sehen !
Auch innen hat sich Universum Film nicht lumpen lassen und einen Innenprint spendiert. Links das Gesicht des Captains und rechts der Captain mit seiner Crew vor der Raumschiff-Kulisse.
Wohl das schönste Steelbook von Universum Film !!
Auch an Extras haben sie in der Collector's Edition nicht gespart. Innen befindet sich ein Filmguide mit interessanten Bildern und Texten über den Captain der seit 30 Jahren das erste mal wieder auf der Leinwand erscheint. Viele Infos über alle Karaktere aus dem Film und es gibt sogar eine Konceptzeichnung des Arcadia Raumschiffs.
Dann ist sogar noch ein zweites Büchlein dabei mit vielen schönen Bildern aus dem Film. Als Bonus gibt es noch 2 Postkarten mit tollem Motiv.
Nun zum Film: Wer hier ein billiges Anime erwartet, liegt hier schwer falsch !! Es ist einer der am schönsten gezeichneten bzw. Animierten Filme die ich je gesehen habe. Sehr detailreich und fließende Bewegungen. Der Sound ist einfach der Wahnsinn auch wenn es schon auffällt das es eigentlich im Weltraum gar keinen Ton geben würde aber egal.
Es sind 2 Disc dabei. Die Blu Ray mit der 3D Version die auch in 2D abgespielt werden kann und eine DVD mit dem Film. Auch sind massenhaft Extras auf den Disc dabei die Für jedem Fan was bietet.
Die Geschichte über den verkannten tragischen Helden ist sehr spannend und keine Sekunde langweilig. Mit seinem coolen Totenkopf Raumschiff fährt er durch den Weltraum um seine Mission zu beenden aber natürlich gibt es Menschen die ihn daran hindern wollen.
Das 3D ist wirklich Referenz !!! So einen tollen Effekt was räumliche Tiefe und Pop out Effekte angeht habe ich schon lange nicht mehr gesehen und nicht so zurückhaltend wie die 3D Disney Filme.

Fazit: Für diese 26 Euro wird einem wirklich einiges geboten bei dieser 3D Collector's Edition. Viel Extras und der tolle Film in atemberaubendem 3D macht daraus einen Pflichtkauf nicht nur für 3D und Anime Fans. Zuschlagen !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Umsetzung!, 24. August 2014
Nach dem erfolglosen Versuch fremde Galaxien zu besiedeln, herrscht seit geraumer Zeit ein unerbittlicher und blutiger Krieg um das Recht auf Rückkehr zur Mutter Erde, die von der unberechenbaren „Gaia Sanction“ regiert wird. Der legendäre Weltraumpirat Captain Harlock und seine Crew rebellieren gegen die skrupellosen Machenschaften der neuen Regierung. Mit ihrem Raumschiff, der „Arcadia“, stellen sie sich gegen den Ministerrat und kämpfen für einen Neuanfang zum Wohle der Menschheit. Die „Gaia Sanction“ sieht dadurch ihre Vormachtstellung bedroht und so schleust Flottenführer Isora seinen Bruder Yama auf die „Arcadia“, um den gesetzlosen Captain Harlock endlich zur Strecke zu bringen. Doch je mehr Zeit Yama an Bord des Raumschiffes verbringt, desto größer werden die Zweifel an seiner Mission und auf welcher Seite er tatsächlich steht. Hat die „Gaia Sanction“ wirklich nur gute Absichten? Und ist Captain Harlock wirklich so gefährlich wie alle behaupten?

Die Handlung ist einfach gestrickt und hat nichts mit der TV-Serie aus den 70er und 80er Jahren, die uns Arcadia und die Endlose Odyssee näher brachten, zu tun. Es scheint so als wären die Japaner noch nie so richtig daran intresseiert gewesen eine einheitliche Kontinuität oder Mythologie jeglicher Art fortzuführen, während sie sich eher darauf konzentrieren “nur” die Atmosphäre der Vorlage zu rekreieren. Natürlich ist der Plot trotzdem mit den gleichen Grundzutaten einer typischen Captain Harlock Geschichte ausgestattet: Er ist ein Pirat, ein Ex-Kapitän eines Militärschiffes, das er in einem früheren Krieg, den er verloren hat, führte. Er kämpft für die Freiheit und für die Erde (diesmal ist nicht nur Harlock von der Erde verbannt, sondern alle Menschen, die auf diese zurückkehren möchten), sein lieber Freund Toshio ist tot und seine Crew besteht aus Ausgestoßenen unter denen sich auch seine rechte Hand Key und seine linke Hand Yattaran befinden.
Die Hauptantagonisten sind die Gerontokraten der Gaia-Koalition, die die Menschheit einst von der Erde verbannten, da es auf dem Planeten keinen Platz mehr für Rückkehrer gibt. Hierbei gibt es einige Verweise auf die Überalterung der Bevölkerung und den Niedergang der Zivilisation, welche neue und interessante Elemente der Geschichte darstellen und sicherlich aktuelle Themen unserer Zeit nicht nur in Japan, sondern auch in Europa widerspiegeln. Ohne zu viel spoilern zu wollen, die Geschichte macht relativen Sinn, bis auf das Ende, wo etwas unklar ist: auf der einen Seite scheint es, als wäre eine kosmische Regeneration im Gange und Yama wird das Kommando übergeben (der hier, wie in der Original-Serie, wie ein “junger” Harlock aussieht) aber auf der anderen Seite scheint es so, als wäre der ursprüngliche Plan Harlocks gar nicht weiter ausgeführt worden!?
Die Inkarnation der Arcadia ist wirklich cool gelungen, das CGI auf allerhöchstem Niveau. Die Schiffe der Koalition haben einen schönen Retro-Stil verpasst bekommen, die sehr an Alien erinnern. Wie gewohnt schafft CGI es nicht Menschen realistisch zu porträtieren: Harlock und Yama schauen ein wenig wie Big Jim Figuren aus, Key auf der anderen Seite, die ja eine Frau ist, sieht einer echten Schauspielerin schon ähnlicher. Am besten sieht allerdings die Alienfrau aus, viel besser als alles, was wir in Camerons Avatar gesehen haben. Das Charakter- und Kostümdesign basiert auf ursprünglichen Entwürfen Matsumotos, also Männer und Frauen sind schlank und ätherisch dargestellt, die Frisuren sind angenehm 70er (Key sieht wie ein skandinavisches Modell der damaligen Zeit aus). Es ist immer wieder überraschend, was die Japaner mit einem Budget von nur 30 Millionen Dollar machen können. Sollten die amerikanischen Regisseure und Hollywood-Manager diesen Film sehen, werden sie dabei noch ein oder zwei Dinge lernen können.
Abschließend bleibt festzuhalten, ich mochte den Film. Im Vergleich zu dem Hollywood-Mist-Fest, das wir in den letzten Jahren beobachten müssen ist Space Pirate Captain Harlock ein Meisterwerk. Die Schwachpunkte bestehen aus den traditionellen “Matsumoto” Schönheitsfehlern: einem gewissen Mangel an Konsistenz, keine wirkliche Beziehung zu den anderen Medien und abweichender Plot. Wer jedoch mit ihm vertraut ist und auch im Allgemeinen die Welt der japanischen Anime kennt, muss damit umgehen können. Ich kann den Film jedenfalls nur jedem ans Herz liegen, der Anime oder Manga mag, denn er ist nicht nur visuell ein echtes Erlebnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen