Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... hat das Zeug zu einem geheimen Klassiker, 24. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Abandoned Dancehall Dreams (Limited Edition) (Audio CD)
Es ist erstaunlich, oder vielleicht bezeichnend, dass ein Album wie dieses nur von einem Randpublikum genossen und gewürdigt wird. Eigentlich enthält es alles, was einen Popklassiker von Weltrang ausmacht: brillantes Songwriting, erstklassige Produktion, Musiker von allererster Güte – dazu Inspiration, Emotion und Herzblut.
Ich glaube auch, dass es zu einer anderen Zeit in die Charts gelangt und als Standardwerk gegolten haben würde – zu einer Zeit, als der Musikmarkt durchlässiger war, solche Musik Airplay gehabt hätte und vom „Plattenhändler des Vertrauens“ angepriesen worden wäre. Diese Zeiten sind vorbei, das Jammern hilft nichts; es ist eher zu begrüßen, dass es solche Musik dennoch gibt.
Dabei handelt es sich hier nicht einmal um „schwierige“ Nischenmusik, sondern um zugängliches, melodiöses Songmaterial, mit hochwertigen, aber keineswegs komplizierten Lyrics. Bowness‘ Gesang vermag zu gefallen, vielleicht sogar zu betören. Manche dieser Lieder könnten Hits sein, sie zünden auf Anhieb und bleiben hängen, etwa der Opener „The Warm-Up Man Forever“: und wie genial ist der Einstieg mit Mastelettos Uptempo-Drumming, das zum getragenen, ruhigen Gesang einen wunderbaren Kontrast liefert. Solche kompositorische Finesse findet man hier zuhauf, so auch der sinfonische Ausbruch am Ende von „Smiler at 50“, Chorgesangeinschübe und diese ständigen bewussten „Verzögerungen“ zwischen den Tönen, die eine ungeheure Spannung aufbauen.
Das Album ist ruhig, es ist nicht cool und plakativ. Bowness agiert zurückhaltend und maßvoll, man vermeint auch das zu hören, was „weggelassen“ wurde. Reicht diese scheinbare Bescheidenheit, um das Album unvermarktbar zu machen? Ich hoffe sehr, dass es dennoch seine Hörer findet.
.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solo noch besser, 1. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tim Bowness Musik begleitet mich schon seit vielen Jahren, vor allem in Person der Formation No-Man mit Steven Wilson. "Abandoned Dancehall Dreams" geht musikalisch einen Schritt weiter als dieses Projekt. Die Arrangements sind vielfältiger, der Tribal-Beat im Opener ist erfrischend, das Songwriting spannender, als ich es von Bowness gewöhnt war. Die Vinyl-Pressung ist von sehr guter Qualität und die beigelegte CD ist eine schöne Dreingabe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen