Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen39
3,3 von 5 Sternen
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:1,98 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. April 2016
Der Titel klingt ziemlich kitschig, deswegen wollte ich fast was anderes anschauen.
Gut dass mich der Trailer dann doch überzeugte.
Der Film zeigt wie das Leben "so spielen kann" und rüttelt an unseren moralischen Vorstellungen. Anfangs findet man die Situation und die Gefühle, die sich zwischen den Müttern und den Söhnen entwickeln, sehr unmoralisch. Umso weiter man zusieht umso mehr wünscht man sich, dass die Beziehungen halten und es entwickelt sich eine große Empathie gegenüber den Charackteren. Ein wechselbad der Gefühle der einem bis zum ende fesselt.
Alle vier Hauptdarsteller spielen sehr überzeugend, ein weiterer Grund wieso der Film so gut funktioniert.
Die Kulisse ist "super schön" was das ganze noch weiter abrundet.

Fazit: überraschend guter Film mit glaubwürdigen Schauspieler und außergewöhnlicher Geschichte die den Zuschauer mehr als einmal seine Meinung über die Chracktere ändern lässt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2016
Die negativen Rezensionen hatten mich fast abgeschreckt...aber dann war ich total positiv überrascht.
Der Film erzählt sinnlich und frech wie sich zwei wundervolle Frauen das Recht herausnehmen zu lieben wen sie wollen. Und das lustvoll und eben nicht in einer Tragödie endend, wie es die Moral der Gesellschaft wohl erwartet.

Die negativen Kritiken scheinen von moralinsauren Spießern, die sich nur ihre kleine Welt vorstellen können.
Zuletzt war ich von der Buchreihe "Vincents Sterne" so positiv überrascht. Da nimmt sich auch eine Frau in dem Alter das Recht heraus zu lieben wen sie will. Aber leider ist das in der heutigen Gesellschaft wohl immer noch ein Tabu.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2016
Der Film hält, was der Titel verspricht: Tage am Strand und die können bekanntlich lang werden. So wechseln sich langatmige aber dennoch schöne Szenen mit emotionalem Tiefgang aneinander. Schauspielerisch gibt es nichts auszusetzen.
Der Inhalt ist jedoch an Absurdität nicht zu überbieten. Zwei alternde, dennoch top aussehende Mütter, verlieben sich in die Söhne der jeweils anderen und zweifeln auch nicht an der Richtigkeit dieser Verbindung. Nun sollte man meinen, als Mutter möchte man für seinen Sohn nur das beste, möchte, dass er eine gute Frau findet und Enkel nach Hause bringt - nein nicht so diese Topmodel-Blondinen-Mütter. Sie wollen einzig begehrenswert bleiben und die Affäre mit dem Sohn ihrer besten Freundin aufrecht erhalten. Dabei gehen sie über sämtliche (Scheidungs) Leichen. Wie abgedroschen kann ein Drehbuch eigentlich sein?

Leider überzeugt nicht mal die Filmmusik.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2016
Ich finde den Film erstaunlich gut. Ich hatte zunächst ein schlechtes Gefühl wegen des Themas, ihn mir dann aber wegen Robin Wright angeschaut. Der Film hat mich dann sehr überrascht. Ich finde es mutig, so einen Film zu machen und die emotionale Verstrickung war für mich nachvollziehbar. Besonders Robin Wright und Xavier Samuel waren stark und charismatisch in ihren Rollen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2016
Die Anfangsmusik fand ich schon total interessant. Den Film sollte mal gesehen haben. Ein nicht alltägliches Thema. Hervorragende Schauspielerinnen. Das Meer fand ich auch sehr gut gelungen für die Atmosphäre. Super!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2016
Die Liebe zweier bester Freundinnen
Die Liebe einer Mutter
Die Liebe zwischen Mann und Frau
Die Liebe zu einem traumhaft schönen Ort
Und dass man, auch wenn man aus Liebe handelt, Fehler machen kann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2015
Die lebenslange Freundschaft der beiden Frauen ist besonders beeindruckend und ihre Ehrlichkeit mit ihrer Sexualität. Auch sehr erstaunlich, dass das Ganze nicht wie sonst im Drama mit Mord und Totschlag endet.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2015
Tage am Strand ist zwar mutig genug, das Thema einer tabuisierten Liebe zu behandelnn, leider ist der Film dann doch nicht mutig genug, auf der Klaviatur der Konflikte zu spielen. Das Umfeld wird im Dunkeln über die Beziehungen der beiden Mütter zum Sohn der jeweils anderen gelassen, weshalb sich die Protagonisten nicht wirklich mit den Kleingeistern, Moralaposteln, Besserwissern, Betroffenen und Entsetzten herumschlagen müssen. Auch die inneren Konflikte sind sehr gedeckelt, was unter anderem dazu führt, dass einer der Hauptwendepunkte im Film, das Verlassen-Werden, ein Konflikt ist, der in jeder anderen Liebesgeschichte oder Drama ähnlich behandelt werden könnte. Die Dialoge sind manchmal flach, was zum Thema Altersunterschied gesagt wird, eher banal, aber auf die Art für diesen Film auch irgendwie realistisch. Man kann es erfrischend finden, dass sich hier zwei Frauen ihrer Sinnlichkeit hingeben dürfen, ohne ständig an sich selbst, ihrer Liebe und ihren Motiven zweifeln zu müssen, aber dann wäre gerade ein Konflikt mit dem Umfeld richtig spannend geworden. Das Ende ist dann wieder mutiger, allerdings wird auch hier der einfache Weg gegangen, weil sich alle ziemlich rasch wieder vertragen bzw die Schwiegertöchter einfach die Flucht ergreifen. Insofern vielleicht doch fast mehr ein Film über eine besondere Freundschaft zwischen zwei Frauen als über tabuisierte Liebe.
Fazit: Ein ruhig erzählter, manchmal besonderer Film, den man gerne zu Ende schaut, aber zu dem Thema gibt es dennoch bessere.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2016
Ein wunderbarer Film über die ganz große Liebe und ihre Macht.
Es zeigt sehr treffend, daß weder der Altersunterschied noch die besondere Konstellation die Liebenden von ihrer tiefen Bestimmung abhalten kann. Selbst der Versuch sich gesellschaftlichen Konventionen zu beugen, scheitert kläglich.
Gut so ! Ein Hoch auf die Liebe !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2016
Die Location ist das beste am Film, sehenswert und lädt zum Träumen ein. Der Verlauf ist bald vorhersehbar und auch die Probleme die sich in den Mehrecksbeziehungen ergeben. Routiniert runtergespielt von dem Ensemble um Naomi Watts und Robin Wright.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,99 €
1,99 €
2,99 €